Ich bin auch da :D

Ich bin neu hier...
Antworten
ajnosz120
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Juni 2021, 21:42

Ich bin auch da :D

Beitrag von ajnosz120 »

Hallo!

Ich schreibe meinem Text zum zweiten mal, da es letztes mal einen Fehler gab und alles, was ich schrieb einfach gelöscht wurde >°<. Vielleicht ist das ein Zeichen, dass ich alles ein bisschen kürzer beschreiben soll, sonst wird niemand Lust haben es zu lesen hehe. Leider ist es bei mir oft so, dass ich nicht aufhören kann zu reden/schreiben, wenn etwas mich wirklich interessiert.
Das hier interessiert mich sehr.

Bevor ich richtig anfange möchte ich kurz sagen, dass ich Deutsch seit 6 Jahren lerne und ich mache sämtliche Fehlern beim schreiben und auch reden. Es tut mir wirklich leid und hoffe, dass jemand mir trotzdem ein bisschen helfen kann.

Ich stelle mich jetzt kurz vor und sage nur die Nötigsten Dinge über mich, die etwas mit Verhütung zu tun haben können:
Ich heisse Szonja, werde in ein Paar Tagen 20 Jahre alt. (Da habe ich schon mal etwas zu fragen hehe Denkt ihr, dass es für mich zu früh ist mit NFP verhüten zu probieren?) Mein sexuelles Leben hat in 2020 angefangen mit meinem Freund. Ich habe bis jetzt immer nur Kondome benutzt und war zufrieden damit. Ich möchte zurzeit NICHT schwanger werden.

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, wieso ich eigentlich hier bin, wenn ich damit zufrieden bin? Na, es ist deswegen, weil ich seit 4 Monaten mit jemand anderem zusammen bin und er sagte nach der ~3. GV, dass er Kondome nicht so toll findet. Ihm zerstört die kleine Pause beim anziehen die Stimmung. Das hat mich überrascht, weil ich an etwas anderem als Kondom nie gedacht habe. Mir ist wichtig, dass es ihm auch gefällt, also habe ich angefangen zu recherchieren.
Er glaubt an der Pille, ich und meine Mama nicht, die Antwort blieb also "Nein.". Er hat es akzeptiert und ich habe weiter gesucht.

Ich bin letztendlich bei Caya Diaphragma (mit Gel) gelandet, nicht beim FemCap. Die andere Möglichkeiten gefielen mir nicht so (ohne Hormone natürlich). Er war kein Fan davon und meine Mama auch nicht. Sie meinten, dass es viel unsicherer sein soll wie Kondome. Obwohl ich diejenige war, der darüber ganz ganz viel gelesen, geschaut hat.

Dann gab es noch etwas, was meine Interesse erweckt hat. Das war NFP. Ich weiss nicht, wie ihr das in der Schule gelernt habt, aber ich dachte immer, dass man immer, wirklich IMMER schwanger kann und dachte deswegen, dass NFP irgendwelche Hokus-Pokus wäre. Aus irgendwelchem Grund hat es mich aber nicht in Ruhe gelassen. Ich habe nach Videos auf Youtube gesucht und wirklich viel gelesen. Manche ärztliche Seiten meinten immer noch, dass man immer schwanger werden kann, wenn man GV hat. Trotzdem habe ich lieber daran geglaubt, was ich anderswo von NFP gelesen habe. Langsam habe ich begriffen, wie der weibliche Zyklus funktioniert und jetzt bin ich ein Fan davon. Möchte gerne mich besser kennenlernen und auch damit verhüten können.

