Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Warum nicht ich? Ich halte es nicht mehr aus!
Benutzeravatar
Mimigoose
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 13:39

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Mimigoose »

Halloechen an alle :wave:

Ach, da sind wir ja doch einige, die gern ein Kaeffchen Tee oder Kaffee fuer die Seele trinken. Sehr schoen! :clap:
Ich kann auch solche Gefuehle der Niedergeschlagenheit gut verstehen, vor allem wenn es bei allen anderen anscheinend so problemlos klappt und wir ja anscheinend alles richtig machen, aber doch nix geht. Mir hilft dann immer ganz gut die bucket liste, die wir hier ja so schoen erstellt haben. Fuer den Fall dass es wirklich nicht geht und kein Kindlein daherkommt muss unser Leben doch schon noch etwas anderes zu bieten haben. Ich denk mir halt, dass es zumindest bei mir noch so viele Sachen gibt, die ich gern machen wuerd und die ich schwanger oder mit Kind eventuell nicht oder schwerer nur machen kann. Und das plan ich halt jetzt mal. :D Und das laesst mich von meinen komischen Gedanken ein wenig wegkommen und gibt mir etwas, auf das ich hinarbeiten kann.
Das Problem bei mir ist einfach, dass ich irgendwie nicht sehr gut damit umgehen kann, dass ich einfach nichts machen kann, komplett hilflos bin der Natur gegenueber. Dass manchmal die Natur einfach anderes geplant hat als ich. Ich glaub ich bin ein bisschen ein Planungsfreak... :D :crazy:

Barbarama, weil du gefragt hast, ich hab NY geliebt und gehasst, im konstanten Wechsel. Die Stadt reizt alle Sinne, ist anstrengend bis zum Umfallen, aber ist so faszinierend dass sie dich einfach einsaugt!

Was fuer Artikel schreibst du denn sonst so? Ich meine, hast du spezielle Gebiete?

Ich bin mehr die nicht so sesshafte, weil es mir so schnell langweilig wird. :shamebag: Ich brauch den Wechsel und das laesst mich auch fuer die Zeit nach dem Kinderwunsch hoffen, falls es nicht hinhaut mit den Kindern.

Zeli, Lichtblitz, wie schauen eure Zeitplaene so aus?

Messen... hmm.. in der HL hab ich jetzt angefangen, nur noch dann messen, wenn ich weiss, dass kein Stoerfaktor war, teilweise bin ich ein bisschen faul, aber irgendwie bin ich so neugierig was mein Koerper so macht, dass ich es einfach nicht lassen kann. ;) Zum Glueck macht es mich noch nicht verrueckt, sondern ich bin nach wie vor unglaublich fasziniert was unser Koerper so kann. Ich mein, das ist doch echt der Hammer, oder?

Ich hab mich vor kurzem ein wenig mehr mit Hormonen und Ernaehrung auseinandergesetzt und ein wenig gelesen. Fall es euch interessiert, hier zwei sehr interessante Buecher: Darm mit Charme von Giulia Enders und Natuerlich Hormontherapie (Autor vergessen). Macht dann alles teilweise viel mehr Sinn, v.a. wenn man beides sich anschaut!

Was plant ihr denn fuers Wochenende? Und was sind eure naechsten Reiseplaene? Wenn ihr viel Zeit habt, was macht ihr denn dann? :) Ich glaub fest dran, dass wir uns hier einfach ein bisschen auf andere Gedanken bringen sollten.. hoffentlich klappts..

Wuensch euch eins ehr schoenes Wochenende! :flower:
Bild
Malulu85

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Malulu85 »

Hallo an alle

Darf ich mich zu euch gesellen? ;-)

Alter: 31 / Schatz 36; seit 5 Jahren verheiratet
Hobbies: mit Freundinnen "kaffeeklatschen", lesen, backen, faulenzen
KiWu: Pille 11/2011 abgesetzt, 1 Jahr geübt, Bauchspiegelung, Diagnose Endometriose im kleinen Becken, Endo saniert, 8 Monate später (06/2014) schwanger, MA 11+5, 20 Monate weiter geübt, 05/2016 wieder schwanger, MA 10+1, seit 3 Monaten wieder am üben. Erneute Bauchspiegelung zur Sanierung allf. neuer Endo Anfang nächsten Jahres geplant. So viel zu mir :-(

