Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

Benutzeravatar
AnBee
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 17:52

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von AnBee »

Feb: ich drücke die Daumen dass alles gut aus heilt und es klappt.

Princess: Ich glaube es gibt einfach kein guten Zeitpunkt für Arbeit und Kinder. Ich arbeite ja als Erzieherin und hatte nur noch zwei Monate für die nächste Gehaltserhöhung. Durfte Natürlich aus Sicherheit nicht weiter Arbeiten. Ist mir im Nachhinein aber egal. Nach so langer Zeit ist mir mein Krümel wichtiger. Leider weiß man dies erst hinterher. Ich hab auch immer gedacht ich gehe nach 8 Wochen wieder arbeiten, nun mach ich aber 2,5 Jahre Elternzeit. Wie sich alles so verändert.

Fledermaus: du machst es ja echt spannend :D. Daumen sind gedrückt.

Damina: also komisch ist hier nichts. Ob es funktioniert oder nicht. Wichtig ist dass es für einen funktioniert. Da sind wissenschaftliche Belege irrelevant.
Ich hab nur so pendeln gemacht. Ob ich nach dem Geschlecht gependelt hab weiß ich nicht mehr. Lebenslinen bei den Daumenballen hatten wir immer verglichen.
Das mit dem Mond kann ich mir vorstellen. Nur im deutschen ist es Der Mond in anderen Ländern ist dieser weiblich!! Soll ja was heißen. Komisch ist das schon mit der Frau. Vieleicht ein gutes Zeichen :D

Ich hab meine Mutter und Schwiegermutter gefragt wie deren Geburten verliefen. Alles unspektakulär. Eine hat die Geburt verschlafen und eine war in 30 min vorbei, bei nicht viel wehen.

Zu mir:

Ich hoffe das der ES jetzt kommt. Hab wider den Zahnarzttermin abgesagt. Hab zwei Löcher und sie wollen ein Röntgenbild machen. Ist mir zu heikel vor dem ES. Hab es letzte Periode verschlafen mir einen Termin machen zu lassen.
So Ostern vorbei nun geht die lange nach hinten geschobene Hausarbeit los und nebenbei für eine Klausur lernen, die ich am Anfang nicht bestanden hatte. Hab bammel das es nicht klappt und dann hab ich nur noch einen Versuch. Hoffe es wird, da ich nun weiß wies im Fernstudium läuft. Presenz ist immer nochmal was anderes.

Ich möchte mein Praktikum entweder mit alten Leuten machen oder Beeinträchtigten Menschen. Ist auch mein Schwerpunkt dann später.
Mal sehen aber erstmal das 1 bis 4 Semester machen. Dazu fehlt noch eine HA, 1 Klausur und 3 Wochendkurse in Dresden. Leider gabs für meinen Ort zu wenig Leute um ne Gruppe aufzumachen.

LG
ÜZ 5 nach SS
1⭐ SSW 4+6 im ❤️ ein Wunder an der 🖐️💙
Benutzeravatar
AnBee
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 17:52

Re:

Beitrag von AnBee »

Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?! :love:

Wir sind dabei:
AnBee (40, 2. Baby) aktueller Zyklus
Claudia (40, 1.Baby) - ohne Kurve
Damiana84 (40, 1. Baby) aktueller Zyklus
Februarmama (45, 3. Baby) - aktueller Zyklus
Fledermaus81 (42, 3. Baby) - aktueller Zyklus
Kim (44, 2. Baby) - ohne Kurve
Leonie (42, 4. Baby) - aktueller Zyklus
Princess (43, 4. Baby) - aktueller Zyklus
WorkingMum (41, 3. Baby) - aktueller Zyklus

Positiv getestet hat:


Davongekugelt sind:
D-mom (40, 2. Baby) - im Dezember 2021
Talluabelle (41, 3. Baby) - im Januar 2022
vivianslies (42, 1. Baby, 1. Kryo) - im Februar 2022
Chrisse (45, 3. Baby) - im Oktober 2022
SolAlturas (41, 2. Baby) - im Januar 2023
ÜZ 5 nach SS
1⭐ SSW 4+6 im ❤️ ein Wunder an der 🖐️💙
WorkingMum
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 15:48

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von WorkingMum »

Hallo meine Lieben!

