Hibbelzeit und Corona

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Antworten
Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2411
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

Hibbelzeit und Corona

Beitrag von Leni » Montag 23. März 2020, 13:12

Hallo,

gibt es noch wen, der darüber nachdenkt, das Nibbeln mal zu pausieren wegen der Corona Zeit? Also ich hab jetzt keine Angst vor dem Virus, sondern eher wegen Komplikationen bei der (Früh)Schwangerschaft und übervollen Krankenhäusern - kein Platz für z.B. eine Ausschabung o.ä.
Muss gleich sagen, sind Österreicher.

Ich hatte nämlich eine ELSS am 20.01 und wir wollten gerne am Mai wieder basteln. Von der ELSS her hat uns der Arzt das OK gegeben - nach 3 Monaten. Auch die Eileiterspülung wird trotz der Situation Anfang April gemacht. (mit Ultraschall)

Bin nicht panisch, habe zwei Kinder - aber nachdem wir seit August basteln für Nummer 3 (09/19 Fehlgeburt 01/20 ELSS) haben wir uns schon gefreut weiter zu machen, zumal der Altersabstand immer mehr wird....


Wie seht ihr das so?
13.ÜZ warten seit 08/19 sehnsüchtig auf unser 3.Wunschkind❤️

💘2015 er(30)+ich(29)=2016 sonshine❤️2017 minime❤️
💫09/19💫01/20 ELSS💫06/20💫08/20💫12/20 💫03/20

habituelle Aborte > TH1/TH2 Ratio + Dehiszenz
1. IUI 11/20 pos > FG
2. IUI 01/20 pos > FG

myJosie
Beiträge: 818
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 17:19

Re: Hibbelzeit und Corona

Beitrag von myJosie » Montag 23. März 2020, 13:23

Hallo Esiaba,
Wir hibbeln auch, haben auch eine Fehlgeburt hinter uns. Ich musste allerdings nicht ausgeschabt werden und auch nicht ins Kh. Wir setzen nicht aus. Ich kann verstehen dass man den Gedanken hat, mich hätten er finanzielle/ wirtschaftliche Faktoren oder Unsicherheiten beeinflusst. Ich bin sehr alternativ eingestellt (hausgeburt, Hebamme usw) und mache mir daher weniger Sorgen um die Versorgung. Und da ich Beamtin bin und mein Lohn fortgezahlt wird, haben wir auch wirtschaftlich kaum Einbußen (mein Mann Kurzarbeit, ist aber verkraftbar) ich gehe davon aus oder hoffe dass sich die Situation bis Dezember oder Anfang nächsten Jahres wieder so normalisiert dass man normal Geld verdienen kann. Wenn dich die medizinische Versorgung wirklich verunsichert udn du eventuell Ängste oder negative Gedanken entwickelt, würde ich es lassen. Generell würde ich nicht pausieren und einfach davon ausgehen dass dir/ uns sowas eh nciut noch mal passiert 🌷
4..ÜZ / 2. nach FG https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/is ... qd4GIsgwSH


Mit kleinem Bär 10/2017 an der Hand und ⭐️ 12/2019 (7.SSW) im Herzen 💕
Warten auf das zweite kleine Wunder :flower:

Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2411
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

Re: Hibbelzeit und Corona

Beitrag von Leni » Montag 23. März 2020, 13:28

danke für eine Antwort. :flower:

wirtschaftlich/finanziell geht es uns gut, Gott sei Dank hat mein Mann eine Softwarefirma...

Problem, ich hatte eine Eileiterschwangerschaft und zu 10% ist das Risiko, dass es wieder eine wird (normal 1-2%).
Hausgeburt geht nicht, hatte einen Kaiserschnitt, aber um die Geburt würd mich kaum Sorgen daweil, eher um die ELSS und Behandlung und vielleicht keine Kapazität dafür da ist?!

