Langzeit Hibbelhühner

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Sumsimitpo
Beiträge: 1189
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Sumsimitpo »

Guten morgen,

Pferdefrau....die Herzen sitzen gut, die auswertung ist vorhanden....ich drücke fest die daumen!! hab hier schon so manch einen mit "chaoszyklus" rauskugeln sehen :flower:
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
6.ZwPZ (+26.ÜZ)
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 629
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von FrauLehrerin »

Hallo Mädels,

ich melde mich nach meiner 2. Corona-Impfung (Moderna). Heute bin ich zu Hause geblieben, weil ich mega schlecht geschlafen habe und mein Arm wehtut wie Sau. Ein bisschen Temperatur hatte ich auch. Alles in Allem aber echt auszuhalten und ich bin froh, in 2 Wochen vollständigen Schutz zu haben.
Diesen Zyklus nehme ich kein Progesteron, da die neue Ärztin meinte, sie will das "in Natura" beobachten, besonders morgen bei der Biopsie. Nun, heute bin ich HL 6 und der erste Tag SB ist da :crazy:

Pferdefrau, ich würds auch nehmen. Schaden kanns nicht :thumbup:

Sissi, ich drück die Daumen für die Stimu :flower: Hast du mal getestet für diesen Zylus?

Wünsche euch einen schönen Mittwoch :flower:
Langzeit-Hibbeln im 25. ÜZ
SG o.B., Biopsie o.B. - Gelbkörperschwäche in der GMSH -> 1. ZH Ovaleap 37,5 IE / Ovitrelle / 2. ZH Progesteron + Femoston conti
Sie (33) und Er (38)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
Sissi87
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2020, 11:25

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Sissi87 »

Hallöchen,

Gute Besserung Frau Lehrerin und viel Erfolg für deinen Termin!

Was eine ehm Pferdefrau 😇 ich drücke die Daumen. Würde den Zyklus tatsächlich auch nicht abschreiben.

Ich hatte gestern das letzte Progesteron genommen und wollte jetzt mal abwarten. Ehrlich gesagt hatten wir diesen Zyklus nur 3 Herzen gesetzt und ich glaube nicht dass es bei dem Blindflug Zyklus ausgerechnet geklappt hat. Also heißt die Devise erstmal abwarten;)

Schönen abend euch
Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 534
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner 2020

Beitrag von Pferdefrau; »

Hallo Mädels,

ich hab dann doch das Progesteron genommen. Ich will mir hinterher nicht vorwerfen können dass es hätte klappen können wenn ich nur das Progesteron genommen hätte. Ich kann mich aber tatsächlich ganz gut ablenken vom verbockten Zyklus. Seit Montag arbeite ich endlich wieder und ich durfte sogar den Hund schon mit ins Büro nehmen :love: Er wurde herzlich aufgenommen und ist nun fester Bestandteil des Teams und das nach ein paar Tagen.. :D Ich glaub ich hab endlich meinen Job gefunden, hier fühlt sich nichts fremd an :clap:
Ich hofffe ich reite nun weiter auf der Welle des Glücks und des Erfolges, in jeglicher Hinsicht! Ein Januar-Baby wäre doch auch toll :love:




Langzeit Hibbelhühner
Alle Mädels ab 1 Jahr Hibbelzeit sind herzlich willkommen

Tieflage


Hochlage

Wetter-Hex (34), 26.ÜZ,
in der KiWu seit 05/2020: Eizellenreifungsstörung, 3x Stimulation mit Clomifen ohne Erfolg, SG Mann ok, Gerinnung ok, nach HyFoSy 11/20 ELSS rechts 01/21 (EL entfernt), dann ELSS links 02/21 --> nun Hibbeln mit angezogener Handbremse - IVF in Diskussion

Pferdefrau (25), 12. ÜZ mit NFP ,
ELSS 06/2020, 2. Fehlgeburt 01/2021, SG 06/2020 nicht gut ->Empfehlung ICSI/IFV, Endo Grad I, Schilddrüse o.b., ZM 3/3

