schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Coconut
Beiträge: 197
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 17:46

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Coconut »

Frepa hat geschrieben: Montag 8. August 2022, 13:40 Ach Mensch, es tut mir so leid Schoko :cry:
Jetzt kommt wieder dieses Warteschleifengefühl und der ist besonders ätzend…

Wenn es dir heute/morgen nicht gut geht, dann mach doch krank. Man muss nicht immer nur was körperliches haben. Auch die Psyche ist Grund genug, um mal zuhause zu bleiben… fühl dich gedrückt!

Me: also… gestern hab ich ab den Nachmittag Durchfall gehabt. Heute morgen gings wieder. Eben beim Mittagessen hat der Bauch wieder leicht geschmerzt. Ist es normal, dass ich heute noch leichte Schmerzen (so ne Art ziehen) von der FoPu habe? Kann das alles grad nicht so richtig einordnen. Mein Gewicht ist konstant, der Blähbauch gleich ausgeprägt, mein Bauch fühlt sich ein wenig vermuskelkatert an… sonst keine Beschwerden. Eine Ibu habe ich seit der FoPu nicht eingenommen, einfach weil es nur ganz leichte Schmerzen sind und ich grad whrsl übervorsichtig bin…
Hi Frepa, bei mir waren die Symptome nach PU genauso wie bei dir beschrieben. Ich hab es auf die Medis und Hormonumstellung geschoben. Es ging aber nach 2 Tagen wieder so gut wie weg und dann hatte / habe ich nur noch prallere Brüste und empfindliche BW.
Gg Blähungen würde ich Fencheltee versuchen (musst aber schauen, ob der in der SSW unproblematisch ist). Gute Besserung! ;)
32 J., Hibbelstart 04/20, Diagnose PCO u. IR, SG AT, KiWuZ seit 02/22 | 1. ICSI ⭐, 1. Kryo ⭐, 2. Kryo ⭐
Benutzeravatar
Ms_Trillian
Beiträge: 465
Registriert: Dienstag 17. September 2019, 13:35

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Ms_Trillian »

Oh Coconut, auch bei dir schlechte Vorzeichen... 🫂 Irgendwie haben wir grad keinen Glückslauf. Tut mir leid. Hoffe die Fahrt nach Hamburg lenkt dich etwas ab 🧡
Pillenfrei & NfP seit 08/2019
KiWu seit 10/2020
🌟 07/2021 (Windei)
KiWu-Klinik seit 02/2022
23. ÜZ - 1. IUI - Zwillingswunder
Schokakola
Beiträge: 491
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Danke ihr Lieben,

Coconut oh nein, nicht du auch! 25er könnte aber echt noch zu früh sein bei dir. Hast du einen 10er für morgen?

Frepa das geht bestimmt bald wieder weg, wie Coconut sagt. Ich hatte (glaube ich) keine größeren Probleme mit der Verdauung. Gute Besserung! :flower:
Ich kann nicht so ganz einfach fehlen. War jetzt ja schon im Urlaub und es gibt so viele Deadlines und meine Arbeit übernimmt keiner. Dann stehen noch Gespräche mit Externen an, die ich nicht so einfach schieben kann. Ich mach aber heute langsam und ab morgen geht's dann hoffentlich besser. Vielleicht geh ich mal wieder zum Resilienz Coaching. Ich habe fußläufig eine wunderbare Coachin, die mir schon mal gut geholfen hat. Aber auch das kostet natürlich alles wieder viel viel Geld.

Ms_T ja den Beratungstermin braucht man. Wenn ich mich berappelt hab, ruf ich da an und blocke was.
Ich (35)&Er (35). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ. Zyklus 28
Schokakola
Beiträge: 491
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Okay, das ging schnell, ich hab einen Termin für kommenden Donnerstag geblockt (es wär schon am Montag was möglich gewesen). Die online Terminvergaben sind da einfach effizient. Ja zwar noch keine Überweisung und ich musste die überweisende Ärztin angeben, aber wird schon passen. 😅
Ich (35)&Er (35). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ. Zyklus 28
Frepa
Beiträge: 1221
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 02:39

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Frepa »

Das freut mich Schokakola. Vllt kannst du den Pausenzyklus ja doch so effizient nutzen, dass du danach das Zyklus direkt weiter machen kannst? Ich würde mich für dich jedenfalls freuen!


