Muttermund bei Hormonungleichgewicht

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
Antworten
Jessica144
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 27. Mai 2022, 14:38

Muttermund bei Hormonungleichgewicht

Beitrag von Jessica144 »

Liebe alle :wave:

Im April 2022 habe ich die Pille abgesetzt und die Goldspirale einsetzen lassen. Um meinen Zyklus besser kennen zu lernen, habe ich gleichzeitig mit der symptothemalen Methode angefangen.

Da ich bis jetzt noch keinen einzigen auswertbaren Zyklus hatte, habe ich dies meiner Frauenärztin mitgeteilt. Nach einer Blutuntersuchung konnte sie eine Hormonstörung feststellen (die Hormone LH und FSH sind anscheinen nicht ganz im Gleichgewicht).

Da sie noch mehrere Tests durchführen wollte, habe ich noch keine genauen Angaben zu diesem Ungleichgewicht. Mir ist jedoch aufgefallen, dass mein MuMu seit gestern SEHR hoch liegt, ich kann ihn wirklich kaum tasten. Das hatte ich bis jetzt noch nie. Bei einem Hormonungleichgewicht ist es ja oftmals so, dass keine regelmässigen Eisprünge stattfinden. Kann meine jetzige Gebärmutterlage jedoch auf einen Eisprung hindeuten?

Vielen Dank im Voraus!
PiNkeRose
Beiträge: 305
Registriert: Samstag 19. November 2016, 15:09

Re: Muttermund bei Hormonungleichgewicht

Beitrag von PiNkeRose »

Hallo, aufgrund der Gebärmutterlage würde ich nicht auf einen Eisprung schließen! Nachweisen kannst du ihn mit einem Temperaturanstieg. Und Hinweise geben eben im Vorfeld S+ und positive Ovu's. Hast du eine aktuelle Kurve? Magst du sie verlinken?
♀️ 35 ♂️ 33 | 💕05/21 | 1. ICSI 11/22
1. Kryo (stimulierter Zyklus) 01/23
Jessica144
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 27. Mai 2022, 14:38

Re: Muttermund bei Hormonungleichgewicht

Beitrag von Jessica144 »

Vielen Dank für die Antwort! :-)

Mit den Ovu's habe ich aufgehört als ich gemerkt habe, dass meine Zyklen viel zu unregelmässig sind. Ich benutze aktuell leider nur die Ovy App, kann ich diese Kurven ebenfalls verlinken?

Es sieht momentan jedoch nicht nach einem Temperaturanstieg aus. Die Temperatur war in den letzten Tagen immer bei 36.3 - 36.4 und heute Morgen bei 36.23 :-)

Der MuMu kann also eigentlich auch unabhängig vom Eisprung nach oben wandern?
PiNkeRose
Beiträge: 305
Registriert: Samstag 19. November 2016, 15:09

Re: Muttermund bei Hormonungleichgewicht

Beitrag von PiNkeRose »

Das Muttermundzeichen ist wie das Schleimzeichen ein Hinweis auf anstehende Fruchtbarkeit. Dennoch treten, soweit ich weiß, diese Zeichen auch mal ohne Eisprung oder in der Hochlage sowie kurz nach Periode etc. auf.

Wenn du Tempi misst weißt du ja bald Bescheid ;). Nach sehr tiefer Messung kommt ja manchmal die ehM
♀️ 35 ♂️ 33 | 💕05/21 | 1. ICSI 11/22
1. Kryo (stimulierter Zyklus) 01/23
Evi_98
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

Re: Muttermund bei Hormonungleichgewicht

Beitrag von Evi_98 »

Hi Jessica,

ich wollte dir nur einen Gruß schicken und drücke dir die Daumen, dass sich dein Hormonungleichgewicht bald einpendelt. Ich habe im Sommer 2021 die Pille abgesetzt und es hat fast ein Jahr bis zum ersten auswertbaren Zyklus gedauert, und danach nochmal mehrere Zyklen ohne Eisprung, bis ich jetzt endlich mehrere hintereinander habe/hatte. Ich verstehe also sehr gut, wie nervig und frustrierend die Warterei ist.

Ich hatte zwischendrin auch immer mal wieder das Gefühl, dass der MuMu sehr hoch stehen würde. In der Kurve hat sich das aber leider nicht gezeigt. Vielleicht sind es einfach die Hormone, die "arbeiten". Natürlich kann ich in deinen Körper abed nichf reingucken.

Daumen sind gedrückt :flower:
Mitte 20
Pillenfrei seit Juni 2021
Kupferkette (Gynefix) + NFP
Antworten