Kurve auswerten fällt mir schwer

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
Benutzeravatar
XYZ8
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 11:58

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von XYZ8 »

Meine Ärztin meinte, wegen Progesteron schaut man erst nach 2-3 Fehlgeburten. Außerdem gibt es laut ihr kaum valide wissenschaftliche Studien zu Progesteron - und es sei auch nicht klar, ob Progesteronmangel wirklich eine Ursache ist für Fehlgeburten bzw. ob es hilft dem entgegenzuwirken.
Benutzeravatar
Ms_Trillian
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 17. September 2019, 13:35

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von Ms_Trillian »

Dann passt ja alles und du hast schon ein fundiertes Feedback :thumbup: Ich drücke die Daumen für den nächsten Zyklus, auf dass es dein Glückszyklus wird :flower:
❤️ Verliebt 2015 - 👩‍❤️‍💋‍👨 Verlobt 2019 - 💍 Verheiratet 2020
Pillenfrei & NfP seit 08/2019
KiWu seit 10/2020
Windei im 8. ÜZ: 8.ÜZ
Benutzeravatar
XYZ8
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 11:58

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von XYZ8 »

Danke, das wünsche ich dir auch! :flower:
Ich freue mich total über den Austausch hier, habe das Gefühl, ich verstehe die Kurve jetzt schon viel besser.
Benutzeravatar
XYZ8
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 11:58

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von XYZ8 »

Hallo zusammen,

ich melde mich mal wieder mit einer neuen Kurve.
Werde aus der Kombi von 1. hM mit ZS und Ovus nicht schlau.
Bisher lag die 1. hM immer um den 18. Tag herum.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/BY ... GzKs3ujZtJ
epea+1
Beiträge: 3031
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 17:55

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von epea+1 »

Ich denke die Auswertung an ZT 14 ist zufällig entstanden. Gab es einen Störfaktor an ZT 15 vielleicht?
Der ZS ist ja noch nicht fertig ausgewertet. Wenn die nächsten Tage auch nur S Qualität zu finden ist, würde ich denken, die ehm ist an ZT 17 und der Schleimhöhepunkt an ZT 16. Das würde dann auch zu den Ovus passen.

Ich sehe du misst Oral. Vielleicht versuchst du mal vaginal oder rektal zu messen, die orale Messung ist öfter störanfällig, da du nie sagen kannst ob du mit offenem Mund geschlafen hast oder nicht.
epea (28) + Er (29)
Hibbeln auf das 3. Kind seit 10/2020. Jetzt im
8.ÜZ

❤️ A. (05/2014) ❤️ E. (05/2016)
mit unseren 🌟 (05/20, 10/20 ELSS, 02/21) fest im Herzen.
Benutzeravatar
XYZ8
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 11:58

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von XYZ8 »

Wenn dann ein Störfaktor an ZT 14, weil ich deutlich später als sonst ins Bett gegangen bin und nur 5 Stunden geschlafen habe. :think:

Vaginal zu messen habe ich versucht, das ist aber ein ziemliches "Gefummel" so früh morgens und dadurch störe ich meinen Mann. Bin deshalb wieder zu oral gewechselt.
NeuHier38f06cc
Beiträge: 3
Registriert: Montag 12. April 2021, 13:00

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von NeuHier38f06cc »

Hallo zusammen,

auch ich bin neut hier auf myNFP. Wir versuchen schon seit Anfang 2020 schwanegr zu werden aber es soll wohl bei uns beiden nicht sein. Ich habe erst spät (Sommer 2020) mit der Temperaturmethode angefangen. Bin allerdings erst heute auf die myNFP-App aufmerksam geworden (benutze eigentlich die ovy-App). Laut der anderen App soll ich am kommenden Sonntag wieder meine Periode bekommen. Eisprung war laut ovy am 07.04.2021. Ich bin allerdings der Meinung, dass er am 04.04.2021 war, da ich an diesem Tag (meiner Meinung nach) den Mittelschmerz gespürt habe.

Da ich erst heute auf die myNFP-App gestoßen bin, habe ich die Daten des aktuellen Zyklus nach Installieren der App eingetragen. In der Regel wird montags - mittwochs und freitags so gegen 05:30 Uhr gemessen; donnerstags 1h früher (04:30 Uhr) und samstag / sonntag gegen 7Uhr. Ich messe 3 Minuten oral.