Ich bin wieder zurück vom Urlaub. Ich kam zwar schon am Sonntag, aber durch den wenigen Schlaf und den anstrengenden Urlaub hab ich Ostern quasi verschlafen.
Gestern dann noch zu meinen Eltern und heute wieder arbeiten.
Im Urlaub messe ich eigentlich nie, weil ich dann eh nur klammern müsste. 😁
So gesehen, mal schauen wann die Tempi hoch geht.
Die zwei Herzen waren ja schon lange überfällig. Vor dem Urlaub war ich nur gestresst und während dem Urlaub - tja wir hatten immer Familienzimmer 🫣.
Deswegen auch keine Gespräche zum Thema Kiwu. Aber über diesen möchte ich auch gar nicht reden.
Ich beschäftige mich vielmehr mit meiner Arbeit und Alternativen in einer anderen Abteilung.
Ich versuche diesen Zyklus entspannter angehen zu lassen.

Fledermaus - finde ich gut erst zwischen roten und lila Balken zu messen. Ich nehme mir das auch vor, nur hab ich Angst den Zyklus unnötig durch das Progesteron hinauszuzögern. Und im Fall einer SS soll ich ja die doppelte Dosis nehmen.

Princess - Klingt ja super mit dem Job. Ich gratuliere. :flower: Was machst du den genau wenn ich fragen darf?

Damiana - muss ich dann gleich mal googlen. Ich finde sowas total spannend.

Anbee- ich wünsche dir viel Motivation zum Lernen. Wird schon klappen. Ich drücke dir die Daumen.

Feb - auf geht's in die Kaugummizeit 🥴
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fl ... MdwzB3hFuQ

1982 + 1977, 2 👦🏼👩🏼
⭐ 10/2022 7.SSw ⭐ 12/2023 4.SSw ⭐06/2024 5.SSw
WorkingMum
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 15:48

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von WorkingMum »

Kosmopolitische Kinderwunschplanung:
Ich war neugierig, deswegen hab ich gleich mal nachgeschaut:
Es stimmt, bei den letzten zwei SS hätte es gepasst.
Allerdings hätte es im Februar auch gepasst und da hat es nicht geklappt. Leider stimmt der Mondkalender mit meinem ES- Kalender fast nie überein. Den ES kann ich ja leider schwer steuern 😉
Ist trotzdem interessant und ich werde es im Hinterkopf behalten.
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fl ... MdwzB3hFuQ

1982 + 1977, 2 👦🏼👩🏼
⭐ 10/2022 7.SSw ⭐ 12/2023 4.SSw ⭐06/2024 5.SSw
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 3038
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Februarmama1315 »

Huhu,

Damiana - interessante Begegnung und Thema, auf jeden Fall! Den Chinesischen Empfängniskalender habe ich bzgl meiner Kinder auch schon gefragt, eine Tochter sollte demnach ein Junge sein - Chance 50:50 halt ;) Bei dem kosmobiologischen Kalender stimmte der Empfängniszeitraum bei der einen Tochter überein, bei der anderen und den längsten Sternchen-Schwangerschaften aber nicht.
Deine Zwischrnblutung ist ja komisch, aber gut, dass sie wieder vorbei ist :thumbup:

Anbee - das klingt ganz schön viel, was da noch ansteht bei dir mit dem Studium :shock: Bekommst du dann auch die Hälfte des Praktikums erlassen, weil du schon Erzieherin bist/eine Ausbildung hast? Bei mir war das so, aber habe trotzdem die volle Zeit gemacht (bzgl der längeren Einarbeitungszeit hätte das sich sonst nicht rentiert), habe auch noch schöne Erinnerungen daran (tolles Team, spannende Erfahrungen, meine ersten beiden Arbeitsstellen vor den Kindern waren dann auch in diesem Arbeitsbereich) und hatte noch jahrelang Kontakt.

Workingmum - entspannt klingt gut :thumbup:

Princess - ah du warst das mit der Watch, ich erinnere mich wieder. Glückwunsch zum Job :flower:

Fledermaus - bin schon hibbelig mit dir!

