Kupfer-Treff

Geschlechtsverkehr in der fruchtbaren Zeit, Verhütungsmethoden
Antworten
Dinoiris
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2014, 15:54

Kupfer-Treff

Beitrag von Dinoiris » Donnerstag 1. November 2018, 13:35

Hallo ihr Lieben ! :wave:
Ich weiß, dass es bisher einige Threads zum Thema Kupfer gibt, ich bin allerdings nicht so richtig fündig geworden, als es ums „Eingemachte“ ging :)
Ich trage eine normle Kupferspirale (Multiload 375 mini) nun seit ca 7 Wochen und bin mäßig begeistert. Mein Zyklus ist derart durcheinander, ich habe beinahe täglich Rückenschmerzen, meine Verdauung macht was sie will und von meinen Unterleibsschmerzen will ich gar nicht anfangen 🙈
Mein FA meinte bei der Kontrolle letzte Woche „ alles ok, Lage perfekt.“ Tja dann.

Auf diesem Weg suche ich Frauen, die mir berichten können über ihre Erfahrungen. Ob es einfach noch etwas dauert, bis Besserung eintritt, oder was ihr tut, um es euch mit Kupfer zu erleichtern.
Würde mich über jeden Beitrag freuen 😊

Benutzeravatar
kicki
Beiträge: 2085
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:30

Re: Kupfer-Treff

Beitrag von kicki » Donnerstag 1. November 2018, 13:48

Hallo Dinoiris

Ich habe mindestens 3 Kupferspiralen gehabt, über insgesamt ca 14 Jahre und keine hat mir Schwierigkeiten gemacht, ich hatte nur immer eine starke mens, die 6 tage gedauert hat. Am Anfang war das Gefühl doof, einen Fremdkörper in mir zu haben, aber ich glaube, das war bei mir nur ne Kopfsache. Vielleicht waren die menschmerzen am ersten Tag etwas stärker als ohne, mich haben hauptsächlich die starken Blutungen tierisch genervt.

Ich drücke dir die Daumen, dass Dein Körper sich bald damit arrangiert und du damit glücklich wirst!

Lg

lockenkopf_96
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 11:32

Re: Kupfer-Treff

Beitrag von lockenkopf_96 » Freitag 2. November 2018, 11:33

Hallo Dinoiris,

ich habe mir vor ca. 2 Jahren eine Kupferkette (Gynefix) legen lassen und war die ersten Wochen auch sehr zufrieden. Meine Mens war nicht stärker oder schmerzhafter als sonst, alles war super.
Nach ein paar Wochen aber hatte ich meine Periode und zum Ende hin habe ich auch immer ein paar Tage Schmierblutungen. Doch ab diesem Zeitpunkt hörten diese Schmierblutungen nicht mehr auf. Ich hatte wirklich durchgehend ca. 25 Tage Schmierblutungen und dann 5 Tage richtige Bltuungen, eine ganz normale Mens halt. Und so ging das auch weiter, bis ich sie mir habe entfernen lassen.
Natürlich war ich damit auch beim Arzt und wir haben viel rumprobiert. Erst sollte ich meinem Körper noch etwas Zeit geben, dann bekam ich kurz Antiobiotika (Entzündungsverdacht) und zum Schluss wurde auch noch ein Hormontest gemacht, allerdings ohne Auffälligkeiten. Bei jeder Untersuchung wurde mir auch versichert, dass die Gynefix perfekt sitzt.

Das Ganze ging dann noch einige Zeit so weiter und ich habe immer wieder Pro und Contra gesucht. Einerseits sind Schmierblutungen einfach nur lästig und irgendwas kann ja nicht stimmen. Andererseits waren das 5 Jahre hormonfreie Verhütung, vielleicht sind es mir da die Schmierblutungen ja wert.

Im September diesen Jahres hatte ich aber die Schnauze voll und ich habe mir die Kette wieder entfernen lassen und siehe da: Schmierblutungen komplett weg. Ich bin zwar einerseits traurig, dass ich die Kette scheinbar nicht vertragen habe, weil die Methode so perfekt schien, andererseits bin ich einfach nur froh, dieses Ding raus zu haben und keine Schmierblutungen mehr zu haben.

Ich denke, jede muss für sich selbst entscheiden, was für "Opfer" sie bringen will. Ich würde an deiner Stelle noch etwas abwarten, 7 Wochen sind nun wirklich nicht so lange. Aber wenn die Beschwerden nicht besser werden, sie dich stören und der Arzt keine Erklärung hat, würde ich persönlich dir vielleicht davon abraten, einfach aus meiner Erfahrung heraus. Meine Beschwerden wurden nicht besser, nicht nach einem Monat und nicht nach einem Jahr.

