Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Vom Mönchspfeffer bis zum Kindlein-Komm-Tee, Mineralien und Vitamine sowie Naturheilverfahren bei allen gynäkologischen Problemen
Antworten
Benutzeravatar
Pemberley
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 09:38

Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Pemberley »

Hey ihr Lieben!

Normalerweise lese ich nur mit, aber aktuell habe ich ein Problem, wo ich euren Rat brauche:

Ich hab seit einigen Wochen starke Stimmungsschwankungen und mir wurde empfohlen, zur Regulation der Hormone Mönchspfeffer zu nehmen und mehr Sport zu machen. Zudem habe ich einen Kinderwunsch und da soll Mönchspfeffer ja auch helfen. (Versuchen es seit Februar.)

Nun nehme ich seit knapp 3-4 Wochen den Mönchspfeffer (jeden Tag eine Tablette) und gehe seit 2,5 Wochen dreimal die Woche joggen.

Vor 10 Tagen hätte mein Eisprung circa kommen müssen. Aber nichts. Meine Temperatur bleibt gleich. Die Schwankungen sind zwischen 36,1 und 36,3 - die Hochlage ist bei mir normalerweise bei rund 36,7.

Jetzt weiß ich auch nicht, was ich machen soll. Mir geht es an sich viiiiil besser. Ich bin so ausgeglichen, gut gelaunt - mir geht es richtig gut. Traue mich kaum den Mönchspfeffer wieder abzusetzen (oder aufhören Sport zu machen). Bin erst 29 und sonst habe ich nicht besonders Stress oder meine Ernährung umgestellt, alles wie immer.

Meine FA hat keine Termine mehr bis August... die Arzthelferin am Telefon meinte, es könnte auch der Sport sein. Ich solle mal abwarten :crazy:

Habt ihr Erfahrungen gemacht?

Danke!

Liebe Grüße
Pemberley
Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Knopfsammlerin »

Hi,
mit Mönchspfeffef habe ich keine persönlichen Erfahrungen gemacht, aber Fakt ist natürlich, dass es bei vielen Frauen alles mögliche durcheinander bringen kann. Manche gehen auch davon aus, dass es den Eisprung unterdrückt. Einige nehmen bei KiWu daher nur in der zweiten Hälfte Mönchspfeffer, vielleicht ist das auch für dich eine Option. Da du dich aber grundsätzlich damit besser fühlst, würde ich es erst mal weiter nehmen. Es gibt manchmal Zyklen ohne Eisprung, vielleicht war das zufälligerweise ausgerechnet im Mönchspfefferzyklus so eine Ausnahme. Beobachte einfach weiter, wie es nächsten Zyklus aussieht. Wenn dann noch immer kein Eisprung ersichtlich ist, würde ich der Sache näher auf den Grund gehen.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:
Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Cornella »

Hallo Pemberley,

also der Möpf hat meinen Zyklus damals komplett durcheinander gebracht - Temperaturschwankungen, keine Hoch- oder Tieflage, einen ES hatte ich aber lt. FA trotzdem (lt. Zyklusmonitoring).

Wie hast du denn vor dem KiWu verhütet? Hattest du "normale" Zyklen von Februar bis zum Möpf?
Magst du deine Kurve mal verlinken?
Wer hat dir den Möpf empfohlen? Es macht nämlich auch einen Unterschied, ob du ihn durchgehend, nur in der ersten oder nur in der 2. ZH nimmst.

Du schreibst, du nimmst den Möpf in Tablettenform. Sind da noch andere Bestandteile drinnen (Vitamine z.B.)?
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 50 für das erste Kind
1. IVF 05/2019 - Negativ
2. ICSI 08/2019 - abgebrochen
1. Kryo 09/2019 - *
2. Kryo 11/2019 - negativ
3. Kryo 02/2020 - positiv - gut festhalten Zwerg! Wir sehen uns im Oktober
Benutzeravatar
Pemberley
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 09:38

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Pemberley »

Vielen Dank für eure Antworten!

Ehrlich gesagt wurde mir der Mönchspfeffer innerhalb einer FB Gruppe wo es um Ernährung geht (habe Intoleranzen) empfohlen (weil er so verträglich ist). Mit meiner FA war das nicht abgesprochen.

Verhütet habe ich mit NFP, meine Zyklen sind zwar länger (immer so um 31-35 Tage), aber der Eisprung kam immer zwischen Tag 18-23. Einen Temperaturanstieg hatte ich immer. Deshalb wundert es mich aktuell auch so.

Verlinken kann ich meine Kurve leider nicht.. nutze die App und die synched nicht mit der Webseite.. aber es ist wirklich fast ein gerade Strich.

