Gefühle bei unerfülltem KiWu

Warum nicht ich? Ich halte es nicht mehr aus!
Katzendame
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 12:15

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von Katzendame »

ich fürchte, eine IFV kommt auch auf uns zu :shifty: ...bin gespannt, was du berichtest, Bergfex!
Bild
bergfex81
Beiträge: 1078
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 18:47

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von bergfex81 »

Lilli, ja, wir starten im Januar. Wir sind verheiratet. Damit die Kasse mehr übernimmt, haben wir noch die Kasse gewechselt. Normalerweise sind es drei Versuche zu 50%. Wir kriegen jetzt (wenn der Antrag durch geht) 3 Versuche komplett bezahlt. Es gibt aber Sachen, die man trotzdem in Eigenleistung zahlen muss, wie z.B. Kryo.
Woran es bei uns liegt weiß kein Mensch. Tolles SG. Tolle Hormonwerte. Toller Zyklus. Tolle Eileiterdurchgängigkeit. Als es im Oktober nach 18 ÜZ endlich geklappt hat, hat das Glück vier Tage gehalten. Wäre ich jünger, würde ich wohl einfach abwarten. Aber ich bin 37 und die Zeit läuft.

Katzendame, das hatte ich befürchtet. :? Wann soll es bei euch losgehen?
Wir (39 + 37) begleiten unsere Wutzeline durch's Leben seit 9/2019 :love:


Bild
Katzendame
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 12:15

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von Katzendame »

Hallo Bergfex,

ich warte diesen Zyklus noch ab, hab aber als Vorsichtsmaßnahme bereits einen Termin Anfang Januar zum Vorgespräch.
Ich schätze dann mal, dass es frühestens im Februar losgeht. :(

Schonicht krass : bei euch ist das wie bei uns. Alles gut und trotzdem klappt es nicht. Ein Riesenscheiß ist das!!! :evil:

Viele Grüße
Katzendame
Bild
Lilli2018
Beiträge: 9
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 13:02

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von Lilli2018 »

Das ist wirklich ein riesen scheiß...wenn alles so gut aus sieht und die blöde Mens kommt Monat für Monat und wahrscheinlich auch noch total pünktlich, dann nervt das ja brutal. Vielleicht klappt es, wenn ihr die Schwimmer bis ans Ziel begleitet. Ich würde es euch sehr wünschen.
Ich kann mir garnicht mehr vorstellen, dass die Mens jemals ausbleibt......

Bin auch schon gespannt, wann es dann los geht bei uns und was sie uns überhaupt raten... Die krankenkassen haben wir sogar auch schon gewechselt... Alles andere will ich momentan nicht so unromantisch planen. Ich gehe aber davon aus, dass es darauf hinauslaufen wird., kostenplan anschauen und dann mit dem. Schock zum standesamt oder so ähnlich :crazy: ..hat man sich alles irgendwie schöner vorgestellt. :lol:
bergfex81
Beiträge: 1078
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 18:47

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von bergfex81 »

Katzendame, es dauert in der Tat etwas bis es losgeht. Bei uns wollten die eine Menge untersuchen und auch erst einige Zyklen mit IUI oder GVnP. Im Antrag für die KK muss nämlich anscheinend ein Grund wie schlechtes SG oder verschlossene Eileiter stehen. Und wenn man so einen Grund nicht vorweisen kann, dann muss nachgewiesen werden, dass auch anderes versucht wurde. :roll:

Riesenscheiße ist in der Tat der richtige Ausdruck. Das versteht doch echt kein Mensch. :evil:
Am furchtbarste finde ich es, wenn man negativ testet und trotzdem auf die Mens warten muss. Voll ätzend.
Wir (39 + 37) begleiten unsere Wutzeline durch's Leben seit 9/2019 :love:


Bild
bergfex81
Beiträge: 1078
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 18:47

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von bergfex81 »

Lilli, dass ihr euch den Entschluss zu heiraten romantischer vorgestellt habt kann ich gut verstehen. Es ist echt nicht fair, dass die Kostenübernahme vom Trauschein abhängig ist...
Wir (39 + 37) begleiten unsere Wutzeline durch's Leben seit 9/2019 :love:


Bild
Benutzeravatar
Barbamama80
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 15:18

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von Barbamama80 »

