Plötzlich längere Hochlage?

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

Guten Morgen!

Ich werde langsam nervös und weiß eigentlich auch, dass ihr mir wahrscheinlich nicht viel sagen könnt.

Bisher waren meine Hochlagen 12-14 Tage lang, einmal (vorletzten Zyklus) 15 Tage. In eben diesem Zyklus ging es an HL 15 aber auch schon mit Schmierblutungen los und ich war nur noch 0,1 Grad über der Hilfslinie.

Diesen Zyklus war an HL 15 & 16 keine Spur von der Mens zu sehen, die Temperatur ist weiter weg von der Hilfslinie.
Außerdem finde ich nach wie vor weißen ZS.
Habe seit Tagen immer wieder leichte ULS.

Die SS-Tests, die ich seit HL9 mache, sind alle negativ.

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass ich heute von der Mens überrascht werde und das Drama ein Ende hat.

Sollte jetzt noch was positiv werden, kann man wohl kaum von einer intakten SS ausgehen, oder?

Ich danke euch🙏
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

https://ibb.co/yBtxh61

Ok, so sehen jetzt one step & KTX aus. Hab ich gegen 7:45 gemacht.

2. Morgenurin. Die Striche kamen allerdings erst ein paar Minuten nach Ablesezeit :/
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Benutzeravatar
Chrieschen
Beiträge: 276
Registriert: Samstag 4. März 2023, 08:40

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Chrieschen »

Liebe Monala,

die beiden Tests sind definitiv positiv, ich würde Mal sagen du bist schwanger, herzlichen Glückwunsch :)
Tatsächlich sind die Striche für HL17 relativ leicht, aber vielleicht hattest du auch eine späte Einnistung oder der ES war erst am Tag des Schleimhöhepunkts, das muss nicht unbedingt etwas schlechtes bedeuten.
Dass die Striche erst nach der Ablesezeit erscheinen ist übrigens ganz normal am Anfang.

Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass es sich der Krümel ganz gemütlich macht und du im Sommer/Herbst ein Baby im Arm halten darfst!
🦊 Füchschen 💙 02/22 und 🩷 05/24
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

Danke für deine liebe Antwort. :flower:

Ich hatte übrigens auch Ovus gemacht, am Tag vor der ehM war er gegen 11:00 positiv.
Daher hab ich den ES auf den Tag der ehM geschätzt. Keine Ahnung, ob der Tag danach auch möglich wäre?

So richtig glauben tu ich das irgendwie nicht. Kommt mir sehr seltsam vor, dass die so spät erst anschlagen. Mache morgen früh den digitalen und gebe hier ein Update!
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

Habe gestern um 17:30 und jetzt um 03:30 nochmal positiv getestet. Die Temperatur gefällt mir allerdings gar nicht :/
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Grincharly
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2023, 19:18

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Grincharly »

Monala hat geschrieben: Mittwoch 13. Dezember 2023, 04:51 Habe gestern um 17:30 und jetzt um 03:30 nochmal positiv getestet. Die Temperatur gefällt mir allerdings gar nicht :/
Das muss nichts heißen. Sind die Tests denn stärker geworden?
Bild
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

Beide stärker als gestern früh. Aber von 17:30-3:30 sehe ich jetzt keinen Unterschied.

Am besten ab jetzt nur alle zwei Tage, oder?
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Benutzeravatar
Chrieschen
Beiträge: 276
Registriert: Samstag 4. März 2023, 08:40

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Chrieschen »

Guten Morgen,

zwischen halb 6 und halb 4 liegen ja weniger als 12 Stunden, dass die Veränderung da nicht sichtbar ist, ist nicht so überraschend, ich hatte teilweise auch keine sichtbaren Veränderung von einem Tag auf den nächsten, das HCG soll sich ja alle 2-3 Tage verdoppeln.
Deine Sorgen bzgl. Temperatur teile ich allerdings. Ich würde jetzt wirklich einfach Mal abwarten wie es sich entwickelt und dann übermorgen wieder testen.

Ich würde davon ausgehen, dass der ES am Tag nach dem positiven Ovu war, man sagt ja glaub ich 12-36h nach dem Ovu-Peak, würde ja auch mit dem ZS passen. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich die ehM auch an Tag vor dem ES.

Ich drücke dir ganz arg die Daumen, dass der Strich bald dunkel wird und sich alles prima entwickelt :)
🦊 Füchschen 💙 02/22 und 🩷 05/24
Monala
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 12. Juli 2022, 08:22

Re: Plötzlich längere Hochlage?

Beitrag von Monala »

Danke für deine Einschätzung 😊

Wäre natürlich toll, wenn sich alles noch zum „Guten“ wendet. Ansonsten kann ich mich wenigstens drüber freuen, so schnell schwanger geworden zu sein. Das ist ja auch schonmal viel wert. Hatte mich auf eine längere Zeit eingestellt.
24 und verheiratet :) :love:

🌟12/2023 (fünfte Woche)

Novemberbaby im Bauch :angel:
Antworten