Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Civica84
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 23:51
Wohnort: in Hessen

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Civica84 » Freitag 5. Juni 2020, 08:07

Hase, was für eine wundervolle Nachricht so früh am Morgen :love: ich freue mich so unglaublich darüber. Bleib so positiv, es wird jetzt alles gut werden. Ach wie großartig!
👫 '84 und '75, 💒 Juli 2018 👶🏻 November 2020 :love:
Bild

🍀 ÜZ 17 ⭐ Februar 2020 (1. IUI) und April 2019

Sabanja
Beiträge: 1718
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Sabanja » Freitag 5. Juni 2020, 08:10

Hase, ich hab es gerade schon im Februar-Bus gelesen. Wie wundervoll!

Herzlichen Glückwunsch! :love: :love: :love:

Esieba, dir hatte hier ja leider niemand geantwortet (es ist sehr ruhig hier geworden) .. Aber auch bei dir hat es ja mittlerweile geklappt :flower: auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch!
'84+'87=2020!
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3

Hase26
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Hase26 » Freitag 5. Juni 2020, 21:34

Vielen lieben Dank! Wir freuen uns so so sehr und ich kann es einfach noch nicht wirklich glauben... Ich bin schon jetzt so aufgeregt vor den SST morgen. Habe im Schrank ganz schön viele gesammelt in all' der Zeit 😅 die werden nun alle verbraten. :love:

Liebe Grüße und allen einen schönen Freitag-Abend
Wir *28 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!

Sabanja
Beiträge: 1718
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Sabanja » Freitag 5. Juni 2020, 21:52

Hase26 hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 21:34
Vielen lieben Dank! Wir freuen uns so so sehr und ich kann es einfach noch nicht wirklich glauben... Ich bin schon jetzt so aufgeregt vor den SST morgen. Habe im Schrank ganz schön viele gesammelt in all' der Zeit 😅 die werden nun alle verbraten. :love:

Liebe Grüße und allen einen schönen Freitag-Abend
Das hab ich auch gemacht und fand es toll :lol:
Viel Freude beim Testen :love:
'84+'87=2020!
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3

Hase26
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Hase26 » Freitag 5. Juni 2020, 21:54

Danke 🙂
Wir *28 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!

Kiliki
Beiträge: 760
Registriert: Montag 10. September 2018, 19:30

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Kiliki » Samstag 13. Juni 2020, 09:37

Hase, es ist so schön, dass du jetzt im Februar-Bus sitzt - ich muss zugeben, dass ich so gehofft hatte, dir zu folgen... Ich habe zum ersten Mal mir schon den Geburtstermin richtig vorgestellt, mit Mutterschutz und allem was dazu gehört. Das einzige, was ich etwas schade fand, war die ganze Schwangerschaft im Winter, so dass man seine Kugel gar nicht richtig zeigen kann ;) Naja, sowas ist so total egal... Ich bin sooo neidisch :oops: Und gleichzeitig freue ich mich ehrlich für dich - es ist irgendwie immer anders, wenn jemand anders auch schon so lange gehibbelt hat, dann freut man sich gleich noch mehr, wenn es klappt :)
Er ('82) und ich ('85) hibbeln seit 10/2018 :love:
1. ICSI: 03/20: X
2. ICSI: 05/20: X
3. ICSI: 10/20: X
4. ICSI: 03/21: X (minimal positiv, hcg-Wert von 23)

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Li ... zDLJiQ6iTR

Hase26
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Hase26 » Samstag 13. Juni 2020, 10:01

Kiliki danke für deine lieben Worte und Glückwünsche 🙂
Man kann in deiner Kurve nichts sehen, ist es denn völlig ausgeschlossen, dass du mir folgen darfst?
Auf der einen Seite hast du völlig recht: im Winter hat man nicht soooo viele Möglichkeiten den Bauchi zu präsentieren, aber dafür kommen einige Feiertage, wo man sich aufhübschen darf und da kann man ihn dann doch präsentieren/man kann im Sommer/goldenen Herbst mit dem Baby auch viel schon draußen machen, spazieren gehen und so weiter - finde ich auch super 🙂 alles hat seine Vor- und Nachteile.

Da ich selbst ein "Sommerkind" bin, wars natürlich immer toll draußen Kindergeburtstag und so zu feiern. Aber auf der anderen Seite, gibt es nicht DEN perfekte Monat und es ist perfekt, wenn alle wohl auf sind und gesund sind 🙂

Ich drücke dir ganz fest beide Daumen, dass auch du bald davon kugeln darfst 🍀🍀🍀

Ich kann den Neid verstehen, es ging mir ja auch lange so und so richtig begriffen haben wir es auch noch nicht/insb. nicht, dass wir es auf natürlichem Wege "geschafft" haben. Nächste Woche lässt mein Mann extra noch ein SG machen, ob überhaupt noch die Oligozoospermie "herrscht"/damit wir fürs nächste mal Hibbeln wissen mit welchen Werten es geklappt hat 🙂
Wir *28 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!

