Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

Benutzeravatar
AnBee
Beiträge: 173
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 17:52

Re:

Beitrag von AnBee »

Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?! :love:

Wir sind dabei:
AnBee (40, 2. Baby) - aktueller Zyklus
Damiana84 (40, 1. Baby) aktueller Zyklus
Februarmama (45, 3. Baby) - aktueller Zyklus
Kim (44, 2. Baby) - ohne Kurve
Leonie (42, 4. Baby) - aktueller Zyklus
Naseweis (42, 1. Baby) aktueller Zyklus
WorkingMum (41, 3. Baby) - aktueller Zyklus


Positiv getestet hat:


Davongekugelt sind:
D-mom (40, 2. Baby) - im Dezember 2021
Talluabelle (41, 3. Baby) - im Januar 2022
vivianslies (42, 1. Baby, 1. Kryo) - im Februar 2022
Chrisse (45, 3. Baby) - im Oktober 2022
SolAlturas (41, 2. Baby) - im Januar 2023


Glücklich ohne weiteren Kinderwunsch ist:
Princess
Fledermaus81
ÜZ 5 nach SS
1⭐ SSW 4+6 im ❤️ ein Wunder an der 🖐️💙
Benutzeravatar
Damiana84
Beiträge: 189
Registriert: Samstag 27. Januar 2024, 13:24
Wohnort: Bayern

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Damiana84 »

WorkingMum hat geschrieben: Montag 20. Mai 2024, 12:11 Hallo Leute!

Ich bin gerade unter Schock. Gestern hatte ich einen SS-Test gemacht, kurz drauf geschaut und dann weggelegt, weil nichts zu sehen war. Bei einer SS dachte ich mir, müsste ja sofort ein zweiter Schritt kommen (lila Balkentag wäre ja schon erreicht).
Heute nehme ich ihn wieder zu Hand, weil meine Temperatur noch immer oben ist und ich sehe einen zweiten Strich.
Daraufhin machte ich 3 weitere Tests mit Urin - alle drei positiv, aber auch erst nach einigen Minuten.

So, jetzt weiß ich zumindest warum die Temperatur nicht runter ist. Aber da die Tests eher schwach sind und ich ja die ganze Zeit Blutungen habe, gehe ich nicht von einer intakten SS aus. Eher davon, dass der Körper versucht es natürlich zu beenden. Anzeichen hatte ich ja auch keine, außer, dass seit 2 Tagen meine Brüste anfangen zu schmerzen.

Meint ihr ich soll Progesteron nun einnehmen (sollte ich zwei Mal täglich in Falle einer SS nehmen) oder eben den natürlichen Lauf lassen und warten bis alles draußen ist.

Ich bin gerade total ratlos. Meinem Mann möchte ich noch nichts sagen.
Oh wow, das sind doch mal News hier. :flower: :love:
Also prinzipiell kann man eine intakte SS ja auch mit Blutungen haben. :think: Ich fürchte aber du musst da wahrscheinlich wirklich abwarten. Das Progesteron würde ich aber auch nehmen und Frauenmanteltee trinken. Bei drohender FG kann man auch Schafgarbentee trinken, auch wenn man oft liest man sollte es in der Frühschwangerschaft nicht tun. Wenn etwas nicht so ganz intakt sein sollte, kann der Tee helfen. Und dann natürlich auch mal beim FA einen Termin machen.
Hui spannend. Ich drücke die Daumen, dass die Blutungen eine Erklärung haben, die nicht auf eine nicht intakte SS hindeuten. Das wäre mega toll. :love: Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden. :angel: :thumbup:
⭐️ 10/2023 (9.SSW)
Warten auf 🌈

Zyklus
Benutzeravatar
Leonie
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 17. September 2022, 07:37

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Leonie »

Wow, ganz, ganz, ganz herzlichen Glückwunsch, WorkingMum!!!
Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an, ich würde unbedingt Progesteron nehmen, auch nicht zu wenig, eher im Bereich 400 mg und auch noch Magnesium dazu, das mindert Gebärmutterkrämpfe und vermindert zusätzlich die Blutung.
Aktuell ist einzig und allein der HCG-Wert wichtig, ob er stärker wird, sehen wird man beim FA jetzt auch noch nichts.

Übrigens für die "alten Hasen" hier: Habe gestern zufällig gesehen, dass Lilli C auch schwanger geworden ist. Na, wenn das nicht mal motiviert! :clap:
Kim2021
Beiträge: 332
Registriert: Sonntag 14. Februar 2021, 22:14

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Kim2021 »

Hallo ihr, hab lange nicht mehr gelesen und geschrieben, bin also nicht Up to Date.

