Langzeit Hibbelhühner

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Sumsimitpo - Trulla
Beiträge: 1123
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Sumsimitpo - Trulla » Dienstag 23. März 2021, 16:17

Pferdefrau; hat geschrieben:
Dienstag 23. März 2021, 15:12
Danke Trulla (:

Ich würde mit offenen Karten spielen wenn ich es wüsste und dann unterschreiben soll. In meinem Beruf wäre es kein Problem auch schwanger zu arbeiten.
Ich hab aber gesagt wenn es jetzt nicht klappt pausieren wir bis zur Hochzeit. Das sind nur knapp 150 Tage

Ich hab mich gestern testen lassen, Gott sei Dank negativ. Hatte auch erst an Corona gedacht :D
Das klingt ja erst mal gut!

Ja, arbeiten könnte ich theoretisch auch erst mal nur würde man ja zwangsläufig dann erst mal wieder ne längere Zeit ausfallen...daher würde mich dann eher keiner anstellen :roll: aber die sorge habe ich zZ ja nicht! meine daumen für dich sind fest gedrückt das eure glückswelle beginnt! Auch der Plan mit dem pausieren bis zur Hochzeit gefällt mir! Dann können wir das gemeinsam den Countdown führen :lol:
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
5.ZwPZ (+26.ÜZ)

Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 484
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; » Dienstag 23. März 2021, 18:00

Mal sehen was bei diesem Zyklus so rum kommt :D das Gespräch war gut und meine Erkältung hab ich nun auch im Griff zumindest halbwegs. Ich werde die nächsten Tage schön das Bett hüten :love:
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

12. ÜZ

Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 484
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; » Donnerstag 25. März 2021, 14:51

Hallo Mädels (:
Na wie geht's euch allen?

Wisst ihr wie lange das HCG vom auslösen im Körper verbleibt ? Mir ist seit zwei Tagen ewig übel aber das kann doch noch nicht vom eigenen hcg sein? Durch die Spritze war mir auch so schlecht :/ ich bin durch die Erkältung eh so angeschlagen und dann noch das... puh...
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

12. ÜZ

Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 604
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Langzeit Hibbelhühner 2020

Beitrag von FrauLehrerin » Freitag 26. März 2021, 08:01

Guten Morgen :wave:
Ich aktualisiere mal die Liste... Bin vorgestern neu gestartet :roll:
Ich sitze immer noch in Unwissenheit zu Hause fest, weil sich noch kein Gesundheitsamt bei mir gemeldet hat. Es hat jetzt 5 Tage gedauert, bis das eine Gesundheitsamt die Daten an das andere GA übermittelt hat :crazy:

Wie gehts euch so?
Pferdefrau, wegen deiner Spritze - als ich mal eine Testreihe gemacht hatte (Ovitrelle, 6500 I.E.) war der SST am 8. Tag danach noch hauchzart positiv (10er und 20er). Ich bin 172/60kg - das mal als Orientierung. :flower:


Langzeit Hibbelhühner
Alle Mädels ab 1 Jahr Hibbelzeit sind herzlich willkommen

Tieflage

Leni (29), 13. ÜZ
19. Monat - KiWu seit 08/19 (4x FG, 1x ELSS), 2 Kinder (B 06/16, M 10/17), 1.IUI 11/20 > 4.FG, Hormonst. 04/20 o.B., SG 09/15 o.B., HyCosy 03/20 o.B., Euthyrox 50, Gerinnungstest 08/20 o.B., Hormonst. 11/20 o.B. Testos. etwas zu hoch, aber in der Norm, SG 11/20 Normozoospermie, Plasmazellencheck 11/20 Wert 2 = o.B., Immunologie 11/20: TH1 TH2 Ratio - KiWu: 27.01. - 2. IUI - loading

FrauLehrerin (33), 22. ÜZ -> aktuell ohne Account unterwegs,
Homonst. 07/2020 o.B. + SG gut, Eileiterdurchlässigkeitsprüfung hat links Verklebung gelöst, nun natürlich auf der Suche nach Glück - 14. April Termin in der KiWu zur Zweitmeinung

Pferdefrau (25), 11. ÜZ mit NFP ,
ELSS 06/2020, 2. Fehlgeburt 01/2021, SG 06/2020 nicht gut ->Empfehlung ICSI/IFV, Endo Grad I, Schilddrüse o.b., ZM 2/3

Maus29 (36), 31.ÜZ,
9.ÜZ nach ELSS, beide Eileiter gut, Schilddrüsenwerte gut, Gerinnung gut, Genetik gut