Diese Gruppe hat mich sehr angesprochen; ich kann euch sooo gut nachempfinden- leider. Gerade das mit den dauerschwangeren Schwägerinnen... :-|

Viele liebe Grüsse, eure Malulu
Frau_Piep

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Frau_Piep »

@Mimiigoose: Da sprichst du mir aus der Seele :love: Es gibt noch Vieles außer dem Thema KiWu. Erst gestern habe ich in einem Artikel gelesen, dass die Zufriedenheit in der Beziehung von Paaren nach der Geburt erst mal rapide abnimmt, wenn ein Kind kommt und das noch die ersten Jahre anhält. Klar, dafür gibts das Mütterglück. Aber die Partnerschaft leider fast immer in irgendeiner Weise. Ich höre das auch von meinen Freundinnen, die eine tolle Partnerschaft haben. Nach dem letzten Besuch von einem befreundetem Paar mit Kind, habe ich auch wieder gemerkt, worauf man alles verzichtet. Da ich ja nun natürlich noch keine Muttergefühle kenne, haben die Dinge, die wir jetzt noch unbedarft machen können, schon einen höheren Wert.

Hobbies: Ich habe das Kochen für mich zurückentdeckt. Das hatte mit dem Arbeitsleben echt immer mehr abgenommen. Dabei merke ich jetzt durch die kleine Ernährungsumstellung, wie entspannend Kochen sein kann. Wenn man sich nicht gerade in den Finger hobelt, so wie ich. Es macht richtig Spaß und ich habe Freude daran, Neues auszprobieren. Gerade jetzt im Winter verbreitet so eine selbstgemachte Suppe aus guten Zutaten so viel Behaglichkeit. Traurig, aber ich hatte das echt "vergessen" und mir statt echten Vitaminen immer nur NEMs eingeschmissen (für die Fruchtbarkeit)
Ansonsten bin ich ein gemütlicher Typ, ich bin gerne daheim und schaue Serien oder lese. Im Sommer ist das anders, da bin ich immer unternehmungslustiger. Sport ist bei mir leider so ne Sache. Ich mag mich ja nicht so gerne anstrengen, aber ich gehe 2 Mal die Woche ins Fitness. Für meinen Rücken. So richtige motiviert bin ich selten. Aber danach fühlt man sich schon immer gut. Wir gehen beide in unserer freien Zeit immer gerne spatzieren. Am Samstag geht der Spatziergang natürlich dann an einem Kaffee vorbei.

Mimi, das ist super, dass du beim Messen die Ruhe behältst, so soll das ja sein!

Reisepläne: Im Winter geht es erst mal in die Berge, ich fahre zwar nicht Ski, mag aber das Ambiente und Wandern kann man auch im Winter. Gerade zehren wir noch von der letzten Reise. Aber weg gehts bestimmt im Sommer. Vielleicht nach Schweden oder Finnland.

Ich schreibe über ganz viele Themen, hauptächlich bin ich aber eher Blattmacherin. Als so was wie eine Mischung aus Textchef und Chefredaktion d.h. ich suche Themen, briefe die Autoren, redigiere, stimme mit dem Kunden ab und wenn noch Zeit bleibt, schreib ich selbst mal einen Artikel. Da ich aber nicht bei einem großen Magazin arbeite, sondern für Kunden, verdiene ich natürlich nicht so viel wie ein Textchef bei den großen Magazinen ;) Mir machts aber großen Spaß

Und ihr so? Was mögt ihr an eurem Job?
Benutzeravatar
Zelandonii
Beiträge: 2250
Registriert: Montag 4. August 2014, 11:09

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Zelandonii »

Herzlich Willkommen Malulu! Schön, dass sich die Gruppe hier immer mehr füllt. :flower:

Mimigoose, einen Zeitplan für was genau meinst du?

Barba, ich mag meinen Job leider mittlerweile gar nicht mehr und bin nur noch hier, weil die Arbeiten nach einer Schwangerschaft mit einer Pobacke abzusitzen wären. Ich bin geistig einfach nicht ausgelastet und dadurch auch beruflich leider etwas frustriert. Vielleicht sollte ich mich wirklich mal nach etwas anderem umsehen... Mit der Schwangerschaft kann es ja noch etwas dauern...

