Akne mit 30?? Frust...

Chillen nach Stillen oder warum ein Hausgecko ein Segen wäre...
Antworten
Silbervogel
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 12:20

Akne mit 30?? Frust...

Beitrag von Silbervogel »

Hallo ihr Lieben,

das Thema ist mir zwar etwas peinlich, aber wollte mal fragen, ob hier jemand ähnliche Erfahrungen und evtl nützliche Tipps hat.

Ich bin jetzt 30 und meine Gesichtshaut geht mir unglaublich auf den Keks. Genauer gesagt hab ich ständig wiederkehrende Pickel am Kinn, gerne gleich mehrere, und (warum?!) in den Augenbrauen, da dann auch oft so unterirdische Monster die gefühlt tausend Jahre brauchen um abzuheilen.

Nach allem was ich bis jetzt so gelesen habe kann das auch mit den Hormonen zusammenhängen und ich bilde mir ein, dass es tatsächlich oft um den Eisprung herum und Richtung Periode verstärkt auftritt, eher seltener am Zyklusanfang. Schwanger bin/war ich nicht, die Pille nehm ich auch seit Jahren nicht mehr.

Das Internet sagt auch, dass man es mit Zucker und Milchprodukten nicht übertreiben soll, beides esse ich nicht im Übermaß und auf einen Totalverzicht hab ich ehrlich gesagt wenig Lust... :(

Kennt ihr das? Kann man da was machen? Kann man die Hormone irgendwie in den Griff kriegen oder ist das eine Übung in angewandter Frustrationstoleranz?

Liebe Grüße,
Silbervogel
Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 570
Registriert: Montag 12. Oktober 2020, 08:57

Re: Akne mit 30?? Frust...

Beitrag von Schmiddi »

Hallo Silbervogel,

ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Pickel zu haben ist ja etwas das mit der Pubertät in Verbringung gebracht wird. Wenn man dann als Erwachsener noch damit zu kämpfen hat, denkt man sich nur „echt jetzt??“

Auch ich habe immer mal wieder mit so entzündeten schmerzhaften Pickeln zu kämpfen. Am besten wäre es wirklich, die Ursache zu finden um da gezielt behandeln zu können. Bei mir liegt es an einem Hormonungleichgewicht durch PCOS. Hier kann ich zwar versuchen entgegen zu wirken, aber anhand der Haut erkenne ich immer, wenn ich mal wieder ein größeres Ungleichgewicht habe.

Was bei mir dann wenigstens oberflächlich seit mehreren Jahren zuverlässig hilft ist das Cordes BPO 5% Gel. Das wirkt desinfizierend und trocknet die Haut aus. Immer wenn ich wieder in einer Phase stecke, in der sich solche blöden Pickel bilden fange ich an diese Stellen gezielt einzucremen. Nach einer Woche klingt es dann gut ab und ich hab richtig schöne Haut. Meistens hält es dann auch mehrere Monate an. Wie gesagt, das bekämpft leider nicht die Ursache, hilft aber in der Akutphase :thumbup:

Falls du das probieren möchtest und fragen zur genauen Anwendung hast, sag gerne Bescheid.
⭐️ Sternenmaus (42.SSW) 2020
💟 Süßbert 2022
🌈Glückszyklus im 10.ÜZ
Maya.0109
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 24. März 2021, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Akne mit 30?? Frust...

Beitrag von Maya.0109 »

Hey Silbervogel,

ich litt/leide auch unter dem von dir beschriebenen Problem. Bloß das ich 25 bin :) Dicke entzündete Pickel, meist unter der Haut.. die ich 3 bis 4 mal am Tag ausdrücken musste weil es soo weh tat :oops: ich weiß soll man nicht machen aber ging nicht anders. Wie gesagt alles im Kinn bereich und das seit 2 Jahren. Hab sogar aus verzweifelung wieder mit der Pille angefangen, was auch nichts gebracht hat. :crazy: Ich weiß wie du dich fühlst. Man leidet darunter.. vorallem das Selbstbewusstsein.
Was mir geholfen hat ist CeraVe Sa Glättende Reinigung dazu von Eucerin Dermopure Hautbilderneuredes Serum und von Eucerin mattierendes Flurid. Vorallem die Cremes von Eucerin sind für Akne und unreine Haut gedacht.

Ich nehm die Produkte erst seit etwa 2 Wochen aber meine Haut ist so gut wie seit Monaten nicht mehr. Klar man sieht immer noch kleine Pickel male aber die dicken Entzündungen sind komplett weg und wenn sich mal einer Entzündet ist er am nächsten Tag weg.
Zusätzlich nehm ich 30mg Zink am Tag. Soll gegen Akne und die Entzünungen helfen und einmal am Tag ein Schnapsglas Brottrunk.. um den Darm zu sanieren und giftstoffe abzubauchen noch Heilerdekapsel Intox 3x am Tag nach dem Essen.

Vielleicht hilft dir davon etwas weiter.
LG Maya
Benutzeravatar
Fredi
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 18:34

Re: Akne mit 30?? Frust...