Erst mal Glückwunsch workingmum. Ich drücke dir die Daumen das die SS intakt ist uns hält.

leonie toll, das du wieder neue Hoffnung schöpfen konntest und ihr jetzt dein eisbärchem auftaut. Sehr spannend das ganze. Daumen sind gedrückt das alles klappt und es sich weiterentwickelt.

Wo hast du dem von Lilli C gelesen? Bin (leider?!) lange genug dabei um sie noch zu kennen.

feb gibt's was neues zu deine UL schmerzen oder bist du schon auf Kreuzfahrt?

naseweis die Aussage deine freundes.tut mir sehr leid. Auch von mir ein fetter Drücker.

Zu mir: ich bin gerade im Portugal im Urlaub, wir fahren mit dem Camper durch die Gegend bzw hänge mo.entan am Campingplatz fest, da mein. Sohn die ganze Nacht gespeist hat😬...es geht aber langsam wieder aufwärts. Hoffe morgen können wir anfangen Portugal zu erkunden.

Mein Kiwi lässt immer weiter nach d.h. ich denke weniger daran..leider bin ich wenn die Mens kommt aber immer nicht sehr traurig. Das ist auch der Grund, warum ich hier weniger präsent bin. Ich will micht weniger damit befassen.

Mein Zyklus spielt gerade auch verrückt, bin zt 18 und es sieht so aus als ob ich meine Periode bekomme. Vielleicht ist es der Stress vor dem Urlaub der mir den Zyklus durcheinanderbringt oder es geht richtigung prämenopause.
🧒🏼 04/2017
Ohne Kurve
WorkingMum
Beiträge: 204
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 15:48

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von WorkingMum »

Hallo!

Danke für euren Input. Zum FA könnte ich eh frühestens nächste Woche und ich weiß gar nicht ob das gscheit ist. Beim letzten Mal hat eben nichts gesehen und es waren die schlimmsten 2 Wochen mit abwarten. Ich werde morgen mal anrufen und schauen wann ich einen Termin bekomme.

Die Blutungen und die für diesen HL- Tag schwachen Tests sagen auch nicht unbedingt etwas Gutes aus.
Von dem her heißt es wieder: einfach abwarten.
Progesteron werde ich aber mal zwei Mal täglich einnehmen, Magnesium nehme ich sowieso ein. Aber derzeit habe ich gar keine Krämpfe.
Dafür ist meine Temperatur tagsüber auf 37.20. Vielleicht eine Infektion? Vielleicht hängt auch alles irgendwie zusammen oder auch gar nicht.

Kim- freut mich von dir zu hören. Portugal war ich auch schon mit Family. Wie lange seid ihr auf Urlaub. Ich hoffe deinem Kleinen geht es bald besser.

Februarmum - ich hoffe du hast eine tolle Reise und keine Schmerzen.

Damiana - kann das sein dass du schon in HL bist? Wenn du die zwei Werte beim Saunagehen klammerst, dann glaube ich ja. Der ZS würde ja dafür sprechen oder? Der MUMU dafür wieder nicht. Bin gespannt was deine Temperatur morgen macht.
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fl ... MdwzB3hFuQ

1982 + 1977, 2 👦🏼👩🏼
⭐ 10/2022 7.SSw ⭐ 12/2023 4.SSw ⭐06/2024 5.SSw
Benutzeravatar
Damiana84
Beiträge: 189
Registriert: Samstag 27. Januar 2024, 13:24
Wohnort: Bayern

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Damiana84 »

Hallo Ihr Lieben,

recht ruhig hier. :lol:
Wie geht es euch?
Bei mir war´s wieder bissl stressig mit der Arbeit nach dem Urlaub und so weiter - bin tatsächlich nicht zum Lesen gekommen. Das mache ich jetzt "live beim Schreiben" und stalke auch eure Kurven...Los geht´s... :crazy:

Als erstes WorkingMum. WIe ist es so bei dir? Was sagt dein Gefühl? Hattest du weitere Tests gemacht?
Deine "Anregung" mit dem Klammern habe ich mir nochmal angeschaut, weil auch Leonie neulich meinte, dass ES vielleicht an ZT13 gewesen sein könnte. Hatte das Ganze echt nicht so am Schirm, aber vielleicht ja doch?! :think: Bin (wieder mal) verwirrt. :lol: Wenn ich nicht klammere, werde ich wahrscheinlich morgen eine Auswertung erhalten mit späterer 1.hM.
Falls auch die anderen dazu eine Idee haben was plausibler wäre, gerne her damit. Störfaktor Sauna hatte ich noch nie - kann also sein, muss aber nicht. Spätes Essen könnte auch sein als STF. Mir bleibt wohl (wieder) nix anderes übrig als abwarten. Ich schaue dann wieder mal was die Ovy App sagt wann ES war und schaue wie lang dann die HL geht, wenn die Auswertung jetzt dann erst kommt. Dann werde ich überlegen, ob ich klammere, oder nicht. Typische TL-Tempi ist es definitiv nicht. :crazy:

