Zeit-Campus: Artikel contra Pille - nicht zu fassen!

Bücher zum Thema symptothermale Methode und weiblicher Zyklus
Antworten
Benutzeravatar
D_
Beiträge: 1841
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 09:34

Zeit-Campus: Artikel contra Pille - nicht zu fassen!

Beitrag von D_ »

Anbei erstmal der Artikel aus der ZEIT-Campus (Beilage der ZEIT für die Zielgruppe Studierende) vom 18.04.2017: http://www.zeit.de/campus/2017-02/antib ... ettansicht" target="blank

Die Pille wird dort sehr kritisch betrachtet. So weit so gut. Aber was dort über mögliche Alternativen zur hormonellen Verhütung aufgezählt wird, hat mich ziemlich fassungslos gemacht.

Zitat aus dem Info-Kasten "Alternativen zur Pille, Verhüten ohne Hormone":

Der Klassiker: Kondome. Das Risiko: Sie können kaputtgehen oder abrutschen. Dadurch sind sie unsicherer als hormonelle Verhütungsmethoden.

Ähnliches gilt für das Kondom für die Frau, auch Femidom genannt, oder das Diaphragma.

Sicherer sind Gebärmutterimplantate wie die Kupferspirale oder die Kupferkette. Beide sondern Kupferionen ab, die die Spermien schädigen und sie so daran hindern, Eizellen zu befruchten.


Im Text geht es dann weiter:

Männer können Kondome benutzen. Oder sie können sich vasektomieren lassen. Dabei werden ihre Samenleiter in einer Operation durchtrennt – mit dem Risiko, dass sich der Eingriff nicht rückgängig machen lässt. Meist ist das erst möglich, wenn die Familienplanung schon abgeschlossen ist. Manche Paare verhüten durch den Koitus interruptus, das heißt, der Mann zieht raus, bevor er zum Orgasmus kommt. Experten raten davon ab, weil ein hohes Risiko besteht, schwanger zu werden. Wer nämlich nicht schnell genug unterbricht, kann es auch ganz sein lassen mit der Verhütung. Und schon der Lusttropfen kann bereits Spermien enthalten.

Das ist ALLES, was an Alternativen zu chemischen oder hormonellen Verhütungsmethoden aufgezählt wird! Ganz zum Schluss dann noch die Anmerkung der Redaktion:

In einer vorherigen Version des Textes waren die Risiken des Koitus interruptus knapper ausgeführt. Wir haben die Stelle nun mit Infos angereichert.

Ich bin wirklich entsetzt über den "Informationsgehalt" dieses Artikels! :evil: :thumbdown:
D_ hat über 25 Jahre durchgehend erfolgreich mit nfp verhütet :thumbup:
martina1992
Beiträge: 1495
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 22:29

Re: Zeit-Campus: Artikel contra Pille - nicht zu fassen!

Beitrag von martina1992 »

:roll:
Und gleich die ersten Leserkommentare drunter erst...
Ohne Worte :silent:
Bild
-V-
Beiträge: 6393
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Zeit-Campus: Artikel contra Pille - nicht zu fassen!

Beitrag von -V- »

Fazit: Pille ist nicht so der Brüller, aber sonst schaut es mit Alternativen mau aus :roll: :thumbdown:.

Schade, dass sich die Autorin als Wissenschaftsjournalistin, die sicht mit medizinischen Themen befasst, sich nicht ausführlicher und wissenschaftlicher mit den Alternativen beschäftigt. Das untergräbt den teilweise kritischen Artikel.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
SwEeTy007
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 09:25

Re: Zeit-Campus: Artikel contra Pille - nicht zu fassen!

Beitrag von SwEeTy007 »

Habe folgenden Artikel im Internet gefunden:

http://www.bvf.de/frauen_info.php?s=0&r=0&m=0&artid=535" target="blank

Eine Frechheit! :evil: :evil:
Benutzeravatar
Kiralein
Beiträge: 1686
Registriert: Montag 29. August 2016, 15:22
Wohnort: Mittelfranken

Re: Zeit-Campus: Artikel contra Pille - nicht zu fassen!

Beitrag von Kiralein »

„Die natürliche Verhütung ist am besten für Paare in einer Langzeitbeziehung geeignet, die sowieso irgendwann ein Kind wollen, und bei denen eine Schwangerschaft kein Drama ist“, betont Albring. „Ansonsten sind die hormonellen Methoden wie Pille bzw. Pflaster oder Verhütungsring, Spirale, oder auch die Sterilisierung des Mannes die wesentlich zuverlässigeren Methoden.“
Bei dem Satz am Schluss könnte man wirklich im Strahl kotzen.
Da wird die Methode erklärt, zumindest angerissen ... und dann ganz schwach abgespeißt.
Unsere Wunder 🍀
Alexander ♥️ 12.06.2018 Kimberly ♥️ 15.03.2021

Antworten