Beitrag von Fredi »

Hallo du,

ich weiß nicht, ob du noch reinschaust hier und ob du für dich schon eine Lösung gefunden hast. Ich kann mich leider anschließen bei dem Thema :(
Seitdem ich vor... über 10 Jahren die hormonelle Verhütung abgesetzt habe, fing es an. Ich habe wirklich schon alles dazu durch (mehrere Hautärzte mit allem, was die einem so verschreiben, die ganzen natürlichen Sachen von Heilerde bis irgendwelche Öle, konventionelle Kosmetik, ganz teure medizinische Kosmetik, gar nichts tun, kein Wasser mehr an die Haut etc.). Mein letzter Versuch waren schweinemegateure medizinische Kosmetikbehandlungen (Green Peel, Säurebehandlungen etc.).

Ganz ehrlich? Nichts davon hat auch nur annähernd was gebracht. Ich habe neulich meine KiWu-Ärztin darauf angesprochen. Sie hat ganz klar gesagt, dass man da nichts machen kann und dass es hormonell bedingt ist (ich merke auch ganz ganz klare Zusammenhänge mit dem Zyklus, die genau zu dem passen, was du beschreibst). Das einzige, was etwas bringen würde, wäre, hormonell zu verhüten, aber dass das in meinem Fall ja nicht der richtige Weg wäre :lol:

Ich lebe jetzt einfach damit und aktuell gelingt es mir ganz gut (ich find ja die Masken super - da sieht man endlich nichts mehr davon :lol: ). Je weniger ich mich damit beschäftige, desto weniger "sehe" ich es selbst an mir.

Ich hoffe, ich desillusioniere damit nicht und natürlich gibt es viele verschiedene Arten der Akne. Am besten und professionellsten fand ich die Behandlung in einem sehr guten medizinischen Kosmetikstudio. Bei den Hautärzten bin ich leider immer nur an schlechte Ärzte geraten. Falls du den Weg einschlagen willst und in Berlin wohnst, könnte ich dich mit einem Tipp versorgen.

Alles Gute!
👧 (87, SD-UF, IR, Endo) & 🙋‍♂️ (84, SGs oB) auf der Suche nach Glück seit 11/19; 28. ÜZ (+8 PZ)
01/22 LSK/HSK/Chromo
03/22 1. IVF ❌
04/22 Kryo 1.1 ❌
05/22 2. IVF: erfolgreich, schwanger mit 🦔♥️

Bild
Silbervogel
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 12:20

Re: Akne mit 30?? Frust...

Beitrag von Silbervogel »

Hallo an alle,

vielen Dank für die Antworten, ich hatte gar nicht mehr reingeschaut, weil ich keine Benachrichtigung oder sowas bekommen hatte.. :roll:

Ach ja, es tut ja schon mal gut zu lesen, dass ich nicht die einzige bin mit dem Problem. Ist wirklich so, dass ich mich manchmal total dafür schäme, weil ich denke, aus dem Alter müsste ich doch raus sein. Und ja, die Masken sind in der Hinsicht ein Segen, haha!

Ich werde mal die Hautpflege von Eucerin probieren, von den meisten anderen Sachen kriege ich ultra trockene Haut (tolle Kombi :mrgreen: ).

Fredi, ich schick dir gleich mal ne PM, für Tipps in Berlin!

LG
Silbervogel
Benutzeravatar
Schneewittchen
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 31. August 2017, 10:47

Re: Akne mit 30?? Frust...

Beitrag von Schneewittchen »

Der Thread ist jetzt zwar schon etwas älter, aber ich hab ihn erst jetzt entdeckt und nachdem ich das Problem so gut kenne und für mich eine gute Lösung gefunden habe, dachte ich ich trag trotzdem was bei :flower:

Ich hatte seit der Pubertät und in meinen ganzen 20ern immer schlechte Haut. Im Gesicht, am Rücken und am Dekolleté.
Die erste merkbare Verbesserung kam, als ich Schokolade, Kakaobutter und Kakaopulver vollständig aus meinem Speiseplan gestrichen habe! Klingt für die meisten total furchtbar aber ich muss sagen, die Verbesserung wars mir hundertmal wert :D
Kurz darauf hab ich meine Ernährung auf vegan umgestellt, das hat sicher auch gut getan aber wirklich reine Haut hatte ich noch immer nicht.

Vor ca. einem Jahr habe ich mir dann ein Reinigungsöl und noch ein paar Produkte von einer bestimmten Marke bestellt und die waren der totale Gamechanger. Ich glaube gar nicht, dass es jetzt so an der Marke hängt (Jungl*ck), sondern daran, dass ich endlich genug Feuchtigkeit in die Haut bekomme - im Gegenteil zu den meisten gängigen Aknepflegeprodukten, die total austrocknen. Jetzt merke ich zwar noch im Zyklusverlauf leichte Unterschiede aber habe das erste Mal seit...naja fast 20 Jahren reine Haut und es ist so super!

Schokolade wirkt sich aber immernoch negativ aus, es ist bei mir also schon eine Kombination aus Verzicht auf Unsinn und guter Pflege. Aber nach so langer Zeit schmeckt Schokolade eh komisch :roll: :lol:

VIelleicht hilft es ja der einen oder anderen, wobei natürlich jede Haut so ihre eigenen Gründe haben kann, dass sie protestiert...

Liebe Grüße,
Schneewittchen
~ Verhüterisches App-Kurven seit September 2017 ~
Antworten