Seite 2386 von 2401

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Dienstag 16. April 2024, 16:32
von Lyra
Hallihallo an alle zusammen! :wave:

Hm wie fange ich denn an? #neuhier
Aaaalso, ich lese hier schon länger mit und finde eure Geschichten ermutigend und auch sehr hilfreich - in meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind wir mittlerweile die einzigen, die nicht im Elternclub sind und da fühlen wir uns oft abgehängt & leider auch ausgeschlossen… Daher ist es irgendwie schön zu wissen dass wir nicht die einzigen sind, bei denen das schwanger werden nicht gerade ein Spaziergang ist. :crazy:

Es ist schon ewig her seit ich mal in einem
Forum aktiv war :D Aber ich hoffe ich darf zu euch stoßen?
Es käme mir jetzt unbekannterweise komisch vor, auf eure Geschichten einzugehen aber ich kam mir seither wie gesagt auf jeden Fall viel weniger sonderbar und allein vor mit dem unerfüllten KiWu :)

Vielleicht daher gleich mal zu uns?
Nach dem Start in die KiWu Zeit wurde ich nach ca 6 Monaten schwanger - leider eine Eileiterschwangerschaft. Nachdem es hieß „Kann halt mal passieren, alles ansonsten unauffällig“ war das nun seither auch die letzte & einzige Schwangerschaft und wir stehen nun - 3 Jahre später - vor dem vierten Transfer (1x frisch, 3x Kryo). Wir haben mit dem Start in die IVF etwas gewartet weil sich die Ärzte echt nicht ganz einig waren und ich super verunsichert war, wie wir am besten weitermachen sollen.

Was so untersucht wurde bisher:
Bei der Bauchspiegelung nach ELS wurde nix auffälliges entdeckt, Spermiogramm war okay, meine Hormonwerte auch, Gebärmutterpiegelung inkl. Biopsie war vor kurzem & ebenfalls unauffällig. Lediglich bei der Blutgerinnung kam vor dem 2. Kryo-Transfer bereits das Ergebnis, dass ich eine Faktor V Leiden Mutation habe (-> Heparin).
Aktuell warten wir seit ca 6 Wochen auf Ergebnisse der Humangenetik und speziell bei der Genetik habe ich nun echt Angst vor den Ergebnissen…
Die ganze Warterei kann einen echt wahnsinnig machen! :roll:

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 15:34
von Kiliki
Anngscheid, das hört sich ja krass an :o Ich hoffe, dass du trotzdem nochmal schwanger werden darfst :flower:

Lemon, das ist ja total lieb von dir, ich bin ganz gerührt :)
Genau, wir hatten noch 11 (!!) PN Zellen übrig und haben jetzt 2 auftauen lassen und eine eingesetzt... Die zweite war auch so schlecht entwickelt, dass man sie auch nicht nochmal einfrieren konnte.
Euer erster Kryozyklus - unser erster Kryozyklus hat uns so Glück gebracht! Ich habe auch das Gefühl, dass das für mich auf jeden Fall besser ist, weil der Körper nicht so krass gestresst ist von der Stimu, dann der Narkose bei der Punktion etc. etc. Also viel Glück :flower:
Ob 1 oder 2 - mache es nach Gefühl - ich würde nach der Erfahrung von EINEM Baby keine zwei Embryonen mehr riskieren :silent:

Herzlich Willkommen Lyra :flower: Oh mann, ihr wartet auch schon so lange... und wenn im Freundeskreis auch noch alle Kinder haben mit der Zeit- Man fühlt sich dann irgendwann sehr alleine :(