Wir haben jetzt im Januar Karten für den Biathlon in Ruhpolding gekauft. Samstag in aller Frühe geht es los und dann sehen wir uns die Rennen am Samstag und Sonntag an. Einmal wird übernachtet. Darauf freue ich mich schon sehr. Ich bin totaler Wintersportfan (vor allen Dingen, Biathlon, Nordische Kombi und Skispringen). Und wir können uns nun mal so ein Wochenende. Ich merke einfach, das ich raus kommen muss, das ich was anderes erleben muss und das ich auch nur so wirklich mal vom Kinderwunsch abschalten kann.

Ansonsten versuche ich gerade mal wieder, mehr zu lesen. Aber meist komme ich auch da nicht wirklich so dazu, wie ich es gerne hätte.

Am Samstag geht es auf die Taufe der beiden Nachbarskinder. Darauf freue ich mich schon sehr. :love:
Liebe Grüße, Zelandonii | 32 Jahre | Mann 38 Jahre | Pillenfreit seit 01.08.2014
Hibbelstart 09/14 | 1. ICIS 02/2017 - Negativ | 1. Kryo 04/2017 - Positiv | Unser Novemberwunder 2021
Bild
Benutzeravatar
Mimigoose
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 13:39

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Mimigoose »

Hallo ihr Lieben,

Willkommen Malulu! :flower: Wow, du hast da ja auch schon einiges hinter dir! Ich finde ja alle, die so einen schweren Weg gehen muessen so unglaublich mutig und stark.

Zelandonii, mit Zeitplan meinte ich eigentlich, ob ihr falls es wirklich ueberhaupt nicht hinhaut (ich bin ja schon 37 und daher ein aelteres Eisen ;) ), einen anderen Plan habt wegen Kinder kriegens (Adoption etc.) oder ob ihr dann einfach sagt, das wars, jetzt ist genug und wir leben unser Leben zu zweit?
Und ich bin auch ein totaler Wintersportfan (jetzt momentan ein bissl bloed weil wir ja in Suedafrika sind, da gibts nicht so viel Schnee :lol: ). Ich bin aber mehr so richtung Schifahren und Snowboarden. Vermiss es schon hin und wieder sehr, vor allem wenn ich die ganzen Schneefotos von daheim seh. hach!

Und das Reisen und weg kommen von allem ist fuer mich fast wie eine Therapie, egal was ich gerade wieder therapieren muss... :D Also find ich das voll super, dass ihr euch so ein Wochenende goennt.

Barbamama, ich hab auch das Kochen wieder mehr entdeckt und merk auch, wieviel ich eigentlich wirklich so zustande bringe. Was kochst du denn am Liebsten im Moment? :)

Was ich am liebsten mag in meinem Job.. hmmm.. ich glaub einerseits Planen und Organisieren - bin recht viel in schulweite Aktivitaeten eingespannt und das mag ich sehr gern. Und andererseits find ich die Schueler faszinierend. Unterrichte momentan 10-14jaehrige, also voll in der Pubertaet, davor hab ich meist 14-18jaehrige unterrichtet und das fand ich sogar noch besser. Ich glaub, das ist auch das, was mich immer wieder mal am Kinderwunsch zweifeln laesst. Die Probleme, die diese Kinder teilweise haben, die Schwierigkeiten, die Welt in der sie aufwachsen... Ist nicht immer einfach Antworten auf ihre Fragen zu finden, vor allem wenn sie ueber Zukunftsaussichten, Universitaeten, Jobs etc. sprechen. :?

Tja, und ich weiss auch von jeder Menge meiner Freundinnen, dass wenn mal Kinder da sind, das partnerschaftliche recht weit hinten kommt. Daher moechte ich auch jetzt noch gerne meine Beziehung so sehr wie moeglich geniessen, Urlaube machen, Essen gehen, lachen, diskutieren, Bloedsinn reden, mit Freunden als Paar weggehen, ueber andre Themen reden als Kinder, frueh aufstehen weil ich will, nicht weil ich muss etc. Und falls das mit den Kindern nicht hinhaut, dann haben wir wenigstens eine gute Basis und wissen, dass wir miteinander alt werden wollen.. Und das find ich dann einen richtig schoenen Gedanken. Versteht ihr was ich meine?

