Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Wer „bekennt“ sich mit mir?
NeuHier2abf35
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 24. März 2023, 20:51

Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von NeuHier2abf35 »

Hallo Mädels,
nach 9 Monaten ohne Erfolg habe ich mir nun ein Herz gefasst und mich entschlossen einen Termin in einer Kinderwunschpraxis zu vereinbaren.
Meine Gynäkologin konnte beim Ultraschall nichts finden, meinte es seien viele Bläschen zu sehen. Daher hörte sich das für mich zunächst schon mal gut an. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich aber dennoch irgendwie das Gefühl, dass bei der Untersuchung eher oberflächlich geschaut wurde.
Liege ich richtig in der Annahme, dass dies in der KiWu-Klinik anders ist`? Werden dort andere Untersuchungen durchgeführt? Vielleicht möchte mir jemand von ihrer eigenen Erfahrung berichten`? Was macht ein Gynäkologe, was macht die KiWu Klinik in Bezug auf Untersuchungen?
Ganz herzlichen Dank.
Mine1408
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:45

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von Mine1408 »

Hallo Neuhier2abf35,

grundsätzlich sind die Untersuchungen die in einer Kiwu Klinik gemacht werden so individuell wie der Kinderwunsch an sich.
Salopp gesagt, sind das eben Spezialisten auf dem Weg des Kinderwunsches. Dein "normaler" Gyn ist ja eher der Spezialist für Frauenkrankheiten oder dann die Schwangerschaft an sich.

Ich sag mal so, ein Erstgespräch in der Kiwu kostet ja nichts. Du kannst dich ja einfach anmelden (überweisung vom Frauenarzt dorthin) und im Erstgespräch klären, was genau sie bei dir denn untersuchen würden.
Bei mir meinte die Kiwu, dass bereits im Ultraschall auf ganz andere Dinge geachtet wird als beim Frauenarzt.
Hibbeln seit 11/2020
36 + 36, Hashimoto, Pa1 Gen Mutation/MTHFR Mutation
6⭐ davon 1x 20SSW/ Trisomie13 (03/21)
🌈im Bauch
Bild
Schokakola
Beiträge: 900
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von Schokakola »

Hallo :wave:
Tut mir leid, dass es bei euch nicht klappen mag. Wie alt seid ihr denn? Je nach Alter, dauert es ja einfach schon mal länger, weil die Qualität der Eizellen abnimmt.

Und ja, die Untersuchung in einer KiWu Klinik ist natürlich umfassender als beim normalen Gyn. Was der normale Gyn machen kann ist ein Zyklusmonitoring, also Hormonstatus basal an zwei bis drei Zeitpunkten im Zyklus und Ultraschall Überwachung der Follikel Reifung und Gebärmutterschleimhaut. Klingt jetzt aber so als wäre das bei dir schon passiert? Wann im Zyklus ist denn die Aussage der vielen Follikel getroffen worden?
Die Kliniken haben oft bessere Technik als normale Praxen. Es wird natürlich erstmal genauso geschaut, wie die Anlage der Eizellen ist, die Reifung, die Hormone, ganz wichtig auch zwei Spermiograme deines Mannes. Habt ihr das schon machen lassen? Oft beim Urologen günstiger als in der KiWu Klinik.
Wenn den Kliniken im Ultraschall, dem SG und bei den Hormonen nichts auffällt, starten die in der Regel auch erstmal sanft mit leichter Stimu, Eisprung auslösen und gvnp oder einer IUI.
Weitere Diagnostik gibt's zuhauf.
Hast du deine Schilddrüse mal checken lassen? Ganz wichtig bei KiWu.

Viel Erfolg in der KiWu. Da seid ihr auf jeden Fall gut aufgehoben.
Beide ('87). KiWu 09/20, KWZ 02/22, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re., Zyklus reguliert mit TCM, 1. IVF & 2 Kryos (insg 4 Embryonen) neg., Eileiter entfernt bds., 3. Kryo der 1. IVF positiv
NeuHier2abf35
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 24. März 2023, 20:51

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von NeuHier2abf35 »

Hallo liebe Mine,
vielen Dank für Deine Rückmeldung. Dann habe ich das schon vom Gefühl her richtig interpretiert. :-)
Muss man die Kosten der Untersuchungen auch schon selber tragen?
NeuHier2abf35
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 24. März 2023, 20:51

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von NeuHier2abf35 »

Hallo liebe Scholakola.
vielen Dank. Leider habe ich den "richtigen" erst spät kennengelernt und bin jetzt 37.Mein Freund ist 40.
Ja, da ich nicht mehr die jüngste bin, habe ich mir das auch schon gedacht. Ich sollte geduldig sein. Aber ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Zyklustracken und alles drum herum echt nervös macht und stresst. Ich setzte mich sehr unter Druck, was natürlich nicht gerade förderlich ist. Ich habe mir auch schon überlegt, einfach alles zu lassen und es laufen zu lassen.
Ich bin hin und hergerissen, was ich tun soll. Ich denke auch, mal zu schauen, ob etwas nicht in Ordnung ist, ist kein Fehler.
Zum aktuellen Zeitpunkt bin ich nicht dazu bereit tausende von Euros auszugeben und würde daher, wenn überhaupt eine Insamination in Betracht ziehen.

