Eisprung Hilfe?

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
NeuHier4d3d6b4
Beiträge: 6
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 12:14

Eisprung Hilfe?

Beitrag von NeuHier4d3d6b4 »

Hallo, ich verhüte seit der SS mit Kondom und habe wieder begonnen meine Temperatur zu messen damit wir die unfruchtbare Zeit nach ES nutzen können. Diesen Zyklus jedoch komme ich gar nicht klar mit der Kurve. Kann mir bitte jemand behilflich sein?

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fy ... Fxbh27SpF8

Vielen Dank! 🤭
NeuHier3e4f17c
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 13. Februar 2024, 09:19

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von NeuHier3e4f17c »

Hallo, stillst du denn noch? Würde auf jedenfall erstmal weitermessen und beobachten... Bei mir war es durch viel stillen sehr lange schwierig. Ich hatte zu wenig Progesteron und konnte dann nicht wirklich eine Temperaturerhöhung feststellen oder nur ganz spät (kurz vor der Periode). Habe dann das Stillen ein bisschen reduziert und dann war alle wieder "normal".
Also ich hatte jeden Monat regelmäßig eine Blutung, aber es war trotzdem irgendwie komisch.
Lieben Gruß
Viktoria
NeuHier4d3d6b4
Beiträge: 6
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 12:14

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von NeuHier4d3d6b4 »

Ja ich stille noch 1x abends/nachts und 1x in der Früh. Sonst isst er den ganzen Tag ohne zu stillen. Ich hatte schon 1 Zyklus davor gemessen und da hatte ich einen eindeutigen Anstieg. Na mal sehn 🤭
Danke für deine Antwort ☺️
NeuHier4d3d6b4
Beiträge: 6
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 12:14

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von NeuHier4d3d6b4 »

NeuHier3e4f17c hat geschrieben: Dienstag 13. Februar 2024, 09:23 Hallo, stillst du denn noch? Würde auf jedenfall erstmal weitermessen und beobachten... Bei mir war es durch viel stillen sehr lange schwierig. Ich hatte zu wenig Progesteron und konnte dann nicht wirklich eine Temperaturerhöhung feststellen oder nur ganz spät (kurz vor der Periode). Habe dann das Stillen ein bisschen reduziert und dann war alle wieder "normal".
Also ich hatte jeden Monat regelmäßig eine Blutung, aber es war trotzdem irgendwie komisch.
Lieben Gruß
Viktoria
Ja ich stille noch 1x abends/nachts und 1x in der Früh. Sonst isst er den ganzen Tag ohne zu stillen. Ich hatte schon 1 Zyklus davor gemessen und da hatte ich einen eindeutigen Anstieg. Na mal sehn 🤭
Danke für deine Antwort ☺️
Benutzeravatar
Leonie
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 17. September 2022, 07:37

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von Leonie »

Es ist schade, dass die Auswertung so knapp nicht funktioniert. Für mich ist schon ein klares HL- und TL-Profil erkennbar mit dem Umschwung vom 14. auf 15. Tag.

Solche Kurven hatte ich auch immer noch Monate nach dem Abstillen, die Hochlagen prägen sich einfach nicht genug aus. Die Sicherheit der Methode NFP funktioniert natürlich auch nur so gut, weil die Regeln sehr eindeutig sind und wie ich finde, auch streng. Auch wenn ich von einem ES ausgehe, S und Tempi passt einfach zu gut, ist der nicht wirklich sicher. Und für die sichere Verhütung ist es dann schon wichtig, bei den Regeln zu bleiben, leider.
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von The-cycle1992 »

Leonie hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 10:54 Es ist schade, dass die Auswertung so knapp nicht funktioniert. Für mich ist schon ein klares HL- und TL-Profil erkennbar mit dem Umschwung vom 14. auf 15. Tag.

