Pille danach?

Erfahrungen, Umfragen
Antworten
NeuHier5a9cbe7
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2023, 18:26

Pille danach?

Beitrag von NeuHier5a9cbe7 »

Hallo ihr lieben,

ich brauche dringend eure Meinung.

Ich habe vor 10 Tagen meine Minipille abgesetzt, NFP begonnen, mache täglich Ovulationstest, die bisher alle negativ sind und das Diaphragma von Caya kennengelernt, um erst einmal damit zu verhüten, bis ich meine ersten ausgewerteten Zyklen habe.

Nun habe ich keine Zykluskurve, die ich euch geben kann, allerdings ist mir gestern Nacht eine Verhütungspanne geschehen.

Mein Freund und ich hatten eine Misskommunikation als es darum ging, ob er in mir gekommen sei. Ich dachte, das wäre nicht der Fall und habe vor dem Schlafen gehen, mein Caya herausgenommen. Heute morgen lief mit Sperma am Bein herunter und ich habe festgestellt, dass ich ihn gestern falsch verstanden habe.

Was könnt ihr nun raten?

Laut Ovutests ist eine Wahrscheinlich nicht wieklich erhöht, auch meine Temperatur war die letzten Tage sehr gleichmäßig, abgsehen von heute morgen, aber ich hatte auch ein Glässchen Wein getrunken.

Sollte ich die Pille Danach nehmen oder ist die Wahrscheinlichkeit zu gering, um mich mit einem Hormoncocktail zu bestrafen?
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 5356
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Pille danach?

Beitrag von Krachbum »

Hallo :wave:

Der Ovulationstest zeigt dir einen LH-Peak an, auf den kurze Zeit später ein ES stattfinden kann. Fruchtbar bist du in etwa schon zwei bis drei Tage vor dem LH-Peak! Genau aus diesem Grund sind Ovus absolut ungeeignet zur Verhütung.
Auch der Verlauf der Temperatur zeigt dir leider gar nicht, ob ein ES bevorsteht oder noch auf sich warten lässt.
Das einzige Indiz wäre die Qualität des Zervixschleims. Hast du da schon etwas beobachten können?
Da du nun gar nicht weißt wo du im Zyklus stehst, würde ich persönlich auf jeden Fall die Pille danach nehmen.


LG :flower:
Klammerregeln
Wann war der ES?
✩ *17.07.2016, H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #101
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Pille danach?

Beitrag von The-cycle1992 »

Ovularionstest sind halt wirklich nur bedingt aussagekräftig. (Zu genau dem Thema hatte ich auch mal einen Link gepostet, weil eben - und das ist nur meine persönliche Wahrnehmung - viele Frauen diesen Tests eine viel zu große Bedeutung beimessen.

Sagen wir es mal so: wenn du bereits mehrere Zyklen erfahrung sammeln konntest, also sngefähr weißt, wann üblicherweise deine Temperatur an steigt, ob du eine eher kurze oder eher lange Folikelphase hast, dann könntest du das Risiko am Zyklusanfang nochmal individuell bewerten. Das ist aber hier nicht der Fall. Und auch ich würde dann ur pidana tendieren.

Wenn eine Schwangerschaft gerade aber nicht infrage kommt, würde ich immer die Pille danach nehmen. Dass die Pille danach so ein krasser Hornoncocktail ist, stimmt übrigens nicht (mehr). Natürlich sind es Hormone, aber mittlerweile längst nicht mehr diese Hormonbomben wie früher. (Und das sage ich als Frau mit starken Zyklusschwankungen und absolute Pillengegnerin).

