Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Serena1985
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 27. Juli 2017, 12:53

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Serena1985 » Samstag 9. Mai 2020, 10:04

Civica, auch von mir herzlichen Glückwunsch 💞 😁👍 Wie weit bist Du?

Ich hab heute auch wieder positiv getestet, aber nach zwei Fehlgeburten ist die Freude begrenzt, die Angst überwiegt eindeutig. Zumal ich, wie die letzten Male au immer, bereits wieder ziemliche Unterleibsschmerzen/ Krämpfe hab 🤦‍♀️😣

Gribi, ein Welpe, wie toll 🥰😍 Ne bestimmte Rasse oder n Mischling? Meine zwei Wuffs (und natürlich auch die zwei Katzen) versüßen mir auch täglich meine Zeit 🥰👍
ICH: Hashimoto (LT 125/ Tag); FSH 8,5; Myom in der Gebärmutterwand

:cry: :cry: Sternchen im Herzen 06/2018 + 10/2019 :cry: :cry:

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/tj ... G92Ebvtd5u

Sabanja
Beiträge: 1718
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Sabanja » Samstag 9. Mai 2020, 11:57

Oh Serena, wie schön!!

Dieses Mal wird sicher alles gut gehen :love: ich glaube fest daran!
'84+'87=2020!
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3

Benutzeravatar
Civica84
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 23:51
Wohnort: in Hessen

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Civica84 » Samstag 9. Mai 2020, 12:11

Serena, herzlichen Glückwunsch, wie toll :love:
Die Unterleibsschmerzen hatte ich anfangs auch tagelang. Und grade als ich für mich beschlossen hatte, dass das vielleicht ja auch ganz gut ist - immerhin wächst die Gebärmutter ja - hörte es ganz plötzlich auf und ich hab mir gleich wieder Sorgen gemacht. Das ist also völlig normal alles. Ich wünsche dir alles Gute und dass sich das Kleine nun schön gemütlich macht. :)

Ich bin jetzt in der 10. Woche und ja, die Angst ist immer noch ein bisschen da. Nicht mehr so schlimm, wie am Anfang. Habe aber gelernt, sie anzunehmen und mich nicht zu sehr reinzusteigern. Das ist, glaube ich, grade so als Langzeithibbelhuhn gar nicht so einfach. Aber Sabanja geht ja vorbildlich voraus und ich folge einfach immer weiter. :D
👫 '84 und '75, 💒 Juli 2018 👶🏻 November 2020 :love:
Bild

🍀 ÜZ 17 ⭐ Februar 2020 (1. IUI) und April 2019

Sabanja
Beiträge: 1718
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Sabanja » Samstag 9. Mai 2020, 12:28

Hihi, die Sorgen bleiben leider!
Gestern war Schrödinger sehr, sehr ruhig und ich war schon am überlegen, ob ich heute ins Krankenhaus fahre, um gucken zu lassen, ob er noch lebt.. In dem Moment hat er aufgedreht :D .. Seit heute Morgen um 5 ist Party im Bauch.. Der hatte wohl gestern einfach nen faulen Tag :love:

Serena, ich hatte auch viele Unterleibsschmerzen am Anfang, das ist vollkommen normal :flower: ich bin sehr positiv gestimmt :)
'84+'87=2020!
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3

Jane-Doe
Beiträge: 250
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 08:00

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Jane-Doe » Samstag 9. Mai 2020, 13:00

Serena, ich drücke die Daumen ganz ganz fest :flower:

Serena1985
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 27. Juli 2017, 12:53

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Serena1985 » Samstag 9. Mai 2020, 13:25

Danke ihr Lieben,

aufmunternde Worte tun immer gut 😉👍 Hoffen wir mal, dass ihr recht behaltet, alles normal ist und wir dieses Mal Glück haben und unseren Krümel in 10Monaten in die Arme schließen können ✊✊✊

Wie geht's dem Rest so? 🤔
ICH: Hashimoto (LT 125/ Tag); FSH 8,5; Myom in der Gebärmutterwand

:cry: :cry: Sternchen im Herzen 06/2018 + 10/2019 :cry: :cry:

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/tj ... G92Ebvtd5u

Twins79
Beiträge: 421
Registriert: Samstag 18. März 2017, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Twins79 » Samstag 9. Mai 2020, 17:51

Serena, ich drücke dir ebenfalls fest die Daumen, dass alles gut geht. Sei optimistisch!

Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2411
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Leni » Samstag 23. Mai 2020, 10:18

Hallo Mädels, hat Lust sich jemand hier auch auszutauschen?

Wir hibbeln jetzt seit 10 Monaten auf unser 3. Wunschkind hin. Es sind zwar "nur" 6 Zyklen gewesen, aber durch die ELSS habe ich 5 Zyklen verloren...
Eigentlich hat es bei uns immer rasch geklappt, aber seit dem letzten FA Besuch weiß ich, dass in der Gebärmutter Flüssigkeit ist, wo sich nix einnisten kann. Das erklärt auch die Schmierblutungen, die ich seit September 2019 habe. Wir hibbeln quasi seit August, wurde da schwanger --> FG 5. SSW und im Dezember/Jänner die ELSS.

Auch wenn es sich "schon" um das 3. Kind handelt, ist dieser Wunsch diesmal so enorm groß, bei meinen zwei Kindern, hat es im 1. ÜZ geklappt, daher kenne ich es nicht sooooo sehnsüchtig sich das zu wünschen und vor allem zu warten. Es macht mich so traurig und habe Angst, dass das 3. nie klappt oder mir der Abstand zur Kleinen (jetzt bald mind. 3,5 Jahre - Wunsch war 2.5 - 3 Jahre) zu groß ist und ich dann nicht mehr will... wenn sie zB 5 Jahre alt ist, ist es für mich echt schwer noch zu wollen, denke ich.

Ich tu mir so schwer mit dem Jammern, aber es schmerzt einfach schon sehr. :cry: Kenne auch eine die das 4. Kind kriegt ohne FG und alle Kinder immer sofort schwanger geworden laut ihr.
13.ÜZ warten seit 08/19 sehnsüchtig auf unser 3.Wunschkind❤️

💘2015 er(30)+ich(29)=2016 sonshine❤️2017 minime❤️
💫09/19💫01/20 ELSS💫06/20💫08/20💫12/20 💫03/20

habituelle Aborte > TH1/TH2 Ratio + Dehiszenz
1. IUI 11/20 pos > FG
2. IUI 01/20 pos > FG

Hase26
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Hase26 » Freitag 5. Juni 2020, 07:51

Ich mache mal eben copy & paste aus dem anderen Thread, finde keine anderen Worte. Aber da dies das Forum war, wo ich zuerst zugestoßen bin, möchte ich euch folgendes nicht vorenthalten:

Mädels: wir haben heute morgen positiv getestet!! Innerhalb der angegebenen 3 Minuten war sie endlich da- die Dinger haben tatsächlich 2 Linien, auch im Hause Hase geht das. Wir sind unendlich glücklich und sind überzeugt: es wäre äußerst dumm nicht an Wunder zu glauben. Mein Mann wird dennoch beim Uro ein 3tes SG machen. Wenn wir irgendwann fürs 2te Kind hibbeln, wissen wir zumindest ob die NEM was gebracht haben/mit welchen Werten es geklappt hat. 
Ich könnte weinen vor Freude, denn es zeigt nicht nur, dass es Wunder wirklich gibt, sondern auch, dass unser Bauchgefühl, dass wir keine ICSI brauchen gestimmt hat und zeigt, wieso wir von Anfang daran geglaubt haben- selbst als wir mit insg. 5.8mio. Schwimmern ein zugegeben wirklich bescheidenes Ergebnis hatten.... Jede Träne hat ein Stück weiter zum Glückszyklus geführt - Sabanja hatte also immer recht mit ihrem Satz ❤

https://ibb.co/BsjJV8c

Liebe Grüße
Hase
Wir *28 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!

Kiliki
Beiträge: 765
Registriert: Montag 10. September 2018, 19:30

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Kiliki » Freitag 5. Juni 2020, 08:07

Haaase, das ist ja unglaublich :clap: :D ich freue mich wahnsinnig für dich! Oh ja, das macht so viel Hoffnung :)
Mann, sind das tolle Neuigkeiten am frühen Morgen :flower: :flower: :flower:
Ich freue mich in Wirklichkeit noch viiiiel doller als ich hier schriftlich ausdrücken kann ;)
Er ('82) und ich ('85) hibbeln seit 10/2018 :love:
1. ICSI: 03/20: X
2. ICSI: 05/20: X
3. ICSI: 10/20: X
4. ICSI: 03/21: X (minimal positiv)

Kryo loading...
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/R2 ... y975bM6Q75

Antworten