Ovy / Trackle

Messweise, Thermometer usw.
Antworten
Nichtmehrsoneuhier
Beiträge: 48
Registriert: Montag 30. Oktober 2023, 07:52

Ovy / Trackle

Beitrag von Nichtmehrsoneuhier »

Hallo :)
Hat jemand das Ovy Bluetooth Thermometer und kann mir sagen ob sich die Anschaffung lohnt?
Ich messe aktuell mit dem Domotherm rapid und komme damit bisher auch gut zurecht. Allerdings ist es schon manchmal etwas störend, dass das Thermometer nach 30 Sekunden sehr lange piept und ich immer einen Timer stellen muss. Allerdings würde ich meine Werte auch mit dem Ovy vermutlich immernoch zusätzlich manuell in die mynfp app abspeichern wollen.
Oder hat sonst jemand Erfahrungen mit dem trackle? Ich habe dabei immer Sorge, dass es mit der Übertragung mal nicht klappt oder dass das "Tragegefühl" unangenehm ist.
Würde mich über Erfahrungsberichte freuen :) Danke und LG
Benutzeravatar
Chrieschen
Beiträge: 278
Registriert: Samstag 4. März 2023, 08:40

Re: Ovy / Trackle

Beitrag von Chrieschen »

Hey,
zum Ovy selbst kann ich dir zwar nichts sagen, da ich den nicht habe, grundsätzlich finde ich die Bluetooth Funktion bei Thermometern aber total praktisch. Ich habe das Vinca 2 von Femometer, da kann man die Messzeit selbst einstellen (kurz - ca. 30 sek. normal - 1-2 Min., und lange - mind. 3 Min und damit auch NFP konform). Die Piepstonlautstärke kann man auch einstellen, ich hab das immer auf ganz leise, da wacht auch mein Mann oder Kind nicht von auf, ich selbst auch nicht, wenn ich Mal beim Messen wieder einschlummere :D. Die letzte Messzeit wird auf dem Display gespeichert und kann abgelesen werden, ansonsten werden die letzten Messungen beim Öffnen der zugehörigen App automatisch übertragen. Da ich kein Fan der Femometer App bin und die Auswertung dort auch nicht NFP konform ist, übertrage ich die Werte dann auch manuell in MyNFP.
Das war jetzt viel Info zu einem Thermometer, nach dem du gar nicht gefragt hast, aber ich nehme an, bei Ovy funktioniert es genauso. Und vielleicht ist das Femometer ja sonst auch einen etwas günstigere Alternative zu Ovy.

Vom Trackle habe ich (von der sehr langen Lieferdauer mal abgesehen) eigentlich fast nur gutes gehört.
Wenn ich nach der Schwangerschaft und Still-Amennorhoe wieder mit Messen anfange, werde ich mir auch einen Trackle besorgen, gerade beim unruhigen Schlaf mit Baby/Kleinkind ist der auf jeden Fall Gold wert, auch wenn die Anschaffung ja nicht Grade günstig ist und der ja auch nur 2-3 Jahre funktioniert.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, bestimmt bekommst du auch noch Erfahrungsberichte von tatsächlichen Ovy und Trackle Nutzerinnen.
🦊 Füchschen 💙 02/22 und 🩷 05/24
Benutzeravatar
Leonie
Beiträge: 545
Registriert: Samstag 17. September 2022, 07:37

Re: Ovy / Trackle

Beitrag von Leonie »

Ich habe zwar einen Ovolane, weil ich die gesamte Nachtkurve sehen wollte und teilweise kein WLAN habe, aber das Teil ist ja sehr ähnlich zum Trackle.

Im Zweifelsfall würde ich das Bluetooth-Thermometer bevorzugen, wenn möglich. Günstiger, tut das gleiche: Messen und die Werte ans Handy übertragen.
Bei mir war das Problem, dass ich oft nachts aufstehen muss oder teils auch morgens aus dem Tiefschlaf schnell nach draußen wegen Pflegehunden aus dem Tierschutz. Wenn ein Hund dringend "muss", kann ich nicht noch messen, dann wäre es zu spät. Insofern lasse ich den Ovolane dann einfach drin, hechte mit dem Hund raus und dann gehe ich erst auf die Toilette und entferne den Sensor. Ich nehme immer den 4-Uhr-Wert, den tiefsten nicht (Trackle zeigt den tiefsten Wert), weil ich total auskühle, wenn ich im Winter ohne richtige Kleidung minutenlang im Garten rumstehe.
Das klappt für mich gut, weil eben ein regelmäßiges Messen der Basaltemperatur nicht funktioniert und das Theater nachts auch meistens zwischen 12 und 2 und wieder ab 5 Uhr losgeht.
Wichtig ist: Regelkonform ist das Vorgehen nicht, dafür bräuchte ich ja die Basaltemperatur, aber es klappt.