Und noch etwas, was mir direkt aufgefallen ist: Sex ist nicht nur dann "gefährlich" wenn der Mann in der Frau gekommen ist (aus diesem Grund ist der CI auch keine sichere Verhütungsmethode, auch im si genannten Lusttropfen können sich schon befruchtungsfähige Spermien befinden. Du solltest das Caya also immer lange genug drin lassen, völlig egal ob er kommt oder nicht. Das Gleiche gilt auch für ein gerissenes Kondom. Die wahrscheinlickeirt, schwanger zu sein ist vll geringer, wenn er nicht in der kommt, aber 0 ist sie halt nicht. Für mich ist das Russisch Roulette, auch wenn ihr natürlich selbst einschätzen müsst, wie viel Risiko ihr eingehen wollt. Aber den bestnöglichen PI habt ihr damit halt sicher nicht.

Alles Gute :flower: ich hoffe, du konntest die für dich beste Entscheidung treffen.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
NeuHier5a9cbe7
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2023, 18:26

Re: Pille danach?

Beitrag von NeuHier5a9cbe7 »

Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten !!
In einem Gespräch mit einem Gespräch hatte er mich beruhigt und sei sich sicher, dass nichts passieren wird. Darauf habe ich mich jetzt verlassen.

War das eine schlechte Entscheidung?

Nun ist Tag 2 nach dem "Unfall" und meine Temperatur bleib bisher immer auf einer Ebene. Kann ich mich auf die Temperatur verlassen?

Mist, ich bin jetzt ganz hin und her gerissen...
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Pille danach?

Beitrag von Monala »

Guten Morgen!

Viel Zeit zum überlegen bleibt dir nicht mehr.
Ich würde mich schleunigst Richtung Apotheke bewegen und sie mir holen.

Außerdem habe ich nicht den Eindruck, dass du die Regeln zur Temperaturauswertung richtig verstanden hast.

Der Eisprung kann immer erst im Nachhinein festgestellt werden, aber niemals auf den Tag genau. Das heißt, du kannst erst nach Eisprung sicher sagen, dass er war. Aber nicht, wann genau er war.

Und selbstverständlich kann er jeden Moment stattfinden. Jetzt, in 5 Stunden, morgen früh. Oder er war sogar schon.

Alles Gute!!🍀
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Pille danach?

Beitrag von The-cycle1992 »

Monala hat geschrieben: Dienstag 12. Dezember 2023, 07:17 Guten Morgen!

Viel Zeit zum überlegen bleibt dir nicht mehr.
Ich würde mich schleunigst Richtung Apotheke bewegen und sie mir holen.

Außerdem habe ich nicht den Eindruck, dass du die Regeln zur Temperaturauswertung richtig verstanden hast.

Der Eisprung kann immer erst im Nachhinein festgestellt werden, aber niemals auf den Tag genau. Das heißt, du kannst erst nach Eisprung sicher sagen, dass er war. Aber nicht, wann genau er war.

Und selbstverständlich kann er jeden Moment stattfinden. Jetzt, in 5 Stunden, morgen früh. Oder er war sogar schon.

Alles Gute!!🍀
Sehe ich auch so. Mit wem hast du denn nochmal gesprochen? Und wer hat dir versichert, dass nichts passieren wird? Diese Aussage finde ich sehr naiv und fahrlässig (genauso wie die Annahme, man könnte das Dia enrfernen, nur weil der Freund keinen Orgasmus hatte.

Du kannst dich auf die Temperatur insofern verlassen, dass wenn die Tempwratur noch nicht gestiegen ist, eine Wahrscheinlichkeit besteht, dass der Eisprung noch nicht war. Sprich: du hättest noch eine gute Chance, dass die Pille danach wirken könnte (sollte der ES kurz bevorstehen). Also wenn du noch etwas tun willsr, wäre JETZT der zeitpunkt dafür, je früher desto besset.

Ich würde dir wie gesagt raten, dich so oder so nochnal mit dem Thema Verhütung (Stichwort: Diaphragma) als auch den NFP-Regeln zz befassen.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
NeuHier5a9cbe7
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2023, 18:26

Re: Pille danach?

Beitrag von NeuHier5a9cbe7 »

Ich hatte das Thema mit meinem Freund besprochen. Das war wirklich nicht schlau von mir, schließlich kennt er sich mit der Methode nicht so gut aus.