Wuensch euch eine schoene Restwoche, ist ja eh schon FAST Freitag.. :lol:

:wave:
Bild
Frau_Piep

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Frau_Piep »

Malulu, herzlich willkommen! Womit lenkst du dich vom Kiwu ab, bzw. was hast du so vor die nächste Zeit?
Ich aktualisier uns mal... habe ich auch niemanden vergessen, passt so alles?

Die Kaffeetanten-Bucket-List BildBildBild

Illy
Alter: 27
Beruf: Studentin
Wohngegend: Baden-Württemberg
Hobbys: Netflix, American Football, Yoga, Kreuzfahrten
Meine Geschichte: Nach 3 Jahren mit vielen ungenutzten Chancen setzen wir jetzt auf Inseminationen.
Meine Bucket List: 10kg abnehmen, Ernährung umstellen, meinen Schal fertig häkeln

Frepa
Alter: 28
Beruf: Psychologin
Wohngegend: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Kaffeeklatsch, Netflix, Bücher, Couching, Katzen, Basteln, Saunen, Reisen
Meine Geschichte: Wir haben ca. 9 Monate entspannt und ohne NFP geherzelt und seit Mai mache ich NFP. Nun im 5.ten NFP-Zyklus angekommen, bin ich soweit mich auch untersuchen lassen zu wollen, da ein Jahr nun längst rum sind...
Meine Bucket List:

Canini
Alter: 30
Beruf:
Wohngegend: Raum Heidelberg
Hobbies:
Meine Geschichte in einem Satz:
Meine Bucket List:

Barbamama
Alter: 35
Beruf: Redakteurin
Wohngegend: Bayern, Landkreis München
Hobbys: Kaffeeklatsch, Netflix, Bücher, Couching, Spazieren gehen, 80ies, Pilates
Meine Geschichte: Nach über 1,5 Jahren erfolglosem Hibbeln geht es nach BS mit Myom-Op neuen Mutes bald wieder mit dem Hibbeln los
Meine Bucket List: An den Amazonas reisen, wieder in Shape kommen und 3-4 Kilo abnehmen, wieder Auto fahren (nach langer Pause)

Zelandonii
Alter: 28
Beruf: Sachbearbeiterin Personal / Recruiterin
Wohngegend: Bayern, grob zwischen Nürnberg und Regensburg
Hobbies: Lesen, PC-Spiele, Knüpfen, unser Hund
Meine Geschichte: 2 Jahre Hibbeln mit NFP, davon schon 0,5 Jahre mit Hilfe der Kiwu, stehen kurz vor IVF/ICSI
Meine Bucket List: 10-15 Kilo abnhemen, hohe Berge besteigen, Irland und England bereisen, Einmal quer durch die USA fahren

Mimigoose
Alter: 37
Beruf: Lehrerin
Wohngegend: Suedafrika
Hobbies: Sport (schwimmen, laufen, Pilates, Yoga, wandern, uvm.), Lesen, Reisen, mit Freunden ausgehen
Meine Geschichte: Nach 1.5 Jahren bin ich nun dabei mich selber zu restaurieren und renovieren
Meine Bucket List: 9kg abnehmen, Ernährung umstellen, Halbmarathon laufen, Fortbildung im Sommer 2017 angehen, 2018 woanders hin ziehen

Lichtblitz
Alter: 39
Beruf: Sachbearbeiterin Lohn-und Finanzbuchhaltung
Wohngegend: Bei Heilbronn
Hobbies: Lesen, Fotografieren, Internet, die Natur geniesen...
Geschichte: Fast 3 Jahre am Hibbeln, 4 IUi´s und 1 ICSI, die nächste ist Frühjahr 17 geplant
Meine Bucket List: 20 kg Abnehmen

Malulu85
Alter: 31 / Schatz 36; seit 5 Jahren verheiratet
Hobbies: mit Freundinnen "kaffeeklatschen", lesen, backen, faulenzen
Meine Geschichte: Pille 11/2011 abgesetzt, 1 Jahr geübt, Bauchspiegelung, Diagnose Endometriose im kleinen Becken, Endo saniert, 8 Monate später (06/2014) schwanger, MA 11+5, 20 Monate weiter geübt, 05/2016 wieder schwanger, MA 10+1, seit 3 Monaten wieder am üben. Erneute Bauchspiegelung zur Sanierung allf. neuer Endo Anfang nächsten Jahres geplant
Meine Bucket List:
Frau_Piep

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Frau_Piep »