Ich glaube, mir geht es so ganz langsam etwas besser. Ich bin es einfach nicht gewohnt einen Dauermuskelkater im Bauch zu haben und druckempfindlich zu sein. Wegen der Überstimulation bin ich da irgendwie nochmal ängstlicher, weil ich gerne einfach am Mittwoch schon gerne den Transfer hätte... Müssten wir verschieben, würde es whrsl auf die eine Woche Irland im September fallen. Die eine einzige Woche, wo ich weg bin. :geek: Weiß nicht, ob man den Zyklus so künstlich schieben kann, dass es dann doch davor/danach wäre?! :crazy:

Hab heute Eiweißshake gekauft und getrunken. Das ich dieses Zeugs tatsächlich mal trinken würde. :think: Aber wenn´s hilft... Und ich bin mal von Sprudelwasser zu stillem Wasser gewechselt. Ich trinke, seit ich klein bin, ausschließlich Wasser. Aber eben mit Sprudel. Dachte mir gestern Abend noch so, dass das vllt momentan etwas kontraproduktiv ist. :mrgreen: Und spazieren war ich grad auch ne halbe Stunde...

So lange wir nichts von der Klinik hören, scheint mindestens eine Eizelle sich weiterzuentwickeln zur Blastozyste. Hoffen wir mal, dass wir weiterhin nichts von der Klinik bzw. dem Labor hören. :)

Schönen Abend euch!
Seit 2016 warten auf das große Wunder (w88+m81)... mit Hashimoto, Insulinresistenz und PCO als Begleiter. - 1. IVF wg. OHSS abgebrochen // 1. Kryo ⭐ 6. Woche
Schokakola
Beiträge: 491
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Frepa ganz viel Erfolg für den US morgen! :flower: hoffe alles ist gut und ihr könnt den Transfer am Mittwoch machen!! Mal stilles Wasser zu trinken ist ne gute Idee! Schon den Magen jetzt definitiv. Dein Körper hat genug zu tun.
Ich (35)&Er (35). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ. Zyklus 28
Frepa
Beiträge: 1221
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 02:39

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Frepa »

Schokolala - danke! Wie geht es dir heute? Wie geht es dir eigentlich mit dem Gedanken an die OP?

Bzgl AU: ich sehe das etwas gelassener. Hab ja auch das Problem, dass ich in der Klinik fast täglich Gruppentherapien morgens anbiete und die dann ausfallen müssen, wenn ich zur Klinik fahre (hab auch 1 Std Fahrzeit einfache Strecke). Denn diese KiWu-Phase ist im Vergleich zum ganzen Arbeitsleben nur ein kurzer Teil. Und da bin ich mir selbst wichtiger, als mich für die Arbeit aufzuopfern und mich kaputt zu schaffen. Vllt habe ich diese Haltung aber auch nur deswegen bekommen, weil wir in den letzten 6 Monaten chronisch unterbesetzt waren. Es waren nur 1-2 Psychologen statt 5 da. Die zweite ist frisch im Berufsleben, während ich schon 9 Jahre an der Backe habe. Entsprechend viel Verantwortung habe ich plötzlich gehabt und musste Entscheidungen treffen, die normalerweise eine Führungsposition trifft. Zusätzlich das doppelte an Entlassbriefen fertig stellen und korrigeren. Doppelt so viele Einzelgespräche usw usf. Ich hab mich da mit der Zeit klar abgrenzen müssen, weil ich sonst kaputt gegangen wäre. Als ich dann wirklich mal resolut auf Minimum runtergefahren bin. Also nur noch das Nötigste, war der Aufschrei groß. Das Problem war, dadurch, dass ich/wir alles aufgefangen haben, haben die „draußen“ (Ärzte, Pflege, Klinikleitung) gar nicht gemerkt/gespürt, dass wir chronisch über unserer Belastungsgrenze arbeiten. Danach wurde plötzlich schnell umstrukturiert und jetzt ist es deutlich entspannter.

