Himbeerblättertee verzögert alles?

Vom Mönchspfeffer bis zum Kindlein-Komm-Tee, Mineralien und Vitamine sowie Naturheilverfahren bei allen gynäkologischen Problemen
iSprung
Beiträge: 3081
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Himbeerblättertee verzögert alles?

Beitrag von iSprung » Mittwoch 6. Februar 2019, 13:09

Babyornot hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 06:49
Ich möchte nur berichten: habe den himberrblättertee jetzt für ein paar tage ausgelassen und zack: ehm ist da...
Mein bisher längster Zyklus war der, in dem ich die ersten paar Wochen Himbeertee getrunken habe. Da kam die ehM drei Wochen nachdem ich mit dem Trinken aufgehört hatte an ZT 54. :roll: Ob nun der Tee meinen Zyklus zerschossen hat, kann ich aber nicht sicher sagen, da ich ihn nur in diesem einen Zyklus getrunken habe.

Babyornot
Beiträge: 452
Registriert: Montag 9. April 2018, 16:41

Re: Himbeerblättertee verzögert alles?

Beitrag von Babyornot » Mittwoch 6. Februar 2019, 17:39

Ja ich habe ihn auch nur diesen zyklus getrunken.
Ehm war jetzt an tag 40...

Werde ihn nicht mehr trinken!

.miffy.
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 2. August 2018, 13:03

Re: Himbeerblättertee verzögert alles?

Beitrag von .miffy. » Montag 11. Februar 2019, 12:18

Zum Glück habe ich dieses Thema gefunden, ich bin nämlich grade echt frustriert. Ich hatte seit dem Entfernen der Spirale letzten März absolut bilderbuchmässige Zyklen mit der ehM an Tag 17 (mit einer Ausnahme wegen Stress). Diesen Zyklus dachte ich mir, weil es ja der erste ÜZ ist, ich tu mir was gutes und trink den Zyklustee 1. An Tag 17 hat die Temperatur tatsächlich einen Anlauf genommen und ist dann aber prompt abgestürtzt. Ich weiss ja nicht, ob der Tee schuld ist, aber ich trinke den jetzt nicht weiter... Aber dann habe ich etwas, auf das ich die Verzögerung schieben kann :D :D :crazy: Hoffe die ehM kommt dann auch bald...
Bild

Antworten