Muttermund-Tasterinnen

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
Franziska89
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 29. Januar 2013, 22:11

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Franziska89 »

Nein, da kann nichts passieren. Wenn der Eisprung vorbei ist, ist er vorbei. Da kann nichts mehr befruchtet werden ;-)
Bild
UGee
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 31. Oktober 2015, 13:06

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von UGee »

Mir geht´s ähnlich.
Denke auch das meine Finger zu kurz sind :? und wollte es schon lassen.

Ich komme mit der Schleimbeobachtung alleine auch ganz gut zurecht.
Aber es interessiert mich schon wie sich der Mumu anfühlt.

Da ihr am Anfang auch Schwierigkeiten hattet, werde ich es weiter versuchen. Vielleicht mit deiner beschriebenen Metode.
malak1992

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von malak1992 »

UGee hat geschrieben:Mir geht´s ähnlich.
Denke auch das meine Finger zu kurz sind :? und wollte es schon lassen.

Ich komme mit der Schleimbeobachtung alleine auch ganz gut zurecht.
Aber es interessiert mich schon wie sich der Mumu anfühlt.

Da ihr am Anfang auch Schwierigkeiten hattet, werde ich es weiter versuchen. Vielleicht mit deiner beschriebenen Metode.
Also wenn ich nicht dran komme drücke ich manchmal mit der anderen Hand von unten nach, das klappt. Bei mir ist das so wenn er Mittel ist, ist er so um die Ecke nicht scher zu finden. Aber wenn er hoch ist ganz wo anders das ich ohne Schmerz erst überall rumstochern muss um ihn zu finden u d dann auch nochmal oft um eine Ecke :roll:
Eva92
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 3. Januar 2016, 23:32

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Eva92 »

Hallo!
Ich bin gerade erst mal beim fünften Tag meines allerersten Zykluses mit NFP angekommen, meine Blutung ist vorbei, und die letzten Tage war ich bereits eifrig auf der Suche nach dem Muttermund, bis er mir eines abends spontan vor die Finger gekommen ist und dann nie wieder.
Danke für den Tipp hier vom Anfang des Beitrages aus dem Jahr 2011: Mittelfinger rein, dann pressen, und schon schiebt sich einem der MuMu entgegen. Großartige Erfahrungen, die man anfangs tagtäglich macht. :) Für den Anfang werde ich Tempi, ZS und MuMu beobachten, um herauszufinden was sich am besten bewährt.
Bild
UGee
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 31. Oktober 2015, 13:06

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von UGee »

"Also wenn ich nicht dran komme drücke ich manchmal mit der anderen Hand von unten nach, das klappt. Bei mir ist das so wenn er Mittel ist, ist er so um die Ecke nicht scher zu finden. Aber wenn er hoch ist ganz wo anders das ich ohne Schmerz erst überall rumstochern muss um ihn zu finden u d dann auch nochmal oft um eine Ecke."


Danke für den tip das werde ich ausprobieren.
Vielleich ab dem nächsten Zyklus. Dann bemerke ich die Veränderungen schneller und vielleicht auch einfacher. ;) Aber das wird sich zeigen. :crazy:

Irgendwie um die ecke muss ich auch. Aber dann waren eben die Finger zu kurz. Hab aber schon das gefühl, er ist direkt dahinter.
iSprung
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von iSprung »

Die Ecke habe ich auch... ^^
Was eventuell auch sein kann: Ich weiß nicht, in welcher Phase ihres Zyklus ihr euch befindet, aber unter Umständen kommt ihr auch deswegen nicht bzw. so extrem schwer an den MuMu? Denn abhängig davon, wo ich in meinem Zyklus gerade stehe, muss ich die (gefühlt) absurdesten Verrenkungen mit Fingern und Händen (und angespannten Bauchmuskeln) machen, damit ich den MuMu erreichen kann, weil er einfach sehr weit oben steht.
Wieke_14
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 17:55

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Wieke_14 »

Hallo,

ich hoffe, dass diese Frage nicht schon jemand gestellt hat...
Hat jemand von euch das Problem, dass sich der MuMu nicht öffnet?? Ich bin aktuell im 22. Zyklus und 6. ÜZ.
Bei mir hat immer alles super funtkoniert aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich mein MuMu nicht mehr öffnet - seit dem 3. Zyklus jetzt. Vorher hab ich immer ganz deutlich den Unterschied zwischen geöffnet und geschlossen gemerkt. Jetzt wird er zwar weich, aber er öffnet nicht. Woran kann das denn liegen? Das bedeutet dann, dass man nicht schwanger werden kann - oder?
Ich hoffe, dass mir hier evtl. jemand helfen kann :wave:

Viele liebe Grüße!
Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Libby »

Ich denke nicht, dass man nicht schwanger werden kann, wenn der MuMu sich (vermeintlicherweise) nicht öffnet.
Vielleicht ist der Öffnungsgrad auch manchmal nur so gering, dass man ihn nicht deutlich erfühlen kann. Aber das reicht ja dann trotzdem, um Spermien durchzulassen.
Wieke_14
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 17:55

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Wieke_14 »

Hallo Libby,

vielen Dank für deine Antwort :)
Ja, das kann schon sein, dass er sich einfach nicht mehr so weit öffnet.
Fand das nur etwas seltsam, da es in den Zyklen vorher immer ganz deutlich war.
Ich hoffe einfach, dass das nichts zu bedeuten hat!
LG
_Mirjam_
Beiträge: 2106
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von _Mirjam_ »

Ertastest du die Öffnung denn eindeutig? Bei mir dreht sich der MuMu manchmal etwas nach hinten, sodass ich ihn erstmal nicht finde und etwas suchen muss. :crazy: Auf den ersten Blick kann das wirken, als sei er verschlossen. Ist er aber nicht.
Antworten