Nachtschicht

Wann und warum sind sie zu berücksichtigen und wie sind sie feststellbar?
Sventin
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2018, 00:38

Nachtschicht

Beitrag von Sventin »

Hallo ihr lieben, :) ich habe ab heute zwei Tage Nachtschicht und frage mich jetzt, wie ich dann die Temperatur Messe? :roll: nach der Nachtschicht stehe ich meistens 14 Uhr bis 15 Uhr wieder auf. Ist es dann nicht zu spät dafür? :think: ich würde mich über eine Antwort freuen :clap:
L.g. Kristin
Benutzeravatar
_SummerBreeze_
Beiträge: 1039
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:31

Re: Nachtschicht

Beitrag von _SummerBreeze_ »

Hallo Kristin,

meines Erachtens könntest du einfach mal ausprobieren, wie sich deine Temperatur verhält, wenn du ganz normal beim Aufwachen misst, auch wenn es dann 14/15 Uhr ist. Wichtig ist ja, dass du eine ausreichende Dauer geruht hast und der Körper sozusagen "heruntergefahren" ist.

Ich habe selbst keine entsprechenden Erfahrungen, aber es dürfte so wie immer sein: Es ist sehr individuell, ob es sich um einen Störfaktor handelt oder nicht. Ich habe auch schon mitbekommen, dass manche bei Nachtschicht einfach gar nicht messen, auch wenn dann der ein oder andere Wert in der Kurve fehlt. Das macht in meinen Augen Sinn, wenn man festgestellt hat, dass die Temperatur durch die Nachtschicht gestört ist.

Vielleicht meldet sich aber auch noch jemand, der mit Nachtschicht Erfahrung hat ;)
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).
Benutzeravatar
Quincy
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 17:19
Wohnort: BW/Raum LB

Re: Nachtschicht

Beitrag von Quincy »

Hey Kirstin,

Ich kann dir nur von mir erzählen. Wenn ich Nachtschicht habe, komme ich in der Regel gegen 5:30uhr ins Bett. Stehe dann um ca. 7:30-9Uhr nochmals auf. Da hab ich dann immer gemessen. Und mich danach wieder hingelegt. Da mein Partner um diese Zeit zur Arbeit geht und wir uns sonst gar nicht sehen, stehe ich einfach kurz auf.
Hatte ansich keine Probleme mit meiner Kurve.
Ich denke probieren ist die allerbeste Lösung.

Wünsche dir eine ruhige Nachtschicht.
Und was wir machen, wenns nicht klappt, das sehen wir dann, wenn`s nicht klappt. Das klappt immer.

16.07.2017 letzte Pille 17.07.2017 Start in ein hormonfreies Leben
Sventin
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2018, 00:38

Re: Nachtschicht

Beitrag von Sventin »

Quincy hat geschrieben: Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:19 Hey Kirstin,

Ich kann dir nur von mir erzählen. Wenn ich Nachtschicht habe, komme ich in der Regel gegen 5:30uhr ins Bett. Stehe dann um ca. 7:30-9Uhr nochmals auf.

Lieben Dank für den Tipp den werde ich auch gleich ausprobieren :thumbup:
Lotti2013
Beiträge: 564
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 10:56

Re: Nachtschicht

Beitrag von Lotti2013 »

Ich kann in sofern berichten, dass ich mittlerweile nicht mehr messe während meinen Nachtdiensten!
Ich konnte einfach nach mehreren Zyklen nicht heraus finden was dabei Mal stört und Mal nicht. Ich hatte durchaus Werte, die zur TL gehören. Habe aber auch Werte gemessen, die definitiv gestört waren. Dann kam bei mir immer wieder das warum wieso weshalb. Auch nach deinem Nachdienst, gibt es Tage an denen ich besser und schlechter schlafe. Oder auch Mal ein oder zwei Mal zur Toilette gehe und und und ...
Jedes Mal wenn die Temperatur nach dem Nachtdienst nach oben gestört war, hatte ich eine andere Kombination aus STF.
Letztlich ist es ja so, ich hätte im Anstieg im Zweifel wegen der Vergütungssicherheit immer geklammert. Dann bin ich dazu über gegangen nicht mehr zu messen. Nicht gemessen bedeutet, dass ich mir diese Gedanken über regelkonformes klammern nicht machen muss.
Ich kenne meine Temperaturnieaus sehr gut und kann somit aus immer ohne Probleme auswerten.