Der FA meinte er sieht viele Bläschen, der Eisprung sollte in Kürze erfolgen und er kam dann auch. Zudem hat er auch gesagt, dass die Schleimhaut gut aufgebaut sei.

Das Spermiogramm meines Freundes war richtig gut, so der Urologe. Meine Schilddrüse habe ich auch testen lassen, war auch in Ordnung.
Sabanja
Beiträge: 1880
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von Sabanja »

Hey, gute Entscheidung! Eine Kiwu-Klinik kann viel besser untersuchen als jeder normale Frauenarzt.. Allein schon, weil sie ganz andere Budget-Vorgaben haben :)

Bei uns wurden 3 US im Zyklus gemacht, parallel dazu Hormonstatus, also immer auch Blut abgeben.

Spermiogramm wurde ja schon angesprochen (in unserer Klinik war das allerdings kostenlos).

Nachdem alles soweit in Ordnung war, wurde der Cervixschleim zum Eisprung hin und nach dem Sex untersucht.

Generell sind eigentlich alle Untersuchungen im Vorfeld von der Krankenkasse abgedeckt. Wir hatten auch zwei Zyklen unterstützt mit Clomifen, die waren ebenfalls kostenlos für uns.

Erst wenn es in Richtung künstlicher Befruchtung (IUI, IVF, ICSI) geht, dann muss man auch selbst etwas zahlen.

Im Laufe der Behandlung wurde bei mir noch eine Bauchspiegelung und eine Gebärmutterspiegelung gemacht, allerdings extern, das wurde nicht vor Ort gemacht.
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3
Schokakola
Beiträge: 900
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von Schokakola »

NeuHier2abf35 hat geschrieben: Dienstag 2. Mai 2023, 14:26 Hallo liebe Scholakola.
vielen Dank. Leider habe ich den "richtigen" erst spät kennengelernt und bin jetzt 37.Mein Freund ist 40.
Ja, da ich nicht mehr die jüngste bin, habe ich mir das auch schon gedacht. Ich sollte geduldig sein. Aber ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Zyklustracken und alles drum herum echt nervös macht und stresst. Ich setzte mich sehr unter Druck, was natürlich nicht gerade förderlich ist. Ich habe mir auch schon überlegt, einfach alles zu lassen und es laufen zu lassen.
Ich bin hin und hergerissen, was ich tun soll. Ich denke auch, mal zu schauen, ob etwas nicht in Ordnung ist, ist kein Fehler.
Zum aktuellen Zeitpunkt bin ich nicht dazu bereit tausende von Euros auszugeben und würde daher, wenn überhaupt eine Insamination in Betracht ziehen.

Der FA meinte er sieht viele Bläschen, der Eisprung sollte in Kürze erfolgen und er kam dann auch. Zudem hat er auch gesagt, dass die Schleimhaut gut aufgebaut sei.

Das Spermiogramm meines Freundes war richtig gut, so der Urologe. Meine Schilddrüse habe ich auch testen lassen, war auch in Ordnung.
Aufgrund eures Alters ist es wirklich sehr gut, dass ihr jetzt in eine Klinik geht. Ihr habt ja schon ein bisschen was untersucht, was dann natürlich super ist für den Start in der Klinik. Was mich allerdings stutzig macht: Dein Arzt sagt was von vielen Bläschen und einem kurz bevorstehenden Eisprung. Hat er denn keinen Leitfollikel gesehen? Es reift ja in der Regel nur ein Follikel soweit heran, dass er springt. Konntest du auf dem Ultraschall was erkennen?
Ich konnte mir übrigens auch nicht vorstellen, dass ich eine künstliche Befruchtung machen lasse. Naja, Meinungen ändern sich 😉
Beide ('87). KiWu 09/20, KWZ 02/22, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re., Zyklus reguliert mit TCM, 1. IVF & 2 Kryos (insg 4 Embryonen) neg., Eileiter entfernt bds., 3. Kryo der 1. IVF positiv
NeuHier2abf35
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 24. März 2023, 20:51

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von NeuHier2abf35 »

Hallo liebe sabanja,
danke für Deine Nachricht. Das gibt mir ein gutes Gefühl, muss ich sagen. Wie Du beschreibst, lohnt es sich wirklich, sich an eine Spezialklinik zu wenden. Die Möglichkeiten der Gyns sind in der Hinsicht wohl wirklich bedingt.
Es tut echt gut sich auszutauschen.