Es war ein schwieriger Start, mein Freund meinte es wäre etwas wie die Leuten, die sagen, dass ihnen die Sterne und Planeten sagen, wann sie schwanger werden können. Meine Mutter meinte auch, dass ein zweites Ei immer springen könnte. Darüber habe ich auch nachgelesen und bin dazu gekommen, dass ein zweiter Eisprung nach dem ertsen innerhalb von 3 Stunden passieren muss und deswegen ist die symptothermale Methode sicher.
Ich habe mir ein analoges Basalthermometer und ein Caya Diaphragma besorgt(war noch nie beim Frauenarzt, also ich traue mir nicht ohne kontrolliert zu werden es zu benutzen), wie LunarJess es mir in ihre Videos empfohlen hat, habe schon das Buch "Natürlich und Sicher - Praxisbuch" fast bestellt und fühlte mich wirklich bereit alles zu erlernen und zu benutzen. Ich habe sogar ein NFP Kursgefunden, den auch LunarJess empfohlen hat. (wichtige Frage dazu: Habt ihr alle so einen Kurs abgeschlossen? Findet ihr, dass es unbedingt nötig ist um diese Methode verwenden zu können?Ich würde sehr gerne machen, aber 100+Euros habe ich nicht, ausser wenn ich laaang arbeite, da ich eine Schülerin bin und kein Geld verdiene. Dafür musste ich Monate lang arbeiten gehen, wenn ich Zeit habe, deswegen wäre das wichtig zu wissen. Ist es genug alles hier auf myNFP und manche Bücher zu lesen? Ich akzeptiere SEHR GERNE Bücher Empfehlungen.) Also, mir hat nur noch die App gefehlt.
Habe es heruntergeladen und wollte mein letzter Zyklus eingeben, als folgende Sätze vor meine Augen gekommen sind: "Senkt die Chancen für eine ungewollte Schwangerschaft", "Es ist KEIN Verhütungsmittel, nur eine Hilfe für die Verfolgung des weibliches Zyklus". Ich muss sagen, dass diese beide Sätze meinen fröhlichen Stimmung fest verändert haben. Ich habe mich sogar ein bisschen angelogen gefühlt. Ich habe jetzt schon seit Monaten mich damit beschäftigt, habe sehr sehr viel davon gelernt, Meinungen gelesen und war ziemlich sicher, dass es so sicher sein sollte, wie die Pille zu nehmen, aber dann sagt mir der App SELBST, dass er dafür nicht geeignet ist. Was mich dann noch mehr verwirrt hat, dass MyNFP wieder selbst eine recht grosse Abteilung mit dem Titel Verhütung in seinem Forum hat, also sagt er damit, dass man es trotzdem dafür benutzen kann?

Ich weiss bis jetzt nicht, was ich davon halten soll. Ist myNFP jetzt sicher und für Verhütung geeignet oder nicht? Und wenn ja, wieso startet der App damit? Das nimmt ja das Gefühl, dass man sicher damit verhüten kann völlig weg. Ich weiss jetzt eben nicht, wen ich glauben soll...

Ich bin sehr sehr dankbar, wenn jemand meine Fett gedrückte Fragen beantwortet oder einfach meine Geschichte liest. Wenn ich NFP nicht zum Verhüten benutzen kann, will ich es trotzdem erlernen, einfach mich besser kennenzulernen. :

Dankeschön und ich wünsche euch alle einen wunderschönen Tag! :flower:
Szonja
iSprung
Beiträge: 3381
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von iSprung »

Hallo Szonja,

solange Du Dich mit der Methode befasst, verantwortungsvoll handelst (und Dich Dein Partner unterstützt oder Dir zumindest vertraut), kannst Du natürlich auch mit 20 symptothermal verhüten. Als ich mich damals hier angemeldet und mit der symptothermalen Methode begonnen habe war ich, ta-dah, gerade 20 Jahre alt. ;)