FrauLehrerin (33), 23. ÜZ -> aktuell ohne Account unterwegs,
Homonst. 07/2020 o.B. + SG gut, Eileiterdurchlässigkeitsprüfung hat links Verklebung gelöst, nun natürlich auf der Suche nach Glück - 6.5. Biopsie für Killerzellen-Check


Ohne gültigen Link unterwegs ;)

Sissi87 (33), 25. ÜZ,
PCOS; SG i.O, 2 erfolglose Zyklen mit Stimulation mit Clomifen, 1. Zyklus Stimulation mit Letrozol, KiWu-Termin 22.03.21

Mimi90 (30), 12. ÜZ,
Hibbeln seit 12/19, 2. Zyklus Stimulation mit Clomifen


Positiv +


Pause

holunderblüte (30), 26. ÜZ
Anovulatorische Zyklen, IGT, 2 erfolglose Clomifen - Zyklen
26.04. Kiwu-Termin

Sumsimitpo (34), 4.Zwangspausenzyklus (+26.ÜZ),
Erschwertes Hibbeln (seit 10/18) durch Wochenendehe, PCOS (z.Z. ohne Auffälligkeiten) + Hashi (L-Thyroxin 100), Hormonst. 03/20 o.B., SG 03/20 o.B., bioch. SS (18.ÜZ) 5.SSW 04/20, LSK/HSK/chromo 05/2020 o.B., SG 08/20 o.B., IR (09/20) Metformin 2x 500mg tägl., MA (26.ÜZ) 8.SWW 01/21 - Gerinnung + Humangenetik 03/21 o.B - weiter gehts nach Rückkehr Ehemann ca. 09/21

Maus29 (36), 32.ÜZ,
9.ÜZ nach ELSS, beide Eileiter gut, Schilddrüsenwerte gut, Gerinnung gut, Genetik gut

Vermisst

PeggyM (32), 11. ÜZ,
1 Tochter (5 Jahre, damals 1. ÜZ pos.),
2 Sternchen in der 12.SSW (7.ÜZ) und 5.SSW (10.ÜZ),
vermutlich 2 frühe Abgänge (6.+8. ÜZ)

Lara8 (37), 14. ÜZ , Kiwu seit 09/19 HyCosy 05/20, Eileiter frei jedoch Polyp in GMTiefes, AMH, hohes FSH, 4 Zyklen mit ES auslösen, 2 mit Progesteron 1. IUI 08/20

Leni (29), 13. ÜZ
19. Monat - KiWu seit 08/19 (4x FG, 1x ELSS), 2 Kinder (B 06/16, M 10/17), 1.IUI 11/20 > 4.FG, Hormonst. 04/20 o.B., SG 09/15 o.B., HyCosy 03/20 o.B., Euthyrox 50, Gerinnungstest 08/20 o.B., Hormonst. 11/20 o.B. Testos. etwas zu hoch, aber in der Norm, SG 11/20 Normozoospermie, Plasmazellencheck 11/20 Wert 2 = o.B., Immunologie 11/20: TH1 TH2 Ratio - KiWu: 27.01. - 2. IUI - loading


Davongekugelt

Inapopina (37), 11. ÜZ,
ein EL entfernt nach ELSS, 1. Kind 2017. Hibbelstart für Nr. Zwo 08/19, bioch. SS im 3. ÜZ und seitdem kein Glück mehr.
-> im 11.ÜZ den Lila-Balken erreicht am 19.10.2020 - Juni-Mami 2021 - ALLES GUTE !
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

Glückskurve :love:
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 629
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von FrauLehrerin »