Hochlage

Sissi87 (33), 25. ÜZ,
PCOS; SG i.O, 2 erfolglose Zyklen mit Stimulation mit Clomifen, 1. Zyklus Stimulation mit Letrozol, KiWu-Termin 22.03.21

Mimi90 (30), 12. ÜZ,
Hibbeln seit 12/19, 2. Zyklus Stimulation mit Clomifen

Positiv +


Pause

Wetter-Hex (34), Pause,
in der KiWu seit 05/2020: Eizellenreifungsstörung, 3x Stimulation mit Clomifen ohne Erfolg, SG Mann ok, Gerinnung ok, ELSS rechts 01/21 (EL entfernt), Verdacht auf ELSS links 02/21 --> HCG sinkt, warten auf den natürlichen Abgang

holunderblüte (30), 26. ÜZ
Anovulatorische Zyklen, IGT, 2 erfolglose Clomifen - Zyklen
26.04. Kiwu-Termin

Sumsimitpo (34), 3.Zwangspausenzyklus (+26.ÜZ),
Erschwertes Hibbeln (seit 10/18) durch Wochenendehe, PCOS (z.Z. ohne Auffälligkeiten) + Hashi (L-Thyroxin 100), Hormonst. 03/20 o.B., SG 03/20 o.B., bioch. SS (18.ÜZ) 5.SSW 04/20, LSK/HSK/chromo 05/2020 o.B., SG 08/20 o.B., IR (09/20) Metformin 2x 500mg tägl., MA (26.ÜZ) 8.SWW 01/21 - weiter gehts nach Rückkehr Ehemann ca. 09/21 -> zwischenzeitlich Diagnostik: Gerinnung + Humangenetik 03/21


Vermisst

PeggyM (32), 11. ÜZ,
1 Tochter (5 Jahre, damals 1. ÜZ pos.),
2 Sternchen in der 12.SSW (7.ÜZ) und 5.SSW (10.ÜZ),
vermutlich 2 frühe Abgänge (6.+8. ÜZ)

Lara8 (37), 14. ÜZ , Kiwu seit 09/19 HyCosy 05/20, Eileiter frei jedoch Polyp in GMTiefes, AMH, hohes FSH, 4 Zyklen mit ES auslösen, 2 mit Progesteron 1. IUI 08/20


Davongekugelt

Inapopina (37), 11. ÜZ,
ein EL entfernt nach ELSS, 1. Kind 2017. Hibbelstart für Nr. Zwo 08/19, bioch. SS im 3. ÜZ und seitdem kein Glück mehr.
-> im 11.ÜZ den Lila-Balken erreicht am 19.10.2020 - Juni-Mami 2021 - ALLES GUTE !
Langzeit-Hibbeln im 23. ÜZ
Killerzellen-Check ausstehend, im Folgezyklus EZ-Reifung unterstützen
Sie (33) und Er (38)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019

Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 484
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; » Freitag 26. März 2021, 15:53

Danke Lehrerin (:
Der test heute früh war vielleicht ein Müh positiver, aber ich Pack die Tests jetzt alle wieder weg und warte bis HL 12 :D
Bringt ja doch alles nichts
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

12. ÜZ

Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 484
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; » Montag 29. März 2021, 11:28

Hallo Mädels
Ich muss mich mal richtig ausheulen :(

Mein Termin heute war richtig ernüchternd. Meine Gebärmutterschleimhaut ist nur an einer Stelle gut aufgebaut. Alles andere sind nicht mal 4mm :( trotz Progesteron. Es kann sich also nicht mal ein Ei einnisten wenn es wollte weil meine Gebärmutter dafür diesen Zyklus nicht gemacht ist. Das könnte mit meiner Erkältung zusammenhängen. Ich muss jetzt 2x Progesteron am Tag nehmen. Es sind zwar beide Eier gesprungen aber wenn die sich nicht mal einnisten können..?
Wenn der zyklus ohne positives Ergebnis vorüber geht bleibt uns noch einer. Dann würden wir es mit Letrozol versuchen. Aber wenn auch das beim zweiten mal nicht zum Erfolg führt bliebe uns nur noch der Weg der künstlichen Befruchtung. Eine IUI bietet sogar meine Praxis an, aber ich hab keine Ahnung was dann für kosten auf uns zu kommen. Immerhin sind wir ja noch nicht verheiratet und einen einen Job habe ich auch nicht in Aussicht. Das positive an all dem ist aber wohl, dass ich ja schwanger werden kann. Das bringt mir aber auch nichts wenn ich es nicht bleibe! :cry:
Trotz allem meinte mein Arzt dann das wir uns in 14 Tagen einfach mit einem positiven Test wiedersehen..
Ich hab eh schon ein ganz doofes Gefühl für diesen Zyklus und das dann heute noch so bestätigt zu bekommen zieht mir mal wieder den Boden unter den Füssen weg. Heute ist eh alles sehr schwerfällig. Ich denke viel an meine Sternchen und frage mich die ganze zeit "wieso?!" Das macht es zwar überhaupt nicht besser aber ich kann auch einfach nicht damit aufhören :(
Ich stelle mir aber auch oft die Frage wieso mich der Kiwu so fesselt und ich nicht mal ein bisschen los lassen kann. :( Mein Ex Freund hat mir heute erzählt dass er wieder Vater wird, und das obwohl er keine Kinder mehr wollte (das war auch vor 4 Jahren unser Trennungsgrund, er hat bereits zwei kleine Töchter). Ich fühle mich so verarscht von meinem Körper und vom Universum und einfach von allen :(