Ich glaube, dass die wenigsten hier einen "offiziellen" Kurs zur symptothermalen Verhütung abgeschlossen haben. Ich selbst habe nach einigen Jahren (aus anderen Gründen) einmal einen besucht, doch prinzipiell kannst Du Dir durch das Lesen von Büchern und tendenziell auch den Austausch mit anderen Anwenderinnen die Methode in ausreichendem Umfang selbst beibringen. Beim Austausch mit anderen Anwenderinnen ist darauf zu achten, welche Art natürlicher Familienplanung sie verwenden, wie sicher sie in den Regeln sind etc. Hier im Forum verhüten die meisten Frauen nach der symptothermalen Methode der AG NFP, die den "Goldstandard" unter den symptothermalen Familienplanungsmethoden darstellt und deren hohe Sicherheit durch Studien belegt ist. Mit "Natürlich und Sicher - das Praxisbuch" hast Du Dich schon für ein tolles Buch entschieden. Für das Üben der Regeln gibt es auch noch ein weiteres Buch: "Natürlich & sicher - Das Arbeitsheft". Das brauchst Du aber nicht unbedingt. Denn: Wenn Du üben willst, gibt es auf der Webseite zur symptothermalen Methode der AG NFP ein kostenloses Übungsheft (und die dazugehörigen Lösungen) zum Herunterladen. Beides findest Du hier: https://www.sensiplan-im-netz.de/?page_id=39 Außerdem gilt, dass Du bei Fragen immer hier im Forum schreiben kannst. Meistens antwortet Dir dann eine erfahrene Anwenderin und versucht, Dir bei Deinem Problem zu helfen.
NeuHier115876b hat geschrieben: Montag 7. Juni 2021, 12:40 Habe es heruntergeladen und wollte mein letzter Zyklus eingeben, als folgende Sätze vor meine Augen gekommen sind: "Senkt die Chancen für eine ungewollte Schwangerschaft", "Es ist KEIN Verhütungsmittel, nur eine Hilfe für die Verfolgung des weibliches Zyklus". Ich muss sagen, dass diese beide Sätze meinen fröhlichen Stimmung fest verändert haben. Ich habe mich sogar ein bisschen angelogen gefühlt. Ich habe jetzt schon seit Monaten mich damit beschäftigt, habe sehr sehr viel davon gelernt, Meinungen gelesen und war ziemlich sicher, dass es so sicher sein sollte, wie die Pille zu nehmen, aber dann sagt mir der App SELBST, dass er dafür nicht geeignet ist.
Der Grund für diese Aussagen ist die, dass myNFP kein Verhütungsmittel ist. :) myNFP ist eine App, die Dir dabei helfen soll, Deine Zyklusaufzeichnungen für die symptothermale Familienplanung digital zu führen. Vor myNFP und den anderen Apps, die das Führen von Zyklusaufzeichnungen erleichtern, wurde einfach ein Blatt Papier (das Zyklusblatt) in jedem Zyklus ausgefüllt. Ein klassisches Zyklusblatt sieht so aus: https://www.sensiplan-im-netz.de/?page_id=32 Du kannst es Dir kostenfrei herunterladen. Ohne Apps usf. wird dieses Zyklusblatt für die Eintragung von Zervixschleim und Temperatur verwendet. Auf diesem Blatt wertet eine Anwenderin ganz klassisch und ohne Hilfe selbstständig aus. Das heißt, sie legt die ehM und den Schleimhöhepunkt fest und bestimmt das Ende der fruchtbaren Zeit. myNFP nimmt Dir nun ein Stück von dieser Arbeit ab, da es die Regeln für die Auswertung kennt und Deinen Zyklus auswertet, sobald das auf Basis Deiner Eintragungen möglich ist. Das ist aber nur als "Hilfe" – und nicht als zuverlässige Aussage! – zu verstehen, da Du immer noch selbst mitdenken und die Auswertung auf Korrektheit überprüfen sollst. myNFP kann zum Beispiel nicht entscheiden, ob Messwerte gestört sind und geklammert werden müssen. Deshalb ist es so wichtig, dass Du selbst die Auswertung von myNFP kontrollierst und sicher in der Anwendung der Regeln bist. Solange Du die Regeln beherrschst und Deine Aufzeichnungen korrekt auswerten kannst, ist die symptothermale Methode genau gleich sicher, ganz egal, ob Du selbst Zyklusblätter auf Papier führst oder eine App wie myNFP zur Eintragung von Zervixschleim und Temperatur verwendest.

Viele Grüße!
ajnosz120
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Juni 2021, 21:42

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von ajnosz120 »

Hallo!