Hallo Mädels :flower:
Ich melde mich nach meinem heutigen Termin und muss sagen, dass ich mich in der neuen Praxis viel wohler fühle. Das wirkt da irgendwie alles so kompetent :lol:
Es ging gleich los mit der Biopsie. Sie hat erst mal den Muttermund mit einer Desinfektionslösung eingestrichen und dann den Katheter eingeführt. Das war noch nicht so unangenehm, dann kam die Biopsie selbst. Das hat sich angefühlt wie starke Regelschmerzen, war aber nach ca. 5sec vorbei. Ich hab danach noch knapp 5min was gespürt, es wurde aber immer schwächer und jetzt merk ich gar nichts mehr.
Dann wurde nochmal Blut abgenommen (ich frage mich, ob sie den Werten aus der alten Praxis vielleicht nicht glaubt?), sie will Hormone, Schilddrüse, Blutgruppe und Antikörper auf Chlamydien checken.
Wenn das Ergebnis der Biopsie da ist, ruft sie an, ebenfalls wenn das Blutbild nicht okay ist. Bis zum Ergebnis der Biopsie will sie auch noch keine Stimulation oder sowas anfangen, was ich für sehr vernünftig halte :thumbup: Jetzt muss ich also abwarten und bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Ach und heute geht´s mir schon wieder gut bezüglich der Impfung. Nur der Arm tut noch etwas weh, aber das ist ja nicht dramatisch. :thumbup:

Pferdefrau, na das klingt doch alles sehr gut, ich freu mich sehr dass dir dein neuer Job so gefällt :)
Sissi, wie gehts dir? Irgendwelche Mens-Anzeichen oder ist noch alles ruhig?
Langzeit-Hibbeln im 25. ÜZ
SG o.B., Biopsie o.B. - Gelbkörperschwäche in der GMSH -> 1. ZH Ovaleap 37,5 IE / Ovitrelle / 2. ZH Progesteron + Femoston conti
Sie (33) und Er (38)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
Sissi87
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2020, 11:25

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Sissi87 »

Das freut mich wirklich total! Und das sie sich von selbst melden ist ein super gutes zeichen. Ich glaube da bist du wirklich gut aufgehoben....

Ich bin ja ehrlich gesagt der corona impfung gegenüber etwas skeptisch. Freut mich aber das du sie gut vertragen hast!

Vorhin hatte ich das gefunden das jetzt die Menschen kommt- jetzige es wieder weg... mal abwarten. Das letzte mal kam sie auch erst 4 Tage nach absetzen...also mal schauen. Auf jeden Fall war ich schon sehr lange nicht mehr so Tiefenentspannt;)
Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 534
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; »

Lehrerin das klingt ja wirklich total gut! Dann drück ich die Daumen dass es so positiv weiter geht :clap:


Corona-Impfung... Ich möchte mich nicht impfen lassen und musste leider gestern erfahren was das bedeuten kann. Ich bin von einer Bekannten übel angegangen und beleidigt worden wie ich denn lebensretrende Maßnahmen verweigern könnte und und und. Das war mir sehr unangenehm. Trotzdem möchte ich es nicht auch wenn geimpfte und genesene bald wieder alles dürfen. Schade das man dafür doof beäugt wird :/
Meinen Freund hat man nun auch diesbezüglich belabert was er für Vorteile dadurch hätte, über Nachteile und Nebenwirkungen spricht natürlich niemand.. und er würde es machen, ist sich aber nicht sicher. Dann wären alle aus dem Familiären Umfeld meines Freundes geimpft nur ich nicht. Da gab es dann natürlich auch einen dummen spruch :crazy: Schade dass die Gesellschaft dann doch in zwei Klassen eingeteilt wird, davor hab ich etwas Angst wenn ich ehrlich bin
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

Glückskurve :love:
Benutzeravatar
Sumsimitpo
Beiträge: 1189
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: Langzeit Hibbelhühner 2020

Beitrag von Sumsimitpo »

Langzeit Hibbelhühner
Alle Mädels ab 1 Jahr Hibbelzeit sind herzlich willkommen

Tieflage


Hochlage

Wetter-Hex (34), 26.ÜZ,
in der KiWu seit 05/2020: Eizellenreifungsstörung, 3x Stimulation mit Clomifen ohne Erfolg, SG Mann ok, Gerinnung ok, nach HyFoSy 11/20 ELSS rechts 01/21 (EL entfernt), dann ELSS links 02/21 --> nun Hibbeln mit angezogener Handbremse - IVF in Diskussion