Entschuldigt bitte das geheule aber das musste mal raus :(
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

12. ÜZ

Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 604
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von FrauLehrerin » Montag 29. März 2021, 12:30

Pferdefrau; hat geschrieben:
Montag 29. März 2021, 11:28
Hallo Mädels
Ich muss mich mal richtig ausheulen :(

Mein Termin heute war richtig ernüchternd. Meine Gebärmutterschleimhaut ist nur an einer Stelle gut aufgebaut. Alles andere sind nicht mal 4mm :( trotz Progesteron. Es kann sich also nicht mal ein Ei einnisten wenn es wollte weil meine Gebärmutter dafür diesen Zyklus nicht gemacht ist. Das könnte mit meiner Erkältung zusammenhängen. Ich muss jetzt 2x Progesteron am Tag nehmen. Es sind zwar beide Eier gesprungen aber wenn die sich nicht mal einnisten können..?
Wenn der zyklus ohne positives Ergebnis vorüber geht bleibt uns noch einer. Dann würden wir es mit Letrozol versuchen. Aber wenn auch das beim zweiten mal nicht zum Erfolg führt bliebe uns nur noch der Weg der künstlichen Befruchtung. Eine IUI bietet sogar meine Praxis an, aber ich hab keine Ahnung was dann für kosten auf uns zu kommen. Immerhin sind wir ja noch nicht verheiratet und einen einen Job habe ich auch nicht in Aussicht. Das positive an all dem ist aber wohl, dass ich ja schwanger werden kann. Das bringt mir aber auch nichts wenn ich es nicht bleibe! :cry:
Trotz allem meinte mein Arzt dann das wir uns in 14 Tagen einfach mit einem positiven Test wiedersehen..
Ich hab eh schon ein ganz doofes Gefühl für diesen Zyklus und das dann heute noch so bestätigt zu bekommen zieht mir mal wieder den Boden unter den Füssen weg. Heute ist eh alles sehr schwerfällig. Ich denke viel an meine Sternchen und frage mich die ganze zeit "wieso?!" Das macht es zwar überhaupt nicht besser aber ich kann auch einfach nicht damit aufhören :(
Ich stelle mir aber auch oft die Frage wieso mich der Kiwu so fesselt und ich nicht mal ein bisschen los lassen kann. :( Mein Ex Freund hat mir heute erzählt dass er wieder Vater wird, und das obwohl er keine Kinder mehr wollte (das war auch vor 4 Jahren unser Trennungsgrund, er hat bereits zwei kleine Töchter). Ich fühle mich so verarscht von meinem Körper und vom Universum und einfach von allen :(

Entschuldigt bitte das geheule aber das musste mal raus :(
Hallo Pferdefrau,
tut mir sehr Leid, dass dein Termin so ernüchternd war. Dass die GMS nicht gut aufgebaut ist, ist natürlich echt blöd.
Den KiWu loslassen kann man nicht so einfach, genauso wenig wie sich entspannen, so wie es alle immer raten.
Warum macht ihr denn nicht mal eine "Pause" mit all den Arztbesuchen? Du bist immer noch bei deinem "normalen" FA, oder? Holt euch doch einen Termin in einer KiWu Praxis, das dauert eh immer ein bisschen. Und bis dahin könntet ihr einfach "frei" herzeln, wenns passt, ggf. mit Progesteron in der 2. ZH. Im 11. ÜZ müsst ihr euch vielleicht noch nicht so einen großen Druck machen.
Fühl dich mal gedrückt :flower:
Langzeit-Hibbeln im 23. ÜZ
Killerzellen-Check ausstehend, im Folgezyklus EZ-Reifung unterstützen
Sie (33) und Er (38)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019

Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 484
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; » Montag 29. März 2021, 14:25

Hallo Lehrerin (:

