Hibbelhühner 2019

Wer „bekennt“ sich mit mir?
blumenkind77
Beiträge: 418
Registriert: Donnerstag 20. September 2018, 23:58

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von blumenkind77 » Donnerstag 16. Mai 2019, 12:32

hey ihr lieben!
die kiwu hat heute morgen angerufen und gemeint der wert wäre ok da man ja auch bei einer iui nicht genau sagen kann wann die befruchtung & die einnistung stattgefunden hat...

natürlich muss man noch schauen ob sich alles gut entwickelt aber vorerst gibts entwarnung 😅
ich (42) & er (29) 💕
🌟 (7.7.18, 12.ssw) & 🌟(8.6.2019, 9.ssw)

15.Üz

4.2018 schwanger (fg 12.ssw)
4.2019 IUI erfolgreich (fg 9.ssw)
8.2019 Cadiolipin-Antikörper erhöht
9.2019 Prolaktinwert erhöht

TheaDoro
Beiträge: 396
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 08:16

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von TheaDoro » Donnerstag 16. Mai 2019, 13:13

nightangel686 hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 12:28
Also erstmal zum Elterngeld :
(Bin kein Profi!) Eine Freundin hatte für das 2. Kind nur den Mindestbeitrag bekommen, da sie direkt in der Elternzeit wieder SS geworden ist.

Auf der Babywelt-Messe hat mir einer der sogenannten "Elterngeld-Profis" (eine Steuerkanzlei, die sich auf Elterngeld spezialisiert hat) erzählt, dass es Möglichkeiten gibt, dass man, wenn die Kinder innerhalb von 2 Kalenderjahren (also z.B. 1. Kind 04/17 und 2. Kind ( bis einschließlich!) 31.12.19) auf die Welt kommen, man vor das 1. Kind mit seinem Anspruch springen kann und somit wieder volles Elterngeld bekommt wie beim ersten.
Genau darauf hoffe ich. Man muss sich selbstständig machen und dann wird das Kalenderjahr vor Geburt als Bemessungsgrundlage genommen. Wenn das Baby noch dieses Jahr kommt, dann wäre 2018 Bemessungsgrundlage. Da ich 2018 und 2017 aber Elterngeld bekommen habe, verschiebt sich die Bemessungsgrundlage auf 2016.
Mein vET ist irgendwas zwischen 27.12. Und 30.12. :crazy:
Erstes Kind kam 4 Tage nach vET.
Wunschkaiserschnitt :clap: :lol: :lol: Natürlich nur ein Scherz..
Wenn der kleine Mensch 2020 auf die Welt kommt, haben wir pro Monat über 1000 € weniger Elterngeld.
Wunder 2017 & ⭐ 7.SSW 03.2019 & ⭐ 9.SSW 05.2019

C-a-r-a
Beiträge: 43
Registriert: Montag 23. März 2015, 21:48

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von C-a-r-a » Donnerstag 16. Mai 2019, 14:00

Oh wow Thea, das ist ja echt mega knapp :shock:
1.000 Euro und das jeden Monat, ist natürlich auch eine Menge Geld :crazy:
Puh, da drücke ich jetzt schon die Daumen ganz ganz feste, dass dein Baby 2019 auf die Welt kommen mag.
Meine Güte, knapper geht ja bald nicht mehr :? :lol:

@Schneeflocke
Es ist eher HL10. Meine Tempi braucht irgendwie immer bisschen bis sie endlich oben ist.
Nach insgesamt 2 Jahren hibbeln kann ich aber sagen, wenn ES +10 der test blütenweis ist, dann ist da auch nichts. Leider. Bei meiner Tochter war genau dieser Test an HL9 mega eindeutig.
Ich fand die Fragen gar nicht naiv, das selbe habe ich mich auch schon gefragt :lol:
Nightangel hats ja super erklärt. Vielen Dank dafür.
Wenns nach dem finanziellen geht, ist arbeiten nun erstmal besser.

@knopfsammlerin
Wenn ich wieder arbeite und schwanger bin, bekomme ich auch ein sofortiges Beschäftigungsverbot. Ich mag nicht 3 Monate mich wieder an alles gewöhnen müssen, alles wieder lernen, mich an ein mehr oder weniger neues Team gewöhnen um dann wieder irgendwann von vorne anfangen zu müssen. Aber vermutlich wird mich der Kiwu dann doch wieder so überrumpelt, dass ich es einfach weiter laufen lasse. Aber halt irgendwie blöd für beide Seiten.

Hatte so sehr gehofft das wir dieses mal nicht so lange hibbeln müssen.
In meinem Freundeskreis sind gerade 5!! Schwangere. Bei allen hat es sofort geklappt. Bei 2en sogar 1 Schuss 1 Treffer. Ich freue mich sehr für sie, aber trotzdem denke ich ganz oft warum es bei uns nicht so sein kann/will.