Es wär auch jeden Fall einen Versuch wert, nur in der zweiten Hälfte den Mönchspfeffer zu nutzen. Das mache ich mal, sobald meine Periode da ist (was dann vermutlich jeden Moment der Fall ist :D )

Achso ja, in den Tabletten ist nur noch Leinsamenmehl als Füllstoff drin.

Danke!
Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Cornella »

Klär das am besten mit deinem FA ab. Es gibt unterschiedliche Arten, wie Möpf genommen werden muss/soll und auch unterschiedliche Dosierungen. In FB Gruppen hab ich leider oft die Erfahrung gemacht, dass etwas geraten wird, ohne genauer hinzusehen oder nachzufragen :? ,
Deswegen ist es bei solchen Dingen und einem KiWu immer gut, das mit dem FA zu klären.

Aber gut, Februar ist auch noch nicht lange her ;)
Du bist ja noch komplett in der Norn ;)

Ich wünsch dir jedenfalls, dass dein KiWu bald in Erfüllung geht :flower:

Edit: Du könntest dich auch den Hibbelhühnern anschließen. Dort werden solche Dinge auch immer wieder heiß diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht ;)
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 50 für das erste Kind
1. IVF 05/2019 - Negativ
2. ICSI 08/2019 - abgebrochen
1. Kryo 09/2019 - *
2. Kryo 11/2019 - negativ
3. Kryo 02/2020 - positiv - gut festhalten Zwerg! Wir sehen uns im Oktober
Benutzeravatar
Pemberley
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 09:38

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Pemberley »

Vielen Dank für deine Tipps und Hilfe :)
Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Knopfsammlerin »

Die App lässt sich mit der Seite synchronisieren und somit die Zyklen auch verlinken. Ich weiß gerade nur nicht genau wo ausführlich beschrieben steht, wie das geht, aber das findest du sicherlich wenn du danach suchst.

Ansonsten würde ich Mönchspfeffer nicht "einfach so" nehmen, und vor allem nicht weil es quasi Fremde dir raten, die deine Situation wahrscheinlich nicht ausreichend einschätzen können. Wenn du glaubst, dass da was nicht stimmt und du deswegen nicht schwanger wirst, lasse es lieber beim Frauenarzt abklären. Sie wird besser einschätzen können ob dir Mönchspfeffer nützt oder es eher stört.

Ich bin übrigens auch bei den Hibbelhühnern aktiv und du würdest dich dort bestimmt auch wohl fühlen :flower:
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4448
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Krachbum »

Kurz reinhüpf: in meiner Signatur sind Links zu den Anleitungen, um Kurven zu teilen.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Van
Beiträge: 206
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:15

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von Van »

Pemberley hat geschrieben: Montag 17. Juni 2019, 11:34 Es wär auch jeden Fall einen Versuch wert, nur in der zweiten Hälfte den Mönchspfeffer zu nutzen. Das mache ich mal, sobald meine Periode da ist (was dann vermutlich jeden Moment der Fall ist :D )
Huhu! Nur ein kleiner Einwurf: Es kann auch sein, dass dein aktueller Zyklus einfach länger wird und die ehM irgendwann noch kommt. Du gehst davon aus, dass deine Mens immer nach 31-35 Tagen kommt, aber in Stein gemeisselt ist das ja nicht :) Vielleicht wirkt bei dir der Mönchspfeffer zyklusverlängernd und verschiebt gerade deinen Eisprung nach hinten...Wie schon geschrieben wurde, kommt es bei der Wirkung von Mönchspfeffer auch darauf an, welche Symptome/Mängel man behandeln möchte und in welcher Zyklusphase der Mönchspfeffer genommen wird.

Aber wenn es dir damit so schnell besser geht (auch in Kombi mit Sport), ist das ja schön :flower:
Gruß,
Van
letzter und aktueller Zyklus - im 2. Frauenjahr nach Absetzen der Pille :wave:
magdarosa
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 21:48

Re: Kein Eisprung wegen Mönchspfeffer?

Beitrag von magdarosa »

Hallo zusammen,

ich nehme den Mönchspfeffer seit zwei Jahren und kann sagen, dass er meinen Zyklus regelrecht „harmonisiert“ hat. Wichtig ist, dass man ihn bestenfalls immer zur selben Zeit einnimmt. Die Apothekerin sagte mir außerdem, dass er erst nach ca drei Monaten Einnahme seine volle Wirkung entfaltet, da Naturprodukt. Vielleicht bringt er kn den ersten Monaten auch erstmal alles durcheinander. Ich denke, hier lohnt es sich geduldig zu sein.

Liebe Grüße,
Magda
Antworten