Spinnbar oder doch nicht?

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
K@rina
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 3. September 2023, 09:41

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von K@rina »

um gotteswillen, ignorieren auf keinen fall.
heute dafür f.
hätte ich gestern nit das nach dem toilettengang als spinnbar gesehen, stünde da seit gestern f. da auch nur feucht aber nix zu sehen.

hmmm..

nein, die anderen methoden schon ausprobiert. funktioniert bei mir nit so.
K@rina
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 3. September 2023, 09:41

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von K@rina »

ich gehe von einem deutlichen östrogenmangel aus.
und ich führe das auf die änderung durch die wechseljahre zurück.
meint ihr nicht auch, dass es der fall sein könnte? 8-)
K@rina
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 3. September 2023, 09:41

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von K@rina »

ich habe mir jetzt paar youtube videos angeguckt und jetzt verstehe ich das besser.
naja, ich kann aktuell sagen, dass kein höherer wert zu sehen ist.
also warten wir mal ab :mrgreen:
K@rina
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 3. September 2023, 09:41

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von K@rina »

K@rina hat geschrieben: Dienstag 17. Oktober 2023, 19:04 so wie ich das sehe ist mein höchster wert aktuell 35.35, tempi geht aber eher runter
aber es gibt keinen höheren wert als die 6 werte zuvor. also heisst es abwarten.
jedoch kann ich jetzt schon wohl sagen, meine letzten zyklen waren nit anders, also schätze ich, es wird sich nicht viel ändern.
The-cycle1992
Beiträge: 419
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von The-cycle1992 »

K@rina hat geschrieben: Dienstag 17. Oktober 2023, 18:39 hi,

danke für deine erklärung.
wenn ich mir meine 2 letzten hier in der app oder sogar mehr zyklen in der alten app angucke, dann hatte ich das letzte mal am 9.7. einen zyklus mit ES. da konnte ich dies so auswerten, da war auch eine HL sichtbar.

somit heisst das für mich seit august keine HL, kein ES, meine kurven laufen tag täglich zick zack. seit 2021, monate lang ohne ES, dann wieder paar monate mit ES.

ich führe das jetzt auf die wechseljahre zurück, denn ich habe viel darüber gelesen, und da heisst es, alles möglich. ich habe auch eine leichte veränderung seit einigen wochen beobachtet, was mein wachwerden nachts z.b. angeht, ich habe immer tief und fest geschlafen. jetzt 2-3 mal nachts einfach aus dem tiefschlaf wach. penne aber direkt wieder ein.

ich hatte ein leben lang einen zyklus mit 28 tagen, seit 2021 ist das unterschiedlich da keine hormonelle verhütung mehr, und in den wechseljahren (laut dem ganzen was ich gelesen hab, wäre ich jetzt mittendrin). ich merke nicht die meist beschriebenen symptome, ausser jetzt dem wachwerden nachts und dem zickzack meines zyklus.

ich schätze, dass sich das nun deutlicher abzeichnen wird, und meine zyklen da nicht mehr wie früher verlaufen werden.
ich hatte das erste mal 47 tage einen zyklus. das gabs auch noch nie!
aber.. nun.. ists wies ist.

wenn ich das richtig gelesen hab, ohne ES keine fruchtbarkeit?. das stört mich nit, da ich es nit anders möchte. nur will ich diese temperatur verstehen, da meine tempi aktuell ziemlich weit unter 36.5 ist, und auch bis max 35.35 hoch geht. aber immer in diesem bereich bleibt. und zw durch sogar absacker unter 36 macht. heisst, immer, wenn ich zb sehe temoi bei 36.20, kommt am folge tag ein absacker zum 35.95. und am folgetag ist sie dann hoch auf 36.10 z.b. und das ist für mich irritierend, wenn ich mir beispiele angucke fährt meine tempi achterbahn.

klingt blöd aber ich möchte nit anders messen. habs probiert, finde es unangenehm. müsste dazu ins klo, und dann wäre ich aber schon aufgestanden und tempi ändert sich. also kein sinn dahinter.

