Hausbau ja oder nein?!

Chillen nach Stillen oder warum ein Hausgecko ein Segen wäre...
Elliot
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 11:03

Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von Elliot »

Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal dringend einen Rat:

Wir sind nun schon lange auf der Suche nach einem Haus. Finden aber kein passendes.

Nun ist uns zufällig ein tolles Grundstück aufgefallen. Kosten 45.500 Euro. Ist soweit erschlossen. Es muss aber eine Kleinkläranlage gebaut werden.

Das Haus wird voraussichtlich 130000 kosten. Ist dann ein Ausbauhaus. Innenausbau werden wir selbst machen. Mann ist Handwerker. Die Brüder auch. Im Freundeskreis ebenfalls einige. Ich kann aber nicht einschätzen, wie teuer das dann wird. Schätze so 40000 Euro. Ist das realistisch?

Alles in allem wird das ganze dann wohl mit Notar usw 240000 Euro kosten.

Und jetzt kommts: wir haben kaum Eigenkapital. Ich muss am Ende des Jahres 7500 Euro Studiengebühren zurück zahlen. Damit ist mein Erspartes so gut wie weg. Arbeite auch erst seit 3 Jahren. Dafür in Festanstellung im öffentlichen Dienst.

Unser Nettoeinkommen beträgt zusammen gute 4000 Euro.

Ist Vollfinanzierung eine Option für uns? Wer von euch hat da Erfahrungen?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Sonnenblume20
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 20:46

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von Sonnenblume20 »

Hallo,

wir haben gerade ein ähnliches Thema.

Wollen auch Haus bauen, kosten betragen insgesamt ca. 380.000 €.
Eigenkapital ist auch nicht viel da.
Werden ca. 350.000 € finanzieren. Bei den Banken bekommen wir den Kredit leicht. Nettoeinkommen momentan (bin in Karenz) liegt bei 3800 €.

Also ich denke leistbar ist das bei euch auf alle Fälle, die Frage ist nur, wie viel ihr im Monat zurück zahlen wollt und wie die Familienplanung aussieht. Wie siehts dann mit dem Gehalt aus...

Kommt auch auf die Banken bei euch drauf an...Zinsen, Laufzeit...würde einfach mal mit der Hausbank reden, die sollen euch mal ausrechnen, was möglich ist und was nicht.

Lg
Bild
Elliot
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 11:03

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von Elliot »

Hallo Sonnenblume20,

wir werden ca. 1200 Euro Abschlag bezahlen können. Nebenkosten haben wir dabei bedacht. Laufzeit sollte nicht länger als 25 Jahre sein. Mir wären 20 Jahre lieber. Dann wäre ich ca 50 Jahre alt.

Bei der Familienplanung sind höchstens zwei Kinder geplant. Aber ja, da können wir auch nicht mehr ewig warten. Im Kopf habe ich 34 Jahre als Deadline für das erste Kind. Bis dahin sollte mein Partner nochmal eine Gehaltserhöhung bekommen haben. Aber ob es dann die finanziellen Einbußen wett macht, ist schwer zu sagen. Ich kann allerdings jederzeit auf meine Stelle zurück und Stunden reduzieren bzw. aufstocken.

Ich bin schon mal froh, dass du denkst wir könnten das wuppen.

Wann soll es denn bei euch mit allem starten? Kauft ihr Grubdstück u Haus gleichzeitig oder habt ihr schon das Grundstück?
Benutzeravatar
Sonnenblume20
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 20:46

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von Sonnenblume20 »

Wir kaufen alles gemeinsam.
Geplant wäre Grundstück dieses Jahr. Haus dann nächstes Jahr Baubeginn.

Aber wir sind vorgemerkt für 2 Grundstücke die in den nächsten Wochen umparzelliert werden und dann verkauft.