So jetzt kann ich noch ein paar Zeilen schreiben - Feierabend :mrgreen:

Zeli: Das mit dem Job ist ne knifflige Sache. Bist du denn mit der Bezahlung zufrieden und bist zumindest nicht ganz unhappy? Ich bin auch hin und wieder im Konflikt, mich zu bewerben. Bei mir ist es aber definitiv das Geld. Ich müsste aber dann die Branche wechseln, um mehr zu verdienen und das will ich nicht. Ich kann verstehen, dass man hadert, ob man sich jetzt bewerben soll. Jobsuche, Probezeit, Kinderwunschbehanldung, das ist keine einfache Kombi. Für mich, glaube ich, müsste ich erst abschließen mit der KiWu-Sache oder zumindest mit der Behandlung, um eine Veränderung im Job zu suchen. Aber ich bin auch kein Karrieretyp. Dafür bin ich zu harmoniebedürftig.

Mimi: Verstehe absolut, was du meinst. Finde, das ist die hohe Kunst bei einer langen Beziehung, sie nicht als Mittel zum Erreichen seiner Ziele zu sehen. Ich glaube, wenn einem das gelingt, übersteht die Partnerschaft so ziemlich alles. Nur ist das eben nicht immer selbstverständlich. Ganz ehrlich, als mein Freund das SG machen musste, hatte ich schon erst mal Schiss, ob sich das auf die Gefühle auswirken könnte, wäre das Ergebnis "zeugungsunfähig". Ich fand den Gedanken total schlimm, mir überhaupt so eine Frage zu stellen. Aber letztendlich kann eine Beziehung auch daran reifen. Wäre sie nicht ohne Krisen, Zweifel und Fragen, wie sollten wir uns dann überhaupt immer wieder FÜR den Anderen entscheiden dürfen. Ich finde es ganz wunderbar, dass dein Partnerschaft dir so viel Rückhalt gibt :love:

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende! :flower: :flower: :flower: Trinkt fleißig Kaffee ;)
Frau_Piep

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von Frau_Piep »

Ups, Canini, dich hatte ich nicht aktualisiert ... und noch mal neu:

Die Kaffeetanten-Bucket-List BildBildBild

Illy
Alter: 27
Beruf: Studentin
Wohngegend: Baden-Württemberg
Hobbys: Netflix, American Football, Yoga, Kreuzfahrten
Meine Geschichte: Nach 3 Jahren mit vielen ungenutzten Chancen setzen wir jetzt auf Inseminationen.
Meine Bucket List: 10kg abnehmen, Ernährung umstellen, meinen Schal fertig häkeln

Frepa
Alter: 28
Beruf: Psychologin
Wohngegend: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Kaffeeklatsch, Netflix, Bücher, Couching, Katzen, Basteln, Saunen, Reisen
Meine Geschichte: Wir haben ca. 9 Monate entspannt und ohne NFP geherzelt und seit Mai mache ich NFP. Nun im 5.ten NFP-Zyklus angekommen, bin ich soweit mich auch untersuchen lassen zu wollen, da ein Jahr nun längst rum sind...
Meine Bucket List:

Canini
Alter: 30
Beruf: Verwaltungsangestellte
Wohngegend: Raum Heidelberg
Hobbies: kochen, backen, stricken, in der Natur sein und fotografieren ... und mein neustes Hobby: Städtereisen
Meine Geschichte: Nach ELSS und Entfernen eines Eileiters vor 10 Jahren nun akuter Kinderwunsch, aber seit über einem Jahr ohne Erfolg
Meine Bucket List: Nochmal 5 kg abnehmen (10 kg habe ich schon geschafft, den inneren Schweinehund besiegen und mit Sport anfangen, mehr reisen und neue Eindrücke sammeln, nicht so viel nachdenken und darauf vertrauen, dass alles seine Zeit hat

Barbamama
Alter: 35
Beruf: Redakteurin
Wohngegend: Bayern, Landkreis München
Hobbys: Kaffeeklatsch, Netflix, Bücher, Couching, Spazieren gehen, 80ies, Pilates
Meine Geschichte: Nach über 1,5 Jahren erfolglosem Hibbeln geht es nach BS mit Myom-Op neuen Mutes bald wieder mit dem Hibbeln los
Meine Bucket List: An den Amazonas reisen, wieder in Shape kommen und 3-4 Kilo abnehmen, wieder Auto fahren (nach langer Pause)

