Kann ich TL-Niveau jeden Zyklus aufs Neue definieren?

Wann und warum sind sie zu berücksichtigen und wie sind sie feststellbar?
Antworten
NeuHier445c13f
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2021, 06:26

Kann ich TL-Niveau jeden Zyklus aufs Neue definieren?

Beitrag von NeuHier445c13f »

Hallo liebe Community,

Bin im 3. Zyklus pp.
Habe im aktuellen Zyklus 2 deutlich aus dem aktuellen TL-Niveau herausragende Werte mit SF, die auch in den ersten beiden Zyklen gestört haben. Allerdings habe ich gleiche Werte auch bereits in den ersten Zyklen gemessen OHNE erkennbare Störfaktoren, da war aber auch das TL-Niveau deutlich höher als im aktuellen Zyklus. Kann es sein, dass sich das alles Post-pill noch einpendelt und das Tieflagenniveau niedriger wird, oder muss ich die zwei erhöhten Werte stehen lassen, trotz SF, obwohl ich diese Werte bereits ohne SF gemessen habe? Kann ich also die aktuellen Werte tatsächlich als erhöht erachten, da sich mein TL-Niveau scheinbar etwas verändert hat? Oder wie muss ich das betrachten?
Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.
Lg
digamma
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 24. Juli 2020, 10:13

Re: Kann ich TL-Niveau jeden Zyklus aufs Neue definieren?

Beitrag von digamma »

Hey!

Generell ragen die gemessenen Werte deutlich aus dem Tieflagen-Niveau heraus und da ein Störfaktor vorliegt, hast du meiner Meinung nach richtig ausgeklammert. Das hast du ja auch schon so beschrieben.
Ich gehe mal davon aus, dass du regelkonform min. 3 min misst ;)

Achja das mit dem TL-Niveau habe ich nach der Pille bei mir auch beobachtet, dass es generell von Zyklus zu Zyklus tiefer wurde bzw. auch am Zyklusanfang noch etwas erhöht war :)
Ich denke auch, dass sich das nach einer Weile einpendelt.

Liebe Grüße!
Antworten