Solche Kurven hatte ich auch immer noch Monate nach dem Abstillen, die Hochlagen prägen sich einfach nicht genug aus. Die Sicherheit der Methode NFP funktioniert natürlich auch nur so gut, weil die Regeln sehr eindeutig sind und wie ich finde, auch streng. Auch wenn ich von einem ES ausgehe, S und Tempi passt einfach zu gut, ist der nicht wirklich sicher. Und für die sichere Verhütung ist es dann schon wichtig, bei den Regeln zu bleiben, leider.
Wie ist denn sonst immer das Themperaturniveau, was ist ganz klar HL, wie breit die Schwankungsbreite def TL? Ich glaube, dass dadurch auch der subjektive Eindruck beeifnlusst wird, denn für mich ist das ein klassisch monophasischer Zyklus mit einem deutlichen Ausreißer (37 Grad nach oben). Ich würde hier niemals von einem ES ausgehen - aber das hängt wie gesagt stark davon ab, wie die Kurven sonst so verlaufen.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von The-cycle1992 »

Argh kann den Beitrag nicht mehr ändern....
@ Leonie:
Ich glaube, das ist immer eine Frage der Perspektive ;)
Ich persönlich finde die NFP-Regeln oft sogar eher zu "locker" und bin immer noch skeptisch, wenn ich nach Ausnahmeregel auswerte.

Auch hatte ich schon viele Zyklen, die zunächst aussahen wie der der Threaderstellerin. Der Eisprung kam dann oft viele viele Tage später. Vergiss nicht, dass es auch Frauen gibt, bei denen die TL eine sehr hohe Schwankungsbreite aufweist, die Hormonschwankungen etc. haben, bei denen mehrere Zerfixschleimumschwünge auftreten etc. Nicht jede hat einen Bilderbuchzyklus :roll:
Für mich wäre NFP z.B. komplett nutzlos, wenn die Regeln auch nur etwas lockerer wären. Und das betrifft nicht nur die Verhütungssicherheit, sondern auch die Mensprognose. Auch im Falle eines KIWU wäre ich dann wohl schon zig mal von einem ES ausgegangen, obwohl da noch keiner war. Klar ist das für manche Frauen blöd, wenn sie dann nicht auswerten können. Aber ich habe schon so viele Fälle, auch hier im Forum gesehen, wo alle meinten "das sieht ganz klar nach HL" aus - es am Ende aber lediglich Zyklusschwankungen waren, und der ES viel später war.

Daher ist es für mich eine Stärke von NFP, dass ich mich auf die Auswertung, wenn sie dann möglich ist, auch wirklich 100% verlassen kann. Bisher lag ich nicht einmal falsch und die Mens kam wie auf den Tag genau. Bei Zykluslängen von 30 bis 70 Tagen. Ich glaube nicht, dass das so präzise möglich wäre, wenn die Regeln weniger "streng" wären :)
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
NeuHier4d3d6b4
Beiträge: 6
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 12:14

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von NeuHier4d3d6b4 »

The-cycle1992 hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 14:54
Leonie hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 10:54 Es ist schade, dass die Auswertung so knapp nicht funktioniert. Für mich ist schon ein klares HL- und TL-Profil erkennbar mit dem Umschwung vom 14. auf 15. Tag.

Solche Kurven hatte ich auch immer noch Monate nach dem Abstillen, die Hochlagen prägen sich einfach nicht genug aus. Die Sicherheit der Methode NFP funktioniert natürlich auch nur so gut, weil die Regeln sehr eindeutig sind und wie ich finde, auch streng. Auch wenn ich von einem ES ausgehe, S und Tempi passt einfach zu gut, ist der nicht wirklich sicher. Und für die sichere Verhütung ist es dann schon wichtig, bei den Regeln zu bleiben, leider.
Wie ist denn sonst immer das Themperaturniveau, was ist ganz klar HL, wie breit die Schwankungsbreite def TL? Ich glaube, dass dadurch auch der subjektive Eindruck beeifnlusst wird, denn für mich ist das ein klassisch monophasischer Zyklus mit einem deutlichen Ausreißer (37 Grad nach oben). Ich würde hier niemals von einem ES ausgehen - aber das hängt wie gesagt stark davon ab, wie die Kurven sonst so verlaufen.
Im Zyklus davor war TL 36,1-36,2 HL über 36,6. in den Zyklen vor SS war TL 36,1-36,3 HL über 36,5.
NeuHier4d3d6b4
Beiträge: 6
Registriert: Montag 12. Februar 2024, 12:14