Ich möchte mich zuerst 1000 mal bedanken, da Sie mir soo schnell und hilfreich geantwortet haben! Ich war recht unmotiviert, nachdem ich diese Missverständnis mit den App hatte, aber jetzt bin ich wieder top motiviert und bereit für alles zu lernen :D Es beruhigt mich sehr, dass Sie auch 20 Jahre alt waren, als Sie mit der symptothermalen Methode angefangen haben und dass nicht alle so einen Kurs abgeschlossen haben!
Ich würde so sagen, dass mein Freund eher nicht dafür iat, aber mir vertraut, ich habe ihn auch gefragt, ob er auf mich hören wird, wann, was und wie wir GV haben können, wenn ich alles sorgfältig und genau lerne und er sagte "Ja". Da ich mein Erlaubnis erhalten habe, bin ich eigentlich schon seit ein Paar Wochen dran, mich zu beobachten, aber notiert habe ich noch nichts. Zuerst möchte ich das Buch erhalten und alles lesen, dann werde ich hoffentlich genauer wissen, was trocken, rau usw. heissen. Dann kann ich erst mit dem richtige Verfolgung anfangen. Ich freue mich schon sehr drauf. Ich werde glaube ich neben dem Temperatur und Zervixschleim Beobachtung auch meinen Muttermubd beobachten, auch wenn es vielleicht ein bisschen schwieriger sein wird Unterscheide zu spüren. Ich möchte einfach möglichst sicher gehen.

Danke vielmals für die Aufklärung wegen dem myNFP. Ich denke ich verstehe jetzt genau. MyNFP selbst ist keine Verhütungsmittel, sondern ein Hilfsmittel für die symptothermale Methode. Richtig? ^°^ Endlich habe ich wieder keine Angst und Vertrauen in dieser Methode und an allem, was ich so gelesen habe.

Ich bin sehr froh, dass ich diese Forum und Methode gefunden habe und möchte mich für all die Zeit und Links die Sie mir geschenkt haben bedanken!

Ich hoffe, dass ich auf alles geantwortet habe udn wünsche Ihnen einen wunderschönen Tag!
:flower:
iSprung
Beiträge: 3381
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von iSprung »

Gerne. :) Du kannst mich übrigens duzen, das habe ich bei Dir ja auch (ungefragt) getan. Wir duzen uns alle hier. :D

Es gibt einige Frauen hier, die recht jung waren, als sie mit der symptothermalen Methode zu verhüten begonnen haben. Allgemein ist es sehr unterschiedlich, wann und wieso die Menschen sich dazu entscheiden, aber junge Menschen sind auch dabei bzw. habe ich schon gesehen. Bis vor Kurzem war eine Frau hier bei myNFP, die 25 Jahre lang symptothermal verhütet hat. Jetzt ist sie in der Menopause und hat sich verabschiedet. Wenn Du also die Regeln kennst und sie auch befolgst, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Da spielt das Alter keine Rolle.

Solange Dein Partner Dir vertraut und die Regeln mitträgt, klingt das nach einem guten Anfang. Paare regeln die symptothermale Verhütung ganz verschieden – in manchen Fällen ist der Mann stärker, in manchen eher weniger oder gar nicht in die Zyklusaufzeichnungen und das Auswerten eingebunden. Wenn ihr einen Weg findet, auf dem es für beide funktioniert, ist es prima.

Vielleicht hilft es Dir zu wissen, dass viele Frauen erst einmal nur zur Beobachtung mit den Zyklusaufzeichnungen anfangen. Dabei lernen sie (nach vorherigem Einlesen) ihren Zervixschleim, das Messen und vllt. auch den Muttermund kennen. Sie können sich damit beschäftigen, welche Einflüsse ihre Temperatur stören, und so ihre Messkurve besser verstehen lernen. Wenn sie sich dann nach einigen Zyklen sicher fühlen und denken, dass sie das Prinzip verstanden haben, fangen sie an, die Zyklusaufzeichnungen auch wirklich zum Verhüten zu nutzen bzw. sich auf die Auswertung zu verlassen. Das heißt, dass sie erst dann in der den Regeln nach unfruchtbaren Zeit auf eine zusätzliche Verhütung beim Sex verzichten. Es kommt häufiger vor, dass die Frauen vor dem Verzicht auf Verhütung noch einmal fragen, ob andere Frauen hier im Forum die Auswertung noch einmal angucken und Feedback geben können. Das kannst Du auch machen und so Dein Verständnis der Auswertung noch einmal mit dem Wissen von "Profis" abgleichen. Wenn Du möchtest. :)
ajnosz120 hat geschrieben: Montag 7. Juni 2021, 16:20 MyNFP selbst ist keine Verhütungsmittel, sondern ein Hilfsmittel für die symptothermale Methode.
Genau! :) myNFP soll Dir dabei helfen, Deine Aufzeichnungen zu führen. Die Zyklusauswertungen, die myNFP vornimmt, sind eher als "Extra" zu verstehen und man sollte sie immer noch einmal überprüfen.

