Mein erster Zyklus mit myNFP

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
Lanika
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 9. März 2019, 14:13

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Lanika » Montag 11. März 2019, 18:51

Ich habe einen gemacht, der ist aber erst in 10 Tagen.
Ich hatte gehofft, dass jmd auch etwas in der Art erlebt hat und mit mir seine Erfahrungen teilt.

Benutzeravatar
Nyve
Beiträge: 837
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 17:17

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Nyve » Mittwoch 13. März 2019, 13:46

Hallo Lanika,
es könnte alles mögliche sein, von Einnistungsblutung (eher unwahrscheinlich bei der Dauer), bis hin zu einem Progesteronmangel, einer Zyste oder einem Hämatom. Ist wirklich schwer so als Fernsiagnose und da du noch keine Vergleichszyklen hast auch noch zu früh um zb einen Progesteronmangel in Betracht zu ziehen. Bei mir war es so, nach 3 Zyklen sehr früher SB und dann zu kurzer HL habe ich das checken lassen. Ich denke aber du musst dir erst mal keine großen Sorgen machen. Solltest du noch schmerzen oder so haben kannst du zur Not ja auch immer zum Arzt, aber erst einmal würde ich beobachten was dein Körper macht in den nächsten Tagen und mir nicht zu viele Sorgen machen! :flower:
Nach einem Jahr voller Freude und Traurigkeit-endlich unser Glückszyklus 💕🍀
Wir freuen uns auf unser Sommerbaby :love:
Bild

Mit 3 kleinen ⭐️ im Herzen

Lanika
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 9. März 2019, 14:13

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Lanika » Mittwoch 13. März 2019, 18:57

Danke für deine Antwort.
Würde bei einem Progesteron Mangel die Temperatur nicht runter gehen? Sie befindet sich ja schön in der Hochlage. Außerdem wäre dann auch die 2.Zyklushälfte verkürzt. Oder bin ich da fehlinformiert?

-V-
Beiträge: 6232
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von -V- » Mittwoch 13. März 2019, 19:53

Die zweite Zyklushälfte endet erst mit dem Einsetzten der Blutung in gewohnter Stärke. Schmierblutungen gehören immer zum alten Zyklen.
Wie schon mal gesagt, Rästel raten und Ferndiagnosen helfen dir auch nicht weiter.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

Lanika
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 9. März 2019, 14:13

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Lanika » Mittwoch 13. März 2019, 20:05

Ist ein Forum nicht dazu da, um sich auszutauschen?

-V-
Beiträge: 6232
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von -V- » Mittwoch 13. März 2019, 20:33

Ja natürlich, aber du stellst Fragen, die dir keiner seriös beantworten kann. Du hast doch schon einen Arzttermin ausgemacht, danach weißt du mehr.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

Lanika
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 9. März 2019, 14:13

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Lanika » Donnerstag 14. März 2019, 05:29

Das sehe ich anders

Benutzeravatar
Zitronenfrau
Beiträge: 487
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 10:55

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Zitronenfrau » Donnerstag 14. März 2019, 14:01

Lanika hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 18:57
Würde bei einem Progesteron Mangel die Temperatur nicht runter gehen? Sie befindet sich ja schön in der Hochlage. Außerdem wäre dann auch die 2.Zyklushälfte verkürzt. Oder bin ich da fehlinformiert?
Hallo Lanika, der Erfahrung meiner eigenen Kurve nach und demnach was ich so gelesen habe, kann man aus der Temperaturhöhe (also aus dem Temperaturniveau) in der 2. ZH nicht auf einen Progesteronmangel schließen. Nur die Länge der 2. ZH kann auf einen Progesteronmangel hindeuten, wenn es öfter weniger als 10 Tage sind.

Zu deiner eigentlichen Frage zum ES: Natürlich kann ich dir wie -V- es sagt nicht garantiert sagen, wann dein ES war. Aber ich kann sehr gut verstehen, dass du nach Erfahungen fragst und würde auch sagen, dass dein ES ca. an ZT 14-15 war und damit sitzen eure Herzen perfekt! Bei Ovus gibt es ja verschiedene Stärken also könnte ich mir vorstellen, dass diese nicht immer garantiert den LH-Anstieg anzeigen. Aber damit hab ich keine große Erfahrung!

Viel Erfolg und kurzes Hibbeln wünsch ich dir! :flower:
🍋 hibbeln seit 05/2017 🍋
2. ÜZ nach Bauchspiegelung

Lanika
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 9. März 2019, 14:13

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Lanika » Sonntag 17. März 2019, 06:59

OK, alles klar... Vielen Dank!

Hab nun nochmal die Regeln zum Messen gelesen, bitte korrigiert mich, wenn ich etwas falsches sage-
*nach dem Aufwachen, vor dem Aufstehen messen
*muss nicht um die (exakt) selbe Tageszeit sein
*es reicht auch, eine Stunde vorher zu ruhen

Ich habe nun die letzten Tage folgendes Problem:
Ich wache schon einige Tage über eine Stunde früher auf. Wenn ich dann gleich messe, habe ich einen Wert unter Baseline. Wenn ich 1,5-2,5 Stunden weiterschlafe (egal ob ich im Bett liegen bleibe oder für 2 min aufstehe, um auf die Toilette zu gehen), habe ich einen Wert über der Baseline.
Laut "es reicht, eine Stunde vor dem Messen zu ruhen" sollte der zweite Wert (ja auch) passen. Oder denke ich da falsch?

Ich weiß, ich habe eine ähnliche Frage schon einmal gestellt, aber aufgrund der Antwort und dem, was in den Nfp-Regeln steht, sollten die Messwerte dann ja nicht so abweichen.

Hinzu kommt, dass ich schon vor dem Temperaturabfall einmal und nur am Morgen geblutet habe (rot)... Dann einen Tag gar nicht, dann am nächsten Tag nur am Abend einmal rot. Meine Mens verläuft normalerweise anders. Bin nun unsicher, ob ich schon im zweiten Zyklus bin, da ich das oben beschriebene Messproblem habe.

Lanika
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 9. März 2019, 14:13

Re: Mein erster Zyklus mit myNFP

Beitrag von Lanika » Sonntag 17. März 2019, 07:00

Kurve am Beginn dieser Diskussion ;)

Antworten