Ich kopiere mal kurz aus dem anderen Faden und schmücke noch etwas mehr aus :) : Zu mir: Ich hatte heute den Transfer, es war ein Embryo (zwei Embryos sind mir jetzt eindeutig zu riskant...), der Transfer war echt unangenehm, so piksig. Naja. Ich bin ganz frohen Mutes. Ich hoffe natürlich es klappt, aber wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.. Was komisch ist: Die Helferin hatte mir neulich gesagt, 2x täglich soll ich Progestan nehmen, dann meinte die eine Ärztin, 1x täglich reicht und heute meine die andere Ärztin 3x täglich :lol: Ich werde mich auf 1- 2 x täglich einpendeln denke ich. Jetzt bereue ich es ein bisschen, dass ich die letzten Zyklen nicht beobachtet habe. Vor der Geburt hatte ich auf jeden Fall gaaar kein Problem mit Progesteron. Keine Ahnung wie sich das jetzt verändert hat, aber ich würde immer noch schätzen, dass nicht...
Was total komisch ist: Ich weiß gar nicht genau, wann ES war - ich war Freitag zum US, und da hat sie gesagt, sie alles wunderbar aus, ich soll am Abend auslösen, dann ist Sonntag mittag ES und freitag ist dann Transfer. Naja, dann wurde Blut abgenommen und später am Tag wurde ich angerufen, dass Transfer doch schon Mittwoch ist. Auslösen sollte ich aber wie geplant Freitag abend. Ich gehe davon aus, dass ES dann am Freitag schon war? Bin völlig verwirrt und habe auch vergessen nochmal nachzufragen... Aber egal, ich bin nicht mehr so verkopft wie früher und nehme es jetzt wie es kommt. Entweder ich werde schwanger oder nicht.

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 15:51
von Damiana
Lyra herzlich willkommen. Deine Geschichte gleicht meiner wirklich sehr erschreckend 😅 ich hoffe für uns dass wir nicht mehr allzu lange warten müssen :crazy:

Lemon ja den Gedanken verstehe ich aber es kommt ja auch immer etwas auf die Umgebung in der Gebärmutter an. Mal ist es gut, mal nicht. Ich hätte das Gefühl, die zweite zu „verschwenden“ wenn die Beendungen nicht optimal sind.

fresas gibt es was neues bei euch?

Kiliki klingt wirklich etwas wirr, könnte mir vorstellen dass der Follikel schon Progesteron gebildet hat vor dem ES? Mein Arzt hatte mal sowas erzählt. Und dieses Progesteron gibt dann den Startschuss.

Die Verwirrung mit dem progestan hatte ich auch schon. Da scheinen die Meinungen auseinander zu gehen. :D


Hierso wir starten in die 2. IVF. Medikamente liegen schon im Kühlschrank. Ich habe diesmal Ganirelix verschrieben bekommen zum unterdrücken. Angeblich haben die jetzt dünnere Nadeln? Ich hoffe, das ist wahr

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 16:27
von Lemon
Kiliki, das ist ja interessant mit dem Transfer. Welchen Embryo hast du denn dann zurück bekommen? Eine blasto? Daran müsste man dann ja „zurückrechnen“ können, wann der ES war. Es sollte ja passend zur Entwicklung der Gebärmutterschleimhaut sein. So dachte ich zumindest ☺️ und danke für deine Einschätzung mit dem Single oder Double Transfer. Ich mache es vom kommenden Termin abhängig. Dir jetzt eine happy pupo Zeit.

Damiana, deinen Einwand mit Bedingungen in der Gebärmutter brachte mein Mann auch. ☺️ aber irgendwie will ich gar nicht so kleinteilig denken. Das bringt mich zu sehr in eine was wäre, wenn… Spirale. Und das ist das Thema ja auch schon so. Und dir fingers crossed für die nächste Runde UND die dünneren spritzen! :flower:

Lyra, welcome to the club. 😏 ich hoffe, dass ihr schnell zum Ziel kommt. Faktor V leiden Mutation ist natürlich schon mal eine erste Diagnose! Vielleicht kann man mit den Stellschrauben hier alles richtig einstellen. Die Mutation haben einige aus meiner Familie auch - wir zum Glück nicht. Ich drücke die Daumen, dass die Genetik sonst unauffällig bleibt. Wenn das soweit passt, wollt ihr direkt einen neuen Versuch starten?

