Maca, wer hat Erfahrungen?

Vom Mönchspfeffer bis zum Kindlein-Komm-Tee, Mineralien und Vitamine sowie Naturheilverfahren bei allen gynäkologischen Problemen
Antworten
Nieke30

Maca, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Nieke30 »

Hallo ihr Lieben,

kürzlich habe ich etwas vom "Maca Pulver" gelesen...
Es ist das Pulver der Maca Pflanze welches ganz viele gute Nährstoffe enthält.
Und es soll bei Männern bewirken dass die Samendichte und Beweglichkeit sich erhöht und es soll u.a. aphrodisierend wirken.
Bei Frauen bewirkt es wohl auch eine bessere Fruchtbarkeit und aphrodisierend.
Und ich spiele mit dem Gedanken, das mal auszuprobieren. Da es pflanzlich ist, dachte ich wäre das eine gute Idee, was meint ihr..?

Hat eine von euch damit evtl. schon Erfahrungen gemacht?

Ich trinke zur Zeit Frauenmanteltee, aber der Zyklus ist wieder so lang, ich merke quasi keinen Unterschied zu vorher...
Sig.gi
Beiträge: 334
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 12:18

Re: Maca, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Sig.gi »

Hallo Nieke30,

mein Mann hat ein paar Monate lang Maca zu sich genommen. Außer, dass er sich vitaler fühlte,
was wohl auch durch die Einnahme von Vit. D kam/kommt, konnten wir keinen Unterschied feststellen.
Seine Libido hat sich dadurch nicht gesteigert.
Geschmacklich ist Maca ziemlich eklig, daher hat er irgendwann damit aufgehört.
Es gibt auch Kombipräparate mit L´Arginin und Zink u. v. m., was auch sehr gut für die
Schwimmerchen sein soll.
Probiert es einfach mal aus!
Viel Glück :flower:
kalaya80
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 3. Januar 2015, 16:03

Re: Maca, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von kalaya80 »

Hallo,

der Eintrag ist zwar nicht ganz aktuell, aber ich habe mir hier nach unserem schlechtem Spermiogramm Mut geholt und vielleicht kann ich so auch andere ermutigen.

Wir haben nach 1,5 Jahren unerfüllten Kinderwunsch trotz "gut terminierter Versuche" ein unterirdisches Spermiogramm als Ursache diagnostiziert bekommen.

Da ich selbst aus der Medizin komme, habe ich die Datenlage zu alternativen Methoden (paralell zur KiWu-Behandlung) geprüft. Es gibt kaum Studien, und die es gibt, sind nicht besonders aussagekräftig.

Mein Mann hat folgendes gemacht:

- täglich Maca, Ginseng, Tribulus Terrestris, den üblichen Vitamin-Komplex und Brennesselsamen.

- dazu TCM-Therapie (haben uns Kräuter zusammen stellen lassen)

- sanum-Therapie (muss man sich einen Therapeuten suchen)

Dazu hab ich ich mich abklären lasse, bei mir war alles ok.

Wir haben dann einmal den Eisprung ausgelöst und siehe da, ich war schwanger. Wir sind jetzt in der 13.SSW und freun uns sehr.

Sicher hat uns auch der Gang in die Kinderwunschpraxis entlastet, wir konnten die Verantwortung so ein bisschen abgeben. Aber das Eisprung auslösen, war sicher nicht alleine Erfolg bringend. Das Spermiogramm war so schlecht, dass man wahrscheinlich nicht mal einen ICSI-Versuch ohne Hodenbiopsie machen hätte können.

Also, lasst Euch nicht entmutigen!

kalaya
Benutzeravatar
JulyCorn40
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 6. März 2016, 20:58
Wohnort: Oberbayern

Re: Maca, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von JulyCorn40 »

Hallo,

ich als Frau habe mal das Maca Pulver genommen, weil ich nie und mit nie meine ich nie Lust auf Sex hatte. Damals hat es wirklich eine deutliche Verbesserung gebracht. Leider wurde mir von dem Pulver, das zum Glück in Kapseln war, öfter schlecht. Darum habe ich es zum großen Bedauern meines Mannes wieder sein lassen.

Aber jetzt wo ich Deinen Thread lese, überlege ich, ob ich es doch nochmal versuchen sollte ;)

Lg Julia
Bild
Wieder Pillenfrei seit 6.März 2016 :flower:
3 Wunschkinder ♡12.09.2006 ♡ 21.04.2008 ♡15.09.2012
Benutzeravatar
quadrat
Beiträge: 675
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 18:03

Re: Maca, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von quadrat »

Ich nehme das (reine) Maca Pulver jetzt seit ca. 2 Wochen täglich ein und merke bisher keine Veränderung. Aber vielleicht braucht das Ganze ein wenig. Ich warte nochmal ein bisschen ab und kann dann ggf. nochmal berichten :).
👧🏼 12/2016
👧🏼 03/2020
Benutzeravatar
peekaboo
Beiträge: 856
Registriert: Montag 26. November 2018, 11:21

Re: Maca, wer hat Erfahrungen?

Beitrag von peekaboo »

Huhu :wave:
ich hole diesen Faden mal wieder hervor. Habe mir letztens auch aus Neugierde mal gelbes Maca mitbestellt. Nehme es jetzt seid 10 Tagen, täglich einen Teelöffel in meinen Porridge zum Frühstück. Pur als Getränk mag ich es nicht, es hat so einen komisch süßlichen Geschmack, aber untergemischt fällt das nicht groß auf finde ich. Mir fällt auf jeden Fall ein Unterschied an mir auf und meinem Mann auch. Heute ist (wahrscheinlich) meine ehm und in den letzten 5 Tagen ca. war meine Libido deutlich (!) erhöht, ist sie auch immer noch. :angel: Also sonst war sie schon auch spürbar, konzentrierte sich aber auch v.a. auf die Zeit vor dem ES und auch da war es nie so extrem wie in diesem Zyklus. Es ist tatsächlich schon eher etwas zu viel jetzt :oops: Also vielleicht gehe ich mit der Dosierung nochmal runter.
Ich bin jetzt gespannt, ob es sich auch auf die 2.ZH auswirkt, denn da habe ich bisher immer fast gar keine Libido verspürt. Für unser Sexleben würde ich das schon gerne ändern.
Dazu jetzt meine Frage, habe gelesen, dass die Einnahme in der Schwangerschaft nicht empfohlen wird, aber auch, dass es durchaus in Peru von Schwangeren eingenommen wird. Sollte man also eher vorsichtig mit der Einnahme in der 2.ZH sein? Hat da jemand Erfahrungen/Infos zu gefunden?
Septemberjunge 2020 💕

Bild
Antworten