Ich will damit einfach nur sagen: pass auf dich auf und setzt ggfs Grenzen, die DICH schützen und gesund erhalten. Die Arbeit muss schlimmstenfalls warten, denn dies ist wirklich nur eine kurze Phase in deinem Leben. Und wir opfern sowieso schon so viel unserer wertvollen Zeit für unseren KiWu.

Coconut - meinst du nicht, dass du noch zu früh bist für einen positiven SST? Der BT ist ja erst nächste Woche. Also die Hoffnung gebe ich bei dir noch nicht auf. ;)

Me - mir geht es heute deutlich besser. Hoffe, dass die FÄ das genauso sieht und morgen der TF stattfinden kann.
Seit 2016 warten auf das große Wunder (w88+m81)... mit Hashimoto, Insulinresistenz und PCO als Begleiter. - 1. IVF wg. OHSS abgebrochen // 1. Kryo ⭐ 6. Woche
Benutzeravatar
Rina28
Beiträge: 499
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 08:29

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Rina28 »

Guten Morgen ihr Lieben!

Ich versuche mich heute etwas ausführlicher zu melden. Muss aber gestehen, dass ich vielleicht das ein oder andere überlesen habe bei dem ganzen Stress hier. Das tut mir total Leid!

Coconut Tut mir Leid, dass es bei dir auch nicht so gut aussieht. :( Kann der Test nicht zu früh gewesen sein? Hamburg klingt toll. Hab eine schöne Zeit!!

Schokakola Das ist natürlich ein großer Schritt mit der LSK. Aber du klingst diesbezüglich sehr gefasst. Ich hätte mir aber auch schon einen Termin gesichert, absagen kann man immer noch.

Frepa Alles Gute für den US heute! Hoffe, dass alles gut ist und dem Transfer nichts im Weg steht.

Ms_Trillian Ich weiß gar nicht, was ich zu deiner Klinik sagen soll... Eine Behandlung nicht zu machen, weil die Biologin im Urlaub ist???? Da fehlt es bei mir absolut an Verständnis. Ich glaube, ich wäre komplett ausgeflippt.

Tavi Könnt ihr die Biopsie jetzt nicht mehr machen, weil der HCG-Wert so hoch war oder entscheidet sich das am Donnerstag bei der Kontrolle?