Hier - in der Heimat ist es bisher ok, aber auch immer etwas anstrengend mit meiner Mama :oops: Morgen treffe ich mich mal mit einer alten Schulfreundin zum Frühstück. Die vermeintliche Blasenentzündung ist glaub doch keine :think: . Habe trotzdem heute nochmal das Cystinol genommen, ab morgen ggf Mannose. Heute sieht es nach ehM aus. Viel zu hibbeln gibt's bei mir Thread-Oma aber ja eh nicht mehr...
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015), ★★★★★★ und unseren J. (MA 9.SSW, 12/22) für immer im Herzen
aktueller Zyklus
Kim2021
Beiträge: 332
Registriert: Sonntag 14. Februar 2021, 22:14

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Kim2021 »

Hallöchen,

Ich melde mich aus der versenkung zurück...

Feb gute Besserung deiner Symptome/Blasenentzündung wünsche ich dir.
Bin die alterstechnisch dicht auf dem Fersen und hibbel auch nur mich etwas sporadisch.
Bist du schon weitergekommen mit KiWu aufgeben?

Zur mens Disc: bei mir sitz sie richtig wenn ich den vorderen Rand richtig Schambein drücke und dort vor dem Knochen schiebe. (Also Rand nach oben hinter dem Schambeinknochen einklemmen) Hoffe das ist verständlich. Ansonsten, wenn man nix spürt und nix ausläuft passt alles.

Damiana deine Begegnung mit der Kartenleserin hat mir Gänsehaut auf positive Weise verursacht. Ich glaube, an esoterischen Dingen ist immer was wares dann. Habs noch nicht gegoogelt, werd ich aber wenn Zeit ist.

Zum alte Themen hochkommen: Bei mir hat sich ganz viel während der SS und danach an alten Themen aus der Kindheit und danach aufgetan die ich erst mal einordnen und bearbeiten musste und zum Teil immer noch bearbeiten muss. Ich kann dir nur Raten die Dinge die ans Licht wollen jetzt anzuschauen und zu bearbeiten. Wenn ein Kind da ist, ist dazu weniger Zeit.
Ich habe in meine SS den Kontakt zu meiner Mutter abgebrochen und bisher auch nicht wieder aufgenommen. War eine sehr gute Entscheidung für meine Psychische Gesundheit und meine Familie.

princess Glückwunsch zum neuen job. Ich bin auch der Meinung, dass sich Kiwu und neuer Job nicht ausschließt.

anbee wir kennen uns hier noch nicht, da ich immer schreibfauler werde. Also ein verspätetes herzlich willkommen von mir. Studium mit Baby hört sich wahnsinnig stressig an für mich und wäre ein Ding der unmöglichkeit gewesen.Ich wusste mit 9 Monatige Baby einfachste Begriffe nicht mehr.

me ich bin immer noch dabei mit dem Kiwu abzuschließen aber gefühlt noch nicht weitergekommen. Das ist auch der Grund warum ich hier so wenig präsent bin..ich will mich weniger mit dem Kiwi beschäftigen. Je nach Zyklus Phase,gelingt das mal besser mal schlechter.
Aktuell bin ich ZT 1 und sehr traurig das es wieder nicht geklappt hat. Ich glaube auch nicht mehr am ein 2tes Kind und das macht mich so traurig. Es ist langsam so Entgültig aufgrund meines Alters und den vielen versuchen.

Da mein Mann ja nicht so richtig überzeugt davon ist, ein 2tes Kind zu bekommen, vermute ich einen energetische blockate seinerseits. Kann ich gerade nicht richtig erklären, ist eher so auf spiritueller Ebene.

Dann Frage ich mich wieder, will ich das überhaupt noch, mit 45 ein Baby? Der Abstand zum Sohn wäre auch fast 8jahre...ich hatte so gerne vor 4 Jahren ein Geschwisterchen bekommen, aber bisher sollte es nicht sein.
🧒🏼 04/2017
Ohne Kurve
Benutzeravatar
Damiana84
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 27. Januar 2024, 13:24
Wohnort: Bayern

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Damiana84 »

Hallöchen,

Danke für eure Rückmeldungen wegen dem kosmobiologischem Empfängniskalender. Ist sehr spannend.

