Tiefe Hochlage?

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
Antworten
Wishful4
Beiträge: 3
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 09:38

Tiefe Hochlage?

Beitrag von Wishful4 »

Liebe Community,

Ich befinde mich laut ZB aktuell bei ES + 5, mir macht allerdings die niedrige Temperatur in der HL sorgen :/ deswegen bin ich schon wieder pessimistisch gestimmt und hake innerlich den Zyklus wieder ab :(
ZS habe ich leider nur sporadisch eingetragen, da er eigentlich durchwegs cremig war und um den positiven ovu eher flüssig, nie spinnbar. Vielleicht könnt ihr dennoch eure Meinung dazu abgeben :) Danke! 🙏🏼

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Eb ... QTrjxD63fm
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Tiefe Hochlage?

Beitrag von The-cycle1992 »

Wishful4 hat geschrieben: Donnerstag 8. Februar 2024, 07:28 Liebe Community,

Ich befinde mich laut ZB aktuell bei ES + 5, mir macht allerdings die niedrige Temperatur in der HL sorgen :/ deswegen bin ich schon wieder pessimistisch gestimmt und hake innerlich den Zyklus wieder ab :(
ZS habe ich leider nur sporadisch eingetragen, da er eigentlich durchwegs cremig war und um den positiven ovu eher flüssig, nie spinnbar. Vielleicht könnt ihr dennoch eure Meinung dazu abgeben :) Danke! 🙏🏼

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Eb ... QTrjxD63fm
1. ES + 5 ... argh, bereitet mir Zähneknirschen. Ich weiß, dass KIWu-Frauen das gerne mal so schreiben. Es ist aber keine offizielle NFP-Bezeichnung und auch inhaltlich falsch. Denn es gibt keine Methode, mit der man den Eisprung auf den Tag genau bestimmen kann. Mit NFP kann man lediglich den Zeitpunkt eingrenzen über die ehm und den Zerfixschleimhöhepunkt.

2. Die Temperaturkurve sieht für mich erstmal völlig nornal aus. Da es erst dein 2. (?) Zyklus ist, kennst du dein typisches HL-Niveau vermutlich noch nicht. Prinzipiell ist es aber nicht schlimm, so lange die Temperatur nicht unter die Hilfslinie fällt.

3. Ohne Zerfixschleim ist das dennoch alles viel Spekulation, die Sicherheit von NFP entsteht nunmal durch die doppelte Kontrolle, rein theoretisch könnte die Auswertung also auch zufällig sein.

4. Wie detailliert hast du dich denn schon mit der Methode auseinandergesetzt? Hast du N+S gelesen? Da wird eigtl sehr genau erklärt, wie das mit dem Zerfixschleim funtkioniert:
- entscheidend sind die Umschwünge im Zyklus. Hin zur individuell besten Qualität und wieder zurück zu einer schlechteren Qualität. Das ist meistens S+, es gibt aber auch Frauen, die nie S+ haben.
- der Zerfixschleim muss nicht spinnbar sein! Ich frage mich, woher alle das immer haben? Es gibt eine Tabelle mit einer Reihe von Eigenschaften, die erfüllt sein müssen, um den Schleim einer Kategorie zuordnen zu können. Dafür reicht eine Eigenschaft und empfinden, fühlen und sehen sind gleichgestellt. Manche Frauen haben NIE spinnbaren Schleim, andere finden überhaupt keinen Schleim, sondern haben lediglich ein extrem nasses Gefügl, wenn sie an ihren Scheideneingang denken. Wieder anderw haben mal spinnbaren Schleim, dann wieder nur ein glitschiges öliges Gefühl (ist bei mir z.B. so). All das ist aber S+. Sobald nur eine Eigenschaft zutrifft, muss immer die höhere Kategorie genommen werden. In erster Linie geht es darum, dein eigenes persönliches Muster kennenzulernen. Unter Umständen kann es sich lohnen, den Schleim direkt am Muttermund abzunehmen oder ggf. auf die Muttermundauswertung umzusteigen. Aber all das eigtl erst, nachdem man den Schleim mehrere Monate beobachtet hat. In der Regel kommt dann aber irgendwann ein Aha-Effekt ;)

5. Ovus sind so eine Sache. Man muss einiges beachten, damit sie überhaupt aussagekräftig sind. Bei einigen Frauen bringen sie auch gar nichts. Ich persönlich würde sie daher ganz weglassen, da sie eher verwirren als wirklich was bringen - und mich stärker auf eine korrekte Auswertung konzentrieren. Das ist aber nur meine persönliche Meinung, ich weiß dass das einige hier anders sehen.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
Antworten