Temperatur völlig durcheinander durch Mönchspfeffer?

Vom Mönchspfeffer bis zum Kindlein-Komm-Tee, Mineralien und Vitamine sowie Naturheilverfahren bei allen gynäkologischen Problemen
Antworten
Benutzeravatar
chloris
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 15. Juni 2012, 21:50

Temperatur völlig durcheinander durch Mönchspfeffer?

Beitrag von chloris » Dienstag 30. Juli 2019, 08:18

Guten Morgen allerseits! :flower: :wave:

Ich bin im 2. ÜZ und gerade total genervt von meiner Temperaturkurve. Habe NFP früher 4 Jahre lang zur Verhütung gemacht und dabei festgestellt, dass meine HL oft nur zwischen 5 und 10 Tagen lang waren. Dazwischen habe ich 4 Jahre lang keine Zyklusbeobachtung betrieben und jetzt beim Kiwu messe ich wieder. Meine HL sind offenbar auch etwas länger geworden (im Schnitt so 9-11 Tage), dennoch hat meine FÄ mir wegen einer eventuellen leichten Gelbkörperschwäche zu Mönchspfeffer geraten (ehe wir wirklich mit Progesteron eingreifen).

Letzten Zyklus (im 1. Einnahmezyklus) hat sich eigentlich noch keine wirkliche Wirkung gezeigt, und diesen Zyklus ist die Temperatur eine Katastrophe. Sie "springt" ständig ), die Kurve ist sehr unruhig und trotz positivem Ovu hatte ich erst 5 Tage später meine 1hM. Nun ist die Tempi aber nicht wirklich in der HL. Sie war drei Tage oben (an HL 3 sogar nochmal deutlich abgesackt) und heute, an ZT 7, ist sie sogar unter der CL. Ich bin grade ziemlich frustriert und auch ungeduldig, da der MöPf meine HL ja eigentlich verlängern soll, statt mir den kompletten Zyklus zu zerschießen :thumbdown: :problem: aber offenbar zeigt er ja auch irgendwie Wirkung... schaut euch gerne den Link in meiner Signatur an.

Vielleicht sind hier ja ein paar Mädels, die selbst Erfahrungen in diese Richtung gemacht haben? Hat es sich danach gebessert? Oder stimmt da irgendwas nicht bei mir?

Leider ist meine FÄ grade in Urlaub, deshalb kann ich dort auch nicht nachfragen. Würde mich daher über eure Antworten freuen :flower:
👫🏻 Sie (29) und Er (31) hibbeln jetzt im ÜZ 3 💕

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3439
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Temperatur völlig durcheinander durch Mönchspfeffer?

Beitrag von Krachbum » Dienstag 30. Juli 2019, 08:58

Hallo Chloris,

nimmst Du Möpf durchgängig? Bei kurzen Hochlagen, sollte Möpf nur in der Hochlage eingenommen werden. Natürlich kann es auch einfach Zufall sein, dass die Temperatur diesen Zyklus spinnt.

LG

PS: ein positiver Ovu ist leider keine Garantie für einen ES
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #30

Benutzeravatar
chloris
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 15. Juni 2012, 21:50

Re: Temperatur völlig durcheinander durch Mönchspfeffer?

Beitrag von chloris » Dienstag 30. Juli 2019, 11:18

Hallo Krachbum, danke für deine Antwort! Ja, ich nehme den MöPf durchgängig, hat meine FÄ mir nicht anders geraten... sie meinte nur, mindestens 3 Monate. Also könnte es ja sein, dass der MöPf meinen ES beeinflusst, oder?

Funktioniert es denn, den MöPf nur in der HL zu nehmen? Also kann er sich "so schnell" dann auch auswirken auf die Temperatur? Würdest du sagen, ich soll den MöPf ab sofort nur noch in der HL nehmen?
👫🏻 Sie (29) und Er (31) hibbeln jetzt im ÜZ 3 💕

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3439
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Temperatur völlig durcheinander durch Mönchspfeffer?

Beitrag von Krachbum » Dienstag 30. Juli 2019, 11:24

Das Thema gab's hier letztens schonmal, ich verlink Dir das:

viewtopic.php?f=38&t=16557#p568378
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #30

Benutzeravatar
chloris
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 15. Juni 2012, 21:50

Re: Temperatur völlig durcheinander durch Mönchspfeffer?

Beitrag von chloris » Dienstag 30. Juli 2019, 22:18

Dankesehr :flower:
👫🏻 Sie (29) und Er (31) hibbeln jetzt im ÜZ 3 💕

Antworten