ich finde es nicht schlimm, wenn es bei mir keine ES mehr gäbe. ist mit dem älter werden so, das ist für mich kein problem. ich würde nur gerne diese ganzen regeln verstehen wollen.
1. Ja, es kann in den Wechseljahren vermehrt anovulatorische Zyklen geben. Es kann aber auch zig andere Gründe dafür geben. Hormone sind tricky. Zu moglichen Ursachen hatre ich in deinem anderen Thread schonmal was geschrieben, meine ich. Der, wo du die Beiträge hinterher wieder gelöscht hast.
2. Google mal "normale Basaltemperatur". Die kann sehr wohl Absacker unter 36 machen. Das ist alles im Rahmen. Genau so könnte sie auch besonders hoch sein. Das ist aber, wie gesagt, irrelevant - da es um die RELATIVEN Temperaturwerte, also die Unterschiede geht.
3. Naja, wie gesagt, die orale Messung ist am störanfälligsten. Oft wird die Kurve ruhiger, wenn man den Messort wechselt (ich persönlich verstehe absolut nicht, wie man lieber im Mund messen kann :mrgreen:. Ist doch total anstrengend. Vaginal: einmal kurz rein, weiterdösen, fertig. Aber das ist wohl Geschmackssache).
Und die Messung ist eben viel genauer. Es kann also sein, dass du keinen ES hast. Es kann aber eben auch sein, dass die Kurve nicht auswertbar ist, weil deine Werte durch den Messort so stark schwanken. Du könntest den Messort wechseln. Das willst du nicht. Dann bleibt dir halt nicht viel übrig. Ich für meinen Teil würde das bisschen "unangenehm" hinnehmen, wenn es mir so wichtig wäre, das ganze zu verstehen. Einen Versuch wäre es wert. Aber das bleibt letztendlich dir überlassen. Aber wieso musst du für eine vaginale Messung aufs Klo? Das verstehe ich nicht?

4. Ja, kein ES = keine Fruchtbarkeit. Aber eben auch keine Verhütung mit NFP. Denn du kannst erst dann freigeben, wenn der ES sicher vorbei ist. Ohne ES keine Auswertung.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
The-cycle1992
Beiträge: 419
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von The-cycle1992 »

K@rina hat geschrieben: Dienstag 17. Oktober 2023, 20:26
K@rina hat geschrieben: Dienstag 17. Oktober 2023, 19:04 so wie ich das sehe ist mein höchster wert aktuell 35.35, tempi geht aber eher runter
aber es gibt keinen höheren wert als die 6 werte zuvor. also heisst es abwarten.
jedoch kann ich jetzt schon wohl sagen, meine letzten zyklen waren nit anders, also schätze ich, es wird sich nicht viel ändern.
Ja, das kann sein. Es sieht zumindest danach aus. Deshalb würde ich halt mal den Messort wechseln und die Messzeiten konstant halten. Eben um zu schauen ob sich dann etwas ändert.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
The-cycle1992
Beiträge: 419
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von The-cycle1992 »

Ich gebe dir mal zwei meiner Zyklen frei. Einer davon ist mit 63 Tagen sehr lang, war aber auswertbar (also mit ES). Vielleicht hilft es dir mal einen Zyklus zu sehen, der länger ist und bei dem die Tempi stark schwankt (damit du siehst dass das für eine Auswertung nicht wichtig ist - und was ich mit relativen Unterschieden meine.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/kG ... CnCP1-fa41

Zyklus Nr. 4 (63 Tage)
1. Messung: 36.45
2. Messung: 36.6
3. Messung: 36.6
4. Messung: 36.45
5. Messung: 36.75
6. Messung: 36.65
7.messung (erste höhere): 36.85
8. Messung (zweite höhere): 36.85
9. Messung (dritte höhere): 36.95