Vielleicht zählst du aber auch einfach zu den glücklichen, wo die Temperatur einfach nicht gestört ist!
:flower:
Hormonfrei seit 08/15 mit 39 Verhüterzyklen, hibbelig seit 06/19
⭐ 03/2020
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/XC ... 2j4tGDpSIb
Benutzeravatar
Schildmaid
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 7. November 2017, 12:52

Re: Nachtschicht

Beitrag von Schildmaid »

Ich messe nach dem Nachtdienst einfach dann, wenn ich aufwache. Auch wenn das um 15 Uhr ist. Und meist ist es so gegen 14 oder 15 Uhr.
Werte sind nicht gestört. Wenn ich total unruhig schlafe und vorher schon sehr oft wach war messe ich an dem Tag einfach gar nicht. Aber mehr weil ich dann eh schon genervt bin und keine Lust habe oder es dann vorm aufstehen vergesse.

Wie viele Nachtdienste machst du denn so in der Regel?
Wenn es immer nur zwei Tage sind, kann man an den Tagen auch einfach gar nicht messen. Eventuell hast du dann einfach ne etwas spätere Aswertung.
Wenn es auch mal mehr Nächte sind, fände ich persönlich das schon störend gar nich zu messen. Ich habe gelegentlich auch mal 6 oder 7 Nächte amS tück. Je nachdem wie die dann fallen könnte ich gar nicht mehr sinnvoll auswerten.
Sventin
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2018, 00:38

Re: Nachtschicht

Beitrag von Sventin »

Schildmaid hat geschrieben: Freitag 12. Oktober 2018, 10:26

Wie viele Nachtdienste machst du denn so in der Regel?
Wenn es immer nur zwei Tage sind,
Also ich habe im Monat ca. 5 Nachtschichten. allerdings werden die auch aufgeteilt. momentan habe ich zwei jetzt gehabt und am Ende des Monats noch mal drei hintereinander.
Benutzeravatar
Schildmaid
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 7. November 2017, 12:52

Re: Nachtschicht

Beitrag von Schildmaid »

Dann würde ich es einfach mal ausprobieren. Und wenn die Werte gestört sein sollten an den Nachtdienst Tagen dann einfach gar nicht messen. Bei zwei oder drei Tagen die dann fehlen kannst du mit deiner Kurve ja mit großer Wahrscheinlichkeit trotzdem etwas anfangen.

Wobei ich gerade gesehen habe, dass du nfp nicht zur Verhütung nutzt. Mit den Regeln bzw. Unterschiede bei nfp zwecks kiwu kenn ich mich jetzt nicht so aus. Aber ist es da nicht so das besonders die schleimqualität auch von großer Bedeutung ist? Und die bleibt vom Nachtdienst ja relativ unbeeinflusst.
Sventin
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2018, 00:38

Re: Nachtschicht

Beitrag von Sventin »

Schildmaid hat geschrieben: Samstag 13. Oktober 2018, 00:39
Wobei ich gerade gesehen habe, dass du nfp nicht zur Verhütung nutzt. Mit den Regeln bzw. Unterschiede bei nfp zwecks kiwu kenn ich mich jetzt nicht so aus. Aber ist es da nicht so das besonders die schleimqualität auch von großer Bedeutung ist? Und die bleibt vom Nachtdienst ja relativ unbeeinflusst.
Ja das ist richtig die Zervixschleim Kontrolle ist hierbei sehr wichtig!
Alina_Littlefoot
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:53

Re: Nachtschicht

Beitrag von Alina_Littlefoot »

Hi! Ich würde gerne meine Gedanken / Erfahrungen mit dem Nachtdienst teilen.
Meine Nachtdienst-Woche läuft immer gleich ab. 1 Abend in die Nacht, 1 Abend frei, wieder in die Nacht, wieder frei. Zb So-Mo; Di-Mi; Do-Fr.
Das heißt ich schlafe eine Nacht normal, die andere immer anders. Nach mancher Schicht schlafe ich 2 Stunden, nach manchen 6 oder so.
Zu 90% der Fälle ist die Temperatur nach oben gestört, bis zu 0,6 Grad. In 10% der Fälle ist die Temperatur „normal“. Ich habe leider noch kein klares Muster gefunden bzgl. Schlafdauer-Temperatur.. außer dass zu 90% die ganze Woche nach oben gestört ist. Mal ist die Temperatur nach weniger Schlaf höher, mal niedriger. Und manchmal nach mehr Schlaf eben höher / niedriger. Ich kann in der Woche in der ich Nachdienst habe aber definitiv nicht geregelt schlafen..
Soll ich die ganze Woche dann klammern? Je nachdem auf welche ZT die Nachtdienst Woche fällt, könnte die App denken es ist die Hochlage :? :D
Pro Kalendermonat hab ich meist ein oder zwei Nachtdienst Wochen.

Liebe Grüße,
Alina
:flower:
Antworten