Ich wünsche dir aber viel Erfolg und gute Besserung und hoffe, dass du vielleicht andere Erfahrungen machst und glücklich mit der Spirale wirst! :flower:
Zuletzt geändert von lockenkopf_96 am Freitag 2. November 2018, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
    22 Jahre alt und seit 2016 glücklich verliebt :love:
      nach Problemen mit der Kupferkette seit 10/2018 NFP zur Verhütung :flower:

      -V-
      Beiträge: 6169
      Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

      Re: Kupfer-Treff

      Beitrag von -V- » Freitag 2. November 2018, 12:34

      Du kannst selbst gar keinen Beiträge löschen. Ich hab den Beitrag jetzt gelöscht.
      Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
      Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

      Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

      lockenkopf_96
      Beiträge: 6
      Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 11:32

      Re: Kupfer-Treff

      Beitrag von lockenkopf_96 » Freitag 2. November 2018, 13:21

      Vielen Dank fürs Löschen! :)
        22 Jahre alt und seit 2016 glücklich verliebt :love:
          nach Problemen mit der Kupferkette seit 10/2018 NFP zur Verhütung :flower:

          Dinoiris
          Beiträge: 23
          Registriert: Donnerstag 29. Mai 2014, 15:54

          Re: Kupfer-Treff

          Beitrag von Dinoiris » Freitag 23. November 2018, 21:50

          Ihr Lieben,

          ersteinmal vielen Dank für eure Antworten. Bin sehr froh über die doch unterschiedlichen Rückmeldungen.
          Ich habe einige Zeit vergehen lassen, um zu sehen, was die Zeit mit sich bringt.
          Mittlerweile trage ich die Kupferspirale im 3. Zyklus, seit 10 Wochen. Die permanenten Schmerzen sind weg und wir genießen die Vorteile der Spirale sehr.
          Was nur auffallend ist: sobald ich Eisprung habe, geht es los: Schmierblutungen, ziehende Rückenschmerzen und eine schmerzende Zyste, die ich seit neuestem habe. Die Schmerzen spitzen sich Tag für Tag zu, erreichen irgendwann ihre Spitze und klingen langsam ab, sobald die Mens richtig beginnt. Das kenne ich so gar nicht.
          Ich versichere euch, ich bin einiges an Mens-Schmerzen gewohnt und deshalb auch leidensfähig, allerdings sind 2 Wochen anhaltende Schmerzen absolut schlauchend und psychisch wirklich belastend. Noch dazu, weil ich keinerlei Schmerzmittel finde, die auch nur ansatzweise Linderung bringen.
          Hat da jemand noch einen Tipp übrig? Ich probiere alles!
          Ich nehme seit etwa 4 Wochen Mönchspfeffer; in der Hoffnung, dass das die Schmerzen vor der Mens, bzw die "Zystenschmerzen" nach dem Eisprung etwas reguliert.
          Was mir noch auffällt: Meine Temperatur spielt verrückt. Ich messe nebenbei gewissenhaft und mir fällt auf, dass die Hochphase immer erst endet, wenn meine Mens längst vorbei ist oder nur mehr Schmierblutungen vorhanden sind. Kennt jemand dieses Phänomen?

          Viele Grüße an euch und vielen Dank fürs Lesen :-) :flower:

          Kanzona
          Beiträge: 606
          Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 14:49

          Re: Kupfer-Treff

          Beitrag von Kanzona » Freitag 7. Dezember 2018, 11:48

          Hey 😊
          Hätte vor meiner SS die Kupferspirale für ein Jahr weil ich nach fast 10 Jahren Pille und Kopfschmerzen nicht mehr wollte. Leider hatte ich durch die kupferspirale starke Schmerzen fast täglich , als wenn sie in der Gebärmutter Kratz 😢 SB hätte ich leider auch ständig

          Ich hoffe das legt sich bei dir aber es kann echt sein das du und die Spirale
          keine Freunde werdet

          Werde wohl wenn die Regel wieder kommt mit nfp verhüten
          Seit 28.5.18 verliebt in unsere Prinzessin💞💑

          Rapunzeli
          Beiträge: 79
          Registriert: Montag 17. September 2018, 14:10

          Re: Kupfer-Treff

          Beitrag von Rapunzeli » Dienstag 18. Dezember 2018, 15:07

          Ich hatte auch Kupferspiralen - alle lagen innerhalb von 24h ruhig und haben keine Beschwerden mehr gemacht.
          Die Mens war viel stärker und vorallem länger (7 statt wie jetzt 4 Tage)

          Aber 7 wochen sollte das nciht Schmerzen - meine bescheidene Meinung.

          Antworten