Liebe Kim, schön von dir zu hören. Camper und Portugal klingt hervorragend. Wenn du dich weniger damit befassen willst, finde ich das völig ok. Ich habe jetzt im Urlaub auch gemerkt, dass es wirklich gut tut auch mal wirklich davon abzuschalten immer alles danach auszurichten. EInfach chillig in den Tag hinein leben, aber das kannst du jetzt ja auch machen. Ich würde es dir wünschen. :love:

Leonie: ich kenne Lilli nicht, aber habe im anderen Faden davon gelesen. Eizellenspende war das, oder? :think: Ist auch schön sowas hier zu lesen. Hat mich irgendwie auch gefreut, obwohl ich sie ja gar nicht kenne. Achja, und falls ich es noch nicht geschrieben hatte: Bite halte uns auch bei dir auf dem Laufenden. Finde das mega spannend. :P Und wenn dein Mann mitkommen kann, ist das auch klasse, wenn ihr das so genau planen könnt deswegen. Also so ein bisschen teuer sind die Medis schon. :lol: :P Aber, ja, ich weiß, was du meinst. Wenn ich überlege was ich an Geld so sekundär und auch direkt ausgebe...also für den KiWu. Da zählt ja vieles mit rein was man so noch (nebenbei) macht. Blutungen nach dem Abstrich hatte ich noch nicht, bissl Bauchschmerzen aber schon, da kann ich mich noch dran erinnern. Ich war ja schon gaaanz lang nicht mehr beim FA vor der SS. :angel: Deswegen bin ich auch immer schockiert was alles jetzt nicht mehr von den KK übernommen wird. :D
LH-Tests mache ich im übrigen nicht - hätte ich vielleicht mal. Denn, wie oben geschrieben, bin ich wieder ratlos. Zu dem Zeitpunkt als du das geschrieben hattest, sah das vieleicht so aus, dann ging die Tempi wieder runter und wieder hoch und so weiter. Naja, abwarten.
Hach, und in deiner Kurve sehe ich, dass ja dann doch noch eine Auswertung kam. Schon verrückt diese Zyklen und diese Körper. :lol:

Zum TSH, ja da habe ich auch viel gelesen und bin mir immer unsicher. Und bin da auch bei Leonie, dass ich mir denke, wenn es doch nicht reicht? Dann habe ich lieber unter 1, denn, dass das schadet, habe ich noch nicht gelesen. Nur, wenn er sehr weit gegen 0 geht, dass könnte es uU nicht gut sein. Es macht auch nochmal ein Unterschied, ob schwanger oder Kinderwunsch. Denn das die schlechten Werte Einfluss auf das Baby haben können, weiß man - Frage ist nur ab welchem Wert - und da scheiden sich auch wieder die Geister/Experten. Für mich allein wäre das egal, wenn ich keine Symptome habe. Und dann ist der TSH ansich auch nicht wirklich aussagekräftig, wenn man sich die anderen Werte dazu nicht ansieht. Hachja, auch wieder so ein unendliches Thema. Lassen wir es dabei.

AnBee: Und ja, ich meinte nüchtern morgens und am besten auch nur mit purem Wasser und wirklich nichts anderes dazu. :thumbup:
Wie läuft´s sonst im Orakelzyklus? :D

Feb, was macht die Kreuzfahrt und die Beschwerden? Dein Link ist leider abgelaufen und ich bin nicht sicher, ob du im Urlaub hier liest?! Jedenfalls hoffe ich, dass soweit alles passt.

Naseweis falls du noch liest: Melde dch gern, wenn du magst, wenn nicht ist es aber auch völlig ok. Wollte nur schreiben, dass ich auch an dich gedacht habe.

