Hibbeln nach Fehlgeburt

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Mine1408
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:45

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Mine1408 »

Luna Ich bin schockiert, dass es solche Menschen gibt. Und vor allem ist deren Art für mich eher der Beweis, dass sie in ihrem Beruf fehl am Platz sind. Ich wünsch dir, dass es irgendwie besser wird. :flower:

Sino guten Neustart wünsch ich dir :flower:

Peanut unglaublich, dass die dich so lange warten lassen. Vor allem wenn der Embyro untersucht werden soll auf Anraten des Arztes, dann ist da doch jetzt angesagt zu Handeln und die Ausschabung zu machen...ich mein, du blutest ja schon. Sonst kann man da ggf. nichts mehr untersuchen lassen. Oh man :wtf: :thumbdown:
Aber dass Sprechstundenhilfen manchmal total unempathisch reagieren, die Erfahrung hab ich leider auch schon öfter gemacht. Ich glaub viele denken sich da nichtmal was dabei...vielleicht hat sie in dem Moment tatsächlich einfach nur an die Regelung gedacht, dass sie nur bis zur 12 Woche ausschaben, aber hat dabei den Hintergrund und die Indikation völlig vergessen.

Hierso Mein Mann war am Montag zum Spermiogramm und es war alles gut und unauffällig. Jetzt muss ich diese Woche nur in meinen vollen Terminplan irgendwie unterbringen das Formular was der Androloge ausgefüllt hat, zur Kiwu zu bringen und die Unterlagen für die Krankenkasse abzuholen.
Hatte wegen dem späten Termin (Beratung ICSI 23.10.23) ja nochmal nachgefragt und meine Ärztin hat sich persönlich eingeschaltet und gesagt, dass das Humbug ist und wir die Beratung direkt am 31.08. nach der Biopsie / Reprognostics machen. :love: :clap:
Ansonsten bin ich heute voller Tatendrang. Hab unverhofft heute ein Bewerbungsgespräch. Total crazy eigentlich. Vor ein paar Wochen war ich mir sicher, dass ich mich aufgrund des Kinderwunschs nirgends bewerben will weil ich Angst habe ggf. in der Probezeit schwanger zu werden etc...aber mir haben die letzten Arbeitswochen einfach gezeigt, dass ich da aktuell einfach nicht mehr arbeiten kann. Ich halt es in der Abteilung nicht mehr aus. Intern gibt es auch keine Stelle, zu der ich wechseln könnte bzw die ich mir vorstellen könnte. Am Montag bin ich beim durchs Internet surfen auf eine Stelle aufmerksam geworden, von der ich dachte: Boar, das Wärs!! Direkt Bewerbung abgeschickt und mittags haben die bereits angerufen :shock: :lol: Ja und jetzt hab ich heut ein erstes Telefoninterview mit der Recruiterin.
Hibbeln seit 11/2020
36 + 36, Hashimoto, Pa1 Gen Mutation/MTHFR Mutation
6⭐ davon 1x 20SSW/ Trisomie13 (03/21)
🌈im Bauch
Bild
Hopeful_Peanut
Beiträge: 63
Registriert: Montag 15. Mai 2023, 05:46

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Hopeful_Peanut »

Mine, wow ich wünsche dir viel Erfolg :flower: Meist ergeben sich besten Gelegenheiten, wenn man gar nicht damit rechnet. Vielleicht kannst du ja die Probezeit so runterhandeln, dass du eine eventuelle Schwangerschaft noch verbergen kannst :angel:

Sino, ich drücke dir die Daumen, dass das Gespräch mit deiner Frau erfolgreich wird. Hast du irgendwelche Anhaltspunkte, wie du sie zum reden auf Augenhöhe bewegen kannst? Nicht, dass du wieder nur alleine kämpfst...

Luna, ich bin immer noch fassungslos wegen deiner Kolleginnen und weiß gar nicht, was ich dazu noch sagen soll. Ich hoffe, es ändert sich irgendwie was und du bekommst ein netteres Arbeitsumfeld. Man verbringt ja doch viel Lebenszeit auf Arbeit. Ich hatte mal 4 Monate solch ein Umfeld, das ist 12 Jahre her (direkt nach dem Abi) und ich schaudere immernoch.

