Richtig ausgeklammert?

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Antworten
lisopiso
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. September 2020, 10:53

Richtig ausgeklammert?

Beitrag von lisopiso »

Hallo zusammen,

ich befinde mich gerade in meinem 1. Zyklus PP und bin mir leider nicht sicher, ob ich das Ausklammern schon richtig verstanden habe.
Hier findet Ihr meinen Zyklus: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/-d ... KHfalm-WH1

Ohne das Ausklammern der Temp am 16. ZT war der Zyklus nicht auswertbar weil auf 6 niedrige Messungen zwar die 1. hM gefolgt ist, dann jedoch an ZT 17 eine Temperatur unter der HiLi gemessen wurde und auch mit Ausnahmeregel 2 und das Abwarten einer 5. Tempi (5 statt 4, da PP) keine 0,2 Grad höhere Temperatur festgestellt werden konnte - richtig?
Daher musste ich die Tempi an ZT 16 ausklammern, um mit der 1. hM an ZT 18 und einem 4. Wert über 0,2 Grad die Temperaturauswertung abzuschließen - richtig? :)

Nun warte ich sehnsüchtig auf meine erste richtige Blutung - lange dürfte sie ja, falls ich richtig ausgewertet habe und ein Eisprung stattgefunden hat - nicht mehr auf sich warten lassen :love:

Lieben Dank für Eure Unterstützung!

lisopiso
iSprung
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Richtig ausgeklammert?

Beitrag von iSprung »

Ich finde die Auswertung nicht plausibel. Es wird nicht ausschließlich geklammert, damit eine Auswertung erfolgen kann. So klingt das für mich bei Dir ein bisschen. Mit der Klammerung an ZT 16 gehe ich konform, dies aber vor dem Hintergrund, dass der Wert ziemlich offensichtlich nach oben gestört ist und auch nur einmalig ausreißt.

ZT 20 bis 22: Hier ist ein Störfaktor vermerkt. Wenn Du nicht ausschließen kannst, dass die Störfaktoren ggf. den auswertbaren Anstieg bedingen, solltest Du aus Sicherheitsgründen klammern. Heißt also: Es wird mithin geklammert, damit keine falsche Auswertung erfolgt. Das ist der zweite Punkt und der scheint mir bei Dir etwas unter den Tisch gefallen zu sein. Die Messwerte von ZT 24 bis ZT 27 liegen wieder in Deiner üblichen Tieflage. So etwas passiert nach einer richtigen Auswertung in der Regel nicht. Das ist immer etwas, das einen stutzig machen kann/sollte im Hinblick auf die Plausibilität der Auswertung. Nach einer korrekten Auswertung stellt sich eine dauerhafte Hochlage bis zum Eintreten der Periode ein.

Ich würde die Klammerungen an ZT 20 bis 22 nachträglich einfügen, den Zyklus weiter beobachten und ein genaueres Augenmerk auf persönliche Störfaktoren und wirksame Störfaktor-Kombinationen legen. Du kannst das Klammern mit Arbeitsmaterialien der AG NFP üben, wenn Du magst.
lisopiso
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. September 2020, 10:53

Re: Richtig ausgeklammert?

Beitrag von lisopiso »

Lieben Dank für Deinen Input :)
Da es mein erster Zyklus ist, kann ich noch gar nicht einschätzen, welche Störfaktoren tatsächlich einen Einfluss haben - daher habe ich einfach erstmal gar nicht geklammert und nur beobachtet (siehe ZT 20-22, da kamen mir die Werte durchaus plausibel vor). Dass die HL aber auch gegen Zyklusende bleibt und meine Temperatur sich nicht mehr in der üblichen Tieflage befinden sollte, war mir so nicht bewusst. Da werde ich drauf achten und einfach weiter beobachten!
iSprung
Beiträge: 3370
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Richtig ausgeklammert?

Beitrag von iSprung »

Es ist anfangs eigentlich auch gut, eher wenig zu klammern und mehr zu beobachten. Wenn Du aber in einem auswertbaren Anstieg der Temperatur nicht sicher weißt, ob die Temperatur nicht aufgrund von Störfaktoren erhöht ist, wird geklammert. Das ist dazu da, damit nicht aufgrund von Störfaktoren allein (oder durch Störfaktoren zu früh) ausgewertet und ggf. freigegeben wird. An ZT 20 und 21 sind nun keine Störfaktoren mehr vermerkt? Grundsätzlich hilft es, über die Zeit ein Auge auf die eigenen Störfaktoren zu haben und sie einigermaßen sorgfältig in der Kurve aufzuzeichnen. Deine persönlichen Störfaktoren kennenlernen kannst ja nur Du.
lisopiso
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. September 2020, 10:53

Re: Richtig ausgeklammert?

Beitrag von lisopiso »

An ZT 20 und 21 hatte ich jeweils die "Sonstige Störung" mit Notiz CBD Öl hinterlegt - ich glaube jedoch nicht, dass dies tatsächlich ein Störfaktor ist, da er nicht jedes Mal und vor allem keinen gravierenden Einfluss auf meine Temperatur hat (dies habe ich auch schon an anderen ZT beobachtet). Daher habe ich lediglich die Notiz gelassen, wann ich CBD Öl vor dem Schlafen eingenommen habe und den Störfaktor gelöscht. Das werde ich aber weiterhin beobachten. Ich kann mir leider nicht erklären, woher der Anstieg an ZT 21 kommt, da sonst alles wie immer war.
Antworten