LG
Ina

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 18:15
von Damiana
Lemon ich bin ein super zahlenaffiner Mensch, ich arbeite auch im Controlling und könnte mir diese Statistiken den ganzen Tag reinziehen :lol: da will ich dir auf keinen Fall „rein quatschen“ - Ich finde es vor allem in dieser ganzen KiWu Sache total wichtig aufs eigene Gefühl zu hören. Ist eh schon zermürbend genug :flower:

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 19:25
von Lemon
Damiana,😂ich steh auch total auf Statistiken (in dem aktuellen DIR Jahrbuch ist ja sogar der Single vs. Double embryo transfer als sonderthema drin!) und bin beruflich auch u.a. im Controlling. Meine Schwester macht sich auch schon immer lustig über mich und meine Auswertungen. Du quatscht mir wirklich gar nicht rein 😃Bei dieser KiWu Geschichte, stand ich leider nur seeeehr häufig auf der kleineren Seite der Statistik. Daher versuche ich mich zu distanzieren. Es steht hier also mein Kopf gegen meinen Bauch ☺️aber irgendwie werden wir uns schon entscheiden

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 22:20
von Trixie
Einen schönen Abend zusammen,

Oh man, jetzt hatte ich mir heute Abend doch echt mal Zeit genommen um ausführlich allen zu antworten und komm irgendwann bei meinem Termin auf den zurück Button und alles ist weg 🤨, kennt ihr das?
Darum entschuldigt, falls es jetzt doch etwas kürzer wir und sollte ich jemanden vergessen 🙈

Lemon, wenn du wirklich die gleiche Ärztin hast und sie allgemein antwortet, dann wird sie eine sagen,... Hatte sie zumindest mal bei mir gemacht, da sie au h meinte die Chancen steigen deshalb nicht, wenn man 2 nimmt (zumindest wenn man mit verwendeten Blastos rechnet) und weil du halt auch ein deutlich höheres Risiko in der Schwangerschaft hast. Selbst bin ich froh nur eine genommen zu haben, wüsste nicht wie ich es mit zweien auf einmal hätte fertig bringen sollen, hätte es geklappt 😅 auch wenn es gerade nicht so gut aussieht...aber letztendlich ist es deine Entscheidung, es ist auch dein Körper.

Damina, ich wünsche einen guten Start in den Versuch und eure perfekte kleine Blasto.

Kiliki, das ist schon komisch mit den unterschiedlichen Angaben. Ich hatte mal gehört, dass Progesteron nur 12 Std Halbwertszeit hat, daher würden zumindest 2 am Tag Sinn machen, aber eigentlich sollte es anhand der Blutwerte zumindest etwas eingestellt werden.
Alles Gute

Lyra, willkommen und das ihr bald eure Stellschraube findet.

Angscheid, wie war(en) dein(e) Folgetermin(e).
Die Aussage von deinem Frauenarzt kann ich etwas nachvollziehen, zumindes, die Empfehlung das mit den Spezialisten zu besprechen.

Fressen, hast die Nachricht erhalten, dass die Proben verschickt wurden?

Termin heute, viele Optionen haben wir nicht. Protokoll und Medis würden im nächsten Versuch das/die gleichen bleiben, nachdem ja letztes mal die Stimulation recht gut geklappt hatte mit 16EZ. Es wird bei mir noch die Genetik gemacht (Ergebnissein ca. 4Wochen), wobei sie das wegen den Ergebnissen aus der aller ersten ICSI vor knapp 2,5 Jahren eher ausschließlich würde. Aber die Eizellqualität muss jetzt wohl bei beiden Versuchen echt richtig schlecht gewesen sein, nicht nur, dass wenig Blastos rausgekommen sind, sondern auch deren Qualität war schlecht. Auch die unbefruchteten Zellen müssen wohl schon etwas degeneriert gewesen sein...
Daher kommt jetzt ihr Verdacht, es könnte sich evtl. um Endometriose handeln, auch wenn ich überhaupt nicht an den typischen Regelschmerzen leide...
Aber die Zellqualität und das Thema Eileiter...
Jedenfalls habe ich jetzt eine Überweisung zur Bauch- und Gebärmutterspiegelung bekommen. Bei der einen Klinik frühester Termin Ende Juli 😔, bei der anderen konnte ich online nichts nachlesen, da deren Homepage gerade umgebaut wird...
Ob und wie wir da jetzt weiter machen, ich weiß es nicht. Vermutlich werde ich mal ein Vorgespräch machen und dann weitersehen...

