Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
Antworten
M-M
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:50

Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von M-M » Mittwoch 23. Januar 2019, 21:10

Hallo

Im letzen Zyklus war der Abstand zwischen S+ und dem Temperaturanstieg eine Woche. Ich dachte, dass müsste näher beieinander liegen oder spielt das keine Rolle? Und sollte die zweite Zyklushäfte nicht 14 Tage sein? Ich war sehr erstaunt, dass ich schon nach 7 Tagen meine Mens bekam... Könnte dies etwas mit dem Schichtarbeiten (In der Kurve: Sonne = Tagdienst, Stern = Spätdienst, Mond = Nachtdienst) zu tun haben?

https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/aO ... yxR_8ThOWO

Lg

Lotti2013
Beiträge: 553
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 10:56

Re: Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von Lotti2013 » Donnerstag 24. Januar 2019, 08:41

Hallo M-M

Ich denke nicht, dass deine Nachtdienste stören, zumindest ist das dieses Mal so. Du kannst gerne deine weitern Zyklen freischalten, dann können wir einmal drüber schauen.

Und ja, hier im Forum gibt es eine ZS Regel, wir raten gerne zu fünf vor drei Tage nach der ehM. Prinzipiell sollte der SH im Zusammenhang mit der ehM zu erkennen sein. Meinen SH hat sich auch Mal außerhalb dieser Regel befunden und ich habe dem Zyklus trotzdem getraut. Das kommt jetzt so ein bisschen auf die Erfahrung an, kommt es häufiger vor, dass der SH so früh ist etc. Du hast nach ZT 16 keinen ZS mehr eingetragen, bedeutet dass du nicht mehr kontrolliert hast, oder dass du nichts mehr gefunden hast? Wenn du nichts mehr gefunden hast, ist das jetzt vorerst mal okay mit dem SH, die HL ist eindeutig. Außer du hast im Anstieg STF, die du uns nicht mitgeteilt hast, dann musst du evtl. klammern und die Auswertung fällt weg.

Im Allgemeinen ist die HL von ihrer Länge relativ stabil. Aber auch die HL kann mal variieren. Sieben Tage sind Recht kurz, waren alle deine HL so kurz? Wenn nicht, würde ich mir keine Gedanken machen. Hättest du erst kürzlich Hormone abgesetzt? Dann kann es nämlich vorkommen, dass die Zyklen sich erst wieder einspielen müssen!
:flower:
Hormonfrei seit 08/15
Kurvt verhütend in den 30gern

iSprung
Beiträge: 3075
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von iSprung » Donnerstag 24. Januar 2019, 10:11

Lotti2013 hat geschrieben:
Donnerstag 24. Januar 2019, 08:41
Und ja, hier im Forum gibt es eine ZS Regel, wir raten gerne zu fünf vor drei Tage nach der ehM.
Das ist keine Regel... Diese Aussage, dass sich der Schleimhöhepunkt in der Regel in diesem Zeitfenster befindet, leitet sich einfach aus einer Studie zur NFP ab. Man hat dort gefunden, dass der SH in den allermeisten Fällen in diesem Zeitfenster verortet ist. Wenn ich es richtig im Kopf habe, beinhaltet das Histogramm im Buch zu dieser Aussage dann noch die Ausreißerfälle (ehM - 6) bzw. (ehM + 4) als Tag des SH, doch ich habe das Buch gerade nicht parat. Hatte irgendwie das Bedürfnis, das an dieser Stelle noch einmal zu ergänzen bzw. ausfzuführen. :|

Wirkt sich der Schichtdienst denn sonst auf Deine Kurve aus? Ansonsten habe ich mich wie Lotti auch zunächst gefragt, was an den Tagen war, wo Du keine Eintragungen vorgenommen hast. Ist das bei Dir gleichbedeutend mit "nichts"?

Lotti2013
Beiträge: 553
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 10:56

Re: Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von Lotti2013 » Donnerstag 24. Januar 2019, 12:06

Danke iSprung für die Ergänzung! Ich wusste nicht mehr, dass das so auch im N&S aufgeführt ist. Ich hab das Buch auch nicht da.
Hormonfrei seit 08/15
Kurvt verhütend in den 30gern

iSprung
Beiträge: 3075
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von iSprung » Donnerstag 24. Januar 2019, 12:22

Nein, das steht in nfp heute drin. In N&S ist diese Statistik meines Wissens nach gar nicht aufgeführt, da geht es ja lediglich um den absoluten Grundstock an Regeln und Wissen. :)

M-M
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:50

Re: Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von M-M » Donnerstag 7. März 2019, 20:21

Hallo zusammen
Danke für eure Antworten. ich habe ganz vergessen euch zu schreiben. Ganz ehrlich gesagt, kontrolliere ich den ZS nur wenn es mir auffällt. Das heisst, wenn er glasig wird fällt es mir beim Abwischen auf und ich trage es ein. Dann kontrolliere ich bis er wieder S ist. Ist das zu ungenau? Zur Schichtarbeit: Ich habe bis jetzt nicht das Gefühl, dass es Störungen gibt. Normalerweise habe ich schon eine HL von ca 14 Tagen. Ich verhüte seit Juni 18 nicht mehr hormonell.

Lg

iSprung
Beiträge: 3075
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Abstand zwischen S+ und Temperaturanstieg

Beitrag von iSprung » Donnerstag 7. März 2019, 21:11

M-M hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 20:21
Ganz ehrlich gesagt, kontrolliere ich den ZS nur wenn es mir auffällt. Das heisst, wenn er glasig wird fällt es mir beim Abwischen auf und ich trage es ein. Dann kontrolliere ich bis er wieder S ist. Ist das zu ungenau?
Naja, was ist mit dem Empfinden? Achtest Du darauf? Das allein kann schon konstituierend für S+ sein und muss nicht mit glasigem ZS einhergehen. Was ist mit dem Fühlen? Dazu finden sich keine Notizen in Deinen Aufzeichnungen, dort gibt es immer nur Eintragungen zum Sehen. Zur Beobachtung des Östrogenzeichens gehören Empfinden, Fühlen und Sehen - nicht nur eines oder zwei davon. Insofern ja, kann es sein, dass Du das Östrogenzeichen nicht regelkonform beobachtest.

Antworten