War ES schon?

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
Antworten
heythere
Beiträge: 20
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 12:32

War ES schon?

Beitrag von heythere » Donnerstag 16. April 2020, 12:04

Ein herzliches Hallo an Alle. :wave:

Mein Freund und ich basteln gerade an unserem KiWu. Ich hab habe vorher mit der Daysy verhütet und jetzt bei KiWu schon einige Zyklen mit nfp an einer SS gearbeitet aber bisher hat es leider nicht geklappt da ich vermutlich den ES nie erwischt habe da wir beide im Schichtdienst arbeiten und der GV selten ist, leider. :thumbdown:

Ich habe einen durchschnittlichen Zyklus von 30 Tagen, wobei der letzte 26 Tage dauerte mit ES am 14. Tag.

Ich befinde mich nun an ZT 17.
Am ZT 13 hatte ich cremigen ZS und der MuMu war eher weich und leicht geöffnet. Abends gleich GV.
Am ZT 15 hatte ich komischerweise klumpigen und zäh-elastischen ZS und MuMu war weich und leicht geöffnet.

Die Temperatur spielt verrückt, sie steigt seit ZT 14 Stück für Stück (ausser heute Morgen, ich habe gefroren in der Nacht und ganz wenig geschlafen. Da reagiert meine Temperatur mit einem dramatischen Absacker auf 35.75 :shock: )

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ye ... 8G0p92IDAx

War der ES schon an ZT13 oder vorher? Dann hätte ich den ES natürlich wiedermal verpasst und es erklärt sich von selbst warum der ZS von schlecht zu noch schlechter wurde.
Vielleicht wäre es in Zukunft schlauer, wenn ich bereits irgendwie ab ZT 8 beginne mit Abtasten, was meint ihr?

Hoffe ihr erkennt etwas trotz diesem Zick-Zack. Ist mühsam mit Schichtdienst.

Liebe Grüsse an alle :love:

Lotti2013
Beiträge: 564
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 10:56

Re: War ES schon?

Beitrag von Lotti2013 » Donnerstag 16. April 2020, 12:30

Hallo
Frage:
Wie lange misst du? Misst du mit einem NFP regelkonformen Thermometer? Messort?

Bei digitaler Messung empfehle ich dir die Batterie zu wechseln, vielleicht schwächlt sie.
Solltest du oral Messen, vielleicht auf vaginal oder rektal wechseln. Wenn du das getan hast, kannst du dich als Schichtarbeiterin an die weiteren STF machen.
Gerne kannst du uns die weiteren Zyklen freischalten, zum drüber schauen.

Ich arbeite auch im Schichtdienst und hatte bisher keinen einzigen Zyklus, den ich nicht auswerten konnte.

Du solltest herausfinden, ab welcher Uhrzeit die Messung stört. Oder ob die Schlafdauer stört oder nur der Nachtdienst oder oder ...
Es bringt deiner Auswertung auch keinen Abbruch, wenn du Mal nicht misst. Im Nachtdienst messe ich nie. Wenn ich länger als 7 Uhr schlafe messe ich auch nicht mehr. Zum regelkonformen Auswerten benötigst du nur sechs TL Werte. Hierbei ist es aber wichtig sein TL und HL Niveau zu kennen, um nicht vorzeitig oder zufällig auszuwerten.

Noch Fragen? :flower:
Hormonfrei seit 08/15 mit 39 Verhüterzyklen, hibbelig seit 06/19
⭐ 03/2020
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/XC ... 2j4tGDpSIb

heythere
Beiträge: 20
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 12:32

Re: War ES schon?

Beitrag von heythere » Donnerstag 16. April 2020, 13:09

Besten Dank für die Antwort.

Ich messe oral 5 Minuten mit einen digitalen Thermometer.
Werde vermutlich im neuen Zyklus auf vaginal wechseln, soll ja weniger störanfällig sein.

Ich werde das mal beobachten mit der Schlafdauer, Messzeit usw. danke für den Tipp :thumbup:

Mir ist nur wichtig, dass ich den ES-Zeitraum optimal nutzen kann, dass ich ihn nicht immer verpasse.
Meine TL ist durchschnittlich bei 36.30 und HL so zwischen 36.60 bis 36.80.

Nein, keine Fragen mehr. Danke dir! :D

Lotti2013
Beiträge: 564
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 10:56

Re: War ES schon?

Beitrag von Lotti2013 » Donnerstag 16. April 2020, 13:24

heythere hat geschrieben:
Donnerstag 16. April 2020, 13:09

Mir ist nur wichtig, dass ich den ES-Zeitraum optimal nutzen kann, dass ich ihn nicht immer verpasse.
Vielleicht noch als kleine Anmerkung. Selbst wenn deine Tempi etwas verrückt spielt, sei es wegen des Messortes der Batterie oder anderer Störfaktoren, Versuche dein ZS mehrfach am Tag abzunehmen und setzte eine ❤️ wenn der ZS S+ Qualität aufweist, dies weist auf einen nahenden ES hin.
Achte hierbei darauf, dass der Abnahmeort immer der gleiche ist, sonst verwirrst du dich zu sehr. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob es zusätzlich noch nötig ist, den MuMu auch noch auswerten zu wollen. Das machen viele hier, vor allem die mit KiWu. Aber ich denke, vor allem, wenn man noch etwas verwirrt ist, bei den Basis zu bleiben!

Vielleicht musst du das alles nicht mehr lange anwenden und wirst schnell schwanger. Viel Glück
Hormonfrei seit 08/15 mit 39 Verhüterzyklen, hibbelig seit 06/19
⭐ 03/2020
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/XC ... 2j4tGDpSIb

Antworten