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Mittwoch 17. April 2024, 22:31
von Trixie
Powerfrauen, die nicht aufgeben :thumbup:
Lemon | W88 & M87 | Hibbeln seit 09/18, KiWu 01/20 | AMH niedrig | IR | EZ Qualität schlecht | 1.,3.,4.,5. IVF/ICSI - kein Transfer | 2.IVF/ICSI 2 Blastos, pos. - MA 10.SSW | 5 ICSI Naturells ohne Erfolg |BS wegen Endometriose |Next: 6. ICSI- Start Kryo 1.US 25.04.
N1ghthasfallen | W90 & M88 | KiWu seit 08/22 | KWZ seit 03/23 | Hormone & SG o.B. | Sie: Hashimoto (Aktuell: Euthyreose) & niedriger AMH ( 0.45 ) vermutlich durch Chemo| Progesteronschwäche | hoher FSH | 1. IVF Eisprung verpasst|2. IVF irreguläre Befruchtung|3. IVF 3 D1 Embryos auf ❄️ | 1. Kryo ❌| TF wahrscheinlich 05.09, Befruchtungsergebnis morgen
Damiana | W36 & M36 | KiWu seit 05/21 | KiWu-Klinik seit 09/22 | SG leicht eingeschränkt, sonst bisher alles i.O. | 5 IUIs negativ | 1. IVF und 3 Kryos negativ | Next: 2. IVF April / Mai
MIne1408 | (36) | KiWu seit 10/2020 |Kiwu-Klinik seit 11/22 | 6⭐, davon 1x 20.SSW Trisomie13 | Kontrollbiopsie unauffälig|MTHFR + PA1 Gen-Mutation | Schilddrüsenunterfunktion | 2X ICSI mit PID --> 3x Blasto mit Prio 1, 2x Blasto mit Prio2 auf Eis --> KryoTransfer für 13.03.24 geplant
fresas | (32) | KiWu seit 03/2022 | KiWu-Klinik seit 07/2023 | Anlageträgerin PLP1-Genmutation (x-chromosomale Erbkrankheit mit körperlicher und geistiger Behinderung) | 3 ⭐ durch medizinisch bedingte Schwangerschaftsabbrüche | jetzt PID 1. ICSI: 6 Blastos - > warten auf PID Ergebnisse

Erstmal durchatmen: ☕
Anngscheid Sie 35 PCO/IR, Er 40 mit Geschlechtschromosomenfehler, 3ICSI/ 4 Transfere, mit Samenspende positiv-Junge 10/21, 2023 Geschwisterversuch Kryo negativ, noch Pause wg.Nacken/taubem Fuß Bild
Sonsee88 w33/m32 1.ICSI Ergebnis: keine EZ befruchtet = kein Transfer | 2.ICSI - negativ US 02.05. für Start 4. ICSI
Sumsimitpo | (37) | aktuell kein Link | MANN: reziproke Translokation t(8:11) | 1. Pooling für PID 06-09/22: 2xICSI= 9 Blastos ->3 euploid | 1.Kryo 12/22 - ⭐ 6.SSW | 2.Kryo 02/23 - ❌ | 3.Kryo 04/23 - ❌ | FRAU: uNK-Zellen auffällig | 2.Pooling für PID 06-10/23: 3xICSI= 8 Blastos -> 2 euploid | Intralipidinfusion bei Transfer | 4.Kryo 02/24 - ❌ neu sortieren und überlegen wie der letzte Versuch angegangen wird
Sissi | W34 & M34 | PCOS, keine aktivierenden KIR Gene, Genetik: er Träger von Mukoviszidose, sie o.B | Endo Biopsie o. B. | 4. ICSI neg, Gerinnung, GSH, ERA o.B. | Sehr schlechte Befruchtungsquote in allen Versuchen. Vermutlich schlechte EZ Qualität durch Chemo in Kindheit, 3 Embryospenden negativ Pause
Trixie | W37 & M38 | beidseitiger Eileiterverschluss | niedriger AMH | sehr schlechte Eizellqualität | Verdacht auf Endometriose (ohne typische Symptome) | 2. ICSI negativ für 2.Wunder | warten auf Vorgespräch für Gebärmutter- und Bauchspiegelung

