Störfaktor "Sommertemperaturen" oder plötzlich früherer ES?!

Wann und warum sind sie zu berücksichtigen und wie sind sie feststellbar?
Antworten
Brokkoli
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 13:39

Störfaktor "Sommertemperaturen" oder plötzlich früherer ES?!

Beitrag von Brokkoli » Mittwoch 5. Juni 2019, 07:12

Ihr Lieben,

Ich bin mittlerweile im 12. Zyklus an Tag 10 und schiebe gerade etwas Panik, weil die Temp (auch vor dem Hintergrund vergangener Temperaturlagen, in der TL noch nie so hoch gewesen, immer etwas "schleichender" Anstieg) auf Hochlage hindeuten könnte.
An Tag 5 hatten wir noch GV. :shock:

Leider sehe ich hier nicht, wo und wie eine Kurve angehängt werden kann.
Mens bis Tag 5/6, dann ab Tag 6 S+

Tag 6: Thermometer durchs Zimmer geschleudert :D
Tag 7: 36.35
Tag 8: 36.30
Tag 9: 36.40
Heute: 36.50

Nun habe ich die letzten beiden Nächte doch etwas mit den plötzlich sommerlichen Temperaturen zu tun gehabt und würde zumindest nicht ausschließen, STF anzunehmen. Aber ganz ehrlich? Das hat im letzten Sommer auch nicht gestört... :|
Ich stelle mir gerade fieberhaft die Frage, ob ich jetzt das berühmt-berüchtigte Restrisiko bei Freigabe am Zyklusanfang kennenlernen soll.

Vielleicht könnt ihr mich ja beruhigen mit "na, wir können doch auch nicht hellsehen, vielleicht ist es nur die nächtliche Hitze" :?

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3439
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Störfaktor "Sommertemperaturen" oder plötzlich früherer ES?!

Beitrag von Krachbum » Mittwoch 5. Juni 2019, 08:20

Hallo und guten morgen.

Erstmal findest Du in meinem link die Anleitung zur Zyklusfreigabe. Könntest Du 2, 3 Zyklen freigeben zum Vergleich?
Und ja, hellsehen können wir natürlich nicht aber ich denke, wenn Du noch Deine Mens hattest, ist das Klima für die Schwimmer normalerweise sehr unfreundlich ;) was war denn Deine fehm bisher?

LG :flower:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #30

Brokkoli
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 13:39

Re: Störfaktor "Sommertemperaturen" oder plötzlich früherer ES?!

Beitrag von Brokkoli » Mittwoch 5. Juni 2019, 10:03

Hallo Krachbum,

ich glaube, es sollte nun funktionieren:

https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/9d ... KJQrqAjKYC

Meine fehm war an Tag 13, der sticht aber doch sehr heraus, für gewöhnlich war es eher so 17,18,19
LG :flower:

Van
Beiträge: 155
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:15

Re: Störfaktor "Sommertemperaturen" oder plötzlich früherer ES?!

Beitrag von Van » Mittwoch 5. Juni 2019, 10:27

Hallo!

Ich glaube, dass das noch ein Tieflagenwert sein kann. Die ,5 ist jetzt auch nicht so viel höher als ,45 im letzten Zyklus am ZA und deine Hochlage ist ja eher noch höher, laut den beiden vorherigen Zyklen. Ich kann mir vorstellen, dass du durch das aktuelle Wetter vielleicht doch etwas unruhiger schläfst (schwül und heiß), als letzten Sommer bei der lange andauernden Hitze.

Zum Schleim: Gibst du nur die Kürzel ein oder hast du die Attribute nur nicht frei gegeben? War der S+ Schleim die letzten Tage wie üblicherweise bei dir am Schleimhöhepunkt oder zB nur aufgrund des Empfindens (zB nass?).

Ich denke aber auch, dass euer GV an ZT5 eher ungefährlich war. Kann mir vorstellen, dass deine Tempi morgen wieder runter geht und du dann beruhigt sein kannst! :flower:

Grüße,
Van
7. und aktueller Zyklus (nach Absetzen der Pille) - im 2. Frauenjahr :wave:

Brokkoli
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 13:39

Re: Störfaktor "Sommertemperaturen" oder plötzlich früherer ES?!

Beitrag von Brokkoli » Donnerstag 6. Juni 2019, 12:15

Heute morgen war die Tempi wieder bei 36.20, scheint also (hoffentlich) an der Hitze gelegen zu haben :shifty:

@Van: bei ZS gebe ich nur noch die Kürzel ein und eine Notiz bei Superduperpremium S+, da sehe ich dann gleich in der Kurve, wo der tatsächlich beste ZS war und muss nicht für jeden Tag auf die Tabelle gehen ;) Macht bei viel S+ schon Sinn, wenn Binnendifferenzierung noch keine Option ist. Letzten Endes geschieht die Auswertung ja eh nach Qualitätskürzel.

Antworten