Langes Ego
Ich will nur kurz nochmal auf die Streiterei mit meiner Schwester eingehen: sie beruhen darauf, dass meine Schwester sich ständig ungefragt in die Erziehung unseres Sohnes einmischt. Wir haben völlig verschiedene Ansätze in der Erziehung. Aber während ich ihren akzeptiere, ist sie ständig der Meinung mir sagen zu müssen, was ich in ihren Augen alles falsch mache. Und das ganze auf eine sehr herablassende Art. Dazu weiß sie absolut nicht, was wir mit unserem Sohn alles durch haben (er hat eine Regulationsstörung und eine sehr hohe Wahrnehmung, was beides zu einer Reizüberflutung und dadruch zu massiven Schreianfällen führe...). Sie ist ein Mensch der gerne alles pauschalisiert (z.B. hat sie mir kurz nach der FG gesagt, dass 50% aller Schwangerschaften unbemerkt abgehen und dass ich wahrscheinlich gar nichts von der Schwangerschaft gewusst hätte, wenn ich nicht so im Thema wäre :wtf: ) Während mein Sohn absolut nicht in den Schlaf gefunden hat, dadurch total übermüdet war und von morgens bis abends massiv geschrien hat, durfte ich mir anhören, dass Babys nun mal schreien und dass Muttersein nun mal nicht leicht ist. Und wenn das eigene Kind so dermaßen schreit und man ihm absolut nicht helfen kann, dazu ja noch die Frühgeburt, führt das dazu, dass man als Mutter sehr an sich zweifelt.
Da ich dieses Verhalten meiner Schwester aber nicht über mich ergehen lasse, habe ich ihr Kontra gegeben. Am Ende durfte ich mir von ihr anhören, dass ich mich ihr gegenüber respektlos verhalte und ein schlechtes Vorbild für ihre Kinder sei.... :wtf:
Letzte Woche kam es dann zu einem Treffen, es war etwas angespannt, aber keiner hat was gesagt. Als ich dann unseren Sohn holen wollte, höre ich, wie meine 4-jährige Nichte zu meinem Sohn sagt: "Ich bin ja so froh, dass ich eine Schwester habe. Du wirst immer alleine sein, weil du nie ein Geschwisterchen bekommst. Weil deine Mama keine Babys mehr bekommen kann. Und wir sind nicht schuld daran, dass deine Mama keine Kinder mehr bekommen kann." Ich war in der Situation so geschockt, dass ich mir meinen Sohn geschnappt habe und wortlos gefahren bin.
Meine Mutter hat es gut gemeint und gefragt, was denn los war. Als Reaktion auf diese Situation hieß es dann nur, dass die Kleine es ja wahrscheinlich nur aufgeschnappt hat und ich ja nicht wüsste, in welchem Zusammenhang sie das gehört hätte. Es war absolut kein Verständnis für mein Verhalten da, es wurde mir sogar eher negativ ausgelegt.
Und weil ich solche Situation vermeiden will, habe ich ein weiteres Treffen am Wochenende abgesagt. Naja jetzt bin ich diejenige, die die Familie kaputt macht...
Es ist zwar eine mehr als beschissene Situation, aber ich kann und will sie gerade auch nicht ändern. Ich muss mich jetzt auf mich konzentrieren.

Das Spritzen läuft ok. Ich hatte mich dazu entschieden, dass mein Mann das übernimmt. Wenn ich die Stiche ertrage, kann er sich dabei wenigstens beteiligen :D Irgendwie kommt dann das Gefühl auf, dass ich da nicht alleine durch muss. Dafür habe ich das Gefühl, dass der Bauch mit jeder Spritze empfindlicher wird.
Das Ergebnis lässt leider zu wünschen übrig: Mein Progesteronwert war bei der Blutentnahme so gering, wie bei anderen zu Zyklusanfang, worauf sie halt auf die 1.ZH geschlossen haben und grünes Licht für den Spritzenstart gegeben haben... Dafür reagiere ich umso besser auf das Östrogen: Trotz der Blutung ist die GMSH schon super aufgebaut...
Naja, dafür reicht es bei mir gerade zu drei winzigkleinen Follikeln... Freitag ist die nächste Kontrolle... Ich hab jetzt natürlich total Angst, dass wir es nicht mal zum Transfer schaffen...
Sie (32) & Er (48) beide mit Einschränkungen
Wunder-Maikäfer (3) Unerwartet positiv im 14.ÜZ
|☆ 6.SSW (05/22) 16.ÜZ | 1. IUI negativ 17.ÜZ | ☆ 5.SSW (07/22) 18.ÜZ 2.IUI | 1.ICSI negativ |

Hibbeln seit 12/2020 auf das Geschwisterchen im 22.ÜZ 2.ICSI 🍀🙏🌈
Benutzeravatar
Rina28
Beiträge: 499
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 08:29

Re: Unsere Liste

Beitrag von Rina28 »