Ich denke, Du hast auf alles geantwortet, ja. Von meiner Seite aus brauchst Du Dir aber keinen Stress zu machen. Wenn Du etwas übersiehst, ist es nicht schlimm.

Liebe Grüße.
ajnosz120
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Juni 2021, 21:42

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von ajnosz120 »

Okey, ich wollte nur nicht unhöflich wirken :D Ich dachte, dass du mich vielleicht duzst, weil ich mein Alter hingeschrieben habe und weisst, dass du älter bist.

Ich bin unglaublich dankbar für deine Hilfe und ich habe gemerkt, dass du mich sehr dafür motivierst, hier ruhig meine Fragen zu stellen und keine Angst zu haben. Das hilft mir sehr viel. Ich denke ich werde auch so anfangen, wie viele andere. Zuerst lernen, Fragen stellen und nur wenn ich ganz sicher mich fühle, anfangen damit zu verhüten :) Ich denke meiner Freund wird sich damit nicht viel beschäftigen, einfach immer darauf hören, was ich ihm sage. Ich denke mir reicht das schön, wenn jemand anders sich da reinmischen würde, würde es mich nur verwirren. Bin sehr froh, dass ich es endlich begriffen habe.

Danke für alles und vielleicht bis bald, mal schauen, wann ich meine nächste Frage hier stellen werde :roll:
Szonja
Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 357
Registriert: Montag 12. Oktober 2020, 08:57

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von Schmiddi »

Hallo Szonja,
ich bin mir sicher, dass du die Regeln mit deiner Motivation und Sorgfalt (die man hier heraus lesen kann) lernen wirst. Ich möchte dir gerne für das Selbststudium das Instagramprofil der zertifizierten NFP-Beraterin von Anne Schmuck empfehlen. Sie heißt dort „undtschuesshormone“. Sie macht tolle Beiträge und gibt wertvolle Tipps und Motivation zum lernen von NFP. Viel Erfolg :wave:
iSprung
Beiträge: 3381
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von iSprung »

ajnosz120 hat geschrieben: Montag 7. Juni 2021, 20:53 Ich dachte, dass du mich vielleicht duzst, weil ich mein Alter hingeschrieben habe und weisst, dass du älter bist
Achso, nein. So war es nicht gedacht. :flower:

Ich stimme Schmiddi zu! Den Instagram-Kanal von Anne Schmuck kenne ich nicht, aber ich habe damals bei ihr den NFP-Kurs gemacht und fand ihn gut. 😊 Witzig, wie klein die Welt ist. :D

Und genau, bis zur nächsten Frage. :)
ajnosz120
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Juni 2021, 21:42

Re: Ich bin auch da :D

Beitrag von ajnosz120 »

Danke vielmals für die Empfehlung Schmiddi, und dir auch für alles iSprung (oh mein Gott, ich verstehe erst jetzt den Namen, als ich ihn geschrieben habe. Sollte es das englischen i (Ei) sein und Sprung also = Eisprung? haha so kreativ :D ich benutze einfach mein Name rückwärts und ein Zahl, so basic :problem: ) Ich folge Anne jetzt und habe schon überlegt, ob ich das Buch von ihr bestellen soll, aber ich habe erst jetzt mein erstes Buch gekauft, also zuerst lese ich den fertig :D Ich bin einfach zu aufgeregt und neugierig, möchte gerne alles auf einmal wissen :roll: Ich bin auch schon auf Facebook in 2 NFP Gruppen drin und auf Reddit auch in einem haha

Wünsche euch einen wunderschönen Abend und nochmals danke für eure Hilfe! Ich fühle mich hier sehr geschmeichelt :love:
Antworten