Von wo bist du? Grundstückspreis ist ja sehr günstig bei euch ;)
Bild
-V-
Beiträge: 6395
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von -V- »

Elliot hat geschrieben: Freitag 31. August 2018, 09:19 Das Haus wird voraussichtlich 130000 kosten. Ist dann ein Ausbauhaus. Innenausbau werden wir selbst machen. Mann ist Handwerker. Die Brüder auch. Im Freundeskreis ebenfalls einige. Ich kann aber nicht einschätzen, wie teuer das dann wird. Schätze so 40000 Euro. Ist das realistisch?
Was soll den mit den 40.000 alles bezahlt werden? Man kann für Bad und Küche jeweils locker 15.000 Euro ausgeben, wenn man nicht das billigste nehmen will.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
Sonnenblume20
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 20:46

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von Sonnenblume20 »

-V- hat geschrieben: Freitag 31. August 2018, 16:42
Elliot hat geschrieben: Freitag 31. August 2018, 09:19 Das Haus wird voraussichtlich 130000 kosten. Ist dann ein Ausbauhaus. Innenausbau werden wir selbst machen. Mann ist Handwerker. Die Brüder auch. Im Freundeskreis ebenfalls einige. Ich kann aber nicht einschätzen, wie teuer das dann wird. Schätze so 40000 Euro. Ist das realistisch?
Was soll den mit den 40.000 alles bezahlt werden? Man kann für Bad und Küche jeweils locker 15.000 Euro ausgeben, wenn man nicht das billigste nehmen will.
Und das ist schon eher günstig ;)
Bild
-V-
Beiträge: 6395
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von -V- »

Ja klar, nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Aber das wäre der absolute Minimalpreis, den ich für beide Räume bedenken würde, wenn man eher aufs Budget achten muss.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
AGD
Beiträge: 262
Registriert: Mittwoch 13. August 2014, 12:40

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von AGD »

Und Erdarbeiten darf man auch nicht unterschätzen.

Es gibt online Rechner zum runterlasen, da hat man auch eine ganze Latte an Nebenkosten, die man nicht vergessen darf.
Euer Grundstück ist natürlich megagünstig. Unseres ist 4 mal so teuer. Und es kommt auch darauf an, in welcher Gegend ihr seid.
Aber hier gibt es kaum ein Haus unter 400.000 und das ist dann ein wirklich einfaches und kein allzugroßes Haus.
Woher wisst ihr denn den Preis genau? Habt ihr einen Fertighausanbieter mit Festpreis?

Viel Erfolg auf jeden Fall! :flower:
👦🏻 08/15 👦🏼 02/19
🌟 08/14 🌟 03/18 🌟02/21
Elliot
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 11:03

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von Elliot »

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Rückmeldungen.
Ja, das Grundstück ist günstig. Es liegt aber auch sehr ländlich u ist total verwildert. Da müssen wir erstmal ordentlich roden usw. Und dann kommt ja noch dieses Extra mit der Kleinkläranlage hinzu.

Wir wohnen in Friesland, Niedersachsen. In der Nähe von Jever, falls einer das Bier kennt :). Hier sind die Grundstücke alle verhältnismäßig günstig.

Ja das mit meiner Schätzung wg Innenausbau überfordert mich auch. Wir müssen davon Böden, Türen, Anschlüsse, Heizung, Elektrik, Wände, Bad u Küche usw bezahlen. Was haltet ihr denn für realistisch, wie teuer das bei 130 m2 wird, wenn wir den Standart nehmen?

Lg
Benutzeravatar
bummelbienchen
Beiträge: 596
Registriert: Sonntag 8. Juni 2014, 02:20

Re: Hausbau ja oder nein?!

Beitrag von bummelbienchen »

Ich finde 40.000 Euro da eher knapp kalkuliert.
Wir haben vor 2 Jahren ein Haus mit rund 140 m2 renoviert. Neue Elektrik, 2 Bäder, Türen, Boden, Küche, Anschlüsse, neue Heizkörper, Tapete/ Putz/ Farbe(aber keine neue Heizung!) etc. haben locker 60.000 Euro gekostet. Dabei haben wir sehr viel selbst gemacht mit Freunden und Familie. Die Bäder wurden halt zum Teil vom Installateur gemacht.
Wir haben dabei meist eher Standard/ unteres mittleres Preissegment gewählt.

Wir werden deutlich über 25 Jahre zurückzahlen, aber ich hätte es auch lieber früher hinter mir.
Wie lange läuft denn die Zinsbindung bei euren Krediten? Ich würde darauf achten, dass die Zinsen bei der aktuellen Zinslage möglichst langfristig festgeschrieben sind.
Mama von zwei süßen Töchtern 02/16 und 07/19 ♡ :love:
...und mit den auf ewig unvergessenen *Sternchen* im Herzen 10/2017 & 02/2018
Bild
Antworten