Unruhige/nicht auswertbare Zyklen

Messweise, Thermometer usw.
Antworten
MariaMandarina
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. Februar 2021, 11:17

Unruhige/nicht auswertbare Zyklen

Beitrag von MariaMandarina »

Liebe NFPlerinnen,

ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mal mit auf meine letzten 3 Zyklen (5,6,7,) schauen könntet – es fällt mir weiterhin so schwer, mich in NFP zurechtzufinden, ich finde einfach keine richtige Sicherheit, obwohl ich auch schonmal ein Gespräch mit einer Beraterin hatte. Vielleicht stresse ich mich zu sehr rein.

Kurz zur Ausgangslage: Pille habe ich letztes Jahr für knapp 1,5 Monate genommen, danach waren die Hochlagen erstmal sehr eindeutig sicht- und auswertbar.
ZS war und ist ein Problem – ich sehe/fühle empfinde einfach keinen klaren Umschwung. Unterschied von Schleimqualität sehe ich nur innerhalb von S und darum geht es ja nicht. Manchmal ist es nasses Gefühl, aber da bin ich mir auch nie ganz sicher, könnte dann auch nur „feucht“ sein. Aber ich bleib dran :thumbup:

Zyklus 5: Tag 10 ragt ja hier raus, ich hatte ihn aber nicht geklammert. Grund KÖNNTE die 9.00-Messung sein, aber einerseits gab es in den Tagen vorher auch schon zeitliche Schwankungen und in den anderen Zyklen kann ich abweichende Zeiten auch nicht eindeutig als Störfaktoren identifizieren (da gibt es auch spätere/abweichende Messungen ohne Effekt). Puuh, weiß einfach nicht, wie hiermit am besten umgehen soll und wollte natürlich nicht schönklammern (wenn der Wert geklammert wird, wäre es aber ein auswertbarer Zyklus gewesen...). Auch noch zusätzlich die Schlafdauer aufnehmen?

Zyklus 6: Ist das womöglich ein monophasischer Zyklus (war zudem mit 23 Tagen kürzester Zyklus seit mind. einschließlich einschließlich 2018) ? Kann sowas auch stressbedingt sein?

Zyklus 7: Hier gab’s in der Hochlage ein ganz schönes Zickzack, einmal bis runter auf die Linie – das hat mich einfach nochmal weiter irritiert, obwohl der Zyklus an sich ja auswertbar ist, nachdem das in den beiden vorher nicht der Fall war. Manche von Euch messen ja nach der Temperaturauswertung gar nicht mehr weiter und würden das gar nicht mitkriegen, ist das grundsätzlich ein Problem mit so einem Hochlagen-Verlauf?

Könnten diese letzten drei Zyklen auch noch „Spätfolgen“ von der kurzen Pilleneinnahme letztes Jahr sein, auch wenn die ersten 4 Post-Pill-Zyklen „eindeutiger“ und ruhiger verliefen?
Grundsätzlich besteht schon auch viel Stress im Moment, dadurch vielleicht auch das Zickzack/keine Auswertung im vorletzten und vorvorletzten Zyklus?

Danke Euch :)
Maria

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/xL ... lor9keScI6
Miss Sunshine
Beiträge: 243
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 18:59

Re: Unruhige/nicht auswertbare Zyklen

Beitrag von Miss Sunshine »

Hi! Ja Stress kann auf jeden Fall Einfluss auf die Temperatur haben. Wo und wie lange misst du denn? Und welches Thermometer nutzt du?
Kurvt verhüterisch auf Papier seit 09/2019
MariaMandarina
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. Februar 2021, 11:17

Re: Unruhige/nicht auswertbare Zyklen

Beitrag von MariaMandarina »

Hey! Oral, 3 Minuten, mit dem Geratherm basal (analog).
Benutzeravatar
kyuubi
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 14:32

Re: Unruhige/nicht auswertbare Zyklen

Beitrag von kyuubi »

Hallo Maria,

du könntest tendenziell mal probieren die Messweise zu wechseln (zB auf vaginal), das beruhigt die Kurve bei vielen häufig schon.

So einen Sturz bis auf die Hilfslinie gibt es auch ab und zu mal und es war ja auch nur einer. Gerade wenn dann vielleicht auch die Hilfslinie recht hoch liegt wegen Ausreißern in der Tieflage. Die anderen sind ja noch drüber, also vollkommen ok. Da würde ich mir keine Gedanken machen.

Stress kann ein Faktor sein, muss aber nicht, das ist immer sehr individuell. Anovulatorische Zyklen können auch immer mal so vorkommen, auch ohne Stress. Kann schon sein, dass die Pilleneinnahme da noch ein bisschen mit reinspielt, auch wenn die Zyklen vorher einfacher auszuwerten waren. Der Körper verhält sich ja nicht immer exakt gleich und braucht manchmal auch eine Weile für Umstellungen.
Unterwegs mit NFP seit Mai 2013

Endlich bist du da, kleines Weihnachtswunder <3
8. ÜZ: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/2q ... _o1lvFSZMo

Bild
MariaMandarina
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. Februar 2021, 11:17

Re: Unruhige/nicht auswertbare Zyklen

Beitrag von MariaMandarina »

Dankeschön für die Rückmeldungen :)
Ich versuch's einfach mal weiter mit mehr Geduld und weniger Druck. :thumbup:
Antworten