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von NeuHier4d3d6b4 »

Leonie hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 10:54 Es ist schade, dass die Auswertung so knapp nicht funktioniert. Für mich ist schon ein klares HL- und TL-Profil erkennbar mit dem Umschwung vom 14. auf 15. Tag.

Solche Kurven hatte ich auch immer noch Monate nach dem Abstillen, die Hochlagen prägen sich einfach nicht genug aus. Die Sicherheit der Methode NFP funktioniert natürlich auch nur so gut, weil die Regeln sehr eindeutig sind und wie ich finde, auch streng. Auch wenn ich von einem ES ausgehe, S und Tempi passt einfach zu gut, ist der nicht wirklich sicher. Und für die sichere Verhütung ist es dann schon wichtig, bei den Regeln zu bleiben, leider.
Ich erkenne im Verlauf dass es in die HL gegangen ist, aber könnte nicht sagen wann ehm sein sollte.
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Eisprung Hilfe?

Beitrag von The-cycle1992 »

NeuHier4d3d6b4 hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 17:38
The-cycle1992 hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 14:54
Leonie hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 10:54 Es ist schade, dass die Auswertung so knapp nicht funktioniert. Für mich ist schon ein klares HL- und TL-Profil erkennbar mit dem Umschwung vom 14. auf 15. Tag.

Solche Kurven hatte ich auch immer noch Monate nach dem Abstillen, die Hochlagen prägen sich einfach nicht genug aus. Die Sicherheit der Methode NFP funktioniert natürlich auch nur so gut, weil die Regeln sehr eindeutig sind und wie ich finde, auch streng. Auch wenn ich von einem ES ausgehe, S und Tempi passt einfach zu gut, ist der nicht wirklich sicher. Und für die sichere Verhütung ist es dann schon wichtig, bei den Regeln zu bleiben, leider.
Wie ist denn sonst immer das Themperaturniveau, was ist ganz klar HL, wie breit die Schwankungsbreite def TL? Ich glaube, dass dadurch auch der subjektive Eindruck beeifnlusst wird, denn für mich ist das ein klassisch monophasischer Zyklus mit einem deutlichen Ausreißer (37 Grad nach oben). Ich würde hier niemals von einem ES ausgehen - aber das hängt wie gesagt stark davon ab, wie die Kurven sonst so verlaufen.
Im Zyklus davor war TL 36,1-36,2 HL über 36,6. in den Zyklen vor SS war TL 36,1-36,3 HL über 36,5.
Hmm, vor diesem Hintergrund sieht es schon eher nach Hl aus, allerdings finde ich es nach wie vor nicht ganz so eindeutig wie andere hier. Gerade, weil die 36,6 eben auch vorher auftaucht UND die Kurve dann nochnal absinkt. Meiner Meinung nach ist theoretisch beides möglich: Dass da ein ES war - und die Kurve z.B. aufgrund hormoneller Schwankungen so verläuft, dass eine Auswertung aufgrund einzelner Werte nicht möglich ist - oder eben auch, dass der Zyklus (bisher) anovulatorisch war. Aber wäre da wirklicg eine eindeutige HL könntest du auch eine potenziellle ehm ausmachen. So eindeutig ist sie dann eben doch nicht.

Aus Verhütungssicht würde ich immer von letzterem ausgehen. Wie gesagt, die NFP Regeln sind ja nicht einfach so wie sie sind a la "machen wir mal etwas strenger als nötig, um auf Nummer sicher zu gehen"), sondern beruhen auf statistischen Daten. Klar, kann das in Einzelfällen immer mal blöd laufen, aber in es hat ja einen Grund, warum sich die Regeln so bewährt haben.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
Antworten