Höchster der 6 Werte: 36.75
Dritte Temperaturwert: 36. 95
Unterschied: 0,2

Wie du siehst, ist es ganz egal, dass der ES ersr um Tag 50 rum war. Auch wie stark die Werte schwanken oder wie tief sie absinken ist egal. Weil der Anstieg eben eindeutig ist.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
Evi_98
Beiträge: 176
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von Evi_98 »

Hallo K@rina, wie du misst, ist natürlich deine eigene Sache. Allerdings fällt mir noch dazu folgendes ein: Wenn du in den letzten Monaten vermehrt nachts wach wirst, könnte das natürlich hormonelle Ursachen haben. Ebenso könnte aber auch sein, dass du aus anderen Gründen aufwachst, dass du zum Beispiel vermehrt nachts schnarchst und es nicht bemerkst. Das könnte ein sehr guter Grund für eine gestörte Temperaturkurve sein, gerade wenn du im Mund misst. Falls du nicht alleine schläfst, könntest du deine/n Partner/in mal fragen, ob vermehrtes Schnarchen aufgefallen ist.
In dem Fall wäre es wahrscheinlich unumgänglich, auf die vaginale oder anale Messung zu wechseln, wenn du weiterhin eine möglichst genaue Kurve haben möchtest (und, falls der Schlaf zudem wenig erholsam ist, wäre ein Besuch beim Hausarzt oder HNO-Arzt empfehlenswert). Aber natürlich kann es auch andere Ursachen haben. Es war nur eine Idee, die ich noch hatte.

Gibt es etwas Bestimmtes, das dich an vaginaler/analer Messung stört? Vielleicht kann man die Schwierigkeit beheben?
Mitte 20
Kupferkette (Gynefix) + NFP
🏳️‍🌈
K@rina
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 3. September 2023, 09:41

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von K@rina »

hallo zusammen,

danke für euren zahlreichen ideen, tips etc.
zu den aufgezählten krankheitsbildern oder syptomen, muss ich sagen: nö, nix davon trifft zu.

wie gesagt, ich habe mir jetzt einige videos von frauen im youtube angeguckt die nun länger mit nfp zu tun haben (videos auch aus früheren jahren, so kann man rausfiltern, ob nun fake oder nit), und bin da jetzt schlauer was einige regeln betrifft.

aber, ich machte mir zu viele gedanken.
ich hab mir jetzt als zusatz ein DP geholt und denke das kommt evtl für mich zusätzlich in frage.

also danke nochmal und euch weiterhin viel erfolg in euren vorhaben 🍀
K@rina
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 3. September 2023, 09:41

Re: Spinnbar oder doch nicht?

Beitrag von K@rina »

The-cycle1992 hat geschrieben: Dienstag 17. Oktober 2023, 21:07 Ich gebe dir mal zwei meiner Zyklen frei. Einer davon ist mit 63 Tagen sehr lang, war aber auswertbar (also mit ES). Vielleicht hilft es dir mal einen Zyklus zu sehen, der länger ist und bei dem die Tempi stark schwankt (damit du siehst dass das für eine Auswertung nicht wichtig ist - und was ich mit relativen Unterschieden meine.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/kG ... CnCP1-fa41

Zyklus Nr. 4 (63 Tage)
1. Messung: 36.45
2. Messung: 36.6
3. Messung: 36.6
4. Messung: 36.45
5. Messung: 36.75
6. Messung: 36.65
7.messung (erste höhere): 36.85
8. Messung (zweite höhere): 36.85
9. Messung (dritte höhere): 36.95

Höchster der 6 Werte: 36.75
Dritte Temperaturwert: 36. 95
Unterschied: 0,2

Wie du siehst, ist es ganz egal, dass der ES ersr um Tag 50 rum war. Auch wie stark die Werte schwanken oder wie tief sie absinken ist egal. Weil der Anstieg eben eindeutig ist.

hi, kann den link anklicken, aber es heisst es braucht nen login. und, wenn ich mich einlogge, bringts auch nix.
aber nicht schlimm. hab in meinem letzten thread alles nötige klargestellt 🤘
danke für deine bemühungen.
grüsse
Antworten