Keine richtige Hochlage?

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
LisaMarie94
Beiträge: 15
Registriert: Montag 5. August 2019, 11:56

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von LisaMarie94 » Donnerstag 19. September 2019, 14:17

Okay, dann warte ich vielleicht einfach mal noch ab und melde ggf. kommende Woche bei meiner FÄ.
Ich wäre, ehrlich gesagt, ziemlich froh, wenn die Mens einfach kommen würde, damit ich endlich einen in neuen Zyklus starten kann.
Verliebt seit 12/15 - Pillenfrei seit 03/19 - 3. ÜZ PP :)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Xn ... DqwVmiAXyG

Trulla86
Beiträge: 206
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von Trulla86 » Donnerstag 19. September 2019, 14:20

das verstehe ich nur zu gut!!

hatte mal einen zyklus mit 41 Tagen :crazy: das war allerdings der monat wo ich mitten im zyklus angefangen habe mit NFP :lol:
33 + 33 = 202? :love:
PCOS + Hashimoto
14.ÜZ

LisaMarie94
Beiträge: 15
Registriert: Montag 5. August 2019, 11:56

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von LisaMarie94 » Donnerstag 19. September 2019, 14:32

Es nervt echt, der letzte Zyklus war 38 Tage, aber da konnte ich wenigstens die Kurve auswerten. In diesem Zyklus geht irgendwie gar nix, dabei war ich so optimistisch, dass sich so langsam alles einpendelt (habe im März die Pille abgesetzt).
Da hilft wohl nur abwarten und Tee trinken..
Verliebt seit 12/15 - Pillenfrei seit 03/19 - 3. ÜZ PP :)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Xn ... DqwVmiAXyG

Van
Beiträge: 204
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:15

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von Van » Freitag 20. September 2019, 10:26

Hallo Lisa,

lies doch mal ein bisschen im postpill-Forum, da gibt es auch die Mutmacher . Das was du gerade erlebst, ist postpill definitiv nicht ungewöhnlich! Klar, es nervt dich...Aber es bringt dich nicht weiter, jetzt jeden einzelnen Temperaturwert und jedes Ziepen im Unterleib verstehen und analysieren zu wollen. Du bist definitiv noch in der Tieflage und die hat eine gewisse Schwankungsbreite (bei manchen schwankt die sogar sehr viel stärker als die Hochlage!).

Wichtig für dich mit KiWu ist es, dass du guten Schleim hast, das heißt, dass deine Eierstöcke arbeiten und man davon ausgehen kann, dass du fruchtbar bist! Nach der Pilleneinnahme muss der Körper erstmal wieder in Schwung kommen. Bei mir hat es ein Jahr gedauert, bis die Zykluslängen stabiler wurden. Meine Zykluslängen seit Absetzen waren: 72, 88, 41, 50, 44, 41, 33, 35 (und der aktuelle läuft auch auf 35 Tage hinaus). Also du siehst, es pendelt sich langsam ein, kann aber zwischendurch auch mal in die andere Richtung gehen. Da muss frau dann leider durch und es hilft nur die blöde alte Geduld :roll:

Ich schicke dir gedanklich eine Portion Entspannung zu und wünsche dir, dass es sich bei dir sehr viel schneller einpendelt, als bei mir! :flower:
Grüße,
Van

P.S.: Da du mal am Anfang dieses Threads meintest, das aktuelle Niveau sei dein Tieflagenniveau, gehe ich nicht davon aus, dass der aktuelle tiefe Wert auf ein Einsetzen der Mens hindeuten muss. Kurz vor oder während der Mens sackt die Tempi nämlich meistens vom Hochlagen- in das Tieflagenniveau ab. Kann aber auch sein, dass sich deine Temperaturniveaus gerade noch im Zuge der Hormonumstellung ändern...
letzter und aktueller Zyklus - im 2. Frauenjahr nach Absetzen der Pille :wave:

LisaMarie94
Beiträge: 15
Registriert: Montag 5. August 2019, 11:56

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von LisaMarie94 » Dienstag 8. Oktober 2019, 11:18

Hallo Zusammen :)
Hier mal ein kleines Update; mittlerweile hatte ich einen Eisprung (durch Temperatur und Ovu festgestellt) und wir haben hoffentlich auch zum richtigen Zeitpunkt geherzelt.

Hier könnt ihr meine bisherige Kurve sehen; ich hatte in der Vergangenheit noch nie so eine "Gute" :) Hoffentlich bleibt die HL noch, sodass ich evtl am Wochenende testen werde.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/-V ... infXlT7a88

:)
Verliebt seit 12/15 - Pillenfrei seit 03/19 - 3. ÜZ PP :)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Xn ... DqwVmiAXyG

nashorn90
Beiträge: 55
Registriert: Mittwoch 28. August 2019, 06:01

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von nashorn90 » Dienstag 8. Oktober 2019, 13:29

Das sieht super aus! drücke euch die Daumen :flower:
Bild

LisaMarie94
Beiträge: 15
Registriert: Montag 5. August 2019, 11:56

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von LisaMarie94 » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:12

So gut sah echt noch keine meiner Kurven nach Absetzen der Pille aus.... aber mal abwarten, von schönen Kurven ist noch keiner schwanger geworden :)
Dankeschön :)
Verliebt seit 12/15 - Pillenfrei seit 03/19 - 3. ÜZ PP :)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Xn ... DqwVmiAXyG

Trulla86
Beiträge: 206
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von Trulla86 » Montag 14. Oktober 2019, 14:28

Und? hast du getestet?
33 + 33 = 202? :love:
PCOS + Hashimoto
14.ÜZ

Benutzeravatar
Kena88
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2019, 18:50

Re: Keine richtige Hochlage?

Beitrag von Kena88 » Montag 2. Dezember 2019, 15:12

Hallo Zusammen,

ich hänge mich nun einfach an diesen Thread, da es hier auch gut reinpasst.
Bin in unserem 2.ÜZ - daher noch NFP Neuling :flower:

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/1K ... PEqN13iMfB


1.ÜZ: fand ich noch vergleichsweise "schön"/ gut auswertbar; Detail: habe mit einem Trackle (kleiner sensor in der Vagina - bleibt die ganze Nacht drin) gemessen. der hat leider gegen Ende nicht synchronisieren wollen/ musste ich umtauschen lassen)

2.ÜZ: jedoch bringt mich nur noch zum lachen :lol: (versuche es mit Humor zu nehmen); Detail: bis der neue Trackle kam, ging der Zyklus schon los, also habe ich mit dig. Thermometer oral gemessen und dies bis zu Ende nun auch durchziehen wollen.

Frage aller Fragen: stimmt ihr der automatischen Auswertung der App so zu?
Wenn 1ehm wirklich am ZT 32 war - sind die zwei Absacker ZT 34&39 ja schon mal ungewöhnlich + einfach optisch alles ein rechtes durcheinander, oder sieht ihr da eher eine Logik drin?
Wenn nein - hatte ich überhaupt einen ES aus eurer Sicht?
Kann der Unterschied zwischen denn Messarten so groß sein? - könnte ja sein, dass ich bzgl. Uhrzeit so störanfällig bin.

Fragen über Fragen :crazy: - ich danke an die Damen vorab, die mit mir rätseln möchte :-) :clap:

Viele Grüße,

Kena
NFP Neuling mit merkwürdigen Kurven
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/bP ... QE4ZDoBhLC

Antworten