Temperatur schon 4 Tage unten - keine Periode

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Temperatur schon 4 Tage unten - keine Periode

Beitrag von The-cycle1992 »

Krachbum hat geschrieben: Donnerstag 7. März 2024, 12:59
Annemie hat geschrieben: Donnerstag 7. März 2024, 12:01 Danke dir für die Erklärung...

Meine FÄ sagte zur Untersuchung und Blutabnahme am ZT 108, dass die Schleimhaut (starke braune SB) fast abgeblutet ist... Das würde auch das Ende der SB 3 Tage später erklären... Was wäre denn, wenn der komplette Zyklus vor der SB ab ZT 104 anovulatorisch war und ich ab da einen neuen Zyklus begonnen hätte? Die Frage konnte mir im anderen Thread keiner beantworten...
Das kann schon sein. Die Blutung nach anovulatorischen Zyklen kann mWn schwächer als gewohnt ausfallen. Aber Expertin bin ich nicht.
Was wäre wenn: dann wärst du jetzt entsprechend weiter vorne in einem neuen Zyklus, aber dein typisches Tieflagenniveau bleibt ja. Erfahrungsgemäß hat die Tieflage eine relativ große mögliche Temperaturrange aber die Hochlagen liegen eigentlich immer mehr oder weniger deutlich über diesem üblichen Niveau.
Hier lässt mich eben das sehr niedrige Niveau der vermeintlichen Hochlage sofort stutzen, weil sie für dich untypisch ist.
Es lohnt sich manchmal doch, auch in anderen Threads querzulesen. Du hast mir gerade ganz nebenvei etwas mehr Klarheit bezüglich meiner Tempi-Niveaus und den damit verbundenen Fragen gegeben. Stichtwort: Mehr oder weniger. ;) (hatte die Tage EINEN Wert, der eigtl in die HL fällt - ohne SFT) (#offtopic)

@ Threaderstellerin: Die Blutungsstärke kann nach anovulatorischen Zyklen schwächer sein, muss sie aber nicht. Die Blutung allein ist da aber nicht aussagekräftig. Weil es gibt ja auch Frauen, die nie einen Eisprung haben, aber dennoch sehr starke Blutungen.
Nach meiner Erfahrung kann man angedeutete Eisprünge oder besser, die wellenförmige Eisprungreifung, die mit verlängerten Zyklen einhergeht, viel besser am ZS festmachen. Man hat eine zeitlang S+ dann wieder nicht und so fort. Die Temperatur ist da einfach viel zu uneindeutig, um so feine Schwankungen im Östrogenspiegel festzustellen.
genau! Bei mir ist das auch so. Auch kann ich mittlerweile Unterschiede zwischen dem S-Schleim am Zyklusanfang und dem in der zweiten Zyklushälfte erkennen. Generell ist das Östrogenzeichen eben der Indikator für die Eizellreifung also alles was davor passiert.
Zuletzt geändert von The-cycle1992 am Montag 18. März 2024, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
The-cycle1992
Beiträge: 412
Registriert: Montag 5. Juni 2023, 18:32

Re: Temperatur schon 4 Tage unten - keine Periode

Beitrag von The-cycle1992 »

Annemie hat geschrieben: Donnerstag 7. März 2024, 17:52 Jetzt hab ichs begriffen... Das ist mir nie richtig eingeleuchtet...

Sorry, dass ich jetzt schon wieder mit dem nächsten Aber komme... :shamebag: The-cycle hatte mal geschrieben, dass ihre Kurven auch immer so aussehen und dass der Körper immer wieder einen Versuch startet ein Ei springen zu lassen, aber es nicht ganz schafft... Das hat mir die Zacken nach oben und die folgenden Abstürze erklärt, also dass die Temperatur nie oben blieb... Jetzt blieb sie aber immerhin 7 Tage über den 6 letzten Werten, wenn auch nicht über dem HL-Niveau... Muss denn nach ES die Temperatur unbedingt über dem HL-Niveau liegen?

Sorry für die vielleicht doofen Fragen... Einfach kann ja jeder... :crazy:
Ja, das ist richtig. In der Tendenz sind meine Kurven ruhiger, wenn der Zyklus kürzer ist - und kurz vorm ES wird die Temperatur oft niedriger. Allerdings würde ich das nie bei der Auswertung berücksichtigen, das ist mir ganz wichtig, zu sagen! Es ist nur eine Beobachtung meinerseits. Viele stellen die Frage, wie es denn sein kann, dass der ES erst nach der ehm liegen kann bei NFP. Das wird meist damit begründet, dass schon kurz vor dem Springen geringe Mengen Progesteron ausgeschüttet werden. Deshalb wäre es natürlich plausibel, dass das auch bei einem "Anlauf" passieren kann, die Temperatur dort also ebenfalls höher ist (wobei sie bei mir auch da kein HL-Niveau erreicht). Wollte damit keine Verwirrung stiften, gesicherte Daten gibt es da, meine ich, nicht zu. LG
"beobachtend" im 14. Zyklus - #fightPCOS - 32 und aktuell noch kinder(wunsch)los glücklich :flower:
Antworten