Zu Deinen Bedenken:
Aussetzer haben die Sensoren eher nicht, höchstens überträgt der Trackle nicht ohne WLAN / Internet.
Das Tragegefühl ist natürlich subjektiv, der Ovolane ist etwas glatter und kleiner (und rutscht auch schneller raus). Wenn Du Tampons nutzt oder Menstassen glaube ich nicht, dass das ein Problem ist.

Aber ich tendiere immer zur einfachsten Lösung. Die 3 Minuten in den Thermometereinstellungen sind viel besser als die Zeit zusätzlich zu stoppen, das ist ein Vorteil. Aber einen Sensor nehmen? Also könnte ich durchschlafen, würde ich drauf verzichten, ist zwar ganz angenehm, aber wie ich finde zu teuer für zu geringen Zusatznutzen.
Nichtmehrsoneuhier
Beiträge: 48
Registriert: Montag 30. Oktober 2023, 07:52

Re: Ovy / Trackle

Beitrag von Nichtmehrsoneuhier »

Danke euch beiden!
Ich schlafe immer extrem unruhig und wache oft auf - und das obwohl ich keine Kinder habe :D Allerdings scheint dies meine Kurve bisher nur geringfügig zu beeinflussen. Ich kenne meine Störfaktoren noch nicht allzu gut - aber der unruhige Schlaf scheint keiner zu sein.
Am trackle lässt mich auch zweifeln, dass ich gerne bald ein Diaphragma zur zusätzlichen Verhütung nutzen möchte und ich nicht sicher bin ob beides vereinbar ist. Irgendwie ist die Vorstellung komisch zwei Fremdkörper über Nacht in meinem Körper zu haben.
Vielleicht starte ich doch erstmal mit einem Bluetooh Thermometer. Das Vinca 2 schaue ich mir dann auch mal an! Vielen Dank :)
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 3052
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Ovy / Trackle

Beitrag von Februarmama1315 »

Ich habe aktuell den Trackle in Gebrauch, hatte davor aber das Ovy Bluetooth und werde nach der Laufzeit des Trackle wieder dahin zurück kehren. Ich war sehr zufrieden, es misst 3 Minuten, die Übertragung ging ohne Probleme und man kann einstellen, dass es nur vibriert statt zu piepen. Das fande ich super und war für mich ein Vorteil zum Vinca.

LG Februarmama
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015), ★★★★★★ und unseren J. (MA 9.SSW, 12/22) für immer im Herzen
aktueller Zyklus
Nichtmehrsoneuhier
Beiträge: 48
Registriert: Montag 30. Oktober 2023, 07:52

Re: Ovy / Trackle

Beitrag von Nichtmehrsoneuhier »

Super Danke!
Habe mir das Ovy jetzt bestellt, da es aktuell noch eine Rabattaktion gibt :)
Lg
Jalina_Gala
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 10. April 2024, 17:39

Re: Ovy / Trackle

Beitrag von Jalina_Gala »

Hallo :)

Ich bin seit gestern Besitzerin eines Trackle Catch und hatte ihn heute Nacht zum ersten Mal in Gebrauch. Das Einrichten der App usw. lief problemlos. Vor dem Einführen war ich etwas aufgeregt, hat aber super geklappt. Angenehmes Tragegefühl, habe ihn nachts überhaupt nicht gemerkt. Auch auf die Toilette konnte ich gehen, hab ihn aber sicherheitshalber an der Schnur "festgehalten" ;) Heute Morgen dann ganz einfach rausgenommen und die Daten ausgewertet. Die allererste ausgewertete Temperatur :clap: Ab jetzt wirds spannend, wie es weitergeht.

Kann dir also noch keine Langzeiterfahrungen mitteilen, abee der Start lief gut.

Ganz liebe Grüße :)
    Jahrgang 1989
      Kinderwunsch
        Trackle-Nutzerin (Anfängerin)
          ...und noch mittendrin im unregelmäßigen Zyklus-und-Hormonchaos nach Absetzen der Pille 02/23 :crazy:
          Evi_98
          Beiträge: 176
          Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

          Re: Ovy / Trackle

          Beitrag von Evi_98 »

          Ich hab das Ovy seit ca. 2 Jahren (hab davor auch das Domotherm Rapid benutzt) und möchte es nicht mehr missen. Es war zwar teurer, aber dass es von alleine 3 min misst und man den Piepton durch Vibration ersetzen kann, waren für mich ausschlaggebend und ich finde diese Features auch weiterhin genauso praktisch. So wecke ich meinen Partner nicht, und wenn ich doch mal ausnahmsweise wieder einschlafe, macht es auch nichts. Ich nutze die Bluetooth-Funktion tatsächlich gar nicht, und für mich hat es sich trotzdem gelohnt.
          Mitte 20
          Kupferkette (Gynefix) + NFP
          🏳️‍🌈
          Antworten