NFP Mythen

Erfahrungen, Umfragen
Antworten
The-cycle1992
Beiträge: 350
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

NFP Mythen

Beitrag von The-cycle1992 »

Hallo, ich verschlinge im Moment echt alles, was ich zum Thema NFP finden kann und muss sagen, ich bin echt geschickt. Darüber, was ich alles für Falschaussagen finde. Gerade auch von NFPlern und Frauenärzten!
Oft in Beiträggen, die eigentlich zu nfp informieren sollen. Mich verunsichert das, ich weiß aber vom logischen Menschenverstand, dass vieles Quatsch ist. Was kennt ihr so für nfp Mythen?

Ich fange mal an:
1. NFP funktioniert nur mir regelmäßigem Zyklus. Manchmal wird das noch relativiert durch "solange ihr einen normalen Zyklus habt, ist alles kein Problem". Aber wehe ihr habt PCOs oder extram lange Zyklen, dann ist es nicht sicher. Dabei stimmt das doch gar nicht. Und es gibt auch keine wissenschaftliche Begründung dafür. Man wertet ja Körperzeichen aus und ich glaube, dass Frauen, die sich konplett auf diese verlassen MÜSSEN (weil sie sich nicht daran orientieren können, wann normalerweise ihr ES ist) noch viel genaue in der Auswettung sind. Klar, die Praktabilität leider, wenn die Zyklen so lang sind, aber die Sicherheit doch nicht. Jedenfalls erschließt sich mir das nicht.

2. Du musst jeden Tag zur selben Uhrzeit messen.
3. "Meine Freundin hatte immer total viel Stress im Studium und deshalb einen unregelmäßigen Zxklus. Deshalb war uns sowas wie NFP zu unsicher"
4. Bei nfp kann so viel schiefgehen (sehe ich nicht so. Ich kann doch immer auf Nummer sichergeheny im zweifelsfall lieber klammern (oder nicht klammern) oder eben nicht freigeben. Bei der Pille kann so viel schiefgehen und man kann nichts mehr tun hinterher. Aber auf die verlassen sich alle?
5. " Und ich war dann total überrascht, als sich die Temperaturwerte kaum unterschieden haben in der Tieflage. Nur so um die letzte nachkommastelle. "( Der freund einer nfplerin, der werbung dür nfp gemacht hat) --> als ob dad bei allen Frauen so wäre oder sein müsste.

Mich macht das teilweise richtig wütend. :-(
"beobachtend" im 11. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
Antworten