Bis Mai ist ja noch bissl eine Zeit.. trotzdem würd mich interessieren, was andere denken. :)
13.ÜZ warten seit 08/19 sehnsüchtig auf unser 3.Wunschkind❤️

💘2015 er(30)+ich(29)=2016 sonshine❤️2017 minime❤️
💫09/19💫01/20 ELSS💫06/20💫08/20💫12/20 💫03/20

habituelle Aborte > TH1/TH2 Ratio + Dehiszenz
1. IUI 11/20 pos > FG
2. IUI 01/20 pos > FG

myJosie
Beiträge: 818
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 17:19

Re: Hibbelzeit und Corona

Beitrag von myJosie » Montag 23. März 2020, 13:32

Ich denke bis Mai ist noch etwas Zeit. Hier in D ist es so dass die Khs ca die Hälfte ihrer intensivbetten für Corona frei machen. Entbindungen, Gyn udn alle anderen Stationen laufen ganz normal. Falls es nochmal zu einer ELSS kommen sollte, ist das ja ein ernsthaftes Risiko und ich denke nicht dass ein Kh einen dann wegschickt. Sollte es bei euch direkt klappen und es tauchen zb Blutungen auf in der frühen Schwangerschaft könnte ich mir vorstellen dass ein kH da vielleicht keine Kapazitäten hat, ich persönlich würde aber eh immer zum FA gehen.
4..ÜZ / 2. nach FG https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/is ... qd4GIsgwSH


Mit kleinem Bär 10/2017 an der Hand und ⭐️ 12/2019 (7.SSW) im Herzen 💕
Warten auf das zweite kleine Wunder :flower:

Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2411
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

Re: Hibbelzeit und Corona

Beitrag von Leni » Montag 23. März 2020, 13:34

myJosie hat geschrieben:
Montag 23. März 2020, 13:32
Ich denke bis Mai ist noch etwas Zeit. Hier in D ist es so dass die Khs ca die Hälfte ihrer intensivbetten für Corona frei machen. Entbindungen, Gyn udn alle anderen Stationen laufen ganz normal. Falls es nochmal zu einer ELSS kommen sollte, ist das ja ein ernsthaftes Risiko und ich denke nicht dass ein Kh einen dann wegschickt. Sollte es bei euch direkt klappen und es tauchen zb Blutungen auf in der frühen Schwangerschaft könnte ich mir vorstellen dass ein kH da vielleicht keine Kapazitäten hat, ich persönlich würde aber eh immer zum FA gehen.
ja sicher war auch immer beim FA bis sich die 2. FG endlich als ELSS herausstellte.....
in Österreich haben schon manche sehr guten Geburtskliniken zugemacht- auch wo ich eine VBAC machen hätte können... gut kann sich nochmal ändern bis dahin, wenn es gleich klappt. und notfalls mach ich einen KS, so wichtig wäre mir dann die VBAC nicht. Aber wie gesagt mir gehts eher um die ELSS als um die Geburt..
13.ÜZ warten seit 08/19 sehnsüchtig auf unser 3.Wunschkind❤️

💘2015 er(30)+ich(29)=2016 sonshine❤️2017 minime❤️
💫09/19💫01/20 ELSS💫06/20💫08/20💫12/20 💫03/20

habituelle Aborte > TH1/TH2 Ratio + Dehiszenz
1. IUI 11/20 pos > FG
2. IUI 01/20 pos > FG

Benutzeravatar
maus29
Beiträge: 925
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Hibbelzeit und Corona

Beitrag von maus29 » Freitag 27. März 2020, 16:40

Also ich hab zwar auch noch Zeit, da ich warten muss durch elss, aber ich mach mir da auch Gedanken was KH angeht. So toll ist das gerade überhaupt nicht und würde jetzt gerade da nicht hinwollen. Ich denke das es nicht überall gleich ist. Als ich den monat im KH war, dachte ich, ich bin verkehrt. In der gyn dachte ich, sind nur Gynäkologische Fälle, Pustekuchen. Ist es nicht. Aber das bekommt man auch eigentlich gar nicht mit. Aber durch das Chaos und corona bekam ich leider alles mögliche mit. Genauso das auf so einer Station Männer sind, wenn die Einzelzimmer wollen (privat Patienten) auch Frauen die nur ein gebrochenen fuss hatte war bei mir im Zimmer. Weil woanders kein Platz war.

Esiba wie ist das mit der eileiterspülung, wo und wie wird das gemacht?

Ich bin gespannt wann man bei mir nun endlich mal gerinnungsstörung geprüft wird. Bestimmt muss man wieder warten. Hab das noch gar nicht kapiert wieso man nach ss Abgang oder Abbruch damit warten muss
36 +36
32.ÜZ
9.ÜZ nach ELSS

💋🌟 02.2019 🌟04.2019 🌟ELSS 03.2020

Antworten