Hibbeln Ü40

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 725
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Danke Vivian für die Ausführungen :flower:
Kann man in die KIWU auch alleine oder muss zwingend der Partner mit untersucht werden? Ich denke nämlich, dass mein Mann da keine Anstalten macht... :roll:
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Vivianslies
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 10:37

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Vivianslies »

Februarmama
Uii, das weiß ich gar nicht genau. Bei meinem Freund wurde allerdings nur Blut abgenommen. Spermiogramm hatte er vorher schon machen lassen.
Wieso meinst du denn, dass dein Mann da nicht mitzieht?
Ich 42, er 48, Kiwu seit 04/2019, 1 ⭐️ 06/2020 (MA in 10. ssw) im Herzen
8.ÜZ nach FG
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 725
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Vivianslies hat geschrieben: Freitag 2. April 2021, 10:34 Februarmama
Uii, das weiß ich gar nicht genau. Bei meinem Freund wurde allerdings nur Blut abgenommen. Spermiogramm hatte er vorher schon machen lassen.
Wieso meinst du denn, dass dein Mann da nicht mitzieht?
Er meint bei ihm sei alles i.O. da ja die Schwimmer immer neu produziert werden und er insgesamt gesund lebt... Ich kann mir nicht vorstellen, dass er ein SG machen lassen würde. Und es ist eher so, dass ein 3. Kind für ihn schön wäre wenn es klappt, wenn nicht aber es auch ok wäre.
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Vivianslies
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 10:37

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Vivianslies »

Februarmama
Ok, das hört sich an, als hättest du einen ganz anderen Leidensdruck.
Wahrscheinlich passt es ja auch bei ihm. Das schwanger werden scheint ja nicht das Problem zu sein. Frag doch mal beim FA-Termin, was der meint.
Ich 42, er 48, Kiwu seit 04/2019, 1 ⭐️ 06/2020 (MA in 10. ssw) im Herzen
8.ÜZ nach FG
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 725
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Wie gehts euch allen? :flower:
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Vivianslies
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 10:37

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Vivianslies »

Hatte heute einen etwas deprimierten Tag aber nach einem guten Gespräch mit meinem Freund gehts mir wieder besser. Der Drache verzieht sich gerade; ansonsten ist gerade nichts los bei mir. Dauert sicher noch etwas, bis ich mit Ovus anfangen kann.
Liebe Grüße an alle :wave:
Ich 42, er 48, Kiwu seit 04/2019, 1 ⭐️ 06/2020 (MA in 10. ssw) im Herzen
8.ÜZ nach FG
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 725
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Lilli - ich drücke dir ganz fest die Daumen!

WasTun - wie gehts dir? :flower:

Vivian - gut, dass es dir wieder besser geht :flower:
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Lillymiau
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:56

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Lillymiau »

Guten Morgen ihr Lieben,

ich wollte schon wieder längst geschrieben haben!

Februarmama, tut mir sehr leid, dass es wieder nicht bleiben wollte! Das war wirklich ein Krimi. So erlebe ich es auch immer, nur das meine zwei Krimis länger dauerten, aber zur Ruhe bin ich trotzdem nicht gekommen. Wirklich schön und erfreulich ist das erste Trimester nicht, wenn man schon so einiges mitmachen musste... Bzgl. der Kinderwunschklinik kann ich nur bestätigen, was Vivianslies schrieb: keine Überweisung, erstes Gespräch und Blutbild kostenlos, erweiterte FG Diagnostik keine Kassenleistung. Ansonsten ist es sehr unterschiedlich, wie man mit Ü40 in der Kinderwunschklinik behandelt wird und auch, was die bereit sind, abzuklären. Meine Ärztin wischt z.B. immer die erweiterte Diagnostik vom Tisch, obwohl ich auch schon 3 Aborte hatte. Zumindest wenn man die biochemische Schwangerschaft aus dem Herbst mitzählt. Aber das zählt sie nicht und sagt immer, ich habe ja eine FG Risiko von 30-40% und damit sei alles auf defekte EZ zurückzuführen. Aber sie ist zumindest bereit für einige Zyklen mit ner leichten Stimu und VZO zu unterstützen, bevor wir Selbstzahler werden. Wahrscheinlich weil sie mich dort noch kennen und ich bereits nachweislich schwanger geworden bin. Meine Freundin war mit Ü40 auch dort vorstellig, aber bei einer anderen Ärztin und bei ihr wollten sie gleich -trotz sehr guter Blutwerte- IVFs machen, nix anderes. Sie ist letztlich mit 42 auf natürlichem Wege schwanger geworden und vor kurzem mit 43 ihr Baby bekommen ❤
Trotzdem würde ich den Weg dorthin immer wieder nehmen und vor kostenpflichtigen Untersuchungen nicht zurückschrecken. Sooo teuer sind die auch nicht. Zumindest nicht so teuer, wie ne IVF oder ICSI.