Zelandonii
Alter: 28
Beruf: Sachbearbeiterin Personal / Recruiterin
Wohngegend: Bayern, grob zwischen Nürnberg und Regensburg
Hobbies: Lesen, PC-Spiele, Knüpfen, unser Hund
Meine Geschichte: 2 Jahre Hibbeln mit NFP, davon schon 0,5 Jahre mit Hilfe der Kiwu, stehen kurz vor IVF/ICSI
Meine Bucket List: 10-15 Kilo abnhemen, hohe Berge besteigen, Irland und England bereisen, Einmal quer durch die USA fahren

Mimigoose
Alter: 37
Beruf: Lehrerin
Wohngegend: Suedafrika
Hobbies: Sport (schwimmen, laufen, Pilates, Yoga, wandern, uvm.), Lesen, Reisen, mit Freunden ausgehen
Meine Geschichte: Nach 1.5 Jahren bin ich nun dabei mich selber zu restaurieren und renovieren
Meine Bucket List: 9kg abnehmen, Ernährung umstellen, Halbmarathon laufen, Fortbildung im Sommer 2017 angehen, 2018 woanders hin ziehen

Lichtblitz
Alter: 39
Beruf: Sachbearbeiterin Lohn-und Finanzbuchhaltung
Wohngegend: Bei Heilbronn
Hobbies: Lesen, Fotografieren, Internet, die Natur geniesen...
Geschichte: Fast 3 Jahre am Hibbeln, 4 IUi´s und 1 ICSI, die nächste ist Frühjahr 17 geplant
Meine Bucket List: 20 kg Abnehmen

Malulu85
Alter: 31 / Schatz 36; seit 5 Jahren verheiratet
Hobbies: mit Freundinnen "kaffeeklatschen", lesen, backen, faulenzen
Meine Geschichte: Pille 11/2011 abgesetzt, 1 Jahr geübt, Bauchspiegelung, Diagnose Endometriose im kleinen Becken, Endo saniert, 8 Monate später (06/2014) schwanger, MA 11+5, 20 Monate weiter geübt, 05/2016 wieder schwanger, MA 10+1, seit 3 Monaten wieder am üben. Erneute Bauchspiegelung zur Sanierung allf. neuer Endo Anfang nächsten Jahres geplant
Meine Bucket List:
canini
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 2. September 2015, 14:54

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von canini »

@ Barba: Vielen lieben Dank, dass du mich auf der Bucket List noch nachgetragen hast. Mir ist allerdings ein kleiner Fehler aufgefallen. Ich bin leider keine 30 mehr, sondern SCHON 33 :lol: Ich kratze schon fast an der 34, im Januar ist es so weit. Die Idee mit der Bucket List ist echt spitze! Ich habe mir heute in aller Ruhe mal die Einträge durchgelesen. Irgendjemand hatte es schon so schön geschrieben, aber ich möchte es auch nochmal sagen, dass ich es echt beruhigend finde, dass ich nicht allein bin mit meinen Problemen und Wünschen.

