Zyklusmonitoring

Warum nicht ich? Ich halte es nicht mehr aus!
Antworten
yvfr5002
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 29. Juli 2016, 10:48

Zyklusmonitoring

Beitrag von yvfr5002 »

Hallo zusammen,
nach einem Jahr vergeblichen Übens für das zweite Kind, soll ich nun zum Zyklusmonitoring zu meiner Gynäkologin kommen. Allerdings soll ich erst nächste Woche zur Blutentnahme kommen. Das wäre dann Zyklustag 8. Macht das dann überhaupt Sinn? Ich dachte immer, man macht das Monitoring immer ganz am Anfang, dann um Eisprung und danach? Einerseits, wird die Ärztin ja schon wissen was sie tut, andererseits will ich nicht noch mehr Zeit mit uneffektiven Untersuchungen vergeuden..... Hat jemand Erfahrungen zu dem Thema?
LG
Benutzeravatar
quadrat
Beiträge: 675
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 18:03

Re: Zyklusmonitoring

Beitrag von quadrat »

Ich habe das Monitoring in einem Zyklus mal machen lassen und bekam an Zyklustag 8 und 21 Blut abgenommen und zwischendrin ein Ultraschall auf denen sie sich die Follikel angeschaut hat (Zyklustag 13). Durch die Blutwerte hat sie eindeutig einen ES nachweisen können und mir auch sonst sagen können, ob mit den Hormonen soweit alles im Lot ist. Beim Ultraschall lag sie allerdings ziemlich daneben, denn angeblich sah mal gar keine Follikel und auch nichts gerade gesprungenes. Allerdings bin ich im selben Zyklus schwanger geworden und auch die 2. Blutentnahme zeigte eindeutig einen ES :? .
Achso: falls du nicht gerade 28-30 Tage Zyklen hast, solltest du vielleicht Bescheid geben. Wenn dein ES generell viel später als Tag 13/14 sein sollte und sie dir dann um die Zeit die 2. Blutentnahme ansetzen, bringt das für dich ggf. einfach falsche Ergebnisse weil dein ES noch bevorstehen könnte. Das würde ich auf jeden Fall so berücksichtigen, aber da hat man bei NFP ja zum Glück selbst einen ganz guten Überblick :).
👧🏼 12/2016
👧🏼 03/2020
yvfr5002
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 29. Juli 2016, 10:48

Re: Zyklusmonitoring

Beitrag von yvfr5002 »

Vielen Dank für deine Antwort, das ist gut zu wissen! Dann macht das Timing vielleicht doch Sinn. Habe immer 26-28 Tage langen Zyklus, meistens aber genau 27 und ES ist dürfte immer 13./14. Zyklustag sein. Frage dann nächste Woche einfach mal nach der Blutentnahme, wie es weiter gehen soll. Ich denke aber auch nicht, dass hormonell etwas nicht stimmt, dafür sind meine Zyklen fast zu regelmäßig, Hochlage ist gut usw. ....Aber dieses Momotoring ist scheinbar immer der erste Schritt, wenn man nach Ursachen sucht. Vielleicht habe ich ja auch Glück und werde jetzt, wo die Detektivarbeit beginnen soll, einfach doch noch schwanger :-)
Antworten