Pferdefrau (25), 12. ÜZ mit NFP ,
ELSS 06/2020, 2. Fehlgeburt 01/2021, SG 06/2020 nicht gut ->Empfehlung ICSI/IFV, Endo Grad I, Schilddrüse o.b., ZM 3/3

FrauLehrerin (33), 23. ÜZ -> aktuell ohne Account unterwegs,
Homonst. 07/2020 o.B. + SG gut, Eileiterdurchlässigkeitsprüfung hat links Verklebung gelöst, nun natürlich auf der Suche nach Glück - 6.5. Biopsie für Killerzellen-Check


Ohne gültigen Link unterwegs ;)

Sissi87 (33), 25. ÜZ,
PCOS; SG i.O, 2 erfolglose Zyklen mit Stimulation mit Clomifen, 1. Zyklus Stimulation mit Letrozol, KiWu-Termin 22.03.21

Mimi90 (30), 12. ÜZ,
Hibbeln seit 12/19, 2. Zyklus Stimulation mit Clomifen


Positiv +


Pause

holunderblüte (30), 26. ÜZ
Anovulatorische Zyklen, IGT, 2 erfolglose Clomifen - Zyklen
26.04. Kiwu-Termin

Sumsimitpo (34), 5.ZwPZ (+26.ÜZ),
Erschwertes Hibbeln (seit 10/18) durch Wochenendehe, PCOS (z.Z. ohne Auffälligkeiten) + Hashi (L-Thyroxin 100), Hormonst. 03/20 o.B., SG 03/20 o.B., bioch. SS (18.ÜZ) 5.SSW 04/20, LSK/HSK/chromo 05/20 o.B., SG 08/20 o.B., IR (09/20) Metformin 2x 500mg tägl., MA (26.ÜZ) 8.SWW 01/21 - Gerinnung + Humangenetik 03/21 o.B - weiter gehts nach Rückkehr Ehemann ca. 09/21

Maus29 (36), 32.ÜZ,
9.ÜZ nach ELSS, beide Eileiter gut, Schilddrüsenwerte gut, Gerinnung gut, Genetik gut

Vermisst

PeggyM (32), 11. ÜZ,
1 Tochter (5 Jahre, damals 1. ÜZ pos.),
2 Sternchen in der 12.SSW (7.ÜZ) und 5.SSW (10.ÜZ),
vermutlich 2 frühe Abgänge (6.+8. ÜZ)

Lara8 (37), 14. ÜZ , Kiwu seit 09/19 HyCosy 05/20, Eileiter frei jedoch Polyp in GMTiefes, AMH, hohes FSH, 4 Zyklen mit ES auslösen, 2 mit Progesteron 1. IUI 08/20

Leni (29), 13. ÜZ
19. Monat - KiWu seit 08/19 (4x FG, 1x ELSS), 2 Kinder (B 06/16, M 10/17), 1.IUI 11/20 > 4.FG, Hormonst. 04/20 o.B., SG 09/15 o.B., HyCosy 03/20 o.B., Euthyrox 50, Gerinnungstest 08/20 o.B., Hormonst. 11/20 o.B. Testos. etwas zu hoch, aber in der Norm, SG 11/20 Normozoospermie, Plasmazellencheck 11/20 Wert 2 = o.B., Immunologie 11/20: TH1 TH2 Ratio - KiWu: 27.01. - 2. IUI - loading


Davongekugelt

Inapopina (37), 11. ÜZ,
ein EL entfernt nach ELSS, 1. Kind 2017. Hibbelstart für Nr. Zwo 08/19, bioch. SS im 3. ÜZ und seitdem kein Glück mehr.
-> im 11.ÜZ den Lila-Balken erreicht am 19.10.2020 - Juni-Mami 2021 - ALLES GUTE !
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
6.ZwPZ (+26.ÜZ)
Laura321
Beiträge: 60
Registriert: Montag 26. September 2016, 11:16

