Zyklustee 1 und 2 bei Verdacht auf PCO sinnvoll?

Vom Mönchspfeffer bis zum Kindlein-Komm-Tee, Mineralien und Vitamine sowie Naturheilverfahren bei allen gynäkologischen Problemen
Antworten
SineBine
Beiträge: 147
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 16:30

Zyklustee 1 und 2 bei Verdacht auf PCO sinnvoll?

Beitrag von SineBine »

Hallo,

Ich habe die Pille frisch abgesetzt, da wir uns an ein 2. Wunder trauen wollen. Ich habe Typ I Diabetes und es wurde mehrfach der Verdacht auf PCO geäußert. Dem sind wir aber damals nicht nachgegangen, da ich spontan schwanger geworden bin.

Ich hatte ca 17 Jahre vor Kinderwunsch die Pille genommen und ich hatte nach Absetzen sehr sehr lange Zyklen. Nach der Geburt habe ich ca 1 Jahr lang wieder hormonell verhütet und nun scheint es wieder so zu sein, dass es Monsterzyklen werden. Ob es an der Pille liegt oder doch eine PCPO besteht weiß ich nicht.

Macht es Sinn den Tee zu trinken? Auf welche Kräuter sollte ich unbedingt achten, das diese enthalten sind? Und wann stelle ich um? Trinke ich den Tee 1 bis die ehm da ist?

Liebe Grüße und mit Hoffnung auf Schwarmwissen

SineBine
84+85=Septembergirl 09/20


2. ÜZ
Antworten