Vivianslies: wie toll, dass deine Zyklen jetzt eine normale Länge annehmen! 👍 Was sind denn bei dir nächste Schritte?

Lilli, bei dir wirds ja auch wieder spannend. Drücke dir ganz doll die Daumen! :thumbup:

Bei mir so: diesen Zyklus habe ich nicht stimuliert, weil wir vor 2 Wochen mit der Kleinen in Quarantäne mussten, es gab ein paar Corona Fälle in ihrer Kita und ich hatte Angst, dass wir auch betroffen sind. Daher wollte ich nicht dem letzten bezahlten Zyklus verschwenden. (Ohne US hätte ich abbrechen müssen, wegen der Gefahr einer Mehrlingsschwangerschaft, die nicht überprüft werden konnte.) ES ist gerade durch und ich habe ein ganz gutes Gefühl den Zyklen schwanger zu werden, rechne dann aber wieder mit ner FG. Mal sehen....
ich Jg.'79 & er Jg.'80
mit großem Ü20 & Kleiner 03/19 im 18 ÜZ
⭐08/17 (8.SSW) & 08/20 (7.SSW) 1/21 (9.SSW)
Stillhibbeln auf ein neues Wunder :love:
Zyklus
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 725
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Lilly - danke für das Teilen deiner Erfahrungen mit der KIWU :flower: Ich bin gespannt, wohin mich meine Reise führt.
Ich drücke dir sehr die Daumen für diesen Zyklus, v.a. wenn du ein gutes Gefühl hast - versuche das beizubehalten und Gedanken an eine mögliche FG weg zu wischen, auch wenn es schwer fällt. :flower:
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Lilli_C
Beiträge: 240
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 10:01

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Lilli_C »

Danke fürs Daumendrücken aber die Ovus blieben negativ. Das heißt, dass ich wahrscheinlich morgen meine Tage bekomme. Das Rückenziehen hat schon angefangen. Auch die Tempi war diesen Zyklus ja auch relativ niedrig, deshalb hatte ich mir auch gar nicht so viel Hoffnungen gemacht. Trotzdem war ich natürlich enttäuscht nach den negativen Ovus. Mein Mann hat mich dann ganz lieb getröstet und meinte dass ich mir bisschen Zeit geben sollte. Aber ich hatte halt auf die drei Zyklen nach der Fehlgeburt gehofft. Da sagt man doch, dass der Körper noch auf schwanger sein eingestellt ist und es leichter klappt. Na ja diese drei Zyklen sind jetzt rum. Vielleicht gönne ich mir jetzt einfach ein bisschen Eierlikör. Ich liebe Eierlikör und eigentlich verzichte ich auf Alkohol, aber so kurz vor Periodenbeginn mach ich jetzt mal eine Ausnahme. So.

Lilly bewahre dir deine positive Einstellung ich drücke dir die Daumen, dass es klappt. Aber warum rechnest du dann mit einer Fehlgeburt? Wegen der fehlenden Stimulation oder weil dir dann ev. Das Progesteron fehlt? Falls letzteres, könntest du es nicht trotzdem nehmen?

Vivianlies ich hoffe dein Zyklus lässt dich nicht allzu lange warten!
Sie (45) Er (47)
1. Kind 10/2015
2. Kind 10/2017
*12/2020

Zyklus
5.ÜZ
Antworten