Bei mir gibt´s nicht viel anderes, wie ich eh schon im Text eingestreut habe. ;) Bin entspannter mit dem Chaos im Zyklus und auch mit dem Nichtwissen wann jetzt 1.hM wirklich war. Werde es merken, wenn die Mens kommt. Allerdings muss ich dann ggf. nächste Woche meinen FA-Termin verschieben, da es, wenn es blöd läuft, keinen Sinn macht an ZT3/4/5 die GMSH zu überprüfen, oder seht ihr das anders? Ich fahre halt über ne Stunde zu ihr. Achja, ihr kennt euch ja eher aus: Wenn ich die Hormonwerte checken lassen will, wird das Blut dann nüchtern abgenommen dafür? Mein Termin ist nämlich mittags. :think: Wann genau macht denn welche Blutabnahme Sinn, und was sind die besten "Voraussetzungen" dafür? :think:

Ich wünsche euch einen schönen Abend. :flower:
⭐️ 10/2023 (9.SSW)
Warten auf 🌈

Zyklus
Benutzeravatar
Leonie
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 17. September 2022, 07:37

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Leonie »

Wer von euch hatte nochmal nach den Preisen für die Medis gefragt bei einem Kryozyklus?
Hier sind sie:
https://ibb.co/h9Lswdz

Es geht auch günstiger, bei mir sind noch Prolutex (Progesteron) Spritzen dabei, das ist eher unüblich und das macht den größten Teil aus. Bei mir gibt es auch nichts weiter Neues, außer dass ich heute Kostenvoranschläge eingeholt habe und dann die Medis bestellt für den nächsten Monat.

@Damiana
Ich finde Deine Kurve total klar, das sieht doch alles danach aus, als könntest Du morgen mit der Ausnahmeregel auswerten. Dass der S+ schon vorher schlechter wurde, das kenne ich auch von mir. Störfaktoren würde ich wirklich nur wählen, wenn Du sicher bist, dass es etwas ist, was IMMER stört. Um zusätzliche Sicherheit zu finden, könntest Du Progesteron im Urin testen. Wobei die Frage ist, ob es sich lohnt. Mit Prog. im Urin ist der ES garantiert rum.
https://www.amazon.de/dp/B08B695ZQ7/

@WorkingMum
So, so blöd mit den Blutungen. Ich wünsche Dir so sehr, dass es trotzdem geklappt hat.

@Kim
Gute Reise wünsche ich Dir!!! Das klingt ja so super! Geht es denn Deinem Sohn wieder besser?
Benutzeravatar
AnBee
Beiträge: 173
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 17:52

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von AnBee »

DamianA ich glaub du könntest bei dem vielen Fragen doch beim FA anrufen.
Also ich finde nicht, dass es Unsinn ist am Anfang nicht checken zu lassen. Zu jedem bestimmten Punkt im zyklus ist doch die GMSH unterschiedlich dick. Man kann sich sehen ob es in der Norm ist. Also das sagt mein Verstand.

Also bei mir in der Klinik wurde zu allen Zeitpunkten Blut abgenommen. B ich was gegessen habe oder nicht.
Aber frag doch lieber nochmal nach.

Meinen SH hab ich richtig orakelt :D.

LG
ÜZ 5 nach SS
1⭐ SSW 4+6 im ❤️ ein Wunder an der 🖐️💙
Benutzeravatar
Leonie
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 17. September 2022, 07:37

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Leonie »

AnBee hat geschrieben: Mittwoch 22. Mai 2024, 19:43 DamianA ich glaub du könntest bei dem vielen Fragen doch beim FA anrufen.
Also ich finde nicht, dass es Unsinn ist am Anfang nicht checken zu lassen. Zu jedem bestimmten Punkt im zyklus ist doch die GMSH unterschiedlich dick. Man kann sich sehen ob es in der Norm ist. Also das sagt mein Verstand.

Also bei mir in der Klinik wurde zu allen Zeitpunkten Blut abgenommen. B ich was gegessen habe oder nicht.
Aber frag doch lieber nochmal nach.

Meinen SH hab ich richtig orakelt :D.

LG

Es ist halt eine Frage, was als Selbstzahler- und was eine Kassenleistung ist.
Ultraschall kann mit Pech zwischen 100 und 200 Euro kosten.
Östrogen / Progesteron bestimmen 50 Euro.

Das hat wirklich nur Sinn, wenn es um richtige Diagnostik geht. Um zu sehen, ob der ES 3 Tage früher oder später ist, würde sich das eher nicht lohnen. Es ist sehr unterschiedlich, was abgerechnet werden kann, ich bin ab diesem Mal vollständige Selbstzahlerin, da schmerzt schon jeder Termin im Geldbeutel.
Naseweis82
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 22. September 2023, 16:54
Wohnort: Duisburg

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Naseweis82 »

Hallo zusammen.
Ich wollte euch allen nur Danke sagen 🥰
Ich lese noch mit und vielleicht schreibe ich auch nochmal, aber bei mir ist das Hibbeln ja vorbei.

Herzlichen Glückwunsch an @WorkingMom ich drücke ganz fest die Daumen ❤️
Antworten