Vermisst - macht doch mal Piep 👀
Minou85, Realein, Psychodoll, Kiya,, Feuerkopf

Glücklich positiv getestet 💟
Noch ein bisschen genießen bis wir weiterziehen


Wir haben es geschafft - unsere Hoffnungsträgerinnen Bild
vET 2020: Sabanja 28.ÜZ | 1.IVF pestwurz 1.ICSI Cornella 50.ÜZ | 3.Kryo NaseHase 62.ÜZ | 1.Kryo
vET 2021: Luishasen 38.ÜZ | Pausenzyklus allegra 8.Kryo Tiffy1983 1. Kryo BB7 25. ÜZ | 1.Kryo blumenkind 24.ÜZ | Eizellspende Mila8 15.ÜZ | Vor-KiWu-Zyklus seychelly 2.2 Kryo Anngscheid 3.ICSI mit Samenspende
vET 2022: Kathi 14.ÜZ. | 1.IVF Kiliki 30. ÜZ | 4.1 Kryo Byleth 18.ÜZ | 1. ICSI Domi2015 2. ICSI Nini_101 2.1 Kryo Maia 1. ICSI (nach 1 IVF, Zwillinge)Laryana 3.ICSI Trixie 16.ÜZ | 1.ICSI Mandala 15.ÜZ | 1.ICSI Szarlotka Singlewunschmama, Vivo 23. ÜZ | 1. ICSI Finja0602 25.ÜZ | 2.1 Kryo Knusperzahn 21.ÜZ | 1.ICSI
vET 2023: Fusel85 | 30.ÜZ | 1. IVF mit Samenspende | vET 01/2023, Fredi | 28. ÜZ | 2. IVF | vET 02/2023 🦔, MoRg86 | >30.ÜZ | 2.Kryo der 1.IVF | vET 02/2023, Lara8 | 35.ÜZ | GVnP | vET 03/2023, Alwisi | 32.ÜZ | 2. ICSI (nach 1. ICSI mit 3 SETs) | vET 03/2023, Ms_Trillian | 23. ÜZ | 1. IUI | Zwillingswunder | vET 06/2023, Rina28 | 22.ÜZ | 2.ICSI | vET 07/2023, Tavi | 25.ÜZ | 5.Kryo (1.ICSI) | vET 10/2023, FrauLehrerin |43. ÜZ| 2. IVF | vET 10/2023, Schildkröte | 1.ICSI | vET 10/2023, Schneeflocke88 | 48.ÜZ | 4.ICSI (1.Kryo) | vET 10/2023, Traumtänzerin | 3.ICSI/3.Kryo | vET 12/2023


vET 2024:
Coconut | Kryo aus 2. ICSI | vET 01/2024
TTC | 1.ICSI | vET 01/2024
Lillisternchen | 2.IVF | vET 01/2024 💕
Schokakola | 3.Kryo | vET 01/2024

FridaK | 2.ICSI | vET 06/2024
Grobi | Eizellspende | vET 07/2024

Vergiss mein nicht 🌸💔
dubibble | (3.1 Kryo, vET 02/2020, ⭐ 17. SSW) | (3.2 Kryo, vET 08/2021, ⭐ 21. SSW)
Stepfle | (5.ICSI, vET 03/2023, ⭐ 8. SSW)

Wir werden/sind glückliche Adoptiv-/Pflegemamis 🦋
Hexe_Clari | 1.,3.u 4.ICSI negativ, 2.ICSI 2017 *7+1 | Pflegemama April 2019 + August 2021
cymbeline | 3 ICSIs negativ | Adoptivmama März 2023

Wir werden glücklich ohne Kinder 👩🏼‍❤️‍👨🏼
Klapperstorch | in 6 Jahren Kiwu trotz etlicher ICSI-/Kryo-Versuche erfolglos geblieben
Wetter-Hex | nach 5 erfolglosen IVF (keine Einnistung von 16 Embryonen) und 3 ⭐ (2 davon ELSS) nun ein Ende mit Schrecken statt ein Schrecken ohne Ende.