Und hey, Kim schön von dir was zu lesen. Da sind wir wohl beide was das angeht etwas spiritueller. Freut mich auch, dass ihr euch das angesehen habt.
Mit der Blockade bei deinem Mann, oder ausgehend von deinem Mann: verstehe voll was du meinst. Genau das habe ich zu meinem Mann auch gesagt als er mir eröffnet hatte, dass er sich das eigentlich doch nicht vorstellen kann mit dem Kind. Da war mir klar warum es auch seit der FG nicht mehr geklappt haben könnte. Selbst wenn alles ok wäre, wäre das wahrscheinlich ein Grund warum es nicht geklappt hätte. Ich glaube da irgendwie schon dran, dass eine Kinderseele sich die Eltern aussucht. Meine ganz persönliche Meinung. Daher denke ich auch, dass wenn (noch) ein Kind im Seelenplan steht, dann wird es auch kommen - egal wie alt. Allerdings, und auch das hatte ich meinen Mann gesagt: wer keinen Lottoschein ausfüllt, kann auch nicht im Lotto gewinnen. Ihr wisst was ich meine, oder?! :roll:
Spannend auch deine Schilderungen zum Thema Aufarbeitung. Dass du dann mit deiner Mutter den Kontakt abgebrochen hast finde ich sehr mutig und richtig, wenn das für dich so passt. Ich denke mir auch immer öfter warum mit Menschen zu tun haben, die einem nicht gut tun. ISt zwar heftig, wenn es die eigene Familie ist, aber dann ist auch das so. Dafür kommen dann wieder andere Menschen ins Leben. Und was mir noch einfällt: meine Bruder ist auch 9 Jahre älter als ich. Muss ja nicht unbedingt etwas Schlechtes sein. ;)

Feb: Das mit dem chinesischen Kalender hatte ich bei einigen Freunden im Bekanntenkreis "getestet": Ging sich auch etwa so 50/50 aus. :lol: Tja, das ist auch wirklich einfachste Statistik. Verstehe ich als alte "Sozi-Tante" sogar. :D Wäre ja gut, wenn es keine Blasenentzündung wäre, oder?

WorkingMum: Freut mich, dass es mit dem Herzeln geklappt hat. Und mit deinen Arbeitsüberlegungen hast du nun auch etwas Ablenkung. Man sagt ja auch, dass die Kinder meist kommen, wenn man es so gar nicht gebrauchen kann. Auch das mit den Gesprächen, oder eher Nicht-Gesprächen kann ich grad nachvollziehen. Ich mag auch momentan nicht. Ist auch eher immer noch schlecht wegen der Schwiegermutter. Wir haben zu meinem Geburtstag im Mai 4 Tage Wellness-Urlaub gebucht. Mal schauen was da so passiert. Ich drücke dir die Daumen, dass du den Zyklus wirklich entspannter angehen kannst.

Also ab Freitag hibbel ich offiziell mit Fledermaus. :flower: Tempi sieht doch gut aus, die zuppelt doch nicht rum? :crazy:

Ich bin hier echt weiterhin äußerst verwirrt wegen meinem Zyklus. Ich habe keine Ahnung was das soll. Wenn ich die zwei Werte nicht geklammert hätte, dann hätte ich jetzt schon die Auswertung. Dann wäre die 1.hM an ZT 7 ???!!! :shock: :o :crazy: :think: Aber, ob ich die wirklich klammern sollte, da bin ich mir auch nicht sicher. Ob Umgebungswechsel ein STF bei mir ist, bin ich mir ebenfalls nicht ganz sicher. Und dann die Zeitumstellung. Sonntag würde ich vielleicht wirklich klammern, aber den anderen Tag? Und eigentlich sollte man im Zweifel ja auch nicht klammern? Was sagen die alten NFP-Hasen dazu? Vielleicht muss ich die Kurve mal in einen Thread stellen. Ich schaue weiter was morgen passiert. Dann dachte ich heute morgen bei der Tempi: Huch, dann ist es jetzt eh rum mit dem möglichem Herz und dann kommt mein Mann aus dem Nichts. Da kann ich jetzt wieder weiter rätseln, ob ES schon (länger) war, oder vielleicht doch gestern und es evtl. noch gereicht hat. Hach, und ich dachte eigentlich ich bin auch entspannt dieses Mal - sieht aber nicht danach aus...So, oder so wäre der ES echt früh. :think:
⭐️ 10/2023 (9.SSW)
Warten auf 🌈