Powerfrauen, die nicht aufgeben :thumbup:
Schneeflocke | 42.ÜZ | W('88) & M('87) | OAT-Syndrom | 3x ICSI naturelle ohne Erfolg (davon 1x TF) | 1. Stimu-ICSI in 08/20 - negativ | Gerinnungstest i.O. | erhöhte uterine Killerzellen (uNK) | 1.Kryo (10/20) + 2.Kryo (11/20) negativ | 2.ICSI (01/21) + 1.Kryo (07/21) + 2.Kryo (08/21) + 3.Kryo (09/21) + 4.Kryo (02/22) + 5. Kryo (03/22) negativ | Partnerimmunisierung Göttingen abgeschlossen (HLA-Antikörper vorhanden) | 3.ICSI (04/22) bioch. SS ☆ | Kräfte sammeln & 4.ICSI im Herbst
Lemon | W88 & M87 | Hibbeln seit 09/18, KiWu Klinik seit 01/20 | AMH niedrig | IR | EZ Qualität schlecht
1.IVF/ICSI - kein Transfer | 2.IVF/ICSI 2 blastos, pos. - MA 10.SSW | 3.ICSI und 4.IVF/ICSI - Kein Transfer | 1. ICSI Naturelle-negativ | 2. ICSI Naturelle - keine EZ, Zyklus danach -Abbruch 3. Naturelle- schlechte EZ | 4. Naturelle im August
Klapperstorch W37 & M33 | Kiwu seit 10/2016 | langsamere Embryoentwicklung, fehlende Kir-Gene | last chance: Kryo 4.2 voraussichtlich 07./08.2022
Coconut | W32 & M35 | aktiver KiWu seit 04/20 | PCO, IR, keine Eisprünge | Clomi '21 erfolglos | 1. ICSI 07/22: TF 1.8. -> BT 16.8.
Grobi | KiWu seit 2019 | niedriger AMH, keine Eileiter |
5IVF, 6 Transfers, 3x positiv, 2x bioch. SS, 1x ruptuierte ELSS im Eileiterstumpf | Kryo August 2022
Sumsimitpo | (35) | Vorzyklus 2.ICSI |
Erschwertes Hibbeln (seit 10/18) durch Wochenendehe (Heimschläfer seit 04/22) | PCOS (z.Z. ohne Auffälligkeiten) + Hashi (L-Thyroxin 100) - Hormonst. 03/20 o.B. - 1.SG 03/20 o.B. | FG 5.SSW (18.ÜZ) 04/20 | LSK/HSK/chromo 05/2020 o.B. | 2.SG 08/20 o.B. | IR (09/20) Metformin 2x 500mg tägl. | MA 8.SSW (26.ÜZ) 01/21 | Gerinnung + Humangenetik FRAU 03/21 o.B. | 3.SG 09/21 o.B. (Verbesserung) | Humangenetik MANN 01/22: reziproke Translokation t(8:11) | MA 10.SSW (32.ÜZ) | pooling für PID: 1.ICSI = 4 ❄️ - 2.ICSI ⏳ 08/22...Start Synarela 01.08
Rina28 | 20.ÜZ 1.ICSI | W(31) & M(48) | OAT-Syndrom | niedriges AMH & niedrige GMSH, schwankende Hormonwerte | 4. Clomifen-Zyklen negativ | Humangenetik o.B. | | ☆ 6 SSW. im 16.ÜZ | 1. IUI negativ | ☆ 5.SSW im 18.ÜZ 2.IUI | Spritzen-Start 03.08. & 2.US 12.08.
Schokakola | W35 & M34 | KiWu seit 09/20 | 3 Clomifenzyklen negativ | KWZ seit 02/22 | LSK/HSK in 04/22: Tubenverschluss bds. & Verdacht auf Hydrosalpinx re. | Hormone o.B. & SG o.B. | Antibiose aufgrund chron. Endometritis in 05/22 | 1. IVF negativ. Warten auf Mens. Besprechung weiteres Vorgehen am 15.08.
Sonsee88 w33/m32 ICSI geplant, 1. Versuch voraussichtlich Anfang September :thumbup:
Frepa | W34 & M40 | KiWu seit 09/16 mit Unterbrechung von 10/18-10/21 | 2 Letrozolzyklen IUI negativ | KWZ seit 2017 | W: Hashi (L-Thyroxin 125mcg), PCO (ohne Probleme, regelmäßige Zyklen) und IR (Metformin 500-500-1000). | Gerinnung o.B. | BSG o.B. | AMH 8,5 |M: SG o.B. | Start 1. IVF am 25.07. | Transfer (hoffentlich) am 10.08.