@Katzendame. Wir hatten auch schon ne IVF geplant. Habe mein erstes Kind nach 3 Jahren Hibbeln mit Ende 37 dann aber spontan bekommen. Bei mir wurden zwar auch andere Ursachen behoben, aber was auffällig war, ist, dass trotz normaler Werte mein ES immer recht früh war (ZT 9-13). Geklappt hat es dann genau in dem Zyklus natürlich, als mein ES ein einziges Mal nach ZT 15 kam. Ob es Zufall ist, weiß ich natürlich nicht. Habe aber mal gelesen, dass die Membran der Eizelle, wenn sie früh springt, noch chemisch zu unreif fürs Spermium sein kann. Ich sehe, dass du in diesem Zyklus auch nen frühen ES hättest. Mit der richtigen Stimulation kann man bestimmt die Eizellreifung optimieren. Nicht immer sind nur die Hormonwerte eine Garantie, dass die Eizelle auch befruchtungsfähig ist.

Dann kann auch der Zerfixschleim zu sauer/zu zäh sein und Spermien nicht optimal durchlassen. Mein Tipp einige Tage vor dem ES: Viiiiiel trinken, vor dem ES Basenpulver einnehmen und/oder (noch besser) saure Lebensmittel meiden. Spermienfreundliches Gleitmittel verwenden und Orgasmus bei der Frau nach dem des Mannes.

Aber es KANN nur ein möglicher Grund sein, alles kann, nix muss. In der KiWu-Klinik bist du sicher in guten Händen. Drücke die Daumen! Will eigentlich nur Mut machen, dass es auch nach langer Zeit noch klappt mit Ende 30.
(Ei_like) Glücklich und komplett zu viert :love:
Katzendame
Beiträge: 315
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 12:15

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von Katzendame »

Hallo Ei_like

Danke dir für deine aufbauenden Worte. :flower: wirklich super, dass es dann bei euch doch noch spontan geklappt hat! ! :thumbup:
Mein ES ist erst seit der KiWu etwas früher. Muß, trotz guter Hormonwerte zur Sicherheit mit 0.5 clomifen stimulieren.

Sonst war mein ES immer Tag 13 bis 16.

Viele Grüsse Katzendame
Bild
Benutzeravatar
Barbamama80
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 15:18

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von Barbamama80 »

Ach so. Clomi kann den ES natürlich etwas verschieben. War bei mir auch so. Ich würde mich jedenfalls sehr für dich und alle anderen hier freuen, wenn es sogar noch vor der IVF/ICSI klappt. Obwohl ich jetzt Mutter bin, vergesse ich nie diese Achterbahnfahrt, von der ich dachte, sie würde niemals enden. Drum lese ich hier immer noch gelegentlich mit und habe ab und an das Bedürfnis, Erfahrungen weiterzugeben, die vielleicht helfen. Gleichzeitig weiß ich natürlich, dass man selbst in der Phase schon gut informiert ist und wsl gar keine gut gemeinten Tipps mehr hören kann :flower:
bergfex81
Beiträge: 1078
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 18:47

Re: Gefühle bei unerfülltem KiWu

Beitrag von bergfex81 »

Hallo Ei_like, schön dich mal wieder zu lesen. :) Als ich letztes Jahr begann hier mitzulesen war dein positiver Test einer der ersten Posts, die ich gelesen habe. Das hat mir damals viel Hoffnung gegeben. Das tut es auch immer noch, genauso wie z.B. die Geschichte von Krachbum. Ich wünsche dir, dass es diesmal nicht wieder so ein Krimi wird.

Bezüglich IVF: Wir haben am Sonntag den Behandlungsplan an die Krankenkasse geschickt. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass der Antrag genehmigt wird.

Bezüglich Gefühle bei unerfülltem Kinderwunsch: ICH HABE DIE NASE GESTRICHEN VOLL!!! Heute ist bei mir ca ES+10. Testen kann ich nicht, weil ich Freitag nachgespritzt habe. Heute Abend bin ich mit ehemaligen Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt verabredet. Das könnte sehr schön sein - wenn ich wüsste was Sache ist. Dann könnte ich trinken oder auch nicht. So wird es wieder einer dieser besch****** Abende, an denen ich auf Alkohol verzichte, hoffe dass es keiner merkt, und drei Tage später kommt dann die Mens und streckt mir die Zunge raus. Zu allem Überfluss ist eine der Kolleginnen in der 15. Woche schwanger. :roll:
Einzeln betrachtet ist das natürlich alles gar nicht schlimm. Aber ich hatte in der letzten anderthalb Jahren bestimmt 30 oder 40 solcher Abende. Ich mag einfach nicht mehr.
Wir (39 + 37) begleiten unsere Wutzeline durch's Leben seit 9/2019 :love:


Bild
Antworten