Obwohl ich schon seit längerem messe steige ich trotzdem nicht ganz bei der Auswertung durch. Seit vergangenen Donnerstag (08.04.2021) habe ich täglich ein leichtes Unterleibsziehen. Meint ihr es könnte geklappt haben? Wie kann ich meine Kurve verstehen ohne mir jedes Mal die Hoffnung zu machen, dass es geklappt hat :crazy:

Ich habe euch auch mal meine Auswertung angehäng:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/j1 ... js5QRtdGZX

Danke und liebe Grüße
Tanja
Benutzeravatar
Vivo
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 2. Februar 2021, 11:08

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von Vivo »

Hallo!

Auch wenn es fies klingt, ich glaube an HL 5 kann man noch gar nix spüren, theoretisch ist da nicht mal die Einnistung durch.
Aber ich kenne das, man bildet sich alles möglich ein. und ich wünsche dir natürlich, dass es geklappt hat :love:

Wie sieht es denn mit der Erfassung von STF aus, machst du das? Ich würde mal versuchen vaginal oder anal zu messen, da die orale Messung oft doch störanfälliger ist.
Jungsmama 1984 mit Geschwisterkindwunsch

Bild 11.ÜZ von 13 Hibbelzyklen
Benutzeravatar
Sumsimitpo
Beiträge: 1189
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von Sumsimitpo »

NeuHier38f06cc hat geschrieben: Montag 12. April 2021, 13:17 Hallo zusammen,

auch ich bin neut hier auf myNFP. Wir versuchen schon seit Anfang 2020 schwanegr zu werden aber es soll wohl bei uns beiden nicht sein. Ich habe erst spät (Sommer 2020) mit der Temperaturmethode angefangen. Bin allerdings erst heute auf die myNFP-App aufmerksam geworden (benutze eigentlich die ovy-App). Laut der anderen App soll ich am kommenden Sonntag wieder meine Periode bekommen. Eisprung war laut ovy am 07.04.2021. Ich bin allerdings der Meinung, dass er am 04.04.2021 war, da ich an diesem Tag (meiner Meinung nach) den Mittelschmerz gespürt habe.

Da ich erst heute auf die myNFP-App gestoßen bin, habe ich die Daten des aktuellen Zyklus nach Installieren der App eingetragen. In der Regel wird montags - mittwochs und freitags so gegen 05:30 Uhr gemessen; donnerstags 1h früher (04:30 Uhr) und samstag / sonntag gegen 7Uhr. Ich messe 3 Minuten oral.

Obwohl ich schon seit längerem messe steige ich trotzdem nicht ganz bei der Auswertung durch. Seit vergangenen Donnerstag (08.04.2021) habe ich täglich ein leichtes Unterleibsziehen. Meint ihr es könnte geklappt haben? Wie kann ich meine Kurve verstehen ohne mir jedes Mal die Hoffnung zu machen, dass es geklappt hat :crazy:

Ich habe euch auch mal meine Auswertung angehäng:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/j1 ... js5QRtdGZX

Danke und liebe Grüße
Tanja
Hallo Tanja,

wo lag denn sonst so deine Hilfslinie?
Hast deine "alten" zyklen evtl. nachgetragen?

find es schwierig zu sagen ob die auswertung passt...vermute aber das es schon richtig in die richtige richtung geht.

ich kann mich Vivo da weiter noch anschließen...oral war bei mir zB eine sehr unruhige kurve...vaginal hat deutlich bessere kurven zu tage gebracht!
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
6.ZwPZ (+26.ÜZ)
NeuHier38f06cc
Beiträge: 3
Registriert: Montag 12. April 2021, 13:00

Re: Kurve auswerten fällt mir schwer

Beitrag von NeuHier38f06cc »

Hallo Vivo,

danke für deine schnelle Antwort. Bisher habe ich noch keine Störfaktoren erfasst. Ich war der Meinung, dass man innerhalb von 4h immer messen kann. ZS werte ich ebenfalls nicht aus. Im Prinzip messe ich eigentlich nur jeden Morgen 3 Minuten und kann dementsprechend nichts damit anfangen. Mir ist eben nur aufgefallen, dass die letzten Tage (nach meinem vermuteten ES) die Temperatur doch konstant oben war und eben dieses Ziehen im Unterleib seit Donnerstag.

Es ist alles so verwirrend und ich überlege schon lange ob ich mir die daysy zulegen soll, weil ich anscheinend zu doof bin meinen eigenen Körper zu analysieren :(

Den "Messort" kann ich ja dann leider erst im nächsten Zyklus ausprobieren.
Antworten