"Hochlage" nur 4 Tage, Auswertung rausnehmen?

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Antworten
Evi_98
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

"Hochlage" nur 4 Tage, Auswertung rausnehmen?

Beitrag von Evi_98 »

Hallo zusammen,

in meinem letzten (7. PP) Zyklus habe ich nach den Regeln eine ehM an ZT 17. Leider habe ich seit gestern, 4 Tage später, eine menstruationsartige Blutung und sehe den Zyklus daher nun als beendet an. Die Temperatur ging auch nur während dieser 4 Messungen ein wenig hoch, treppenartig, und ist jetzt wieder abgefallen.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/58 ... oNOYNJXHlO

Aus der Kurve ist meiner Meinung nach kaum abzulesen, ob eine zufällige Auswertung stattgefunden hat, oder ob es tatsächlich einen Eisprung gab und das Progesteron dann aber fast sofort wieder abgefallen ist. Beides wäre möglich. Hormonchaos PP, ihr wisst schon...

Nun meine Frage: Soll ich den Zyklus mit der Auswertung so beibehalten? Oder sollte ich die Auswertung rausnehmen (zB auf manuelle Auswertung umstellen), um zukünftige Statistiken nicht zu verfälschen? Ich zögere, da ja eigentlich regelkonform eine Auswertung vorgenommen werden konnte.

Danke euch! :)
Mitte 20
Pillenfrei seit Juni 2021
Kupferkette (Gynefix) + NFP
Antworten