Erstmal durchatmen: ☕
Feuerkopf | W37 & M39 | KiWu seit '19 | Endo | ELSS 11/20 | 26. ÜZ: 1. IVF negativ | 29. ÜZ: Start 2. IVF (langes Protokoll) 02.10.; PU: 23.10.: Nullbefruchtung | Erstmal durchatmen, dann weitere Diagnostik (Genetik usw.)
Wetter-Hex (36), Eizellenreifungsstörung, SG ok, Gerinnung ok, HOMA leicht erhöht, HyFoSy 11/20 o.B. danach sofort ELSS rechts 01/21 (EL entfernt) gefolgt von ELSS links 02/21 --> 1. - 3. IVF negativ (5 x Transfer a 2). GBMSH Biopsie & Killerzellencheck vor 4. IVF im Juli/August
Sissi | 35. ÜZ | W34 & M34 | PCOS, keine aktivierenden KIR Gene, Genetik Ergebnisse: er Träger von Mukoviszidose, sie o.B, Endo Biopsie o. B. | 3. ICSI neg, Gerinnung und Gebärmutterspiegelung o.B. --> Warteschleife für ERA Test
Ms_Trillian | 21. ÜZ | W35 & M38 | KiWu seit 10/2020 | Sternchen 07/2021 (Windei), 2x Kürettage | dünne GMSH, Uterus Arcuatus & AT-Syndrom | HSK/LSK im Juli 22: Endo Grad 2-3 entfernt, Ashermann gelöst, linker Eileiter gelöst | Start stimulierte IUI September 2022
Tavi | Geschwister-KiWu seit 09/20 | SG: AT | PCOS, Verlust linker Eierstock | ⭐ 2.Kryo, HCG-Verlaufskontrolle zum Zweiten am 11.08

Vermisst - macht doch mal Piep 👀
Minou85 | W35 & M38 | Hibbeln seit Herbst 2018 | OAT-Syndrom | Endlich 1te echte Chance für unser Wunschkind durch 1. Kryo-Zyklus
Realein W82 M86 | NK&Spermien | Jan.21 Kryo 5.ICSI ganz kurz positiv dann HCG-Abfall
Psychodoll | 34. ÜZ | W'91 + M'89 | MA im März 2019 | Endometriose, Spermien nicht ganz top | Nächster Schritt Humangenetik
Kiya | W36 & M37 | KiWu seit '16 | Azoospermie | TESE Jan'21 positiv | 1.ICSI März'21 negativ | 1.1 Kryo Mai'21 positiv (* 6.SSW) | Kryo 1.2 negativ | 2.ICSI August | Kryo 2.1 Oktober ˋ21
cymbeline | 2x ELSS | 1. IVF - negativ, 1. & 2. ICSI - negativ

