Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
Antworten
quietsch
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 24. Januar 2021, 17:37

Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von quietsch »

Hallo ihr lieben :)

mein Freund (33) und ich (31) versuchen seit 3 Monaten schwanger zu werden.

Wir ernähren uns größtenteils vegan bzw ich eher vegetarisch. Ich nehme Folsäure, wir beide Omega 3 und Q10/Ubiquinol (ich nur in der ersten Zyklusphase). Bewegen könnte ich mich etwas mehr, er macht relativ viel Sport.

Ich mache mir wahnsinnige Sorgen, dass ich nicht schwanger werden kann. Zum einen, da ich eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (aktuell in Remission) haben und zum anderen der Verdacht auf Endometriose (wegen starker schmerzen bei der Menstruation) im Raum steht.

Ich war Ende März zur regulären Krebsvorsorge beim Frauenarzt und auch beim Ultraschall sah alles normal aus (mehrere Follikel bereits zu sehen).

Ovulationstests habe ich gemacht, sodass ich sicher einen Eisprung hatte.

Mir ist nun aufgefallen, dass meine 2. Zyklusphase nur 9-10 Tage lang ist. Ist das verdächtig für eine Gelbkörperschwäche?
Ich habe erst einen neuen Termin beim Frauenarzt für Anfang Juli bekommen. Was kann ich in der Zwischenzeit tun? Ist es sinnvoll bereits FSH, LH, Progesteron Werte beim freien Labor einzuholen?

Anbei meine letzten beiden Zyklen: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/j5 ... N9UwayTtqr

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen :flower:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 5356
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von Krachbum »

Hallo :flower:

Wie viele Zyklen hast du denn schon ausgewertet? Hochlagen, die mindestens 10 Tage andauern, gelten als unauffällig. Falls du bisher nur 2 Zyklen ausgewertet hast, würde ich noch etwas beobachten. Das Geld fürs freie Labor würde ich mir sparen.

Viele Frauen versuchen mit Mönchspfeffer die zweite Zyklusphase etwas zu verlängern. Vielleicht wäre das eine Option.
quietsch hat geschrieben: Dienstag 16. Mai 2023, 13:52 Ovulationstests habe ich gemacht, sodass ich sicher einen Eisprung hatte.
LH-Tests sagen nichts darüber aus, ob ein ES tatsächlich stattfinden wird. Diese Tests zeigen ja nur einen LH-Peak an auf den ein ES folgen kann (nicht muss).
Mit der Temperaturauswertung bist du in der Hinsicht sicherer dran :thumbup:
Klammerregeln
Wann war der ES?
✩ *17.07.2016, H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #101
quietsch
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 24. Januar 2021, 17:37

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von quietsch »

Hallo Krachbum,

ganz lieben Dank für deine Rückmeldung.

Mönchspfeffer würde ich mal probieren :)
Es gibt Kapseln mit verschiedensten Dosierungen (4-20mg) habe ich gesehen, kannst du da etwas empfehlen?

Genau, ich habe aktuell nur die beiden Zyklen. Habe früher nfp probiert, da war die Hochlage tendenziell kurz, von 8-12 Tagen war alles dabei. Allerdings hatte ich da noch kein Thermometer, welches nach 3 Minuten aufhört zu messen. Da hab ich oft zu lange gemessen und meine damaligen Umstände (u.a. unregelmäßiges Aufstehen) haben zu zackigen Kurven geführt. Kann dir ein paar Zyklen von damals freigeben bei Interesse.

Danke für das Klarstellen bezüglich der LH-Tests :) Das habe ich vorhin irgendwie verwechselt.

Liebe Grüße :flower:
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 5356
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von Krachbum »

Ich würde ein Präparat aus der Apotheke nehmen, da ist der Gehalt an MP garantiert.

Länger Messen als 3 Minuten ist übrigens nicht schlimm, nur kürzer sollte es nicht sein.
Klammerregeln
Wann war der ES?
✩ *17.07.2016, H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #101
quietsch
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 24. Januar 2021, 17:37

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von quietsch »

Das mache ich so. Nochmals lieben Dank für die Rückmeldung und schon mal ein schönes Wochenende :flower:
Benutzeravatar
AnnaLyse
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 10. April 2019, 11:43
Wohnort: Oberfranken

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von AnnaLyse »

Hi quietsch,
Wollte kurz noch reinhüpfen und dir sagen, dass deine Darmerkrankung kein Hindernis sein muss. Meine Mutter hat morbus crohn und konnte mit 3 Schwangerschaften 3 gesunde Kinder bekommen, in den ersten beiden Schwangerschaften war die Krankheit sogar noch nicht mal diagnostiziert (war noch in den 80ern). Ist also alles möglich :)
Ich wünsch euch alles gute!
🙋🏻‍♀️ Baujahr 1995
💊 pillenfrei seit 2016
🎉 NFP seit 2019
💕 verheiratet seit 2020
🦁 * 09/2023 - Löwenkind mit HLHS 🫀
quietsch
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 24. Januar 2021, 17:37

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von quietsch »

Hallo AnnaLyse,

ganz lieben Dank, das zu hören macht mir Mut!

Einen schönen Sonntag noch :flower:
Benutzeravatar
Yella
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 22. September 2022, 08:17

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von Yella »

Hallo quietsch,
ich habe selber auch eine chronische Darmerkrankung, Hochlagen selten länger als zehn Tage - und mehrere gesunde Kinder, bei denen ich jeweils sehr schnell schwanger wurde. Ich habe da nie versucht, was zu regulieren und außer Folsäure nichts genommen.
Alles Gute!
- Anfang Vierzig
- mehrere Wunschkinder
- NFP zur Verhütung seit Sommer´22
- vorher 20 Jahre erfolgreiche Freestyle-Zyklusbeobachtung
quietsch
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 24. Januar 2021, 17:37

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von quietsch »

Hallo Yella,

vielen Dank für deine Rückmeldung, das macht mir Hoffnung :love: Würdest du mir zur Einordnung verraten, wie viele Zyklen es bei dir gedauert hat, bis du schwanger warst? Ich weiß von einer anderen CED betroffenen dass es bei ihr 10 Zyklen gedauert hat. Ich sitze schon so auf heißen Kohlen :shamebag:

Ganz liebe Grüße :flower:
Benutzeravatar
Yella
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 22. September 2022, 08:17

Re: Bitte um Rat (eventuell Gelbkörperschwäche)

Beitrag von Yella »

Bei mir waren es jeweils 1-3 Zyklen.
- Anfang Vierzig
- mehrere Wunschkinder
- NFP zur Verhütung seit Sommer´22
- vorher 20 Jahre erfolgreiche Freestyle-Zyklusbeobachtung
Antworten