Temperaturhochlage am Zyklusanfang?!

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 497
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Temperaturhochlage am Zyklusanfang?!

Beitrag von Pferdefrau; » Freitag 6. März 2020, 14:36

Monimaroni hat geschrieben:
Freitag 6. März 2020, 13:49
Nach einem doofen Zwischenfall mit der Pille danach hatte ich auch länger keine Eisprünge mehr (🙄)
Bei mir hat Alchemilla Tropfen jeden Tag nehmen suuuper geholfen wieder einen guten, auswertbaren normalen Zyklus zu bekommen. Hast du das Mal probiert? Ist eine Tinktur aus Frauenmantelkraut, super ungefährlich, kann nichts schaden 😁😆
Doofer Zwischenfall mit der Pille ? klingt ja interessant.

Ich hab 2015 ca die Pille nach fast 7 Jahren abgesetzt und dann erst mit einer Kupferkette verhütet.
Weil bei mir letztes Jahr der Verdacht auf Endometriose laut wurde habe ich noch mal 2 Monate die Pille genommen und sie dann mit der dazugehörigen OP wieder abgesetzt. Ich hatte aber seit dem nie Probleme mit dem ganzen und der Verdacht bestätigte sich Gott sei Dank auch nicht.
Es ist einfach ärgerlich
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

12. ÜZ

Antworten