Benutzeravatar
Civica84
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 23:51
Wohnort: in Hessen

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Civica84 » Samstag 13. Juni 2020, 10:15

Kiliki, ich drück dich mal. Hab es drüben schon gelesen, das ist aber auch einfach total unfair, ich hatte es dir so so sehr gewünscht und mit gehofft. Ich finde, wenn es so gut aussieht die ganze Zeit, steckt man ja nochmal mehr Hoffnung hinein. Deswegen ist das auch völlig ok, neidisch zu sein.

Ich glaube sogar bei mir wird dieser Neid nie richtig verschwinden. Ich habe gestern mitbekommen, dass unsere Nachbarin auf dem Hof gratuliert bekommen hat - sie hat schon ein *ups-*Kind und alles läuft ein bisschen quer bei denen (letztens hat sie sich lautstark im Garten über ihren Freund aufgeregt, wir er mit Hund und Kind umgeht)... da war gleich der Neid und die Missgunst wieder da, obwohl ich nichtmal weiß, um was es ging. Wobei ein anderer Nachbar auch schon etwas in der Richtung angedeutet hat: "dann wird es ja jetzt voll hier". Mich belastet das richtig, jetzt sind doch erst mal wir dran! Da sie (nach wie vor) raucht, möchte ich auch deswegen ein bisschen Abstand. Reicht, dass es mir beim Homeoffice immer ins Zimmer zieht. Das wird aber bei einer Doppelschwangerschaft schwierig, mag auch keinen Stunk hier provozieren. Naja, noch hab ich Hoffnung, dass ich mich irre.

Kiliki, du wärst auf jeden Fall nicht die erste, bei der es erst bei der 3. ICSI klappt und ich fiebere weiter mit dir mit. :flower:
👫 '84 und '75, 💒 Juli 2018 👶🏻 November 2020 :love:
Bild

🍀 ÜZ 17 ⭐ Februar 2020 (1. IUI) und April 2019

Hase26
Beiträge: 816
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Hase26 » Samstag 13. Juni 2020, 10:24

Sorry Kiliki, kam vorher nicht darauf selbst mal zu schauen was du so woanders geschrieben hast. Es tut mir furchtbar leid für dich. Ich wünsche dir alles Glück 🍀🍀🍀 fühle dich lieb umarmt, wenn du magst.

Civica boar, bei solchen Geschichten wie die über deine Nachbarin kann ich aus der Hose hüpfen.... ich möchte auch keine Diskussion hier auslösen, aber ich habe privat mal eine wegen einem ähnlichem Thema ausgelöst.... Solche Dinge sind einfach unfair, insb. für die, die sich ewig ein Kind wünschen.... könnte jetzt nich zig Dinge (wenig nette) schreiben, aber ich glaube es würde den Rahmen sprengen und gehört hier nicht hin....
Wie geht's dir? 🌺
Wir *28 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!

Benutzeravatar
Civica84
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 23:51
Wohnort: in Hessen

Re: Die schon etwas länger hibbelnden Hibbelhühner

Beitrag von Civica84 » Samstag 13. Juni 2020, 13:21

Danke Hase. Ich finde es immer wieder schön, dass ihr hier einen versteht. :flower: Mein Mann versteht es nämlich überhaupt nicht.
Ich mag eigentlich auch gar nicht so böse denken.
Tauschen würde ich nämlich auch nicht wollen, denke so richtig gut geht es ihr mit der ganzen Situation überhaupt nicht. Und auch Corona hat sicherlich nichts besser gemacht - ich glaube, sie geht nicht arbeiten und ist so ja relativ viel alleine. Dann ständig dieser Lärm, entweder der Hund bellt oder das Kind weint.
Ich kann euch ja mal auf dem laufenden halten, wenn ich genaueres weiß. :)

Ansonsten geht's mir so ganz gut, danke der Nachfrage. :D ich fühle mich teilweise nur etwas undankbar, da ich ständig am jammern bin. Jetzt ist endlich die Übelkeit besser, jetzt bin ich als müde. Muss nachts drei Mal aufs Klo und wache morgens viel zu früh auf. Die Verdauung streikt auch immer noch. Als tut was weh. Meine Neurodermitis ist ausgebrochen und Akne hatte ich auch noch nie so schlimm. Ich warte die ganze Zeit auf das Strahlen und dieses Glücksgefühl, von dem alle erzählen. :lol:

Aber doch, im großen und ganzen bin ich super glücklich. Bis jetzt waren alle Tests gut und seit gestern wissen wir, dass wir ein Mädchen bekommen. Mein Bauch wächst. Das ist alles so unglaublich faszinierend! Es ist wirklich ein riesengroßes Wunder, was da passiert. :love:
👫 '84 und '75, 💒 Juli 2018 👶🏻 November 2020 :love:
Bild

🍀 ÜZ 17 ⭐ Februar 2020 (1. IUI) und April 2019

Antworten