Zervixschleim nach dem Sex? :-) Wie muss ich mir das vorstellen? Nimmst du da selber eine Probe?
PiNkeRose
Beiträge: 592
Registriert: Samstag 19. November 2016, 15:09

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von PiNkeRose »

Liebe Neuhier2abf35,

ich möchte dir auch Mutzusprechen in eine Kinderwunsch-Praxis zu gehen. Wir sind mit (ich damals knapp 35) direkt nach 6 Monaten hin. Allerdings hatten wir leider ein "ICSI-Sperma", so dass uns direkt zu einer invasiven KiWu-Behandlung geraten wurde. Mir war es aufgrund meines Alters einfach wichtig rasch schwanger zu werden.

Eure Werte hören sich doch erst mal gut an. Vllt hilft euch ein Zyklusmonitoring oder eine IUI schon weiter. Es ist ja auch einfach wichtig Ü35 nicht unendlich Zeit zu verlieren.

Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du auch in verschiedenen Praxen ein Vorgespräch ausmachen und dann die mit dem Besten Bauchgefühl auswählen. Ansonsten macht es in meinen Augen auch Sinn, ein gutes Zentrum mit einer hohen Baby-Take Home Rate zu wählen 😉!
👫🏼💕05/21 verliebt | 👰🏼‍♀️🤵🏼‍♂️08/23 verheiratet | 👨‍👩‍👦 seit 10/23 zu 3t (14. ÜZ bzw 2. Kryo aus 1. ICSI)
NeuHier2abf35
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 24. März 2023, 20:51

Re: Unerfüllter Kinderwunsch - KiWu Klinik

Beitrag von NeuHier2abf35 »

Schokakola hat geschrieben: Dienstag 2. Mai 2023, 14:58
NeuHier2abf35 hat geschrieben: Dienstag 2. Mai 2023, 14:26 Hallo liebe Scholakola.
vielen Dank. Leider habe ich den "richtigen" erst spät kennengelernt und bin jetzt 37.Mein Freund ist 40.
Ja, da ich nicht mehr die jüngste bin, habe ich mir das auch schon gedacht. Ich sollte geduldig sein. Aber ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Zyklustracken und alles drum herum echt nervös macht und stresst. Ich setzte mich sehr unter Druck, was natürlich nicht gerade förderlich ist. Ich habe mir auch schon überlegt, einfach alles zu lassen und es laufen zu lassen.
Ich bin hin und hergerissen, was ich tun soll. Ich denke auch, mal zu schauen, ob etwas nicht in Ordnung ist, ist kein Fehler.
Zum aktuellen Zeitpunkt bin ich nicht dazu bereit tausende von Euros auszugeben und würde daher, wenn überhaupt eine Insamination in Betracht ziehen.

Der FA meinte er sieht viele Bläschen, der Eisprung sollte in Kürze erfolgen und er kam dann auch. Zudem hat er auch gesagt, dass die Schleimhaut gut aufgebaut sei.

Das Spermiogramm meines Freundes war richtig gut, so der Urologe. Meine Schilddrüse habe ich auch testen lassen, war auch in Ordnung.
Aufgrund eures Alters ist es wirklich sehr gut, dass ihr jetzt in eine Klinik geht. Ihr habt ja schon ein bisschen was untersucht, was dann natürlich super ist für den Start in der Klinik. Was mich allerdings stutzig macht: Dein Arzt sagt was von vielen Bläschen und einem kurz bevorstehenden Eisprung. Hat er denn keinen Leitfollikel gesehen? Es reift ja in der Regel nur ein Follikel soweit heran, dass er springt. Konntest du auf dem Ultraschall was erkennen?
Ich konnte mir übrigens auch nicht vorstellen, dass ich eine künstliche Befruchtung machen lasse. Naja, Meinungen ändern sich 😉
Ja, ich fürchte auch.. ;-) Nein, von einem Leitfolikel hat sie nicht gesprochen, nur, dass sehr viele Bläschen zu sehen sind und der ES in Kürze erfolgen müsste. Ich habe damals schon LH getestet und Temperatur gemessen und es hat dann auch gepasst. Ich selber konnte da leider so gar nix erkennen.. :-(
Ja, da hast Du Recht. So spielt das Leben. Ich würde auch niemals nie sagen. Aber wir sind nicht verheiratet und müssten alle Kosten selber tragen. ( was ich so nebenbei bemerkt, extrem veraltet finde) Und daher sehe ich da aktuell noch keinen Weg hin.
Antworten