Mein FA ist spezialisiert auf Kiwu. Ich hab ja in der kiwu Zeit auch mal den Arzt gewechselt. Da qo ich jetzt bin, bin ich wirklich gut aufgehoben (:
Die 11 ÜZ sind NFP Zyklen. Insgesamt versuchen wir es bald 2 Jahre :x aber vorher halt locker flockig nach dem Motto "Ein Ein Sex ohne Verhütung, zack schwanger"
Es ist zum Mäuse melken
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

12. ÜZ

Sissi87
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2020, 11:25

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Sissi87 » Dienstag 30. März 2021, 08:33

Guten morgen ihr lieben,
@pferdefrau ich kann dich soo gut verstehen. Das ist wirklich kein schönes Gefühl. Aber man sagt ja das Letrozol besser für die Schleimhaut ist und die Chancen eigentlich für eine intakte SS sogar höher sind als mit Clomi. Ich drücke dir die Daumen dass ihr beim nächsten Zyklus mehr Glück habt.

@frau Lehrerin schade das du neu starten müsstest. Ich hoffe dir geht es gut

Wie geht es euch anderen?

Ich habe schon etwas länger nichts mehr von mir hören lassen. Ich messe diesen Zyklus nicht und Versuche mich einfach nicht verrückt machen zu lassen.
Gestern hatte ich wieder einen Termin in der Kiwu. Mein Hormonstatus ist soweit ok, LThyrox 50 soll ich weiterhin nehmen. Der AMH Wert liegt bei 13. (glaub ich) was das PCOS bestätigt. Meine Rötelimfung als Kind hatte wohl nicht gewirkt, da muss ich jetzt erstmal noch zum nachimpfen gehen. Die Eileiterdurchlädsigkritsuntersuchung habe ich als sehr unangenehm empfunden. Der rechte Eileiter ist wohl eindeutig durchlässig, beim linken schätzt sie dass er nicht durchlässig ist....

Wir sollen nach meiner Impfung einen Telefontermin vereinbaren und dann das weitere Vorgehen besprechen. Es gibt folgende Optionen: stimu bei mir und natürlich probieren, stimu und Insemination oder künstlicher Befruchtung. Ich hätte mir gewünscht das sie eine Empfehlung ausspricht, das hat sie bisher aber noch nicht gemacht....jetzt bin ich gefühlt genauso schlau wie vorher.....

Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 604
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von FrauLehrerin » Dienstag 30. März 2021, 08:44

Guten Morgen :flower:
Pferdefrau, ach entschuldige, ich wusste nicht, dass ihr ohne NFP auch schon geübt habt. Umso frustrierender, dass es nicht klappt :crazy: Ich bin auch immer traurig, wenn ich irgendwo höre, dass jemand "aus versehen" oder nach 3 Zyklen schon einen Treffer gelandet hat und frage mich immer, warum es bei uns nicht klappt. :cry:

Sissi, schön von dir zu hören :wave:
Ui, dein AMH ist ja wirklich hoch. Ist PCOS denn bestätigt? Gibt es Behandlungsmöglichkeiten? Ich bin auf dem Gebiet völliger Laie :oops:
Die EL-Spülung war bei mir links auch unangenehm, was aber schlagartig besser wurde, nachdem irgendwas aufgegangen war und die Flüssigkeit durchkam. Soll das weiter untersucht werden?

Mir gehts soweit ganz gut. Meine Mens ist vorbei, der ES steht irgendwann so ums WE an und wir herzeln wieder ;)
Ich habe mir vorgenommen, für den Termin am 14.4. in der zweiten KiWu zwei Dinge anzusprechen:
1. mögliche Killerzellen in der GM, da ich ein wirklich gutes Immunsystem habe und sehr selten krank bin
2. eine Biopsie der GMSH (da kann man die Killerzellen auch checken), da ich im Nachbarfaden gerade von Josco gelesen habe (mit der einige von uns hier auch lange gehibbelt haben), bei der durch Zufall bei der Biopsie irgendwelche Bakterien gefunden wurden. Sie ist nach einer AB-Behandlung nun schwanger. :love:

Gestern hat sich übrigens endlich das Gesundheitsamt gemeldet (der Kontakt war am 17.3.) um mir zu sagen, dass ich gar nicht in Quarantäne muss :roll: Ich war nur Kategorie 2 Kontakterson :crazy: Hätte ich ja von Anfang an so eingeschätzt, aber nunja...

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Dienstag :wave:
Langzeit-Hibbeln im 23. ÜZ
Killerzellen-Check ausstehend, im Folgezyklus EZ-Reifung unterstützen
Sie (33) und Er (38)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019

Antworten