Ego,
mir ist die Untersuchung des Embryos ehrlich gesagt gar nicht so wichtig. Beim letzten Mal kaum auch nichts raus und der Gyn meinte, die finden eh nur Mono- und Trisomien (wäre Zufall, wir sind ja humangenetisch getestet) und alle anderen Gendefekte finden sie nur, wenn sie wissen, wonach sie suchen und das ist ja bei uns nicht der Fall. Demnach sehe ich da eh nicht den Mehrwert und hab zuviel Angst vor Asherman und Co. Die einzigen Vorteile einer Ausschabung wären für mich der schnellere, schmerzfreiere Abschluss und dass das HCG schneller sinkt (ging bei mir mit Ausschabung ca. doppelt so schnell) und weitere Untersuchungen gehen ja erst wieder nach der nächsten Periode. Naja, und ich fehle halt ewig bei der Arbeit und die Kollegen reden sicher schon und müssen mich auch vertreten.
Immerhin hab ich jetzt noch nen Endokrinologentermin im Oktober und der hat bei einer Bekannten nach ebenfalls 3 FG ein vollständiges Hormonmonitoring gemacht. Wenn mein Gyn schon nicht will, komm ich wenigstens so daran. Sie ist jetzt übrigens in der 11. Woche und es sieht gut aus. TSH war wohl vorher bei 13 und der Gyn hat nichts gemacht. Kannste dir nicht ausdenken.

Frage an euch:
Bei meinem Partner steht noch das Spermiogramm mit Fragmentierung (?) auf dem Plan. Falls ihr das hattet, musstet ihr das selbst bezahlen? Er ist Kassenpatient und wir hatten wie gesagt 3 Fehlgeburten.
⭐⭐⭐⭐: SSW 7 (03/2022) SSW 10 (10/2022 ) SSW 7 (08/2023) SSW5 (04/2024)

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/SQ ... QhtAujrxx1
Hopeful_Peanut
Beiträge: 63
Registriert: Montag 15. Mai 2023, 05:46

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Hopeful_Peanut »

Update:
Mein Sternchen ist heute Nacht zum Himmel gestiegen.
Dienstag bin ich zur Nachkontrolle beim Gyn und hoffe, dass ich es geschafft habe.
⭐⭐⭐⭐: SSW 7 (03/2022) SSW 10 (10/2022 ) SSW 7 (08/2023) SSW5 (04/2024)

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/SQ ... QhtAujrxx1
Benutzeravatar
SineBine
Beiträge: 1363
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 16:30
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von SineBine »

Es tut mir so leid, dass du das doch wieder alleine durchstehen musstest. Ich habe noch mitgelesen was für ein Theater es mir dem Termin gab. Fühl dich mal gedrückt.
84+85 = Septembergirl 09/20 und Märzbaby 03/24
⭐ im ❤️ 6. SSW 03/23 // 5. SSW 05/23
aktueller Zyklus
Tilla
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 02:53

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Tilla »

Hopeful Peanut, es tut mir sehr Leid!!

Mine, Glückwunsch zu der schnellen Rückmeldung bzgl. Bewerbung. Ich drücke die Daumen, dass der Jobwechsel klappt!

Ich werd mich wohl doch wieder auf die Pausenliste setzen und hier zurückziehen. Letzte Woche hatte mein Freund über Nacht wieder einen kompletten Sinneswandel und ich habe sehr unsensibel davon erfahren. Er hatte seine Gedanken aufgeschrieben und den Zettel auf dem Küchentisch vergessen, wo ich ihn morgens gefunden habe. Es klang darin, als ob er unsere ganze Beziehung infrage stellt und Schluss machen will. Das hat mir erst mal völlig den Boden unter den Füßen weggezogen. Als wir geredet haben, hat er das korrigiert und meinte, ihm fehlt die Paarzeit und (Liebes-)Beziehung zwischeneinander. Aber er habe nicht an unserer Beziehung an sich gezweifelt.
Jedenfalls müssen wir da erst mal dran arbeiten, bevor wir über ein weiteres Kind nachdenken :(
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 593
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Tilla, das klingt sehr hart und ich verstehe, dass man sowas auch nicht per Zettel aus Zufall erfahren will. Tut mir sehr leid, dass ihr gerade so eine Baustelle habt. Ich verstehe, dass ihr da erstmal daran arbeiten müsst. Nehmt euch Zeit und ich bin überzeugt, ihr findet eine Lösung! Bis dahin auf jeden Fall alles Liebe und viel Kraft!
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ 2009 👰🏻🤵🏻 2020 👨‍👩‍👦 2024

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Magda
Beiträge: 150
Registriert: Montag 7. August 2017, 11:01

