Muttermund-Tasterinnen

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
Lissy30
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 09:12

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Lissy30 » Sonntag 28. Juni 2015, 09:55

Wieder mal eine Frage:

Habe heute wieder beim MuMu abtasten Blut am Finger gehabt an Kontaktblutungen Denke ich langsam nicht mehr also eher an SB,
ist es sicher trotzdem S+ auch wenn der ZS später nicht mehr rot/braun sein sollte? 9Uhr war er immer noch rötlich/braun..
Bild

Verhüten mit Caya und Kondom in der Fruchtbaren Phase und auch in der Unfruchtbaren Zeit
(Ist zur Sicherheit obwohl man Freigeben könnten trauen uns das nicht zu) :-)

pinguinchen.
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 23:42

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von pinguinchen. » Sonntag 9. August 2015, 12:02

Hey ihr lieben

tastet jemand von euch seinen Schleim auch am MuMu direkt ab?

Ich mache das, hab da aber halt das gefühl ziemlich oft S zu haben. Wenn ich nicht drinn tasten würde und mir direk tSchleim "holen" würde, dann würde ich oft nur feucht eintragen oder nichts gespürt. Aber jetzt kommt halt schon oft so milchiger Schleim raus wenn ich ihn direkt am MuMu hole.

Kann ich da überhaupt mit der normalen Tabelle auswerten? https://www.mynfp.de/zervixschleim-auswerten#q1" target="blank


Freue mich auf eure Tipps :-)

Benutzeravatar
Amelie_Poulain
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 16:24

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Amelie_Poulain » Sonntag 9. August 2015, 12:16

Ich nehme auch direkt am Mumu ab und wenn du da abnimmst, ist es eigentlich immer so, dass du S oder S+ ZS hast. Die Tabelle kannst du natürlich trotzdem nehmen, denn sowohl die Abnahme am SE wie am Mumu ist regelkonform.

Such mal ein bisschen hier im Forum, da gibt es auch schon einige Threads (vor allem im Forum Zervixschleim)
Bild

Lissy30
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 09:12

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Lissy30 » Montag 10. August 2015, 09:42

Reicht es wenn ich den MuMu wieder taste wenn meine Mens weg ist? Fummel da ungern drin rum,reicht schon wenn den iButton am Morgen raus hole und Blut überall habe :D
Bild

Verhüten mit Caya und Kondom in der Fruchtbaren Phase und auch in der Unfruchtbaren Zeit
(Ist zur Sicherheit obwohl man Freigeben könnten trauen uns das nicht zu) :-)

Benutzeravatar
Amelie_Poulain
Beiträge: 989
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 16:24

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Amelie_Poulain » Montag 10. August 2015, 11:24

ich würd glaub schon einmal tasten (rein interessehalber), dann weisst du wie er sich offen und weich anfühlt um dann ggf vergleichen zu können, aber ich hab auch keine Probleme mit Blut ;)
im n&s steht, man soll mit dem tasten nach Ende der mens beginnnen
Bild

Lissy30
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 09:12

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Lissy30 » Montag 10. August 2015, 12:52

Snowhase hat geschrieben:ich würd glaub schon einmal tasten (rein interessehalber), dann weisst du wie er sich offen und weich anfühlt um dann ggf vergleichen zu können, aber ich hab auch keine Probleme mit Blut ;)
im n&s steht, man soll mit dem tasten nach Ende der mens beginnnen
Okay dann Taste ich heute Abend mal 18Uhr so rum :)
Bild

Verhüten mit Caya und Kondom in der Fruchtbaren Phase und auch in der Unfruchtbaren Zeit
(Ist zur Sicherheit obwohl man Freigeben könnten trauen uns das nicht zu) :-)

Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1986
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von SunnyFrani » Montag 10. August 2015, 18:20

Vivicivi, ein - im übrigen absolut regelkonformer & ausreichender - ZS-Umschwung würde bei Dir dann eben folgendermaßen aussehen: S+ SSS.
Ich taste den Mumu, allerdings nicht zwecks ZS, sondern nur an sich. Ich sehe allerdings dann natürlich auch, welchen ZS ich hernach am Finger habe und denke, ich kenne diesen milchigen ZS, von dem Du schreibst. Ich würde ihn als weißlich, trüb beschrieben (evtl. noch als cremig, wenn ich auch die Konsistenz noch attributisieren wollen würde).
Also, ja, die Schleimtabelle gilt nach wie vor.

Du musst allerdings daran selber, also aktiv denken, mehrmals täglich den ZS am Mumu abzunehmen. Evtl. halt, wenn Du auf der Toi bist? Aber mit der Zeit wird sich dann wohl auch automatisieren...

Das ist halt der Nachteil gegenüber dem SE, wo einem der ZS ja quasi "von selbst entgegen kommt". Und: je nach dem, wie oft bei meinem neuen Kerl das Dia zum Einsatz kommt, werde ich evtl. auch zum Mumu als Abnahmeort wechseln müssen.
Mit Trackle als Thermi in Zyklus Nr. 60+.
Verhütung bis Nr. 54. – ☆ in Nr. 55, Juni '18. – Schwanger in Nr. 58, Geburt im Juni '19.

pinguinchen.
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 23:42

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von pinguinchen. » Mittwoch 12. August 2015, 18:33

Ok danke soweit.

Das Problem ist nur, dass ich am SEmehr als feucht nie finde :-D

deswegen nehme ich das am MuMu ab, und drücke quasi mit zwei Fingern den Schleim ab indem ich ihn mir "hohle", also so ein bisschen "rausdrücke" um es mal genau zu beschreiben.

Nervt halt, weil ich dann merhmals pro tag da drücken muss, weil ich Angst hab, dass ich eben doch mal dreck unter den Fingernägeln hab (obwohl sie kurz sind). Und ne Handbürste will ich nich immer rumschleppen...

Und nur MuMu tasten ismir noch zu unsicher, weil ich zwischen offen, leicht offen und geschlossen noch keinen Unterschied finde :-D bei mir ist es eig immer offen ;)
Nur weich und hart, und hoch und tief kann ich unterscheiden!

Naja, deswegen ist die ganze ZS sache ziemlich kompliziert.... ahhhh :crazy: ;) ;)

Benutzeravatar
LeandraAstroga
Beiträge: 470
Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 09:01

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von LeandraAstroga » Mittwoch 12. August 2015, 21:56

Hach, mist, ich glaub ich hab die ganze Zeit an der falschen Stelle getastet :lol:
Habe heute mal das befolgt, was hier jemand schreib, von wegen Bauch anspannen und nach unten drücken. Da hat es sich so angefühlt, als würde ich "vorbeiflutschen" und da hat plötzlich was in die Scheide "hineingeragt", das was überall beschrieben steht :lol: vorher hatte ich eine weiche Stelle, wo eine Art Schlitz zu fühlen ist... Dachte ich zumindest :crazy: Was ist denn jetzt der MuMu? :crazy: :lol:
Ich werd einfach mal weiter tasten ob sich irgendwo irgendwas verändert :lol:
Bild

Bild

pinguinchen.
Beiträge: 49
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 23:42

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von pinguinchen. » Donnerstag 13. August 2015, 20:24

also ich finde, er fühlt sich wirklich wi ein zapfen an, den kannst du quasi mit deinem zeigefinger richtig umkreisen

aber, wie fühlt ihr einen "schlitz" ich hab da gefühlt immer eine öffnung :?:

aber in der unfruchtbaren zeit ist das quasi dann auch egal oder? auch wenn sperma meinen MuMu passiert, da kann ja nichts geschehen oder? ich mein wenn der eisprung vorüber ist? :problem:

Antworten