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Donnerstag 18. April 2024, 16:44
von Lyra
Hallo in die Runde! Und vor allem: Vielen lieben Dank euch fürs Willkommen-Heißen! :flower:

Kiliki, das ist ja echt verwirrend. Aber nicht zu verkopft zu sein ist aber bestimmt auch von Vorteil. Da nehme ich mir mal ein Beispiel :)
Aber beruhigend dass einige das Thema Progestron doch schon kennen! Da war ich auch schon mal durcheinander und hatte verschiedene Meinungen :D

Damiana, Mensch das stimmt - unsere Zeitabschnitte sind ja auch sehr ähnlich! :shock: krass!
Ich wünsche dir schon mal alles Gute für den Start in die 2. IVF :) - an Ganirelix erinnere ich mich auch noch gut… Da drücke ich auch die Daumen für dünnere Nadeln. Das wäre doch mal was!

Lemon, das stimmt mit der Diagnose! Ich war da eigentlich nicht unglücklich drüber, da es zumindest einmal einen Anhaltspunkt gab, an dem man anknüpfen kann. Seitdem hatten wir mit Heparin noch 2 Kryo-Versuche, leider ohne Erfolg… Fürs nächste mal wird noch ASS 100 dazugekommen - mal schauen :shifty:
Da die Spiegelung noch nicht lange her ist & wir die Genetik-Ergebnisse abwarten wollen, machen wir grade einen Pausenzyklus. Wir wollen auf jeden Fall in einen neuen Kryo-Versuch starten, wenn mit der Genetik alles passt… Bis zum nächsten Zyklus haben wir aber hoffentlich die Ergebnisse - Bleibt abzuwarten.

Trixie, oh Mann, das tut mir leid - der Verdacht und dann noch die Aussicht auf eine OP mit dem ganzen Aufwand und der Wartezeit ist auf jeden Fall ernüchternd. :( Kommt der verdacht zur Endometriose denn hauptsächlich wegen der degenerierten Eizellen? Ich hoffe du hast den ersten Schock verkraftet. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen für einen schnelleren Klinik-Termin. Das ist ja auch immer eine Welt für sich…

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Verfasst: Freitag 19. April 2024, 10:56
von Anngscheid
Willkommen Lyra!
Oh man, da habt ihr auch schon was mitgemacht. Ich wünsche euch natürlich, dass es nun endlich klappen wird!

Lemon: Bei mir war es auch mal 1 oder 2 Blastos- und da war 1 Blasto bissl hinterher, daher haben sie beide eingesetzt. Eine echt schwierige Entscheidung- aber ihr werdet euch richtig entscheiden :thumbup:

Damiana: Ui, dann wird es bald wieder spannend- halte natürlich fest die Daumen für den neuen Versuch! Hoffe die Nadeln sind dünner für dich!

Kiliki: Was für ein hin und her- ich drück dir fest die Daumen für den neuen Versuch! :love: :flower: Um ehrlich zu sein, denke ich müsste man es auf jeden fall am Blut sehen/gesehen haben was da los ist...

Trixie: oh man, was für ein durcheinander- und dann so lange warten... hoffe du kommst doch noch schneller wo rein. würde aber tatsächlich auch erst die ganzen Untersuchungen machen, bevor ich eine neuen Versuch starten würde.

@me: Diese Woche habe ich tatsächlich mal an die Kiwuklinik geschrieben, mit allen Arztbriefen der letzten Monate- MRT Befunde usw.
Habe um Meinung/Einschätzung ihrer seits wegen einer neuen Behandlung gebeten und auch gesagt, dass die Neurochirurgen ja alle sagen, dass eine neue SS kein Thema wäre- nur eben keine Spinalanästesie bzw. kein Pressen am Schluss einer möglichen Geburt.
Habe dann auch nochmal wegen den bereits abgelaufen oder bald ablaufenden Medis gefragt- und sie werden sich beraten und sich zurückmelden. Habe auch gesagt, dass wir gerne ca. Ende August/Anfang September nach unserem Urlaub gern wieder starten wollen.
Bin echt gespannt, ob sie sagen, sie wollen einen Telefontermin oder wie man es am besten händelt.
Leider bin ich noch immer ziemlich angeschlagen- wann hört das denn endlich auf mit Schnupfen/Halsweh und einfach so müde sein?
Könnte echt verrückt werden. Auch dass wohl die Akupunktur wirkt- zumindest hab ich grad das Problem dass ich fast nicht sitzen kann- hab daher schon ne Ibu genommen...
Wünsche euch allen ein schönes Wochenende- bei uns soll es leider ziemlich kalt bleiben-mag das kalte Wetter nicht mehr...