@ alle Kaffeetanten: Was mir beim Lesen der Bucket List heute besonders aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass fast alle von uns abnehmen möchten, mich selbst eingeschlossen. Was mich zu der Frage führt, ob ihr "extra" wegen Kinderwunsch abnehmen wollt oder allgemein zum besseren Wohlbefinden (was ja irgendwie auch zusammenhängt, aber ich wisst sicher, was ich meine ...)? Mich beschäftigt schon seit einiger Zeit die Frage, ob man wirklich (annährend) Idealgewicht haben sollte, um die Chancen für eine Schwangerschaft zu erhöhen. Ich spreche hier nicht von krankhaftem Übergewicht. Das das kontraproduktiv ist, ist mir klar. Aber ich finde, heutzutage wird bei Untersuchungsbefunden so viel aufs Gewicht bzw. Übergewicht geschoben, dass ich mich manchmal frage, ob den Ärzten keine andere Ursache für Erkrankungen mehr einfällt. Hat man hohen Blutdruck, heißt es Übergwicht ist Schuld; hat man Besenreiser/Krampfadern heißt es "Sie müssen abnehmen, sie sind zu schwer"; selbst bei orthopädischen Beschwerden wird zuerst nach dem Gewicht gefragt, ohne mal nach anderen Zusammenhängen zu suchen. Mich nervt das alles total :evil: Die Ärzte fragen nicht danach, warum man Übergewicht hat (kann ja auch psychisch bedingt sein), oder ob man eventuell schon das eine oder andere Kilo abgenommen hat, weil man sich gerade in der Abnehmphase befindet usw. Nein, es wird drauf gehauen, ohne beratend zur Seite zu stehen.
Ich bin deswegen so sauer, weil gerade letztens eine Ärztin nur vom rein Äußerlichen auf mein Gewicht geschlossen und mir "Adipositas permagna" (also die schlimmste Stufe der Adipositas) in einem Untersuchungsbefund bescheinigt hat. Sie hat weder nach meinem Gewicht und meiner Größe gefragt, noch mich gewogen. Ich war entsetzt, denn von Adipositas permagna bin ich noch 2 Stufen entfert. Ich hätte mir gewünscht, dass sie zumindest mit mir über mein Gewicht spricht, bevor sie Ihren "Befund" niederschreibt, denn ich hätte ihr gerne gesagt, dass ich innerhalb von einem Dreivierteljahr 10 kg abgenommen habe - aus freien Stücken und allein durch Nahrungsumstellung. Das Üble an der Geschichte ist, dass dieser Arztbrief an meine Hausärztin und meine Gyn geschickt worden ist und ich mich natürlich bei beiden "rechtfertigen" musste, und diesen Brief muss ich auch mitnehmen, wenn wir im Januar ins KiWu-Zentrum gehen und ich bin mir sicher, dass auch dort mein Gewicht Thema sein wird.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe einige Frauen in meinem Umfeld, die vom Idealgewicht weit entfernt sind und trotzdem schwanger geworden sind und zwar problemlos. Natürlich sollte man versuchen, sich möglichst gesund, ausgewogen und vitamhaltig zu ernähren bei bestehendem Kinderwunsch, aber gesunde Ernährung heißt ja nicht gleich, dass man automatisch an Gewicht verliert.
Wie sind denn eure Erfahrungen mit diesem Thema? Ist euch schon mal ganz konkret nahe gelegt worden (von der Gyn oder im KiWuZ), dass ihr abnehmen sollt? Ist einer von euch jemals ganz konkret und plausibel der (wissenschaftliche) Zusammenhang zwischen Übergewicht und ungewollter Kinderlosigkeit erklärt worden?

Ich persönlich denke, dass das eine oder andere Kilo mehr auf den Rippen allein sicherlich nicht Ursache dafür sein kann, dass es mit der Schwangerschaft nicht klappt. Wenn man allerdings noch andere Symptome hat, die damit in Verbindung stehen könnten, ist das eine andere Sache.

Ich hätte eigentlich noch andere Themen in petto, aber die hebe ich mir für demnächst auf. Bin etwas in Eile, muss zur Gyn zum Blutabnehmen wegen Gelbkörperhormoncheck ...

Ich grüße euch alle ganz herzlich :flower:
Eure Canini

Ich: 34, ELSS 03/2006, biochem. SS 01/2016
Er: 41, Asthenozoospermie
Hibbelstart: 08/2015
1. IUI 05/2017: negativ


Manchmal kann man nichts machen außer weiter
Benutzeravatar
flocki_79
Beiträge: 600
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 13:04

Re: Kaffeetantentreff – warmes Tässchen Tee für die Seele

Beitrag von flocki_79 »

...ich schleich mich nur kurz auf einen kleinen Schluck bei euch ´rein mit folgender Info:

82kg bei 165cm Größe, Ernährung relativ gesund aber nicht wenig sonst würde ich wohl 20kg weniger wiegen ;) :lol
Ich hab erst einmal in meinem Leben eine Diät gemacht - da war ich so ca. 20 Jahre alt...hab mich damals gequält wegen 4 kg oder so - seit dem nie wieder eine Diät zwecks Gewichtsreduktion. Hab keine Waage zu Hause - seit 15 Jahren. SS im ersten Zyklus. So viel zum Thema Übergewicht... :shifty:

Mir gefällt eure Gruppe sehr, ich drücke euch die Daumen und wünsche euch alles erdenklich gute auf eurem Weg :love: :flower:
Bild
Ich 38, Mann 31, Pillenfrei seit 2002
glücklich zu Dritt seit März 2017 ♡
Antworten