Das mit der Temperatur war mir bewusst vielen Dank. Ich war mir nur nicht sicher, ob ich vielleicht pokern sollte oder lieber nicht. Schließlich dauert es bei vielen einige Mknate bis zum ersten Eisprung nach Absetzen der Pille.

Dennoch bin ich euch sehr dankbar. Ich bin nachdem ich eure Ratschläge gelesen habe zur Apotheke und habe mich dort beraten lassen. Übringens soooo eine verständnisvolle Maus hab ich ja noch nie gesehen!!

Ich habe nun die Pille danach genommen und hoffe, dass ich nicht zu lange gezogert habe
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Pille danach?

Beitrag von The-cycle1992 »

Ich war mir nur nicht sicher, ob ich vielleicht pokern sollte oder lieber nicht.
Das ist halt der Knackpunkt. Letztendlich ist es eine persönliche Entscheidung, die man rein rational nicht treffen kann. Es hängt immer von deinem oder eurem Sicherheitsbedürfnis ab und davon, wie dramatisch für euch eine Schwangwrschaft wäre.
Die Wahrscheinlichkeiten sind relativ fix, das ist ja nur Statistik. Ja, bei vielen Frauen bleibt der ES nach der Pille ersrmal aus. Aber halt nicht bei allen. Du kannst auch direkt einen Volltreffer landen. Ob du dieses Risiko eingehen willst, kannst letztendlich nur du bzw ihr wissen.
Bei der PIDANA spielt die Zeit nunnal eine wichtige Rolle. Dass sie noch bis zu fünf Tage danach (bei manchen Varianten) genommen werden kann - ist auch wieder... Statistik.

Generell gibt es keine Verhütungamethode, mit der eine SchwangerschFt zu 100 Prozent ausgeschlossen ist. Man kann das rieisge nur soweit wie möglich reduzieren. Das erreicht man, indem man

a) Verhütungsmethoden richtig anwendet (bei Kondomen heißt das richtige Größe, Lagwrung etc., bein Diaphragma, dass man es nicht frühzeitig rausnimmt, es nur mit dem Gel zusammen nimmt etc, bei NFP, dass man sich strikt an die Regeln hält.
b) im Falle einer Verhütungspanne schnell reagiert. Für mich heißt das: im zweifel fahre ich auch mitten in der nacht zu einer Apotheke und hole mir die PIDANA.

Je mehr Anwendungsfehller ich in Sachen Verhütung mache, desto unsicher wird die Verhütung. Und je länger ich mit der Notfallverhütung warte, desto größer die Gefahr, dass sue nicht wirkt. Das sind die reinen Hardfacts. Wie du das letztendlich handhaben willst und wie viel Risiko du eingehen willst, das kannst einfach nur DU wissen. Nicht dein Freund, nicht die Ärzte und auch nienand im Forum hier. Weil Menschen einfach unterschiedlich sind. Wir können auch nur die Hardfacts nennen. Und die besagen eben, eine Schwangerschaft ist in deinem Fall nicht ausgeschlossen, wenn auch nicht sehr wahrsxheinlich.

Ich persönlich frage mich immer: was würde ich hinterher mehr bereuen: einmal die PIDANA unsonst genommen zu haben (und eventuell ein paar Nebenwirkungen zu haben) oder es nicht zu tun und ungewollt schwanger zu werden. Für mich fällt die Antwort da sehr klar aus. Ich würde dir wirklich raten, das einmal klar für dich zu definieren. Was tue ich bei einer Verhütungspanne? Denn meiner Erfahrung nach sind diese ganzen "was wäre wenn fragen und Wahrscheinlichkeitsüberlegungen eher ein Mindfuck. Der dich dann unter Umständen den ganzen Zyklus über begleitet.

Alles Gute. Ich hoffe, dass du die Pille gut verträgst :flower:
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
Antworten