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Magda »

Ihr Lieben alle, hier ist es in der letzten Zeit ja etwas still geworden. Viele nicht so schöne Nachrichten während meines Urlaubs...
Ich will mich nach meinem Urlaub nicht einfach "davon schleichen", deshalb kurz von mir die Nachricht, dass ich tatsächlich im ersten Zyklus, in dem wir nicht mehr verhütet haben, wieder schwanger geworden bin und mich deshalb hier verabschiede.
Es geht alles mit extrem gemischten Gefühlen einher...am Tag vom Test habe ich im Briefkasten die Einladung zur Sternenkinder Beerdigung der Klinik bekommen. Das Leben ist manchmal komisch.
Ich wünsche Euch jedenfalls allen von Herzen alles Gute & hoffe sehr, dass ich dieses Mal im Mai Faden verweilen darf...
🌟 5/20 & 🌟 4/23
Julibaby 2021
Benutzeravatar
SineBine
Beiträge: 1363
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 16:30
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von SineBine »

Oh, endlich mal wieder schöne Nachrichten! 😊 Herzlichen Glückwunsch Magda!

Deine Gefühle kann ich gut verstehen. Ich hoffe sehr für euch, dass diesmal alles gut geht.
84+85 = Septembergirl 09/20 und Märzbaby 03/24
⭐ im ❤️ 6. SSW 03/23 // 5. SSW 05/23
aktueller Zyklus
Benutzeravatar
Sino
Beiträge: 427
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 09:23
Wohnort: Hessen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Sino »

Hallo Mädels, entschuldigt bitte, dass ich mich nicht mehr gemeldet hatte... zu viel Chaos war hier. Diesen Zyklus hat es ebenfalls nicht geklappt und ich habe daher beschlossen mit dem Temperatur messen aufzuhören. Meine Frau hat mir Klipp und klar gesagt, sie braucht kein 3. Kind und somit muss ich jetzt schauen, wie ich mit der Situation zu Recht komme. Es wird für mich auf jeden Fall nicht einfach werden 😞

Ich wünsche euch allen anderen hier alles, alles Liebe und hoffe so sehr, dass ihr hier bald davon kugeln könnt ❤️🙏🏻

Liebe Magda, dir wünsche ich eine gaaaaanz langweilige Schwangerschaft ❤️😊

Eure Sino
4. ÜZ

:love: 11/2014
💍 06/2016
👰👰 07/2017 🏳️‍🌈
🧒 08/2019 + 09/2021
3 :star: 7. SSW / 6. SSW / 9. SSW

Pillenfrei + NFP seit 07/2016
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 593
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Liebe Magda, herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche dir eine wunderschöne, langweilige, 40-Wochen-lange Schwangerschaft! Bitte komm nicht wieder in den Faden zurück! ;)


Sino, das ist hart. Und es tut mir so leid! Und ich will mir auf keinen Fall anmaßen, über deine Frau zu urteilen - das kann ich nicht, denn ich kenne sie nicht, euch beide nicht. Mir kam es nur die ganze Zeit, die du hier mit uns im Faden schreibst so vor, als musst du alles von ihr - und wir reden hier von unfassbar großen Lebensveränderungen, so groß, dass das nur sehr sehr wenige Menschen wirklich nachvollziehen können - bedingungslos akzeptieren und gefälligst unterstützen, aber wenn es um dich und deine Gefühle geht, scheinst du mir sehr allein gelassen zu werden. Ich hoffe von Herzen, dass das nicht so ist, dass du gut unterstützt wirst. Ich hoffe und wünsche das!
Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich das anfühlen muss, klipp und klar, nachdem man es doch schon probiert hat, zu hören, der/die Partner/in will doch kein weiteres Kind. Das muss, Verzeihung, ein schrecklicher Schlag ins Gesicht sein :( Ich hoffe sehr, deine Frau geht auf dich ein und deine Gefühle, versteht, wie schwer das für dich ist, kein drittes Kind zu bekommen und denkt nicht nur an sich. Das hast du verdient.
Wenn du dich noch austauschen willst, ausheulen, auskot*en, was auch immer: Wir sind da. Du bist immer Willkommen, deine Gefühle zu teilen und zu bearbeiten. Ich wünsche dir jetzt sehr viel Kraft und Unterstützung für deine weitere Zeit. Alles Liebe!
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ 2009 👰🏻🤵🏻 2020 👨‍👩‍👦 2024

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Antworten