@blumenkind
Es freut mich sehr das es bei dir erstmal Entwarnung gibt :flower:
Bild

maus29
Beiträge: 435
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von maus29 » Donnerstag 16. Mai 2019, 14:10

Danke für die Liste an die listenfeen :love:

@lisa das ist wirklich eine schwierige Situation. Aber ich denke du wirst die , für dich, richtige Entscheidung treffen. Es ist immer sehr mies und blöd wenn sich Gruppen bilden. Das ist bei mir auf arbeit auch. Ich hatte mir das auch überlegt neuen Job zu suchen , aber durch den kiwu auf Eis gelegt. Aber ich denke auch, es ist nicht gut wenn man wo arbeitet wo man sich nicht mehr wohl fühlt und ungerecht behandelt wird. Es stresst einen ja auch sehr. Das mit der Kündigungsfrist ist ja schon heftig

@blumenkind Puh gut das es Entwarnung gibt. Drück dir weiter feste die Daumen das dein krümelchen sich ganz doll festhält

TheaDoro
Beiträge: 396
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 08:16

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von TheaDoro » Donnerstag 16. Mai 2019, 14:25

C-a-r-a hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 14:00
Oh wow Thea, das ist ja echt mega knapp :shock:
1.000 Euro und das jeden Monat, ist natürlich auch eine Menge Geld :crazy:
Puh, da drücke ich jetzt schon die Daumen ganz ganz feste, dass dein Baby 2019 auf die Welt kommen mag.
Meine Güte, knapper geht ja bald nicht mehr :? :lol:
Danke Cara, das ist lieb. Ich hoffe es auch sehr und ich hoffe auch sehr, dass ich nicht die ganze Schwangerschaft daran denken muss. :lol: :crazy:
Wenn das Baby 2020 kommen will, ziehen wir es ihm vom Taschengeld ab! :lol: :lol: :lol:
Wunder 2017 & ⭐ 7.SSW 03.2019 & ⭐ 9.SSW 05.2019

TheaDoro
Beiträge: 396
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 08:16

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von TheaDoro » Donnerstag 16. Mai 2019, 14:26

blumenkind77 hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 12:32
hey ihr lieben!
die kiwu hat heute morgen angerufen und gemeint der wert wäre ok da man ja auch bei einer iui nicht genau sagen kann wann die befruchtung & die einnistung stattgefunden hat...

natürlich muss man noch schauen ob sich alles gut entwickelt aber vorerst gibts entwarnung 😅
Ein Glück. Ich drück die Daumen, dass es weiter gut läuft. :thumbup:
Wunder 2017 & ⭐ 7.SSW 03.2019 & ⭐ 9.SSW 05.2019

Luishasen
Beiträge: 607
Registriert: Freitag 21. Dezember 2018, 06:01

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von Luishasen » Donnerstag 16. Mai 2019, 14:46

Blumenkind, super! Drücke weiterhin die Daumen.
Meine referendarin hat bestanden. Mit 4, aber bestanden. Erste Last weg, morgen noch der unterrichtsbesuch, dann noch die Abschlussarbeiten fertig zweitkorrigieren und Montag mache ich frei, da ich ja da den Termin bei der therapeutin habe
Ich 37, er 40, Sohn 3, Sternchen 7/17 (12.ssw) :love:
IVF-Zyklus
ÜZ 32

Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 546
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von Psychodoll » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:56

TheaDoro hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 13:13
Wenn der kleine Mensch 2020 auf die Welt kommt, haben wir pro Monat über 1000 € weniger Elterngeld.
Alter, was? Ich bekomme nicht einmal die Hälfte davon überhaupt an Elterngeld, wenn ich jetzt in Elternzeit gehen würde xD Mit 1000 Euro könnte ich mich zurücklehnen und mein Mann nur noch 50% arbeiten :D
Er *89, Ich *91 seit 18.01.2013, verlobt 18.01.2017, verheiratet 18.08.2018 hibbeln auf unser erstes Wunschkind :love:
14. ÜZ (6. ÜZ seit MA in der 7. SSW, 03/2019) <3

Benutzeravatar
saro80
Beiträge: 179
Registriert: Freitag 22. März 2019, 11:30

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von saro80 » Donnerstag 16. Mai 2019, 18:17

Ja man merkt schon den finanziellen Unterschied, wenn man auf einmal nur noch Elterngeld bekommt anstatt das reguläre Gehalt. Der Höchstbetrag liegt zwar bei 1800 Euro, aber wenn man z.b. selbständig ist, kann man da auch keine weiten Sprünge mit
machen, da muss dann schon noch ein gut verdienender Mann her :shock:
Ich *80, Er *82 und Junior *6/2018 hoffen auf ein zweites Wunder :love:

ÜZ 7

Benutzeravatar
Minsi
Beiträge: 322
Registriert: Samstag 23. September 2017, 19:48

Re: Hibbelhühner 2019

Beitrag von Minsi » Donnerstag 16. Mai 2019, 19:37

Schneeflocke88 hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 11:44

Lisa Das ist ja wirklich eine verzwickte Situation bei dir. Hast du denn mit den Kollegen schon mal das Gespräch gesucht? Vielleicht hilft das ja die Situation zumindest vorübergehend etwas zu verbessern? Wow das ist ja heftig mit der Kündigungsfrist :o Ist das überhaupt zulässig? Ich drücke auf jeden Fall die Daumen für morgen :flower:
Nein, persönlich hab ich mich nicht unterhalten mit Ihnen. Bin da zu emotional dafür. :(
Vorher hat ja alles gepasst, haben uns zu Dritt super verstanden. Glaube, da spielt viel Neid mit bei einer. Die andere ist ja gar nicht so. Aber naja... mache das irgendwie schon immer mit - zwar immer andere Situationen.

Ob das zulässige ist mit der Kündigungsfrist weiß ich nicht - aber jedenfalls ist es halt jetzt so. Ich weiß auch gar nicht, was ich genau sagen soll oder was ich machen soll... Aber ich hab ja noch ein paar Tage zum überlegen.

Vielen Dank für eure aufbauenden Worte! :flower:
:love: ❥ Sie (27) & Er (26) ❥ Pillenfrei seit März 2019 ❥ Derzeit im 6.ÜZ :love:

Antworten