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Laura321 »

Hallo Pferdefrau,
wir kennen uns noch nicht, ich lese nur ab und zu bei Euch mit und freue mich immer, wenn es positive Nachrichten gibt!
Du hast geschrieben, dass Du Dich nicht impfen lassen möchtest und dafür angegriffen wurdest. Das tut mir leid, auch wenn ich selbst anderer Meinung bin, was die Impfung betrifft.
Was sind denn Deine Gründe dafür? Keine Sorge, ich möchte Dich nich in eine Diskussion verwickeln oder überzeugen, ich möchte nur wirklich gerne verstehen, wieso man die Impfung ablehnt, aber in meinem Umfeld sind alle der gleichen Meinung, insofern kann mir das da niemand erklären...
Lieben Gruß,
Laura
Benutzeravatar
Pferdefrau;
Beiträge: 534
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:29

Re: Langzeit Hibbelhühner

Beitrag von Pferdefrau; »

Laura321 hat geschrieben: Freitag 7. Mai 2021, 11:16 Hallo Pferdefrau,
wir kennen uns noch nicht, ich lese nur ab und zu bei Euch mit und freue mich immer, wenn es positive Nachrichten gibt!
Du hast geschrieben, dass Du Dich nicht impfen lassen möchtest und dafür angegriffen wurdest. Das tut mir leid, auch wenn ich selbst anderer Meinung bin, was die Impfung betrifft.
Was sind denn Deine Gründe dafür? Keine Sorge, ich möchte Dich nich in eine Diskussion verwickeln oder überzeugen, ich möchte nur wirklich gerne verstehen, wieso man die Impfung ablehnt, aber in meinem Umfeld sind alle der gleichen Meinung, insofern kann mir das da niemand erklären...
Lieben Gruß,
Laura
Hallo Laura (:

Ich seh das alles ein bisschen kritisch. Ich bin nicht generell gegen Impfungen, ich bin auch geimpft aber eben nur das Pflichtprogramm. Mein Körper hat mit meiner Lebensweise genug zu tun, da bin ich ihm schuldig alles nicht notwendige fern zu halten. So handhabe ich es auch mit Schmerzmittel und Co.
Ich hab nun schon oft gehört dass eine Coronaimpfung im Kiwu nicht sonderlich förderlich sein soll, auch wenn es da sicherlich Ausnahmen gibt. Aber bei uns ist es zum Beispiel so dass ich schwanger werde aber nicht bleibe oder es eben an der falschen Stelle sitzt. Da will ich meinen Körper nicht noch zusätzlich belasten. Ausserdem ist mir einfach dieses "schnell, schnell Impfstoff auf den Markt bringen" zu heikel. Im Normalfall braucht ein Medikament oder Impfung mehrere Jahre und ist dann immer noch nicht das gelbe vom ei und nun soll diese Impfung innerhalb von 2 Monaten entwickelt und angeblich getestet ja super sein.. Da stell ich mir die frage wieso es sonst so lange dauert. Natürlich geht es bei vielen gut aber es ist ja immernoch nicht klar ob man sich wirklich nicht mehr anstecken kann, ob man wirklich immun ist oder ob der Verlauf einfach nur schwächer ist. Ich kenne zum Beispiel Leute die bereits zweifach geimpft sind und trotzdem nach der Impfung an corona erkrankt sind. Da frage ich mich einfach wieso ich mich diesem Risiko aussetzen soll wenn diese Impfung eh nicht schützt.
Also du merkst, die Gründe sind breit gestreut. Nach ausreichenden tests und wenn diese natürlich positiv ausfallen sehe ich dann keinen Grund mehr die Impfung abzulehnen aber soweit ist es ja noch lange nicht.
Ich habe nur Angst vor dieser zwei Klassen Gesellschaft. Wenn das jetzt schon im Familienkreis anfängt will ich nicht wissen wie es weitergeht....
Kleiner ⭐ 06/2020 und 01/2021

Glückskurve :love:
Antworten