Glücklich positiv getestet 💟
Noch ein bisschen genießen bis wir weiterziehen


Wir haben es geschafft - unsere Hoffnungsträgerinnen Bild
Sabanja | 28.ÜZ | 1.IVF Versuch | vET 09/2020
pestwurz | XX.ÜZ | 1.ICSI Versuch | vET 10/2020
Cornella | 50.ÜZ | 3.Kryo Versuch | vET 10/2020
NaseHase | 62.ÜZ | 1.Kryo Versuch | vET 11/2020
Luishasen | 38.ÜZ | Pausenzyklus | vET 01/2021
allegra | 8.Kryo Versuch | vET 02/2021
Tiffy1983 | 1. Kryo Versuch | vET 03/2021
BB7 | 25. ÜZ | 1.Kryo Versuch | vET 03/2021
blumenkind | 24.ÜZ | Eizellspende | vET 04/2021
Mila8 | 15.ÜZ | Vor-KiWu-Zyklus | vET 04/2021
seychelly | 2.Kryo Versuch (2.ICSI) | vET 10/2021
Anngscheid | 3.ICSI mit Samenspende | vET 10/2021
Kathi | 14.ÜZ. | 1.ivf Versuch | vET 05/01/2022
Kiliki, 30. ÜZ | 4. ICSI, 1. Kryo | vET 02/2022
Byleth | 18.ÜZ | 1. ICSI | vET 03/2022
Domi2015 | 2. ICSI | vET 03/2022
Nini_101 | 1.Kryo (2.ICSI) 1. Kryo | vET 04/2022
Maia | 1. ICSI (nach 1 IVF)| vET 05/2022 (Zwillinge)
Laryana | 3.ICSI | vET 06/2022
Trixie | 16.ÜZ | 1.ICSI Versuch | vET 08/2022
Mandala | ca. 15.ÜZ | 1.ICSI Versuch | vET 08/2022
Szarlotka | Singlewunschmama | vET 10/2022
Vivo | 23. ÜZ | 1. ICSI Versuch | vET 11/2022
Finja0602 |25.ÜZ | 1. Kryo 2. ICSI | vET 11/22
Knusperzahn | 21.ÜZ | 1.ICSI Versuch | vET 12/2022
Fusel85 | 30.ÜZ | 1. IVF mit Samenspende | vET 01/2023
Fredi | 28. ÜZ | 2. IVF | vET 02/2023 🦔
MoRg86 | >30.ÜZ | 2.Kryo der 1.IVF | vET 02/2023
Lara8 | 35.ÜZ | GVnP | vET 03/2023
Stepfle | 5.ICSI | vET 03/2023
Alwisi | 32.ÜZ | 2. ICSI (nach 1. ICSI mit 3 SETs) | vET 03/2023

Vergiss mein nicht 🌸💔
dubibble | 8.Versuch (1.Kryo der 3.IVF) | vET 02/2020 ⭐
dubibble | 9.Versuch (2.Kryo der 3.IVF) | vET 08/2021 ⭐

Wir werden/sind glückliche Adoptiv-/Pflegemamis 🦋
Hexe_Clari | 1.,3.u 4.ICSI negativ, 2.ICSI 2017 *7+1 | Pflegemama April 2019 + August 2021
Sie (32) & Er (48) beide mit Einschränkungen
Wunder-Maikäfer (3) Unerwartet positiv im 14.ÜZ
|☆ 6.SSW (05/22) 16.ÜZ | 1. IUI negativ 17.ÜZ | ☆ 5.SSW (07/22) 18.ÜZ 2.IUI | 1.ICSI negativ |

Hibbeln seit 12/2020 auf das Geschwisterchen im 22.ÜZ 2.ICSI 🍀🙏🌈
Lemon
Beiträge: 213
Registriert: Montag 9. August 2021, 12:22

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lemon »

Hallo liebe Rina,

Die Geschichte mit deiner Schwester ist wirklich ganz schlimm. Da will ich am liebsten anrufen und fragen, was sie denn bewegt so zu sein und deine Mutter. Was ist denn nur mit Empathie? Es tut mir wahnsinnig leid für dich! Aber ich denke, etwas Distanz ist absolut das richtige jetzt. Das Problem verschwindet ja (leider) nicht einfach so, aber jetzt musst du dich auf dich konzentrieren. Das ist eure Chance und du musst dich darauf einlassen.

Mit was und wie viel stimulierst du (sorry, wenn du schon geschrieben hast). Und was sagten die Ärzte zu den 3 Follikeln? So wie ich es verstehe, ist bei dir davon auszugehen, dass du low responder bist, oder? Damit sind drei Follikel doch auch ok. Es ist nicht viel, aber vielleicht stimmt die Qualität ja dafür! Und von wann ist das BT mit dem geringen Progesteron?

Sorry für die vielen Fragen, ich versuche es grad nur einzuordnen 😊
88 & 87, 🐶 hibbeln seit 09/18,
KiWu seit 01/20, AMH ⬇️, IR, EZ Quali
1.,3.,4. IVF/ICSI - kein Transfer
2.IVF/ICSI 2 blastos, pos. :love: - MA 10.SSW
ICSI naturelle: 1. neg., 2. ohne EZ, 3. schlechte EZ,4./5. ES verpasst
5. ICSI low stimu loading
Antworten