Zyklus
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 3038
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Februarmama1315 »

Damiana - obwohl ich seit fast 14 Jahren nfp mache, finde ich SF nach wie vor ein schwieriges Thema. Aus deinem TL-Niveau stechen die Werte heraus (deine höchste CL-Linie, die ich sehe, war bei 36,55°), aber ob Umgebungswechsel ein SF bei dir ist, frage ich mich auch. An ZT 6 war es wohl kein SF :think: Würde deshalb den ZT 9 eher nicht klammern. Bin echt gespannt, ob deine Tempi oben bleibt und du wirklich einen frühen ES hattest.

Fledermaus- finde deine HL bisher auch schön und ruhig

Leonie- heute ehM?

Kim - schade mit dem Neustart :( Mit dem Kiwu abschließen werde ich glaub vom Herzen her nie können. Der Kopf sagt ja schon länger, dass ein 3. Kind ein Himmelfahrtskommando wäre. Ich merke halt körperlich, dass es Richtung Wechseljahre geht und es ist einfach unwahrscheinlich, dass es jetzt nochmal klappen wird, wo es mit Anfang 40 schon nicht mehr geklappt hat. Hoffnungen mag ich mir daher gar nicht mehr machen. Vielleicht fällt es mir so aber leichter, den Kiwu step by step ablegen zu können. Dazu passt aber gar nicht, dass ich vETs und SS-Ticker ausspioniere :crazy:

Hier - habe seit heute früh ein komisches Gefühl im Unterbauch. Einmal denke ich es ist eher im Darmbereich, dann fühlt es sich wieder nach Mens an. Ich hoffe jedoch, dass Letztere sich noch ca. 1 Woche Zeit lässt.
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015), ★★★★★★ und unseren J. (MA 9.SSW, 12/22) für immer im Herzen
aktueller Zyklus
Benutzeravatar
AnBee
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 17:52

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von AnBee »

Huhu,

Februarmama also ich hab einen ganz tollen Freund. Er nimmt sich 2 Wochen Urlaub immer und passt auf den Lütten auf. Wenn der kleine schläft um die Mittagszeit dann liegt er auf dem. Stillkissen oder neben mir und dann kann ich die skripte ausarbeiten oder lernen. Die letzten zwei Wochen sind dann immer intensives lernen. Ohne das, könnte ich es nicht. Wenn er dann in der Kita ist, hab ich eventuell mehr Zeit :D.
Das Praktikum bekomme ich nicht anerkannt da ich mit Kindern zwischen 2,5-7 arbeite und Deshlab nichts mit soziale Arbeit laut Studium zu tun hab. Ich würde ea auch irgendwie nicht wollen, da bekanntlich aus anderen Praktika Verkürzung doof ist. Mit wurde das erst Semester anerkannt durch meine Ausbildung also passt das schon.

Kim: ich hätte auch nicht gedacht, dass es so gut klappt.

Meiner kleiner hat heute Nacht ohne ersichtlichen Grund dauer geweint. Deshlab das klammern. Vieleicht kann ich es mögen Rückgängig machen.

LG

LG
ÜZ 5 nach SS
1⭐ SSW 4+6 im ❤️ ein Wunder an der 🖐️💙
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 3038
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Februarmama1315 »

Anbee - schön, dass du so toll unterstützt wirst und das Studium durchziehen kannst :thumbup: Wegen dem Klammern: nach den Regeln durftest du den Wert nicht klammern, da er nicht aus deinem TL-Niveau heraussticht bzw sich in diesem befindet ;)
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015), ★★★★★★ und unseren J. (MA 9.SSW, 12/22) für immer im Herzen
aktueller Zyklus
Antworten